Home / Forum / Sex & Verhütung / Verhütung / Mikropille (aida) nicht zu "genauen" zeiten genommen....

Mikropille (aida) nicht zu "genauen" zeiten genommen....

20. Februar 2010 um 2:42 Letzte Antwort: 21. Februar 2010 um 13:22

aaalso.... ich hab eine frage.
ich nehme zur zeit die mikropille aida und wie das bei mikropillen nunmal so ist, soll man die immer zu einem gaanz bestimmten zeitpunkt nehmen.
dieser zeitpunkt ist bei mir theoretisch 10:30 uhr abens, bevor ich ins bett gehe.
allerdings verschiebt sich das bei mir immer ein bisschen das wird dann mal 11 uhr mal 10 uhr...
am wochenende ist es oft sogar noch mehr manchmal soga bis zu 3 stunden
also immer so zeiträume von ner halbe bis zu einer stunde.
ich hab gehört, dass sich dadurch die wirksamkeit der pille verringern soll...stimmt das?!
und wenn ja wie sehr? könnte ich dadurch sogar schwanger werden?!
im mom habe ich zwar keinen GV da ich in einer relativ neuen beziehung stecke aber es wäre ja mal ratsasam sich über sowas zu informieren (für die zukunft )

Mehr lesen

20. Februar 2010 um 13:01

...
ic hab mir die packngsbeilag 2x durchgelesen...genau wie bei der pille, die ich vor dieser hatte
aber ich denke, dass die regel mit den 12 stunden nachehmzeit für außnahmen gedacht ist.
bei mir ist das ja regelmäßig so, dass die einnahme zeiten mit einer halben oder einer stunde schwnken.
im internet hab ich irgendwo gelesen, dass sich dabei die zuverlässigkeit der pille verringert.

meiune frage war ja jetzt ob das stimmt und ich die pillle wirklich immer um punkt 10:30 uhr nehmen muss!

Gefällt mir
21. Februar 2010 um 10:52

Keine 12 Stunden, aber ein bis zwei
Die 12 Stunden-Regelung ist schon für Ausnahmefälle gedacht. Wenn du z.B. die Mikropille ständig abwechselnd morgens und abends nehmen würdest, bestünde kein richtiger Schutz.

Aber es kann regelmäßig im Rahmen von einer bis vllt. zwei Stunden abweichen, das ist kein Problem.

LG cassandra

PS: Das mit dem Merken ist besonders wichtig für den letzten Tag vor der Pause. Ich würde drauf achten, sie am ersten Tag nach der Pause wirklich zur gleichen Uhrzeit zu nehmen.

Gefällt mir
21. Februar 2010 um 12:27
In Antwort auf tiina_12693544

Keine 12 Stunden, aber ein bis zwei
Die 12 Stunden-Regelung ist schon für Ausnahmefälle gedacht. Wenn du z.B. die Mikropille ständig abwechselnd morgens und abends nehmen würdest, bestünde kein richtiger Schutz.

Aber es kann regelmäßig im Rahmen von einer bis vllt. zwei Stunden abweichen, das ist kein Problem.

LG cassandra

PS: Das mit dem Merken ist besonders wichtig für den letzten Tag vor der Pause. Ich würde drauf achten, sie am ersten Tag nach der Pause wirklich zur gleichen Uhrzeit zu nehmen.


ok danke
dann passt das bei mir ja einigermaßen. :P

Gefällt mir
21. Februar 2010 um 13:22
In Antwort auf lari_12351435


ok danke
dann passt das bei mir ja einigermaßen. :P

...
Also ich selbst versuche, nicht mehr als eine Stunde zu variieren (vor allem nicht später). Aber bis zu zwei Stunden gehen glaube ich auch in Ordnung.
Nur halt nicht am ersten Tag nach der Pause.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers