Home / Forum / Sex & Verhütung / Met zum selber machen

Met zum selber machen

4. April 2006 um 16:12 Letzte Antwort: 4. April 2006 um 20:29

Fucking God Damn It!!!
Ich sehe grad met braucht mindestens 1 - 9 monate zum gehren, das hab ich letztens überlesen und so teuer wie diese Gärflasche ist plus die Zutaten.....dann muss ich mir wohl doch das Met von Extra kaufne *schluchz*
Oder kennt wer von euch tricks das günstiger oder schneller herrzustellen ? ich will zu ostern meeeeet

Düppeler Lexikon:
Met brauen

Met ist ein alkoholisches Getränk aus Honig, Wasser, Hefe und evtl. Gewürzen. Wenn man zum Gären von Met moderne Gärballons, Stopfen etc. benutzen möchte, macht man sich die Sache einfacher als mit mittelalterlichen Keramiktöpfen. Es ist nicht ganz leicht, eine Apotheke oder Drogerie zu finden, die Gärmaterialien bereithält. Dort besorgt man sich die Grundausstattung an Gefäßen und Utensilien, man muss mit Ausgaben von etwa 50 Euro rechnen. Zum Glück wird jeder nachfolgende Metansatz billiger.
Ein Tipp für Sparsame: Ein Kunststoffkanister eignet sich für dengleichen Zweck. Als Gasventil legt man entweder einen Schlauch, der in einer Flasche Wasser endet, oder stülpt ein Kondom über die Kanisteröffnung. Materialkosten: fast null.
Nach vielen herantastenden Versuchen habe ich festgestellt, daß es ausreicht, die offene Seite eines Fasses mit einer Plastiktüte abzudecken, und rundum mit Paketband luftdicht abzudichten. Da diese Konstruktion nicht 100%ig luftdicht ist, kann immer noch Überdruck entweichen! Einfacher geht es nicht, oder?

Man braucht aus dem Metbrauen keine Wissenschaft zu machen: Man mischt Wasser und Honig, die man beide auf ca. 50C erhitzt hat (so vermischt es sich besser). Nach dem vollständigen Erkalten füllt man seinen Gärballon mit dem Honigwasser und setzt eine zuvor angesetzte Vorkultur seiner Hefe zu. Reinzuchthefen bekommt man in einigen Drogerien und im Winzereibedarf, auch online ist der Bezug möglich. Gut geeignet sind Sherryhefe, Portweinhefe und Bierhefe.

Man kann den Honig auch wahlweise abkochen: Dann verliert man zwar die Vitamine, aber die Pollen werden zerstört, die im fertigen Met Trübung verursachen und für manchen den Geschmack beeinträchtigen. Manch einer liebt auch den Karamelgeschmack nach mehrstündigem Kochen: Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt.
Etwa 10% des Gefäßes sollten unbedingt ungefüllt bleiben, weil sich die gärende Flüssigkeit ausdehnt. Schon am nächsten Tag steigen Blasen auf und entweichen über das Gärrohr. Früher nahm man statt des Gärrohrs eine Schweineblase, die denselben Zweck erfüllt: Luft kann entweichen, aber nicht in die gärende Flüssigkeit eindringen. Dies ist wichtig, weil man die Hefepilze stets vor Keimen schützen muss. Je nach Mischungsverhältnis dauert es einige Monate, bis die Blasen seltener werden und sich schließlich die trübe Flüssigkeit klärt. Wenn man den Met lagern will, sollte man die Klärung abwarten, denn erst dann ist die Gärung wirklich abgeschlossen. (Glasflaschen mit gärendem Met neigen zu Explosionen). Wer den Met frisch verbraucht, darf auch den nicht ganz fertigen Met geniessen, er schmeckt besonders lecker.
Vor dem Lagern in Flaschen kann man den Met kurz auf über 50C erhitzen, also pasteurisieren.
Eine Lagerung über Jahre hinweg veredelt den Met beträchtlich.
Wer den typischen Geschmack einer Lagerung in Eichenfässern mag, aber keine Eichenfässer besitzt: Ein Tuch mit Eichenspänen im Met mit lagern lassen. Der Effekt ist fast derselbe.

Die folgenden Rezepte dienen nur als Anregungen. Faustregel: Ein Drittel Honig auf zwei Dritteln Wasser ist die Menge, die zu Alkohol umgesetzt werden kann. Wenn mehr Honig enthalten ist, bleibt etwas von der Süße erhalten.

* 3kg Honig, 1l Apfelsaft, 7 l Wasser, 4 g Hefenährsalz, 40g Milchsäure, Reinzuchthefe.
* 4kg Honig, 5 l Wasser, zerstoßene Nelken, Ingwerpulver, Anispulver, Reinzuchthefe
* 6kg Honig , 0.5 Liter Traubensaft, 1 Apfel, 14 Liter Wasser, eine Vanilleschote, 3 Sterne Sternanis, 4 Gewürznelken, 2 Teelöffel Burgunderhefe, 50 ml Zitronensaft,
* 6l Apfelsaft, 12 kg Honig, 1 Esslöffel Mehl, Hefenährsalz für 25l, Sherryhefe, Zitronensäure
* 1l Honig, 4l Wasser, 10g getrockneter Hopfen, 1 Zitrone samt Schale, Reinzuchthefe
* 3 kg Honig, 1l Apfelsaft, 7 l Wasser, 35g Milchsäure, Hefenährsalz, Reinzuchthefe

Mehr lesen

4. April 2006 um 16:22

Quatsch ;P
bei frozen steh ich ja imma spannend vor dem fenster das reicht für guten xxx :P
und von dir hab ich mir ne voodoo puppe gebastelt mit deinem schamhaar das dir heimlich aussem bett geklaut habe als du im bad warst :P den reib ich dann imam an mir, dann machts mir spaß und du fühlst es auch

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. April 2006 um 16:24

Und dich bia mach ich mit spezielen pillen gefügig ;P
ne mischung aus sexualhormonen, koka, viagra und amphetamine *g*
ausserdem glaub ich nicht dass ihr soviel met saufne könnt dass ihr ovn breit werdet ;P ist verdammt süß, dat trau ich nur frozen zu wenn sie am schlauch nuckelt *g*
na obwohl ich wollt ja mein met auf 20 % bringen, wennshcon dennschon :P
hmmmm ma überlegen womit man das noch mischen könnte....eigentlich trinkt man es ja mit kirschsaft, vielleicht schmekct ja auch kirschlikör dazu oder 43er

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. April 2006 um 18:01

Hihi fast...
wie ein babay

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. April 2006 um 18:19

So geduldig bin ich wohl nicht^^
nur wnen ich dann nahc dme jahr met mit 25 % hätte :P

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. April 2006 um 20:29

Toll
endlich mal ein sinnvoller und auch nützlicher thread in diesem Forum

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest