Home / Forum / Sex & Verhütung / Meine sexuelle Verwirrtheit

Meine sexuelle Verwirrtheit

14. Januar 2013 um 22:24

Ein liebes Hallo an alle.

Ich bin sehr verwirrt gerade über meine Sexualität und hoffe hier um gute Ratschläge..

Vorab mal: Ich bin weiblich und 25 Jahre alt, meine bisherigen sexuellen Erfahrungen machte ich grundsätzlich nur mit Männern.

Nun über meine Verwirrtheit: Ich dachte lange Zeit dass ich ausschliesslich an Männern interessiert bin und hatte auch einige Beziehungen. Unter anderem habe ich meine grosse Liebe gefunden. Er war mein ein und alles und die wichtigste Person für mich überhaupt ja ich liebte ihn über alles und tue es auch heute noch.
Die Beziehung lief zwar nicht immer gut und es gab auch Phasen in denen wir getrennt waren.

In diesen Phasen stellte ich fest dass mich das weibliche Geschlecht sexuell sehr anzieht und erregt.
Und da ich rein sexuell gesehen quasi nie zum Höhepunkt gekommen bin mit einem Mann mache ich mir nun so meine Gedanken darüber.

Mein damaliger Partner und meine immernoch grosse Liebe ist leider im letzten Jahr verstorben. Vielleicht hab ich auch deswegen meine Zweifel im Moment...

aber Ich merke dass sich meine Interessen für beide Geschlechter breit machen jedoch ist nun mein Problem dass ich mich von Frauen sexuell angezogen fühle und von Männern eher beziehungsmässig aber weniger sexuell. Da ich eher der Typ für längere Beziehungen bin und auf Zukunft bauen möchte frage ich mich natürlich muss ich nun auf eine Sache verzichten also auf Beziehungen oder auf befriedigenden Sex?!
(Da ich ja anscheinend nicht in der Lage bin beides zu kombinieren..)

Also bitte schreibt eure Gedanken und meinungen zu meine Problematik natürlich bin ich auch um jeden Tipp froh...

lg nealina

16. Januar 2013 um 12:43

...
erstmal möchte ich mein beileid aussprechen, der verlust deines partners tut mir sehr leid, ich finde es bewundernswert dass du nach so kurzer zeit hier schon darüber sprechen kannst und dich wieder auf die suche nach dem glück machst ..

könntest du dir denn vorstellen, in einer offenen beziehung zu einem mann zu leben? Oder evtl. mit dem Mann vereinbaren, dass du trotz der sonst monogamen beziehung deine sexualität mit frauen ausleben darfst? Ich bin immer wieder überrascht, wie viele Männer nichts dagegen hätten..

Hast du denn schon "genug" erfahrungen mit frauen gesammelt, also kann es vielleicht sein, dass das "Neue" dich noch so sehr reizt und das "gewohnte" mit Männern also dich eher langweilt, nicht befriedigt?

vielleicht hast du auch noch keine frau getroffen, mit der du dir eine beziehung vorstellen könntest--die es aber vielleicht irgendwo gibt?

Alles Gute Dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2013 um 23:01
In Antwort auf maarit_11954586

...
erstmal möchte ich mein beileid aussprechen, der verlust deines partners tut mir sehr leid, ich finde es bewundernswert dass du nach so kurzer zeit hier schon darüber sprechen kannst und dich wieder auf die suche nach dem glück machst ..

könntest du dir denn vorstellen, in einer offenen beziehung zu einem mann zu leben? Oder evtl. mit dem Mann vereinbaren, dass du trotz der sonst monogamen beziehung deine sexualität mit frauen ausleben darfst? Ich bin immer wieder überrascht, wie viele Männer nichts dagegen hätten..

Hast du denn schon "genug" erfahrungen mit frauen gesammelt, also kann es vielleicht sein, dass das "Neue" dich noch so sehr reizt und das "gewohnte" mit Männern also dich eher langweilt, nicht befriedigt?

vielleicht hast du auch noch keine frau getroffen, mit der du dir eine beziehung vorstellen könntest--die es aber vielleicht irgendwo gibt?

Alles Gute Dir!

Naja
erstmal dankeschön für die anteilnahme.

ja tatsächlich hab ich noch nicht viel erfahrung mit anderen Frauen und der reiz ist wirklich sehr gross....
aber offene beziehung ich weiss nicht selbst wenn der mann mir garantieren könnte dass es ihm nichts ausmacht würde mir meine treue im weg stehn denn wenn ich jemanden liebe auch wenn er mich nicht sexuell befriedigen könnte hätte ich es stets mit meinem gewissen zu tun ich denk ich könnte es dann nicht geniessen... grüsse nealina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2013 um 23:24

Ein kleiner tipp
liebe nealina,


ich finde Deine nachricht sehr interessant, Du schreibst sehr schön und sprichst das an, was vielen im kopf herum geht.
weißt Du, ich glaube, es liegt nicht allein an männlein oder weiblein, ob Du eine funktionierende beziehung hast oder schönen sex, gerade ja auch weil Du das mit einer frau noch nicht ausprobiert hast.


mir tut es ungheimlich leid, was Dir passiert ist; die gedanken, die Du Dir momentan machst, sind jedoch völlig natürlich, ich glaube, es fängt immer mit dieser verwirrtheit an! ich war damals zu schnell nach meiner "entdeckung" für meine leidenschaft für frauen mit einer zusammen, deswegen hatte ich diese verwirrtheit nicht so sehr, mehr die neugier.


ich persönlich finde immer, Du verliebst Dich in die seele, in die person eines menschen, nicht in ein geschlecht.


ich denke einfach, Du musst warten, Du wirst die person, männlich oder weiblich, treffen, die Dich interessiert und der rest wird sich ergeben! ich glaube, es ist shcwwierig, das jetzt schon in eine kategorie zu presen, in eine bahn lenken zu wollen, denn schließlich kommt es ja doch wieder von selbst, von allein, es ändert sich und schließlich sind die entscheidungen, die Du jetzt vielleicht für ein geschlecht triffst, dann wieder hinfällig!


vielleicht musst Du auch einfach mal eine beziehung mit einer frau haben, um Dich entscheiden zu können; ich habe auch wechselweise beziehungen gebraucht, um festzustellen, was für mich gut ist ( ich habe auch nur lange beziehungen, bis jetzt natürlich auch wenige, weil ich immer sehr lange verliebt bin, also zu viele erfahrungen habe ich auch nicht! )



vielleicht hat Dir das ein bisschen geholfen!
keep us updated!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2013 um 12:03

Noch nie ?
einen Orgasmus mit einem Mann........
mein Freund kann es recht gut, es klappt nicht immer, aber da bin ich selber auh noc bei, aber ich will endlich auch eine Frau schmecken und warum sollte ich dir nicht zum Orgasmus helfen..... was denkst du ?
Bussi
Chantall, 34 J. aus dem Raum 46

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2013 um 0:51
In Antwort auf kalea_12255403

Ein kleiner tipp
liebe nealina,


ich finde Deine nachricht sehr interessant, Du schreibst sehr schön und sprichst das an, was vielen im kopf herum geht.
weißt Du, ich glaube, es liegt nicht allein an männlein oder weiblein, ob Du eine funktionierende beziehung hast oder schönen sex, gerade ja auch weil Du das mit einer frau noch nicht ausprobiert hast.


mir tut es ungheimlich leid, was Dir passiert ist; die gedanken, die Du Dir momentan machst, sind jedoch völlig natürlich, ich glaube, es fängt immer mit dieser verwirrtheit an! ich war damals zu schnell nach meiner "entdeckung" für meine leidenschaft für frauen mit einer zusammen, deswegen hatte ich diese verwirrtheit nicht so sehr, mehr die neugier.


ich persönlich finde immer, Du verliebst Dich in die seele, in die person eines menschen, nicht in ein geschlecht.


ich denke einfach, Du musst warten, Du wirst die person, männlich oder weiblich, treffen, die Dich interessiert und der rest wird sich ergeben! ich glaube, es ist shcwwierig, das jetzt schon in eine kategorie zu presen, in eine bahn lenken zu wollen, denn schließlich kommt es ja doch wieder von selbst, von allein, es ändert sich und schließlich sind die entscheidungen, die Du jetzt vielleicht für ein geschlecht triffst, dann wieder hinfällig!


vielleicht musst Du auch einfach mal eine beziehung mit einer frau haben, um Dich entscheiden zu können; ich habe auch wechselweise beziehungen gebraucht, um festzustellen, was für mich gut ist ( ich habe auch nur lange beziehungen, bis jetzt natürlich auch wenige, weil ich immer sehr lange verliebt bin, also zu viele erfahrungen habe ich auch nicht! )



vielleicht hat Dir das ein bisschen geholfen!
keep us updated!

Dieses Bi-Gequatsche
geht mir so auf den Dottersack.

Ich als Lesbe verliebe mich ausschließlich nur in Frauen, nicht in den Menschen.
Die Seele sehe ich nur bei Frauen und die Seele ist noch lange nicht der Mensch davor.

....................

übrigens gibt es reichlich Frauen, die vaginal keine Orgasmen bekommen, da ist es egal, ob man mit einem Mann schläft oder mit einer Frau.
Gibt auch Frauen, die einfach nicht auf Penetration stehen.

Eine Frau kann ebenso unfähig sein eine Frau zu befriedigen wie ein Mann und mit solchen Menschen würde ich mich auf Dauer nicht binden, weil Unfähigkeit frustrierend ist.
Kann sich ja jede Einzelne selbst in die Tasche lügen und sich alles schönreden, dass Sex und Befriedigung nicht so wichtig ist.
Sex ist wichtig, befriedigt werden ist auch wichtig, sich zu verstehen ist wichtig, zuhören und miteinander reden ist wichtig, Ehrlichkeit ist wichtig und wenn das alles stimmt, stimmt auch der Sex. Stimmt der Sex nicht, stimmt gar nichts, dann wird nur die Lüge gelebt.

Ihr Bisexuellen solltet Euch andere Bisexuelle suchen, die ebenso ticken wie Ihr.

Wir Lesben haben es satt nur benutzt zu werden und als Sprungbretter zu dienen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2013 um 21:01

Nicht zu viel kopf machen
Du bist ja noch recht jung, bei mir hat`s so einige Erfahrung gebraucht, bis der erste Mann mich beim Sex zum Orgasmus brachte, was mit einer Frau leichter schien. Um so besser man sich selbst auch kennt, seine Vorlieben und das alles, kann man mit dem jeweiligen Partner/in es ausleben.
Und was soll dagegen stehn mit einer Frau eine Beziehung zu führen? Oder hast Du Angst wegen Deiner Umgebung? Davon darf man aber nicht sein Lebensglück abhängig machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2013 um 15:03

Eine idee zum nachdenken für viele homosexuelle, wie auch wandsbek:
liebe wandsbek, ihr lieben anderen


ich habe lange über Deine antwort nachgedacht und ich schätze, Du bist deshalb so harsch in Deiner kritik, weil es bei Dir einen wunden punkt trifft, weil Du wahrscheinlich einmal von einer frau eines mannes wegen verlassen worden bist.

es ist nichts neues für mich, dass homosexuelle so sehr kritik üben an bisexuellen, aber ich verstehe nicht ganz, wofür; was müsst ihr bisexuelle attackieren?

Denn wir, diejenigen, die beide geschlechter lieben können, sind vollkommen frei, frei in unserer entscheidung und ich lasse mir nicht von einer gesellschaft etwas aufdrücken, das ich nicht bin!
ich dachte immer, ihr sehr homosexuell geprägten wollt so offen sein, aber warum wollt ihr uns in eine kategorie zwingen, in der wir nicht sein wollen?

ich finde sowohl einige männer als auch einige frauen sehr anziehend, ich genieße sex mit beiden geschlechtern, wenngleich es bei den einen - meiner meinung nach - um reine körperliche, bei den anderen eher um geistige verschmelzun in der körperlichen geht.


ich könnte mich einschränken und - ein beispiel - sagen, ich will nur einen 1,95 m großen anwalt für menschenrechte, ich schränke mich also sehr in bezug auf eine kategorie ein, doch was ist mit all den anderen anwälten, 1,70 m, 2,10 m, ... !?!


so ist es mit bisexuellen, wieso müssten wir uns unsere freiheit nehmen, denn das ist für mich wirklich zeitgemäße sexualität, die freiheit, zu lieben, wen ich möchte, ohne mich einzuschränken!
also wieso sollte ich mich nur in 1,95 m große menschenrechtsanwälte oder nur in frauen verlieben, wenn ich das große privileg der freien liebe genießen kann?


ich finde, jeder rein homosexuelle sollte darüber einmal nachdenken!
freiheit, auf die kommt es an, nicht auf gesellschaftliche kategorien!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2013 um 22:24
In Antwort auf jimmie_12936125

Dieses Bi-Gequatsche
geht mir so auf den Dottersack.

Ich als Lesbe verliebe mich ausschließlich nur in Frauen, nicht in den Menschen.
Die Seele sehe ich nur bei Frauen und die Seele ist noch lange nicht der Mensch davor.

....................

übrigens gibt es reichlich Frauen, die vaginal keine Orgasmen bekommen, da ist es egal, ob man mit einem Mann schläft oder mit einer Frau.
Gibt auch Frauen, die einfach nicht auf Penetration stehen.

Eine Frau kann ebenso unfähig sein eine Frau zu befriedigen wie ein Mann und mit solchen Menschen würde ich mich auf Dauer nicht binden, weil Unfähigkeit frustrierend ist.
Kann sich ja jede Einzelne selbst in die Tasche lügen und sich alles schönreden, dass Sex und Befriedigung nicht so wichtig ist.
Sex ist wichtig, befriedigt werden ist auch wichtig, sich zu verstehen ist wichtig, zuhören und miteinander reden ist wichtig, Ehrlichkeit ist wichtig und wenn das alles stimmt, stimmt auch der Sex. Stimmt der Sex nicht, stimmt gar nichts, dann wird nur die Lüge gelebt.

Ihr Bisexuellen solltet Euch andere Bisexuelle suchen, die ebenso ticken wie Ihr.

Wir Lesben haben es satt nur benutzt zu werden und als Sprungbretter zu dienen.

Vielleicht..
...solltest du nicht allgemein von "wir Lesben" reden...

Denn es gibt zum Glück auch solche, die bisexuellen Frauen Vertrauen entgegenbringen und ihnen nicht gleich im Vorhinein negative Eigenschaften zuschreiben, die sie nicht alle haben.

Aber es soll jede(r) so wie er/sie meint und damit glücklich werden.

Alles Gute für dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2013 um 22:25
In Antwort auf kalea_12255403

Eine idee zum nachdenken für viele homosexuelle, wie auch wandsbek:
liebe wandsbek, ihr lieben anderen


ich habe lange über Deine antwort nachgedacht und ich schätze, Du bist deshalb so harsch in Deiner kritik, weil es bei Dir einen wunden punkt trifft, weil Du wahrscheinlich einmal von einer frau eines mannes wegen verlassen worden bist.

es ist nichts neues für mich, dass homosexuelle so sehr kritik üben an bisexuellen, aber ich verstehe nicht ganz, wofür; was müsst ihr bisexuelle attackieren?

Denn wir, diejenigen, die beide geschlechter lieben können, sind vollkommen frei, frei in unserer entscheidung und ich lasse mir nicht von einer gesellschaft etwas aufdrücken, das ich nicht bin!
ich dachte immer, ihr sehr homosexuell geprägten wollt so offen sein, aber warum wollt ihr uns in eine kategorie zwingen, in der wir nicht sein wollen?

ich finde sowohl einige männer als auch einige frauen sehr anziehend, ich genieße sex mit beiden geschlechtern, wenngleich es bei den einen - meiner meinung nach - um reine körperliche, bei den anderen eher um geistige verschmelzun in der körperlichen geht.


ich könnte mich einschränken und - ein beispiel - sagen, ich will nur einen 1,95 m großen anwalt für menschenrechte, ich schränke mich also sehr in bezug auf eine kategorie ein, doch was ist mit all den anderen anwälten, 1,70 m, 2,10 m, ... !?!


so ist es mit bisexuellen, wieso müssten wir uns unsere freiheit nehmen, denn das ist für mich wirklich zeitgemäße sexualität, die freiheit, zu lieben, wen ich möchte, ohne mich einzuschränken!
also wieso sollte ich mich nur in 1,95 m große menschenrechtsanwälte oder nur in frauen verlieben, wenn ich das große privileg der freien liebe genießen kann?


ich finde, jeder rein homosexuelle sollte darüber einmal nachdenken!
freiheit, auf die kommt es an, nicht auf gesellschaftliche kategorien!

Ich danke Dir!
Ich wollt mich hier nicht allein "aufregen".
Ich verstehe nämlich solch ein Denken grad von jemand homosexuellen nicht. Da wird gekämpft um Gleichberechtigung zu den Heteros und ist dann gleich so intolerant zu uns in Bi.
Ich hab auch schon daran gedacht ob da jemand tief verletzt wurde, viel. ausgenutzt für Erfahrung zu sammeln, vielleicht gegen Mann ausgetauscht. Aber können da nicht alle mies werden, die einen verletzten?
Und wer Bi-Gequatsche nicht mag, muss ja nicht zuhören!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2013 um 22:38
In Antwort auf rebeca_12265916

Ich danke Dir!
Ich wollt mich hier nicht allein "aufregen".
Ich verstehe nämlich solch ein Denken grad von jemand homosexuellen nicht. Da wird gekämpft um Gleichberechtigung zu den Heteros und ist dann gleich so intolerant zu uns in Bi.
Ich hab auch schon daran gedacht ob da jemand tief verletzt wurde, viel. ausgenutzt für Erfahrung zu sammeln, vielleicht gegen Mann ausgetauscht. Aber können da nicht alle mies werden, die einen verletzten?
Und wer Bi-Gequatsche nicht mag, muss ja nicht zuhören!

Ich danke DIR!
ich freu' mich zu hören, dass ich da quasi nicht alleine "kämpfe"!

in irgendeiner sendung hatten sie gründe für dieses Denken erwähnt, ich konnte es irgendwie nachvollziehen, aber nicht verstehen, wenngleich jetzt nichts von beidem mehr übrig ist.

ich kannte bisher - und das auch nur aus berichten - die sehr krasse Denkweise von heterosexuellen, aber die sind, verglichen mit "strengen" homosexuellen sehr viel offener, sehr viel toleranter als die homosexuellen es eben sind!
So ein Denken erschreckt mich wirklich, da ich keinen einzigen heterosexuellen kenne, der so strikt ist, das würde ich heterosexuellen ab 80 aufwärts noch zutrauen, der rest unserer gesellschaft ist doch zu großen teilen viel freier geworden!


Da würde ich mich freuen, wenn die homosexuellen, die so streng denken, auch lockerer würden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2013 um 12:07
In Antwort auf kalea_12255403

Eine idee zum nachdenken für viele homosexuelle, wie auch wandsbek:
liebe wandsbek, ihr lieben anderen


ich habe lange über Deine antwort nachgedacht und ich schätze, Du bist deshalb so harsch in Deiner kritik, weil es bei Dir einen wunden punkt trifft, weil Du wahrscheinlich einmal von einer frau eines mannes wegen verlassen worden bist.

es ist nichts neues für mich, dass homosexuelle so sehr kritik üben an bisexuellen, aber ich verstehe nicht ganz, wofür; was müsst ihr bisexuelle attackieren?

Denn wir, diejenigen, die beide geschlechter lieben können, sind vollkommen frei, frei in unserer entscheidung und ich lasse mir nicht von einer gesellschaft etwas aufdrücken, das ich nicht bin!
ich dachte immer, ihr sehr homosexuell geprägten wollt so offen sein, aber warum wollt ihr uns in eine kategorie zwingen, in der wir nicht sein wollen?

ich finde sowohl einige männer als auch einige frauen sehr anziehend, ich genieße sex mit beiden geschlechtern, wenngleich es bei den einen - meiner meinung nach - um reine körperliche, bei den anderen eher um geistige verschmelzun in der körperlichen geht.


ich könnte mich einschränken und - ein beispiel - sagen, ich will nur einen 1,95 m großen anwalt für menschenrechte, ich schränke mich also sehr in bezug auf eine kategorie ein, doch was ist mit all den anderen anwälten, 1,70 m, 2,10 m, ... !?!


so ist es mit bisexuellen, wieso müssten wir uns unsere freiheit nehmen, denn das ist für mich wirklich zeitgemäße sexualität, die freiheit, zu lieben, wen ich möchte, ohne mich einzuschränken!
also wieso sollte ich mich nur in 1,95 m große menschenrechtsanwälte oder nur in frauen verlieben, wenn ich das große privileg der freien liebe genießen kann?


ich finde, jeder rein homosexuelle sollte darüber einmal nachdenken!
freiheit, auf die kommt es an, nicht auf gesellschaftliche kategorien!

Toll geschrieben....
Das hast du ganz toll geschrieben und vertrittst mit deiner Meinung viele Frauen die gleich fühlen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2013 um 21:12
In Antwort auf lucma_12563617

Toll geschrieben....
Das hast du ganz toll geschrieben und vertrittst mit deiner Meinung viele Frauen die gleich fühlen!!!


Dankeschön! Das ist lieb von Dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen