Home / Forum / Sex & Verhütung / Meine große Liebe hat Errektionsprobleme, kommt zu schnell und zu klein ist er auch

Meine große Liebe hat Errektionsprobleme, kommt zu schnell und zu klein ist er auch

18. Dezember 2010 um 19:22 Letzte Antwort: 20. Dezember 2010 um 10:58


Hallo Mädels,

bin nun seit 6 Monaten mit meinem Freund zusammen.
Ich liebe ihn ohne ende und alles passt.

nur haben wir ein problem. der sex.
wenn es soweit ist ists auch immer superschön.

also wir machen es fast jeden tag, er wird auch immer hart, nur leider dauert es im schnitt immer 5 minuten. manchmal weniger aber meistens nie mehr und danach wird er auch nie wieder hart...

wenn er ihn zwischendurch rauszieht, damit er nicht so schnell kommt, und so seine fähigkeiten einsetzt ) dann wird ER schlaff und nicht mehr hart. also auch blöd.

und dazu kommt noch das er ganz schön klein ist....

au man mädels... ich habe álle drei probleme aufeinmal.
wenn es nur die größe wäre, wäre das ja auch nicht so schlimm...

habt ihr eine idee was wir da tun können???

ihm tut das immer total leid und er hat damit auch ein absolutes problem...

vor ihm hatte ich schon ein paar beziehungen, wo immer alles super geklappt hat und ich dann heute sagen muss das die männer echt super bestückt waren ... und gedauert hat es da auch immer zwischen einer halbe und zwei stunden,, weiss also was mir im moment fehlt

was soll ich tun? was kann er tun? habt ihr ein paar tips für uns? geht es jemandem vielleicht genauso?

danke für eure antworten!

Mehr lesen

18. Dezember 2010 um 20:03

Fake?
?? was ist ein fake? mein freund? oder glaubst etwa nicht das es bei ihm so ist??

owei... kann man echt denken das das hier nur aus spaß geschrieben ist?

nein, es ist mein voller ernst und ich hoffe sehr das uns vielleicht jemand helfen kann mit ein paar tips.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Dezember 2010 um 0:17

Wie
alt ist denn dein Freund?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Dezember 2010 um 9:03

Ja wirklich..
ja ihr habt recht.. was gibt es denn da wirklich für tips.. keine. außer arzt..

er ist übrigens 27 und ich 25...

er hat mir erzählt das er vor ein paar jahren mal anabolika genommen hat..

kann das damit zusammenhängen? hab da gelsen das dadurch der testoste4ronhaushalt gestört wird, evtl auch ein leben lang... au man...

geht es denn niemandem hier genauso??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Dezember 2010 um 16:24


Tja.. Wenn er nicht lange kann gibts immer noch Viagra.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Dezember 2010 um 20:04


Also mit Männern scheinst du dich ja nun wirklich nicht aus zu kennen!
Du stellst ihn ja total unter "Leistungsdruck" kein wunder das es dann nicht schön ist.
Also wenn er immer hart wird so das er schon mal keine potenzproblehme hat, aber du ihn so unter Druck setzt das er raus muß um dich zu lecken/fingern, weil du ihm suggerierst dass er dir nicht ausreicht, ist es ja kein Wunder das der arme nicht hart bleibt. Er wird dann ja auch nicht mehr stimmuliert, klar das er irgendwann wieder weich wird!
Und das er schneller kommt wundert mich dann auch nicht mehr.

Übrigens solltest du Beckenbodenübungen machen. Wenn du so weit bist das du ihn nicht richtig fest umschließen kannst, dann solltest du nicht ihm den "schwarzen Peter" zuschieben!
Vielleicht gehört er ja, genau wie ich auch zu den Männern die bei weiten Frauen schneller kommen, obwohl der Sex dadurch nicht besser ist.
Schließlich ist die Stimmulation bei Männern anders als bei Frauen. Für Frauen ist die Penisgröße vollkommen uninteressant, da sie nur außen vor dem Scheideneingang stimmuliert werden, und in der Scheide eh kaum Nervenenden haben, also pur vaginal eh kaum kommen können. Es sei denn sie haben ein Penisfetisch und brauchen einen besondersgroßen für ihr Ego.
Männer werden aber ausschließlich in der Scheide stimmuliert, deshalb ist es für sie wichtig das sie die Frau einigermaßen fest umschließen kann. Der Druck darf nicht zuuu wenig, "schlabberig" sein.

Geh mal mehr auf deinen Freund ein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Dezember 2010 um 21:06
In Antwort auf nuri_12445907


Also mit Männern scheinst du dich ja nun wirklich nicht aus zu kennen!
Du stellst ihn ja total unter "Leistungsdruck" kein wunder das es dann nicht schön ist.
Also wenn er immer hart wird so das er schon mal keine potenzproblehme hat, aber du ihn so unter Druck setzt das er raus muß um dich zu lecken/fingern, weil du ihm suggerierst dass er dir nicht ausreicht, ist es ja kein Wunder das der arme nicht hart bleibt. Er wird dann ja auch nicht mehr stimmuliert, klar das er irgendwann wieder weich wird!
Und das er schneller kommt wundert mich dann auch nicht mehr.

Übrigens solltest du Beckenbodenübungen machen. Wenn du so weit bist das du ihn nicht richtig fest umschließen kannst, dann solltest du nicht ihm den "schwarzen Peter" zuschieben!
Vielleicht gehört er ja, genau wie ich auch zu den Männern die bei weiten Frauen schneller kommen, obwohl der Sex dadurch nicht besser ist.
Schließlich ist die Stimmulation bei Männern anders als bei Frauen. Für Frauen ist die Penisgröße vollkommen uninteressant, da sie nur außen vor dem Scheideneingang stimmuliert werden, und in der Scheide eh kaum Nervenenden haben, also pur vaginal eh kaum kommen können. Es sei denn sie haben ein Penisfetisch und brauchen einen besondersgroßen für ihr Ego.
Männer werden aber ausschließlich in der Scheide stimmuliert, deshalb ist es für sie wichtig das sie die Frau einigermaßen fest umschließen kann. Der Druck darf nicht zuuu wenig, "schlabberig" sein.

Geh mal mehr auf deinen Freund ein!

Jawoll vielen dank.

für dieses supi beitrag... bzw das mit dem beckenbodenmuskeltraining hab ich schon begonnen, hab aber gedacht (bzw es so gelesen) das es nur dafür gut ist um meinen g punkt besser anspannen zu können...

was hat denn das bitte mit unter druck setzen zu tun?
ich schlafe mit ihm fast jeden tag weil er so geil ist und das jeden tag möchte (und ich ja so so gut wie nie was davon hab)..

bin liebevoll zu ihm und sage ihm jeden tag das das nicht schlimm ist... du weisst doch echt garnichts wie ich zu ihm bin...

und meinst du ich schreibe von MEINER GROßEN LIEBE, die ich unter druck setze???? gehts noch?

wie gesagt, ich sage ihm das es nicht schlimm ist, unter druck setzt er sich selber, weil er ja weiss wie es ist.

aber was interessant war ist, das manche männer in einer "weiten" mumu schneller kommen, dachte immer das gegenteil... dann ist das beckenbodenmuskeltraining ja auch für ihn gut... da bin ich ja mal gespannt...

""aber du ihn so unter Druck setzt das er raus muß um dich zu lecken/fingern, weil du ihm suggerierst dass er dir nicht ausreicht, ist es ja kein Wunder das der arme nicht hart bleibt."" BITTE??? er MUSS raus weil ich das so will??? das hat er angefangen von ganz allein zu machen... und dabei wird er weich.. er sagt er konzentriert sich da auf mich... und danach wird er leider nicht mehr hart -> also doch potenzprobleme??

komisch was du alles in meinen text hineininterpretiert hast...





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Dezember 2010 um 21:23

...
Das Problem ist ja die Kombination von allem.
Erst mal wären da die Erektionsstörungen, die -wenn sie durch Anabolika verursacht sind und dieses nicht zu lange benutzt wurde-auf jedenfall wieder weggehen. Andererseits fühlt er sich natürlich unter Druck gesetzt! Das soll nicht bedeuten, dass du ihm Vorwürfe machst,sondern das er selbst sieht/merkt, dass seine Freundin keinen Spaß am Sex hat und er es in dem Sinne einfach nicht bringt. Und das dürfte ungheuer belastend sein.. Erektile Dysfunktion hat ihre Ursache sehr oft durch psychische Probleme!
Ich würde es jetzt erst mal nicht mehr mit dem Sex übertreiben und es etwas einschränken und wenn sich sein Homonspiegel wieder normalisiert ist auch die Erektion ein Problem mehr.

Hat er weiterhin Probleme würde ich auf jeden fall zu Sildenafil (Viagra) greifen. Das sorgt für eine Hemmung des Abbaus von cGMP (cGMP sorgt fürdie Vasodilatation der Gefäße im Schwellkörper und somit für verstärkten Blutzustrom und gedrosselten Abfluss... et voila:eine Erektion)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Dezember 2010 um 21:58
In Antwort auf an0N_1285503299z

Jawoll vielen dank.

für dieses supi beitrag... bzw das mit dem beckenbodenmuskeltraining hab ich schon begonnen, hab aber gedacht (bzw es so gelesen) das es nur dafür gut ist um meinen g punkt besser anspannen zu können...

was hat denn das bitte mit unter druck setzen zu tun?
ich schlafe mit ihm fast jeden tag weil er so geil ist und das jeden tag möchte (und ich ja so so gut wie nie was davon hab)..

bin liebevoll zu ihm und sage ihm jeden tag das das nicht schlimm ist... du weisst doch echt garnichts wie ich zu ihm bin...

und meinst du ich schreibe von MEINER GROßEN LIEBE, die ich unter druck setze???? gehts noch?

wie gesagt, ich sage ihm das es nicht schlimm ist, unter druck setzt er sich selber, weil er ja weiss wie es ist.

aber was interessant war ist, das manche männer in einer "weiten" mumu schneller kommen, dachte immer das gegenteil... dann ist das beckenbodenmuskeltraining ja auch für ihn gut... da bin ich ja mal gespannt...

""aber du ihn so unter Druck setzt das er raus muß um dich zu lecken/fingern, weil du ihm suggerierst dass er dir nicht ausreicht, ist es ja kein Wunder das der arme nicht hart bleibt."" BITTE??? er MUSS raus weil ich das so will??? das hat er angefangen von ganz allein zu machen... und dabei wird er weich.. er sagt er konzentriert sich da auf mich... und danach wird er leider nicht mehr hart -> also doch potenzprobleme??

komisch was du alles in meinen text hineininterpretiert hast...





Na,
die Überschrift von deinem Thread hört sich ja nicht gerade nach deiner großen Liebe an.
Aber nicht jeder Mann kommt bei weiteren Frauen schneller als bei engeren, aber bei manchen Männern ist das halt so.
Aber prima das du mit den Beckenbodenübungen angefangen hast, bei der enge der Scheide gibt es wirklich große Unterschiede.
Bei manchen passen gerade so zwei Finger rein auch nach ner halben Stunde vög... und starker Erregung, bei anderen locker vier, wenn sie gerade erst feucht geworden sind.
Und da die Eichel nun den Druck der Scheidenwände / die Enge der Scheide sehr deutlich stürt, ist das schon ein großer Unterschied.
Aber auch für die Frau ist das Beckenbodentraining sehr gut sein, der Sex ist wesentlich intensiver dadurch.
Ich denke das er irgendeine psychische Blockade hat, das er schneller kommt, da mußt du ihm helfen, der arme ist ja bestimmt schon ganz fertig.
Sex findet nun mal im Kopf statt.
Aber wenn er jedesmal hart wird, dann hat er doch keine Potenzprobleme. Wenn er während des Sex raus geht dadurch natürlich nicht mehr stimmuliert wird muß er ja irgendwann wieder weich werden, so meinte ich das.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Dezember 2010 um 10:58

Hääääää
Bodybuilder bist jetzt auch noch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook