Forum / Sex & Verhütung

Meine Freundin verspürt keine Lust mehr auf Sex

Letzte Nachricht: 13. Februar 2012 um 16:26
S
sitr_11941360
13.02.12 um 15:52

Hallo Zusammen,
Mach ich's, mach ich's nicht, ok ich mach's!!!!
ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass ich mich hier einmal anmelde, aber gut, jetzt ist es soweit.

Ich bin auch einer von den Herren, die bei seiner Freundin keine Lust mehr entfachen können, leider.

Zur Vorgeschichte, wir waren vor ein paar Jahren schon einmal zusammen, dann passte es aber nicht mehr und wir haben uns getrennt. Vor gut einem Jahr haben wir uns jedoch wiedergefunden und sind jetzt seit 9 Monaten wieder ein Paar, worüber ich mich auch tierisch freue

Ich muss dazusagen, dass wir uns in der Regel nur am Wochenende sehen, weil wir ca. 200 KM voneinander entfernt wohnen. Die ersten 4 Monate unserer Beziehung war sexuell gesehen alles super, wir hatten in ganz normaler Häufigkeit tollen und aufregenden Sex, manchmal 2-3 Mal pro Tag am Wochenende, da wir uns ja auch nur am Wochenende gesehen haben. Die Initiative ging mal von Ihr und mal von mir aus. Mir bzw. Uns fehlte es an nichts. Es war mit Ihr immer der beste Sex den ich je hatte, andersrum war es genauso sagt Sie.
Nach den 4 Monaten sind wir 14 Tage zusammen im Urlaub gewesen, hatten in den 14 Tagen jedoch "nur" zwei Mal Sex und kaum Zärtlichkeiten, was ich soweit gar nicht von Ihr kannte, dass Sie absolut keine Lust hat, gerade weil Sie vor dem Urlaub für den Urlaub Andeutungen gemacht hatte, die sensationell waren Wie dem auch sei, ich habe mir dabei einfach nichts gedacht, jeder kann ja mal so eine Phase haben, ist ja nichts verwerfliches. Im Laufe der Zeit wurde es jedoch nach und nach mehr, dass Sie einfach keine Lust mehr auf Sex hatte, manchmal hatten wir 1 Mal am Wochenende Sex (vollkommen in Odnung), manchmal alle 2 (auch noch okay)oder 3 Wochen. Und wenn wir Sex hatten, war dieser nicht mal gut, rein raus, nur von hinten etc. So eine Pflichtveranstaltung irgendwie.Ich habe das Thema natürlich auch schon angesprochen, im Endeffekt aber nichts erreicht, weil es zu einer endlosen Diskussion ohne Erfolg wurde.
Ich möchte nur nochmal betonen, dass wir uns wirklich super verstehen, führen eine tolle Beziehung, sind gerade in der Zusammenziehplanung (Wohnung gefunden,Einzugstermin steht, neuer Job für mich steht auch in Reichweite), haben auch schon über das Thema Hochzeit und Nachwuchs ausführlich gesprochen.
Mittlerweile haben wir seit 4 Wochen keinen Sex mehr gehabt, deswegen habe gestern Abend mal wieder ICH die Initiative ergriffen und wollte einen zärtlichen Versuch starten, gerade weil wir auch wieder eine schöne Woche zusammen hatten. Ich hatte nämlich Urlaub und wir konnten uns jeden Tag sehen.Okay, es bliebt bei dem Versuch, ohne Erfolg, ich wurde wie so oft in letzter abgewiesen und lag am ende des Tages auf meiner Betthälfte. Ich habe das Thema natürlich angesprochen, möchte Sie aber auch nicht unter Druck setzen, was man aber glaube ich schon automatisch tut, wenn man das Alles wieder anspricht. Sie sagt, Sie weiß selber nicht was mit Ihr los sei, Sie spürt einfach nicht ansatzweise Lust auf Sex, denkt nicht mal daran und empfindet Sex sogar als anstrengend, Sie sagt, wenn ich Sie anfasse und zärtlich streichle, egal an welchen Stellen, würde sich nicht ansatzweise was bei Ihr regen. Sie beteuert, dass es nichts mit mir zu tun hat, das sei wohl immer so gewesen. Ich weiß jedoch nicht, wie ich damit umgehen soll, gerade weil wir in zwei Monaten zusammenziehen wollen und eine Zukunft zusammen planen. Es ist jedoch ein schreckliches Gefühl, zu wissen, dass man bei seiner Freundin nicht mehr das Feuer entfachen kann. Hängt es vielleicht wirklich mit dieser Pillen-Geschichte zusammen? Sie nimmt die Pille schon seit 14 Jahren, ohne Sie jemals abgesetzt zu haben. Liegt es vielleicht doch an mir? Fehlt ihr die Abwechslung? Irgendwie muss ich versuchen, wieder die Schmetterlinge bei Ihr zu wecken. Ich will wieder Feuer in Ihr entfachen und wieder so tollen, aufregenden Sex wie am Anfag der Beziehung haben. Für Sie ist Sex nicht wichtig, könnte gut und gerne ohne Leben, denn es reicht für Sie zu wissen, dass jemand für einen da ist und das man sich liebt.
Ich freue mich über Antworten oder Hilfen, wie ich mit der ganzen Situation umgehen soll, denn ich weiß, dass Sie DIE EINE für mich ist, die eine oder keine!!!

Bitte helft mir

Mehr lesen

A
an0N_1276162399z
13.02.12 um 16:26

..
Bei uns ist es andersrum..
Er hat keine Lust..
Er meint auch es ist zu anstrengend nach der Arbeit. Das kann ich ja noch verstehen aber wenn wir dann am WE Sex haben, meint er das es immer das gleiche ist. Nicht der Sex sondern der Zeitpunkt. Er widerspricht sich einfach.
Lust hat er schon noch aber eben nicht so oft.
Wenn ich zumindest regelmäßig 1x in der Woche will, meint er das ich sexsüchtig bin.

Ich weiß das er mich liebt und er mich nicht betrügt aber man fühlt sich einfach beschissen wenn der Partner keine oder wenig Lust aufeinander hat.
Ich muss es einfach akzeptieren das er "es" nicht so oft braucht und ich muss es mir dann einfach selber machen

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?