Home / Forum / Sex & Verhütung / Meine Freundin und der Sex

Meine Freundin und der Sex

15. Mai 2010 um 12:06

Hallo zusammen.

Ich habe lange mit mir geringt, nach Rat von außen zu fragen aber ich weiß leider selbst nicht mehr weiter.

Ich bin nun mit meiner Freundin seit 4 Jahren zusammen und wir hatten erst etwa 10 mal Sex miteinander. Aber auch eher deshalb, weil ich es gerne möchte. Ich habe sie damals entjungfert und soweit ich das beurteilen kann, ging dabei auch nichts schief. Das Problem war, dass ihre Schmerzen im Laufe der Zeit beim Sex nicht besser wurden, sondern eher schlimmer. Wir hatten dann 2 Jahre garkeinen Sex, haben es dann wieder mal probiert, allerdings hat sie immer unerträgliche Schmerzen, so dass es fast 1 Stunde an Zeit benötigt, bis ich in sie eindringe konnte.

Sie war nun schon bei mehreren Frauenärzten. Der erste meinte, es sind irgendwelche Reste der Jungfernhaut geblieben und sie wurde daraufhin unter Vollnarkose operiert. Als die 2 Monate Verheilungsphase rum waren, probierten wir es wieder und es war leider kein bisschen besser. Der nächste Frauenarzt sagte, dass bei ihr alles wunderbar sei und sie lediglich verkrampft sei. Daraufhin hat er ihr irgendwelche Tabletten gegen Bauchkrämpfe verschrieben, die das ganze angeblich lindern sollten. Leider hat bisher alles was sie probiert hat keine Besserung gebracht und der Sex ist für sie einfach unangenehm und schmerzhaft. Somit haben wir, wenn es hoch kommt einmal alle 4 Monate Sex (mir zuliebe -.-). Wir haben wirklich schon alles probiert. Alle möglichen Anfangsstellungen, stundenlanges Vorspiel, dass ich sie vor dem Sex oral befriedige usw. usf. leider bringt einfach nichts eine Besserung und sie heult sogar fast vor Schmerzen beim Eindringen...Wenn ich dann mal drin bin, soll ich immer so schnell machen, wie es geht, da dann wohl die Geilheit den Schmerz übertönt. Langsam machen ist also nicht, da die Schmerzen sonst wohl zu groß sind und somit ist es meist nach 5-10 Min schon zuende.

Bisher konnte ich damit auch recht gut Leben und wollte ihr die Zeit geben, dass es besser wird. Allerdings habe ich mittlerweile eingesehen, dass es wohl nie besser werden wird. Jeder Frauenarzt kann bei ihr nichts entdecken und meint, es ist alles in Ordnung.

Nun zu meinem eigentlichen Problem. Ihre Schwester, findet mich attraktiv und ich sie auch ziemlich. Da ihre Schwester weiß, dass wir keinen Sex haben können, meinte sie mal so aus Spaß, beim Trinken, dass sie mir diesen ja geben könnte (ja da habe ich nicht schlecht geschaut ). Ich hab halt dann gemeint, dass das echt eine Idee wäre usw. und dachte es sei alles ein Scherz. Naja nun sprach mich meine Freundin am nächsten Tag darauf an und meinte, dass sie das ernst gemeint hatte und es für sie echt kein Problem wäre. Sie weiß ja, wie sehr ich sie liebe und dass sie mir einfach nicht geben kann, was ich will (und ihr könnt euch garnicht vorstellen, wie sehr ich sex will ). Nun etwa eine Woche später haben wir alle wieder zusammen getrunken, ihre Schwester hat sich die ganze Zeit an mich gekuschelt, während wir ein bisschen gemütlich daheim getrunken haben und meine Freundin hat es nicht gestört (also ich würde ausflippen, wenn meine Freundin das mit meinem Bruder machen würde ). Meine Freundin ging dann ins Bett und ihre Schwester und ich haben noch 2-3 Stunden geredet, über dies und das und als es dann Zeit war ins Bett zu gehen, fragte sie mich ob ich nun Lust habe. Ich habe dann zugestimmt, doch als wir gerade in ihrem Zimmer waren, hat mich das schlechte Gewissen doch gepackt und ich habe ihr gesagt, dass ich darüber doch nochmal Nachdenken muss.

Ich muss sagen, dass ich sowas von Lust habe mit ihr zu schlafen und meine Freundin meinte zu mir auch, dass es sie nicht stört wenn wir das machen aber was meint ihr denn, ist es OK, sowas zu machen? Ich liebe meine Freundin über alles und das weiß sie und das weiß ich aber ich habe ja schon Angst, dass es falsch ist, dass zu tun.

Irgendwelche Tipps, wie ein Mann, der leider keine Befriedigung bekommt, damit umgehen sollte?

Liebe Grüße, Ingo.

15. Mai 2010 um 22:39

Bau keinen Mist
Du sagst doch selbst, dass du deine Freundin liebst. Wieso willst du diesen Keil zwischen euch treiben?

Sie fühlt sich mies genug, weil sie weiß, dass sie dir etwas Grundlegendes nicht geben kann. Indem du mit ihrer Schwester schläfst könntest du nicht nur eure Beziehung zerstören, sondern deine Freundin in Sachen Sex komplett zerstören.

Auch wenn sie sagt, dass das für sie ok wäre, ist es das nicht. So wie sie alle paar Monate deinetwegen zustimmt, mit dir zu schlafen obwohl es ihr weh tut, gibt sie dir den Freifahrtschein fürs Fremdgehen.

Ich schließ mich meinem Vorredner an. Macht euch über Vaginismus schlau und versucht es eventuell noch mal mit Tiefenentspannung. Wirkt Wunder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2010 um 10:27

Therapie - infos - erfahrungen
Oder auch
www.vaginismus-online.de
mit den Erfahrugsberichte und Erläuterungen zum Thema Therapie von Vaginismus.
Grüsse
Ju

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2010 um 13:29

Ich
würds auch lassen. Es macht deiner Freundin bestimmt was aus, auch wenn sie es nicht zugeben will.
Ihre Schwester ist bestimmt auch nicht ganz so altruistisch, wie man vielleicht naiv glauben mag. Hat sie vielleicht gelegentlich mal unterschwellig Stress mit deiner Freundin?

Außerdem, ich könnte das nicht. Ich kann zwar mit einer Frau schlafen ohne, dass ich sie liebe. Aber nach 4 bis 5 mal Sex entwickeln sich doch irgendwelche Gefühle in mir. Ich würde dann in deiner Situation überhaupt nicht mehr wissen wo oben und unten ist.

Wenn du mit ihrer Schwester schläfst kann es sein, dass deine Freundin das Thema Sex mit dir endgültig abhakt bzw. sich in dieser Sache abhakt. Also ich hätte da Schiss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2010 um 15:08

Dildo
Wie ist es denn für deine Freundin, wenn sie sich selbst mit einem Dildo befriedigt?

Hat sie dann auch solche Schmerzen?
Ich bin ein Mann und habe deshalb nicht die Ahnung, aber Frauen haben mir glaubhaft versichert, dass Schmerzen in der Regel daher kommen, dass man verkrampft.

Ich würde euch raten, dass deine Freundin, von mir aus auch alleine, mal ausprobiert, wie es mit einem Dildo geht... wenn sie selbst bei sich Hand anlegt, kann sie ja rausfinden, ob das Problem daran liegt.
Vielleicht kann sie dann auch ein bisschen "üben", damit es besser geht.
Das mit dem "so schnell wie möglich hinter mich bringen" finde ich keine gute Idee.
In eurem Fall sollte der Sex so behutsam wie möglich sein... deine Freundin muss ganz genau wissen, dass du ihr auf keinen Fall weh tun willst und sofort aufhörst, wenn es ihr unangenehm ist.

Möglicherweise kann ihr auch etwas Alkohol helfen, lockerer zu sein und nicht zu sehr zu verkrampfen. Wenn ihr auf Teufel komm raus Sex haben wollt, obwohl es ihr weh tut, wird sie wohl eher noch mehr verkrampfen.

Viel GLück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2010 um 15:42
In Antwort auf lean_12240789

Dildo
Wie ist es denn für deine Freundin, wenn sie sich selbst mit einem Dildo befriedigt?

Hat sie dann auch solche Schmerzen?
Ich bin ein Mann und habe deshalb nicht die Ahnung, aber Frauen haben mir glaubhaft versichert, dass Schmerzen in der Regel daher kommen, dass man verkrampft.

Ich würde euch raten, dass deine Freundin, von mir aus auch alleine, mal ausprobiert, wie es mit einem Dildo geht... wenn sie selbst bei sich Hand anlegt, kann sie ja rausfinden, ob das Problem daran liegt.
Vielleicht kann sie dann auch ein bisschen "üben", damit es besser geht.
Das mit dem "so schnell wie möglich hinter mich bringen" finde ich keine gute Idee.
In eurem Fall sollte der Sex so behutsam wie möglich sein... deine Freundin muss ganz genau wissen, dass du ihr auf keinen Fall weh tun willst und sofort aufhörst, wenn es ihr unangenehm ist.

Möglicherweise kann ihr auch etwas Alkohol helfen, lockerer zu sein und nicht zu sehr zu verkrampfen. Wenn ihr auf Teufel komm raus Sex haben wollt, obwohl es ihr weh tut, wird sie wohl eher noch mehr verkrampfen.

Viel GLück!

So seh ich das auch
Also mir tut der Sex auch weh, aber ich glaube lange nicht so wie deiner Freundin, und wenn ich sage es tut weh, dann hört mein Freund auf!

Euer Sexualleben scheint mir ziemlich einseitig zu sein. Vielleicht sagst du ihr einfach mal, dass du sowas wie ihre Schwester als Ersatz nehmen (mal ehrlich, wie is DAS denn?) niemals tun würdest weil du sie liebst.

Klar sagt sie ihr macht es nix aus, weil sie dich nicht verletzen möchte. Ich glaube sie hat Druck, da sie merkt "wie sehr du dir den Sex wünschst".

Aber sie in solch einer Situation einfach hängen lassen und dann eben ihre Schwester für gewisse Stunden nehmen Damit machst du sie ja psychisch komplett fertig.

Vielleicht solltet ihr mal zu ner Partnerberatung oder nem Sexualtherapeut oder nochmal mit nem Frauenarzt reden.

Gruß Yuna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2010 um 15:43
In Antwort auf yuko_12493752

So seh ich das auch
Also mir tut der Sex auch weh, aber ich glaube lange nicht so wie deiner Freundin, und wenn ich sage es tut weh, dann hört mein Freund auf!

Euer Sexualleben scheint mir ziemlich einseitig zu sein. Vielleicht sagst du ihr einfach mal, dass du sowas wie ihre Schwester als Ersatz nehmen (mal ehrlich, wie is DAS denn?) niemals tun würdest weil du sie liebst.

Klar sagt sie ihr macht es nix aus, weil sie dich nicht verletzen möchte. Ich glaube sie hat Druck, da sie merkt "wie sehr du dir den Sex wünschst".

Aber sie in solch einer Situation einfach hängen lassen und dann eben ihre Schwester für gewisse Stunden nehmen Damit machst du sie ja psychisch komplett fertig.

Vielleicht solltet ihr mal zu ner Partnerberatung oder nem Sexualtherapeut oder nochmal mit nem Frauenarzt reden.

Gruß Yuna

Nochmal was:
nicht nur du bekommst keine befriedigung in der Beziehung.

Denk mal drüber nach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2010 um 13:27

Aus eigener Erfahrung, kann ich Dir sagen, dass
auch dies hier Euer Problem sein könnte:

http://de.wikipedia.org/wiki/Asexualit%C3%A4t

Asexualität.

Eine frühere Freundin von mir gehörte zu dieser Gruppe. Allerdings bin ich heute mehr denn je davon überzeugt, dass es eine "psychisch" bedingte Asexualität nicht gibt, allenfalls eine "neurologisch" bedingte Asexualität oder auch hormonell bedingt.

Bei psychologischen Problemen in dieser Hinsicht, sehe ich eher ein traumatisches Kindheitserlebnis als Auslöser. Und das Gehirn verdrängt meisterhaft, wenn es darum geht, sich solchen Dingen stellen zu müssen.

Weiterhin würde ich Dir sagen, dass wenn Sie wirklich zu dieser Gruppe gehören sollte (und es wird einige Zeit dauern, dies zweifelsfrei bestimmen zu können), und Du Sie aufrichtig liebst, Du Dir als Mensch mit sexuellem Bedürfnissen gemeinsam mit Ihr (!) auf längere Sicht eine andere Möglichkeit suchen solltest, um Deine Bedürfnisse ausleben zu können. Klingt zwar beschissen, aber zur Not eben über käuflichen Sex. Psychische Probleme hin oder her, aber auf Dauer würde es anders nicht gutgehen.

Und da solltest Du Dir von den anwesenden Frauen hier keine zusätzlichen Schuldgefühle einreden lassen. Diese Damen sind nämlich oftmals selbst sehr egoistisch und sollten nicht so viel daherschwafeln.

Von Sex mit Ihrer Schwester (die ja zudem noch auf Dich steht) oder mit anderen Dritten würde ich Euch ebenso abraten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2010 um 13:36

Na, Tina...
...wie geht es denn so und was machen die werten Nachbarn und die guten Kumpels Deines Freundes?

Wieso rätst ausgerechnet Du Ihm eigentlich vom Sex mit Ihrer Schwester ab? Klingt, als ob ein fettleibiger Konditor einem anderen Fettleibigen keine Torte verkaufen würde, weil es nicht gut für Ihn wäre. Hast Du die männlichen Familienmitglieder Deines Freundes etwa noch nicht im Visier?

Immer schön Rücksicht auf die angeknackste Psyche der Damen predigen, aber selbst keinen Deut nachdenken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club