Forum / Sex & Verhütung

Meine Freundin hat keine Lust

Letzte Nachricht: 1. Juli 2004 um 18:44
29.06.04 um 9:06

Meine Freundin hat so gut wie nie Lust auf Sex. Mittlerweile habe ich ein ernstes Problem damit, da sich das nun schon über ein Jahr hinzieht. Ich habe sie sehr lieb und möchte sie auf keinen Fall verlieren. Auf Sex verzichten kann ich allerdings auch nicht und ich bin sehr verzweifelt darüber und habe auch schon darüber nachgedacht schluß zu machen. Betrügen will ich sie nicht - könnte ich wahrscheinlich auch nicht. Ich habe auch schon versucht gewisse Vorlieben aus ihr heraus zu bekommen, also wir haben darüber geredet, ob sie vielleicht mal Lust auf etwas neues (z.B. Sex zu dritt, etc.) hat. Das ist aber nicht das Problem.
Nun weiß ich nicht weiter. Kennt jemand ein ähnliches Problem?
Was kann ich tun?

Mehr lesen

29.06.04 um 9:19

Kenn ich auch...
...bei uns kommt das immer phasenweise. mal haben wir mehr lust aufeinander und dann passiert wieder lange nichts. sie hat eher seltener lust, ich eher öfter und das macht mir schon ab und zu zuschaffen, aber deswegen mit ihr schluß zumachen käme für mich nicht in frage, obwohl meine phantasie (bezüglich anderer frauen) manchmal auch mit mir durchgeht (was aber nicht unnormal oder ein zeichen für potentielle untreue ist, meine ich, denn betrügen würde ich sie auch nicht!).
ich glaube das einzige was da wirklich hilft, ohne dass einer von euch beiden zu kurz kommt, ist reden, reden, reden. denn tut man das nicht staut sich, aus meiner erfahrung, der frust und es endet alles im streit und keiner versteht die bedürfnisse des anderen. lässt sich natürlich leicht sagen und unheimlich schwer umsetzen (kenn ich auch aus eigener erfahrung), aber wenn ihr euch beide liebt, dann werdet ihr eine lösung finden...schließlich ist eine beziehung etwas, das man zu zweit tut und nicht jeder für sich.

lg

@lex

Gefällt mir

29.06.04 um 9:30
In Antwort auf

Kenn ich auch...
...bei uns kommt das immer phasenweise. mal haben wir mehr lust aufeinander und dann passiert wieder lange nichts. sie hat eher seltener lust, ich eher öfter und das macht mir schon ab und zu zuschaffen, aber deswegen mit ihr schluß zumachen käme für mich nicht in frage, obwohl meine phantasie (bezüglich anderer frauen) manchmal auch mit mir durchgeht (was aber nicht unnormal oder ein zeichen für potentielle untreue ist, meine ich, denn betrügen würde ich sie auch nicht!).
ich glaube das einzige was da wirklich hilft, ohne dass einer von euch beiden zu kurz kommt, ist reden, reden, reden. denn tut man das nicht staut sich, aus meiner erfahrung, der frust und es endet alles im streit und keiner versteht die bedürfnisse des anderen. lässt sich natürlich leicht sagen und unheimlich schwer umsetzen (kenn ich auch aus eigener erfahrung), aber wenn ihr euch beide liebt, dann werdet ihr eine lösung finden...schließlich ist eine beziehung etwas, das man zu zweit tut und nicht jeder für sich.

lg

@lex

Hi,
jetzt mal von Frauenseite aus. Ich glaube, der Lustkiller Nr. 1 ist die Routine. In meiner alten Beziehung war es immer so, dass wenn mein Mann mich leidenschaftlicher als sonst geküßt hat, er auf Sex hinauswollte. Das war natürlich nicht besonders prickelnd und der Ablauf war auch immer der Gleiche. Jetzt bin ich ein paar Tage (38 J.) älter, selbstsicherer und kann den Sex deshalb natürlich auch besser genießen. In meiner neuen Beziehung ist es tatsächlich so, daß mein Freund mich immer wieder überrascht und mir ganz klar zum Ausdruck bringt, dass er mich will und alles an mir liebt. Sowas spürt man als Frau. Ihm ist es viel wichtiger, dass ich meine Orgasmen zuerst habe und dann erst ist er an der Reihe. Selbstbefriedigung ist, meiner Meinung nach, sehr wichtig auch für die Frau, denn nur so kann sie auch ihre Bedürfnisse besser kennenlernen. Dazu gehört aber auch Selbstakzeptanz. Macht Euren Frauen aber keine Vorwürfe und drängt sie nicht, auch nicht verbal. Zeigt Ihnen lieber, daß Ihr sie begehrt und laßt Euch was einfallen. Liebe Grüße Z.

Gefällt mir

29.06.04 um 13:34

Frauen
haben dann am meisten Lust,
wenn sie sich in ihrer Seele verstanden fühlen.

Gefällt mir

29.06.04 um 16:33

Hmm...
ja, ich habe so ein ähnliches Problem. Mein Mann hat auch immer seltener Lust. Da kann ich erfinderisch sein, wie ich will. Für mich ist das oft sehr, sehr schwer zu verstehen. Nach ein paar Tagen hab ich dann schon nicht mal mehr Lust auf den Vibrator, weil mir die körperliche Intensität wahnsinnig fehlt. Ich werde dann missmutig und niemand kann mir dann mehr was recht machen. Dass Du an Trennung denkst, kann ich verstehen. Auch für mich kommt fremdgehen nie in Frage. Dann lieber die ehrliche Variante.

Ich versuche diese Lücke durch Fahrradfahren oder anderen Sport auszugleichen. Damit mein ich, Fahrradfahren bis zum Umfallen, damit ich die schrecklich große Energie und Unruhe in mir los werde und schlafen kann.

Klar hab ich meinen Unmut meinem Freund kundtgetan. Am Ende wurde ich mit dem Gefühl alleingelassen, dass ich ihn mit meinen Wünschen nach mehr Sex nicht unter Druck
setzen soll. Wenn ich mir die Häufigkeit von Sex wegdenke, dann ist er der Mann meiner Träume. Mal schaun, vielleicht lern ich damit zu leben.

Kurz und gut - versuchs mit Sport.

Viel Glück

Gefällt mir

29.06.04 um 19:47

Ich kenne beide Seiten und
ich kann Euch so gut verstehen !
Mein Ex hat es sich lieber selber gemacht als mit mir Sex zu haben ! Die Vorstellung darann macht mich heute noch runter! Es geht einem einfach nicht in den Kopf, was man denn falsch macht ?! Ich habe mit meinem Ex nach Jahren darüber gesproche und er meinte es wäre uns eben "unterschiedlich wichtig" gewesen !
Mein neuer Partner ist da anders, er zeiht sich aus und ich komme
Naja, ganz so schlimm ist es nicht aber ich muss ehrlich sagen, ich war so verängstigt und zurrückhaltend, aus Angst abgewiesen zu werden, dass ich mir selten "nahm" was ich wollte. Jetzt gehe ich auf Ihn zu , ziehe IHn schon an der Tür aus und wenn er sagt er hat keinen nerv, dann krieg ich Ihn doch rum !
Und bei mir das selbe, er weis genau was er tun muss und wenn er Stundenlang meinen Bauch streichlen muss bis ich lust auf mehr bekomme ! Ausserdem ist doch Sex alleine nicht die einzige Variante um sich gegenseitig zu befriedigen !

Macht es mit den Fingern, der Zunge, zeigt Ihr wie schön es ist nichts geben zu müssen und gebt Ihr das Gefühl keine Gegenleistung bringen zu müssen! Mein Freund sagte Anfangs- "ich will dass jetzt machen, entspann Dich" - er zwang mich förmlich dazu !Er stimmulierte mich mit dem Wasserstrahl des Duschkopfes und sah mir dabei ins Gesicht, schwer sich da zu entspannen aber mitlerweile schauen wir uns in die Augen und frgaen "Wie fühlt sichs an?" um zu wissen wie es für den anderen ist und wenn der sagt "naja- nich so doll!" dann wirds eben anders gemacht ! Teilweise befriedige ich Ihnmit dem Mund ohne dass er mich auch nur einmal Küsst oder berührt - ich empfinde dass als Geschenk und will auch nichts dafür- dass nimmt den Leistungs- Druck der ganzen Sache !

Sami

Gefällt mir

30.06.04 um 19:31
In Antwort auf

Hi,
jetzt mal von Frauenseite aus. Ich glaube, der Lustkiller Nr. 1 ist die Routine. In meiner alten Beziehung war es immer so, dass wenn mein Mann mich leidenschaftlicher als sonst geküßt hat, er auf Sex hinauswollte. Das war natürlich nicht besonders prickelnd und der Ablauf war auch immer der Gleiche. Jetzt bin ich ein paar Tage (38 J.) älter, selbstsicherer und kann den Sex deshalb natürlich auch besser genießen. In meiner neuen Beziehung ist es tatsächlich so, daß mein Freund mich immer wieder überrascht und mir ganz klar zum Ausdruck bringt, dass er mich will und alles an mir liebt. Sowas spürt man als Frau. Ihm ist es viel wichtiger, dass ich meine Orgasmen zuerst habe und dann erst ist er an der Reihe. Selbstbefriedigung ist, meiner Meinung nach, sehr wichtig auch für die Frau, denn nur so kann sie auch ihre Bedürfnisse besser kennenlernen. Dazu gehört aber auch Selbstakzeptanz. Macht Euren Frauen aber keine Vorwürfe und drängt sie nicht, auch nicht verbal. Zeigt Ihnen lieber, daß Ihr sie begehrt und laßt Euch was einfallen. Liebe Grüße Z.

Ich hab selten Lust
Bei mir ist es so, dass ich in letzter Zeit selten Lust auf Sex habe aber mein Freund am liebsten jeden Tag 3 mal wöllte...
Es ist ganz bestimmt nicht so, dass ich in Sachen Sex sehr konservativ denke oder so, aber ich finde, dass mein Freund irgendwie ziemlich sexgeil ist... Trotzdem liebe ich ihn über alles und mir tut es immer weh, wenn er dann wegen mir schlecht drauf ist. Aber was soll ich tun? Soll ich mit ihm schlafen, obwohl ich keine Lust habe? Das halte ich für falsch, das wäre irgendwie gegen meine Überzeugung; versteht ihr das??
Ich will ihn aber nicht verlieren und wollte jetzt also mal fragen, ob mir hier vielleicht jemand Tipps geben kann, wie ich wieder mehr Lust bekomme...
Kann es vielleicht an zu viel Stress liegen? Hatte in letzter Zeit nämlich sehr viel Stress und denke halt dass es vielleicht daran liegt und dass ich wieder mehr Lust habe, wenn der Stress endlich vorbei ist...?!?!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

30.06.04 um 19:51
In Antwort auf

Hmm...
ja, ich habe so ein ähnliches Problem. Mein Mann hat auch immer seltener Lust. Da kann ich erfinderisch sein, wie ich will. Für mich ist das oft sehr, sehr schwer zu verstehen. Nach ein paar Tagen hab ich dann schon nicht mal mehr Lust auf den Vibrator, weil mir die körperliche Intensität wahnsinnig fehlt. Ich werde dann missmutig und niemand kann mir dann mehr was recht machen. Dass Du an Trennung denkst, kann ich verstehen. Auch für mich kommt fremdgehen nie in Frage. Dann lieber die ehrliche Variante.

Ich versuche diese Lücke durch Fahrradfahren oder anderen Sport auszugleichen. Damit mein ich, Fahrradfahren bis zum Umfallen, damit ich die schrecklich große Energie und Unruhe in mir los werde und schlafen kann.

Klar hab ich meinen Unmut meinem Freund kundtgetan. Am Ende wurde ich mit dem Gefühl alleingelassen, dass ich ihn mit meinen Wünschen nach mehr Sex nicht unter Druck
setzen soll. Wenn ich mir die Häufigkeit von Sex wegdenke, dann ist er der Mann meiner Träume. Mal schaun, vielleicht lern ich damit zu leben.

Kurz und gut - versuchs mit Sport.

Viel Glück

Ich kenn das
dein Beitrag spricht mir aus der Seele, ich kann nur nicht so gut damit umgehen. Ich mag nicht immerzu Kopfstände machen um überschüssige Energie loszuwerden, ich glaub das ist nicht mein Ding. Ich glaub auch nicht das das für den "Rest" des Lebens reicht.
Irgendwann triffst du den Mann dem du nicht wiederstehn kannst und auch nicht mehr willst. Ich finde schon zu einer guten Beziehung gehört auch das der Partner merkt er wird begehrt. So sehe ich das zumindest.
Dotterrose ich glaub unsere Männer sind Brüder
- lach -
Kleine

Gefällt mir

30.06.04 um 21:26

Stress? Seelische Belastung?
Hat Deine Freundin vielleicht viel Stress oder sonstige seelische Belastung? Sexuelle Unlust kann nämlich auch ein Zeichen von Burn-Out-Syndrom, Depressionen o.ä. sein. Das Ganze kann sich schleichend anbahnen, d.h. es muss nicht gerade im Moment superschlimm sein, aber wenn sie dauerhaft einer übermäßigen seelischen Belastung ausgesetzt ist, kann es schon sein, dass der Körper darauf reagiert und sich verschließt. Da kommt dann einfach keine Lust auf.

Ist sie vielleicht unzufrieden mit dem Job, mit ihrem Leben? Kann es sein, dass sie eigentlich gerne eine große Veränderung in ihrem Leben hätte, aber irgendetwas sie daran hindert? Wenn ja, könnte das die Lösung sein. (Ich meine jetzt z.B. Probleme im Job, mit Eltern/Familie/Freunden).

Redet ihr denn viel miteinander? Manchmal hilft es auch schon, einfach viel miteinander zu reden (auch über belanglose Dinge). Wenn Frau sich von ihrem Partner verstanden fühlt, wird sie lockerer und kann sich besser fallen lassen.

Ansonsten einfach viel kuscheln, streicheln, bloß nicht drängen. Einfach zusehen, dass sie sich geborgen und verstanden fühlt. Dabei kannst Du mal ein wenig nachhaken, was ihr grundsätzlich im Leben oder in der Beziehung fehlt. Wenn da alles im Lot ist, wird sich die sexuelle Lust bestimmt bald einstellen. Viel Erfolg und viel Geduld wünsche ich Dir.

Gefällt mir

01.07.04 um 10:20
In Antwort auf

Stress? Seelische Belastung?
Hat Deine Freundin vielleicht viel Stress oder sonstige seelische Belastung? Sexuelle Unlust kann nämlich auch ein Zeichen von Burn-Out-Syndrom, Depressionen o.ä. sein. Das Ganze kann sich schleichend anbahnen, d.h. es muss nicht gerade im Moment superschlimm sein, aber wenn sie dauerhaft einer übermäßigen seelischen Belastung ausgesetzt ist, kann es schon sein, dass der Körper darauf reagiert und sich verschließt. Da kommt dann einfach keine Lust auf.

Ist sie vielleicht unzufrieden mit dem Job, mit ihrem Leben? Kann es sein, dass sie eigentlich gerne eine große Veränderung in ihrem Leben hätte, aber irgendetwas sie daran hindert? Wenn ja, könnte das die Lösung sein. (Ich meine jetzt z.B. Probleme im Job, mit Eltern/Familie/Freunden).

Redet ihr denn viel miteinander? Manchmal hilft es auch schon, einfach viel miteinander zu reden (auch über belanglose Dinge). Wenn Frau sich von ihrem Partner verstanden fühlt, wird sie lockerer und kann sich besser fallen lassen.

Ansonsten einfach viel kuscheln, streicheln, bloß nicht drängen. Einfach zusehen, dass sie sich geborgen und verstanden fühlt. Dabei kannst Du mal ein wenig nachhaken, was ihr grundsätzlich im Leben oder in der Beziehung fehlt. Wenn da alles im Lot ist, wird sich die sexuelle Lust bestimmt bald einstellen. Viel Erfolg und viel Geduld wünsche ich Dir.

Vasektomie?
mmmh, das ist sehr klug was du sagst.
Also, ich kann keine Kinder mehr bekommen, da ich mich in meiner ersten Ehe habe vasektomieren lassen - bin also sterilisiert.

Vielleicht kann sie mit dieser Erkenntnis nicht leben. Stress im Beruf hat sie auch, wobei es mir genauso ergeht, über den Sex allerdings diesen Stress zu kompensieren vermag.

Kann das alles nicht verstehen ...

Gefällt mir

01.07.04 um 11:13

Tja
so unterschiedlich ist das!Ich habe immer lust,bin für fast alles zu haben,und was habe ich davon?Mein freund befriedigt sich mit pornos auch wenn ich zuhause bin.Egal wie man es macht oder wie es ist,es scheint nie richtig zu sein.

Gefällt mir

01.07.04 um 16:37
In Antwort auf

Tja
so unterschiedlich ist das!Ich habe immer lust,bin für fast alles zu haben,und was habe ich davon?Mein freund befriedigt sich mit pornos auch wenn ich zuhause bin.Egal wie man es macht oder wie es ist,es scheint nie richtig zu sein.

Hätte da eine Lösung!
Vielleicht sollten wir uns mal miteinander vergnügen, um uns an ihnen "zu rächen"!!!

Gefällt mir

01.07.04 um 18:44

Menschen sind eben keine gummipuppen
menschen haben gefühle, lust und auch launen. selbst wenn sie dir sagt, dass sie nicht lust auf etwas neues hat, kann es durchaus sein, dass sie zwar lust auf was neues hat, aber irgendwie hemmungen darüber zu reden.

vielleicht ist sie es einfach leid, dir alles vorzukauen, was du tun sollst und sie denkt sich "wann ergreift er denn endlich mal die initiave und denkt sich was schönes aus?"

warum versuchst du nicht einfach ein paar dinge wie zb: du lässt ein schönes bad ein, stellst champagner dazu, kerzen auf, licht aus und holst sie dann, wenn alles vorbereitet ist?

oder du führst sie zum essen aus, machst ihr komplimente, bringst sie danach in eine nette tanzbar, wo ihr engumschlungen tanzen könnt und gibst ihr so das gefühl, dass du sie unheimlich begehrenswert findest.

oder du schenkst ihr ein hübsch verpacktes dessous, schreibst einen glühenden liebesbrief dazu und legst eine rote rose drauf.

etcetc.

natürlich weiss ich nicht, woran es eigentlich wirklich scheitert. es könnte ja sein, dass du fast nie zeit für sie hast oder zeit für sie nimmst, und wenn du einmal die woche zuhause bist, sie gleich ins schlafzimmer schleppst. klar dass sie dann keine lust hat.

sei einmal ganz ehrlich mit dir selbst! vielleicht gibts da das eine oder andere wo du sagen musst - naja stimmt, ich hab auch ein bisschen schuld......denn zu einer partnerschaft gehören ja doch immer zwei.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers