Home / Forum / Sex & Verhütung / Meine Freundin bekommt keinen Orgasmus

Meine Freundin bekommt keinen Orgasmus

7. Januar 2013 um 19:07

Hi ich habe seit etwa einem Jahr eine neue Freundin. Wir lieben uns sehr und auch so ist alles super. Nur beim Sex ist es so, dass sie bisher noch keinen Orgasmus hatte. Ich merke das sie darüber frustriert ist, aber sie möchte auch nicht so richtig darüber reden. In meiner vorherigen Beziehung hatten wir sehr viel Sex und regelmäßig. Das ist mit meiner jetzigen leider nicht mehr so. Ich würde das so gern ändern, weiß aber nicht wie. Wer hat ähnliche Erfahrung oder Tipps.Ich würde gern von Frauen hören, woran es liegen könnte. Ihr könnt mich auch gern so anschreiben (um vielleicht auch etwas in Detail zu gehn).
Liebe Grüße und Danke
Micha

11. Januar 2013 um 18:25

Richtig,
und du musst heraus finden, welche der Möglichkeiten auf sie zutrifft. Auch wenn sie nicht gern darüber spricht, werdet ihr euch notgedrungen über dieses Thema unterhalten müssen.
Hast du sie denn schon mal so allgemein gefragt, was sie im Bett mag und wie sie es mag? Du musst ja nicht gleich mit dem Thema Orgasmus ankommen, aber wenn sie weiß, wie sie kommen kann, dann wird sie dir die entsprechende "Anleitung" geben, wenn du sie nach ihren Wünschen fragst und mal nachhakst, ob es Dinge gibt, die du anders machen sollst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2013 um 13:42


das würde ich auch gerne mal wissen...

Bei den Frauen vor meiner Freundin gab es nie Probleme, dass Sie nicht kam.
Jetzt macht mich das manchmal echt fertig, dass sie beim Sex nicht kommt. Selbst wenn Sie es sich selbst macht dauert es lange - manchmal wirds auch garnichts mit dem selbst gemachten.

Wenn wir 3 Stunden Sex haben (Vorspiel usw. nicht rein gezählt) kommt Sie auch nicht, sie sagt aber auch nicht wenns gut ist oder ob ich was anderst machen soll...
Ich denke Sie weiß selbst nicht, wie Sie kommen kann.
Und sie ist alles andere als unerfahren.
Dann würde ich ja sagen liegts an mir - wills auch nicht ausschließen aber sie bringts ja selbst nicht immer hin.

Kann da Micha sehr gut verstehen...
Wäre schön, wenn sich auch eine Frau darüber äußern könnte, die sowas auch schon mitgemacht hat oder der es heute vielleicht auch noch so geht.
Ist ja ein Forum - wäre schön, wenn wir voneinander lernen könnten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2013 um 14:06
In Antwort auf hamnet_12773006


das würde ich auch gerne mal wissen...

Bei den Frauen vor meiner Freundin gab es nie Probleme, dass Sie nicht kam.
Jetzt macht mich das manchmal echt fertig, dass sie beim Sex nicht kommt. Selbst wenn Sie es sich selbst macht dauert es lange - manchmal wirds auch garnichts mit dem selbst gemachten.

Wenn wir 3 Stunden Sex haben (Vorspiel usw. nicht rein gezählt) kommt Sie auch nicht, sie sagt aber auch nicht wenns gut ist oder ob ich was anderst machen soll...
Ich denke Sie weiß selbst nicht, wie Sie kommen kann.
Und sie ist alles andere als unerfahren.
Dann würde ich ja sagen liegts an mir - wills auch nicht ausschließen aber sie bringts ja selbst nicht immer hin.

Kann da Micha sehr gut verstehen...
Wäre schön, wenn sich auch eine Frau darüber äußern könnte, die sowas auch schon mitgemacht hat oder der es heute vielleicht auch noch so geht.
Ist ja ein Forum - wäre schön, wenn wir voneinander lernen könnten...

Zuerst folgendes:
Es gibt Tage, da funktioniert es einfach nicht! Das muss man akzeptieren und das ist nicht schlimm. Das passiert auch dann, wenn beide eigentlich genau wissen, was sie machen müssen, damit die Frau kommt.

Wichtig ist auch, dass du sie nicht unter Druck setzt. Gib ihr nicht das Gefühl, sie muss jetzt kommen, denn das stresst nur und ist kontraproduktiv. Vermutlich setzt sie sich damit selbst schon genug unter Druck.

Hast du sie denn mal ganz konkret gefragt, was du machen sollst, damit sie kommt? Hast du mal genau hin gesehen, wenn sie es sich selbst gemacht hat und versucht, das ebenso zu machen? Wenn sie durch die Stimulierung mit ihrer Hand kommen kann, dann übernimm du doch mal diese Aufgabe und fordere sie auf, deine Hand so zu führen, dass es ihr gefällt.

Frag sie, ob es Dinge gibt, die ihr helfen, sich fallen zu lassen. (Also damit meine ich Sachen wie z.B. Licht ausschalten, weil sie sich dann vielleicht weniger beobachtet fühlt, sich in deine Arme kuscheln können, damit sie sich geborgen fühlt o.ä.)

Was schlägt bei ihr am besten an (klitorale Stimulation, vaginale Stimulation oder beides zusammen)?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2013 um 14:04
In Antwort auf coquette164

Zuerst folgendes:
Es gibt Tage, da funktioniert es einfach nicht! Das muss man akzeptieren und das ist nicht schlimm. Das passiert auch dann, wenn beide eigentlich genau wissen, was sie machen müssen, damit die Frau kommt.

Wichtig ist auch, dass du sie nicht unter Druck setzt. Gib ihr nicht das Gefühl, sie muss jetzt kommen, denn das stresst nur und ist kontraproduktiv. Vermutlich setzt sie sich damit selbst schon genug unter Druck.

Hast du sie denn mal ganz konkret gefragt, was du machen sollst, damit sie kommt? Hast du mal genau hin gesehen, wenn sie es sich selbst gemacht hat und versucht, das ebenso zu machen? Wenn sie durch die Stimulierung mit ihrer Hand kommen kann, dann übernimm du doch mal diese Aufgabe und fordere sie auf, deine Hand so zu führen, dass es ihr gefällt.

Frag sie, ob es Dinge gibt, die ihr helfen, sich fallen zu lassen. (Also damit meine ich Sachen wie z.B. Licht ausschalten, weil sie sich dann vielleicht weniger beobachtet fühlt, sich in deine Arme kuscheln können, damit sie sich geborgen fühlt o.ä.)

Was schlägt bei ihr am besten an (klitorale Stimulation, vaginale Stimulation oder beides zusammen)?

Okay...
das ist ne Idee, dass sie meine Hand mal führt,
denn wenn ich Ihr zusehe fällt mir nichts besonders auf.
Kreisen auf der Klit mit mal mehr und weniger Druck, mal schneller mal langsamer.
Sie ändert Tempo und Druck eben immer noch momentanem Empfinden... Sie müsste mir schon sagen, wenn es gerade sehr gut ist und ich so weiter machen soll.

Ich setze sie nicht unter Druck damit. Würde ich nicht wagen - soll ein kein Sport oder Wettampf sein...
Mit Licht ausschalten oder Sie vorher gut bekochen und bei schönem Tisch essen... beeindruckt sie schon aber nicht bis ins Bett. Orgasmus hat mein Essen noch keinen hervor gerufen... Smile. Man könnte es auf meine Kochkünste schieben aber ich bezweifle, dass es daran liegt.

Am besten schlägt vaginale Stimulation an.
Damit kamen wir (zusammen) bisher am weitesten.
Sie war kurz davor aber sie kommt eben nicht über den Berg.

Am liebsten hat sie harten Sex.
Weit rein uns raus und das hart.
Wenn ich sie dabei auf allen vieren nehme und an den Haaren packe, fühlt sie sich richtig wohl und schreit das Haus zu grunde...

Kannte das vorher nicht... dachte immer es wär einer Frau lieber, wenn ein Mann (nicht immer aber meistens) behutsamer auf seine Gespielin eingeht...
Und obwohl ich auf Ihre Wünsche eingehe,
wird es nichts - selbst nach 2, 3 Stunden verausgaben...

Dabei liegt mir ihre Lust mehr am Herzen als meine Eigene.

coquette164, hast du erfahrung damit, dass der Höhepunkt auf sich warten lässt?

Grüße, Simon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2013 um 22:41
In Antwort auf hamnet_12773006

Okay...
das ist ne Idee, dass sie meine Hand mal führt,
denn wenn ich Ihr zusehe fällt mir nichts besonders auf.
Kreisen auf der Klit mit mal mehr und weniger Druck, mal schneller mal langsamer.
Sie ändert Tempo und Druck eben immer noch momentanem Empfinden... Sie müsste mir schon sagen, wenn es gerade sehr gut ist und ich so weiter machen soll.

Ich setze sie nicht unter Druck damit. Würde ich nicht wagen - soll ein kein Sport oder Wettampf sein...
Mit Licht ausschalten oder Sie vorher gut bekochen und bei schönem Tisch essen... beeindruckt sie schon aber nicht bis ins Bett. Orgasmus hat mein Essen noch keinen hervor gerufen... Smile. Man könnte es auf meine Kochkünste schieben aber ich bezweifle, dass es daran liegt.

Am besten schlägt vaginale Stimulation an.
Damit kamen wir (zusammen) bisher am weitesten.
Sie war kurz davor aber sie kommt eben nicht über den Berg.

Am liebsten hat sie harten Sex.
Weit rein uns raus und das hart.
Wenn ich sie dabei auf allen vieren nehme und an den Haaren packe, fühlt sie sich richtig wohl und schreit das Haus zu grunde...

Kannte das vorher nicht... dachte immer es wär einer Frau lieber, wenn ein Mann (nicht immer aber meistens) behutsamer auf seine Gespielin eingeht...
Und obwohl ich auf Ihre Wünsche eingehe,
wird es nichts - selbst nach 2, 3 Stunden verausgaben...

Dabei liegt mir ihre Lust mehr am Herzen als meine Eigene.

coquette164, hast du erfahrung damit, dass der Höhepunkt auf sich warten lässt?

Grüße, Simon

...
Ja, ich hatte früher auch Probleme und es hat lange nicht funktioniert. Irgendwann hatte ich dann einen Sexpartner mit viel Erfahrung und da ging's ganz einfach. So hab ich gelernt, was ein Mann machen muss bei mir, damit es funktioniert und seitdem kann ich einem Mann da gut auf die Sprünge helfen und ihm sagen, wie er es machen sollte.

Versuche aber mal herauszufinden, ob sie durch vaginale Stimulation wirklich kurz davor ist oder ob es auf dich nur so wirkt. Denn ich kann dir sagen, dass ich auch schon Situationen hatte, wo mein Partner dachte, ich wäre durch rein vaginale Stimulation kurz davor. Tatsächlich hat es sich zwar genial angefühlt, aber es war kein Gefühl wie kurz vor dem Orgasmus da.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2013 um 12:39

Mir geht es auch so...
Mir geht es ähnlich wie deiner Freundin. Nur dass ich in meiner jetzigen Beziehung schon Orgasmen hatte, vor allem am Anfang. Und ich bin nicht der Typ für stundenlangen Sex. Ich habe aber auch das Problem, dass ich fast nie zum Orgasmus komme beim Sex. Fast nie meint höchstens einmal im Monat bei 2-3 mal Sex pro Woche. Ich empfinde das schon als sehr frustrierend, vor allem da ich sehr oft dfen Wunsch habe zu kommen. Manchmal ist der Druck dann so groß, dass ich darauf warte dass mein Freund die Wohnung verlässt damit ich mich selbst befriedigen kann.

Ich sehe das Problem bei mir u.a. darin, dass meine Erregbarkeit von vielen kleinen Faktoren bestimmt wird, die mal mehr oder weniger dominant sind. Wenn mein Freund Sex haben möchte ist von vornherein klar, dass er zum Orgasmus kommt. Bei mir hängt es z.B. davon ab ob ich Stress habe, wievel ich gegessen habe, ob ich müde bin, Muskelkater vom Sport habe, wie meine Haut gerade aussieht (wenn ich mich selber gerade nicht schön finde kann ich mich nicht richtig fallen lassen), wann ich zuletzt geduscht habe....die Liste ließe sich ewig weiterführen.
Zum Orgasmus kann ich nur kommen, wenn ich zugleich vaginal und klitoral stimuliert werde. Beim Sex muss also meine Klitoris zusätzlich stimuliert werden. Und das ist wohl ein Teil des Problems. Das funktioniert nämlich irgendwie nur in einer Stellung (ich auf dem Rücke und er knieend über mir). Wenn wir in dieser Stellung sind fühle ich mich allerdings so unter Druck gesetzt, dass es fast nie etwas wird. Denn ich weiß, dass ich mich beeilen muss, weil er sonst vor mir kommt. Ich habe auch einen Vibrator, aber der ist zu laut und zu groß (ich merke gerade selber, dass ich vielleicht einfach einen anderen kaufen sollte...). Und wenn wir es in anderen Stellungen probieren, kommt er zu schnell.

Versuch also vielleicht mal, sie beim Sex klitoral zu stimmulieren. Von hinten geht das besonders gut, da du mit der Hand sehr gut rankommst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest