Home / Forum / Sex & Verhütung / Meine Ehe gegen alle Regeln

Meine Ehe gegen alle Regeln

30. Mai 2006 um 13:49

Hallo!
Ich muss hier mal was loswerden und möchte so gerne wissen, was ihr darüber denkt!

Also, ich ( 19 ) bin jetzt seid 8 Monaten und 10 Tagen verhairatet und überglücklich!!! Allerdings ist das in unserem Fall überhaupt nicht selbstverständlich, da diese Ehe eigentlich total unmöglich klingt (wie mir im Vorfeld ca. eine Million Mal versichert wurde).
Denn mein Mann ist der Ex-Mann von meiner Mutter und der Vater von meinen älteren (Halb-) Geschwistern!!
Die Sache ist so, meine Ma war eine relativ kurze Zeit mit ihm verheiratet und sie haben 2 Kinder zusammen (22 und 24), dann hat meine Ma meinen Papa geheiratet und ist zu ihm nach Baden-Würtemberg gezogen wo ich mit meinen Geschwistern aufgewachsen bin.
Vor drei Jahren hat meine Ma dann ein Haus hier, in ihrer eigentlichen Heimat, geerbt und wir sind wieder zurück in den "hohen Norden" (Bremerhafen) gezogen.
Auf der Geburtstagsfeier von meinem älteren Halbbruder habe ich dann seinen richtigen Vater und meinen jetzigen Mann kennengelernt, der mich bis dahin nur einmal als Kleinkind gesehen hatte. Er war mir von Anfang an super-super-sympathisch und wir kamen auch irgendwie öfter ins Gespräch, was kein Kunststück war, da kaum Leute da waren... Meine Ma hatte sich wieder mit ihm versöhnt und so waren wir immer öfter mit ihm zusammen und irgendwann, als meine Halbschwester in die Disko wollte und bei ihm übernachten wollte (er wohnt viel zentraler als meine Eltern) sagte ich ich wollte mitkommen. Als meine Schwester sich dann fertig gemacht hat, habe ich gesagt, ich hätte irgendwie Bauchschmerzen und wollte da bleiben, weil ich unheimlich gerne mit ihm reden wollte und er ja sonst auch ganz allein zuhause gesessen wäre.
Naja, und wie es kommen musste hat er sich total lieb um mich gekümmert, mir einen Tee gekocht und sich wirklich echt alle Mühe gegeben, weil er ja dachte, mir gehts nich gut, sind wir uns näher gekommen und als ich es ihm dann gesagt hab, warum ich da bleiben wollte, nahm er es tatol locker und er freute sich sogar darüber...
Wir haben uns dann öfter getroffen, und es wurde die große Liebe für mich.
Es war ein ziemlicher Kampf, meiner Familie klarzumachen, dass wir zusammen sind, aber meine Eltern konnten es ja nicht mehr verbieten, da ich 18 war und nach endlosen Diskussionen haben sie es schließlich akzeptiert und ihrer Segen dazu gegeben, was ich übrigens bis heute kaum glauben kann, obwohl meine Ma mir gesagt hat, sie versteht mich, weil sie ja selbst mal unendlich in ihn verliebt war....
Naja, wir haben geheiratet (trotz vieler Pannen meine absolute Traumhachzeit) und ich bin zu ihm gezogen und kümmere mich erstmal um den Haushalt, da wir planen, so rasch wie möglich eigene Kinder zu bekommen
bei uns wohnen noch seine Kinder, die aus seiner Ehe nach der mit meiner Ma stammen, Nataly 17 und Dennis 15.
Für mich ist es mittlerweile ganz normal geworden, aber im Grunde ist es doch ganz schön krass, wenn man bedenkt, dass ich als "Stiefmami" grade mal zwei Jahre älter bin als Nataly und ich ja auch zum Teil für sie sorge, koche, aufräume usw usw....
Aber im großen Ganzen könnte ich mir kein schöneres Leben vorstellen, und ich bin undendlich stolz darauf, dass unsere Liebe doch siegen konnte, trotz aller Hindernisse!!!!
Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Schreibt mir, ich freue mich !!!
Lg, Flora (hoffentlich bald auch eine von euch Mamis )

30. Mai 2006 um 16:32

HEy!!
also ich finde das total ok mit einem älteren mann zusammen zu sein, meiner ist auch sehr viel älter (vielleciht erinnert ihr euch noch an meine ersten posts...)
aber irgendwie finde ich schon ein bissl komscih das er mal mit deiner mutter zusammen war und deine stiefkinder fast so alt sind wie du
trotzdem alles gute und liebe für euch 2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper