Home / Forum / Sex & Verhütung / Meine beste Freundin ist in mich verliebt... Was soll ich tun??

Meine beste Freundin ist in mich verliebt... Was soll ich tun??

10. Oktober 2012 um 13:10

Hallo allerseits.
Seit fast 3 Jahren bin ich nun mit meiner besten Freundin befreundet. Wir haben uns damals übers Internet kennengelernt und schon 2x getroffen.
Meine Freundin und ich haben uns schon immer sehr gerne gehabt. Wir haben viel gemeinsam und sind immer füreinander da. Wir sind wirklich Seelenverwandte. Eine Bilderbuch-Freundschaft!
Vor ein paar Monaten hat sie mir gestanden, dass sie in mich verliebt ist. Es war nicht leicht für mich mit dieser Situation umzugehen, da es nicht auf Gegenseitigkeit beruhte. Doch ich versuchte es zu akzeptieren. Wir waren beide im Urlaub (getrennt) und ich hatte die Hoffnung, ihre Liebe würde sich durch den Abstand wieder legen. Doch dem war nicht so.
Wir versuchen weiterhin normal zueinander zu sein. Ich versuche es zu verdrängen, was leider nicht immer klappt...
Bei unserem letzten Treffen letztes Wochenende waren wir auch normal zueinander, zumindest meistens. Manchmal hat sie es angesprochen... Aber sie hat versprochen mir nichts anzutun und das hat sie auch eingehalten! Trotzdem hab ich mich manchmal unwohl gefühlt und sie hat später zugegeben, dass sie manchmal an mich gedacht hat auf DIESE Weise...

Ich habe das Gefühl, dass sich diese Liebe nicht länger verdrängen lässt. Ich bin weiterhin lieb zu ihr, ich mag sie ja auch sehr (aber nicht SO sehr wie sie mich!). Und ich glaube, das ist der Fehler... Ich habe das Gefühl, wir brauchen Abstand. Ich habe echt Angst, dass die Freundschaft noch daran kaputt geht... Weil meine Freundin ist verzweifelt, dass ich ihre Liebe nicht erwidere... Und mich belastet es, dass diese Liebe zwischen uns steht...

Und jetzt frage ich mich, was ich tun soll... Sollen wir auf Abstand gehen? Habt ihr einen Rat? Was kann ich tun, damit diese wunderbare Freundschaft nicht in die Brüche geht?

Danke schon mal! LG

10. Oktober 2012 um 21:53

Hallo
Schwieriges Thema, aber egal, ob sie traurig ist, Liebe kann man eben nicht erzwingen! Eurer Freundschaft tut es sicherlich nicht gut, wenn du dich unwohl fühlst. Bei jeder noch so ungewollten Berührung ihrerseits denkst du dann wieder sie wolle etwas von dir, du kannst nicht mehr so ungezwungen mit ihr umgehen wie bisher. Selbst wenn es dir nichts ausmachen würde, würde sie sich Hoffnungen machen! Sprich nochmal mit ihr und gib nochmal ein klares Statement ab, schlag ihr vor, der Freundschaft wegen ein wenig Abstand zu benötigen, wenn sie tatsächlich eine so gute Freundin ist, wird sie es akzeptieren, ihre Gefühle werden später auch weniger und dann klappt's auch wieder mit der Freundschaft.
Ich wüsste sonst nicht was ich dir anderes raten soll

Bei mir war es mal so, dass ich es mal einer Freundin "gestanden" habe, sie es auch nicht erwidert hat. Aber ich konnte es akzeptieren
und sie hat sich trotzdem in meiner Gegenwart nicht unwohl gefühlt, da war Abstand also nicht nötig. Es gibt eben auch den umgekehrten Fall

LG

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2012 um 7:18

Hallo
also wenn ihr Seelenverwandt seid, dann hat es ja noch eine tiefere Bedeutung.
Ist die Freundin jünger als du?
Vielleicht fühlt sie sich nur geborgen bei dir.

Warum benötigst du Abstand, dass würde für die Freundschaft nicht gut sein.
Wie steht es bei dir mit Gefühlen?
Das scheint dir ja auch etwas fremd zu sein.

liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2012 um 8:34

Warum
sollte sie dir etwas "antun"?

das hört sich an, als ob du generell ein problem mit lesbischer liebe hättest.

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2012 um 23:22
In Antwort auf liebdi

Hallo
Schwieriges Thema, aber egal, ob sie traurig ist, Liebe kann man eben nicht erzwingen! Eurer Freundschaft tut es sicherlich nicht gut, wenn du dich unwohl fühlst. Bei jeder noch so ungewollten Berührung ihrerseits denkst du dann wieder sie wolle etwas von dir, du kannst nicht mehr so ungezwungen mit ihr umgehen wie bisher. Selbst wenn es dir nichts ausmachen würde, würde sie sich Hoffnungen machen! Sprich nochmal mit ihr und gib nochmal ein klares Statement ab, schlag ihr vor, der Freundschaft wegen ein wenig Abstand zu benötigen, wenn sie tatsächlich eine so gute Freundin ist, wird sie es akzeptieren, ihre Gefühle werden später auch weniger und dann klappt's auch wieder mit der Freundschaft.
Ich wüsste sonst nicht was ich dir anderes raten soll

Bei mir war es mal so, dass ich es mal einer Freundin "gestanden" habe, sie es auch nicht erwidert hat. Aber ich konnte es akzeptieren
und sie hat sich trotzdem in meiner Gegenwart nicht unwohl gefühlt, da war Abstand also nicht nötig. Es gibt eben auch den umgekehrten Fall

LG

Bei mir
wars auch so.
monatelang komische stimme dann aber alles ok.
manchmal erwische ich mich sogar dabei, dass ich es mir jetzt doch vorstellen könnte.
ist aber wohl zu spät jetzt...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2012 um 16:23
In Antwort auf tereza_11846721

Bei mir
wars auch so.
monatelang komische stimme dann aber alles ok.
manchmal erwische ich mich sogar dabei, dass ich es mir jetzt doch vorstellen könnte.
ist aber wohl zu spät jetzt...

...
Warum?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2012 um 21:55
In Antwort auf liebdi

...
Warum?

Hmmm
weil sie erstmal weg ist..aber stimmt eigentlich. hab grade etwas mit mir selber zu tun..

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2013 um 9:22

Kenn ich zu gut
es ist zwar schon ein weilchen her wo du den eintrag gemacht hast
aber ich versuche es trotzdem
und zwar mir ist es passiert nach 12 jahren freundschaft ging sie in brüche
ich hatte sie bei der arbeit kennen gelernt und es passt alles auf anhieb wir verstanden uns super auch privat wurden wir schnell freunde
wir gingen beide durch dick und dünn
sie meinte auch ich sei für sie wie eine schwester
was auch meine meinung war
habe mich drei mal in sie verliebt zweimal konnte ich es unterdrücken so das sie es nicht merkte aber das war harte arbeit da wir ja fast alle tage zusammen waren
das dritte mal gings dann nicht mehr ich konnte nicht mehr meine gefühle waren zu gross geworden
ich sagte ihr das ich mit ihr reden muss als ich vor ihr sass bekamm ich kein wort raus
sie fing an mir fragen zu stellen und traf den punkt ich fing sogar an zu heulen weil ich wusste ich hatte keine chance bei ihr sie steht prinzipiell auf männer und das wusste ich
sie konnte damit überhaupt nichts anfangen sie meinte auch ich soll einen arzt aufsuchen (Psychologin ) was soll der mir bitte helfen habe ich sie gefragt
da gibt es keine medikamente dafür leider
ich bin dann selbst auf abstand und nach längeren nachdenken habe ich den kontakt abgebrochen das war für mich eine harte zeit die ich niemand wünsche
es ist jetzt gut 4 jahre her aber bitte fragt mich nicht wenn ich sie wo sehe (geschäft) wie mein herz klopft bin total nervös aber ich bin auch ein bißchen enttäuscht von ihr
das sie nicht gekämpft hat um unsere freundschaft
aber jetzt weis ich wenigstens was ich ihr bedeutet habe
also an deiner stelle wäre ich vorsichtig und überlege es dir gut wie es weiter gehem soll

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2015 um 20:26

Hilfe für dich
Versuch mit deiner freundin unter 4 augen zu reden. Und versuch es ihr im ruhen zu sagen. Mehr kann ich dir in moment auch nicht helfen du kannst es ja mal versuchen. (: Lgz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen