Home / Forum / Sex & Verhütung / Mein Sexleben nervt mich

Mein Sexleben nervt mich

22. Juli 2011 um 11:03

Hallo ihr!
Ich habe folgendes Problem:
Ich bin seit nem halben Jahr mit meinem Freund zusammen und eigtl. super glücklich. Das Problem ist einfach nur unser Sex. Anfangs hatte ich auch noch Spaß daran, obwohl ich nie einen Orgasmus bekomme. Mittlerweile hat er aber viel Stress auf der Arbeit und da dauert es auch umso länger, bis er überhaupt mal kommt. Ich mein, immerhin hat er ja ein Ziel auf das er hinarbeitet (wenn ihr wisst was ich meine ), während ich die Kreise meiner Bettdecke zähle Ich habe das Gefühl, dass ich nur noch mit ihm schlafe, um ihn den Gefallen zu tun, weil ich weiß, dass ihm Sex seeehr wichtig ist. Für meinen Geschmack etwas zu wichtig. Mir würde es zur Fortpflanzung vollkommen reichen
Ich habe ja sogar schon Sexspielzeug jeglicher Art gekauft/ausprobiert und nichts bringt mich zum "Ziel". Die einzigste Art, wie ich zum Orgasmus komme - ok, hört sich dumm an und es mir fast unangenehm - wenn ich mich an der Bettkante reibe. Sowas kann man ja wohl unmöglich in den Sex einbauen will ich auch nicht, weils einfach albern ausieht. Klitoral funktioniert es ja auch nicht. Oh mann. Ich verdreh im Kopf schon die Augen, wenn er nur ''anfängt''. Anfangs störte es mich auch kaum, dass ich nie komme. Unser Sex war eigtl. auch immer toll und ich wollte mir wegen dem Orgasmus keinen Druck machen, aber langsam törnt es echt bisschen ab Was kann ich tun?

22. Juli 2011 um 11:21

Offen drüber sprechen
Hi du,

also ich hatte in meiner letzten Beziehung das Problem, dass der Sex unterirdisch war. Monatelang bin ich davor "weg gelaufen", hab ihn nicht mehr an mich ran gelassen, obwohl ich Sex liebe und eigentlich nicht oft genug welchen haben kann. Ich wollte ihn ja auch nicht verletzen indem ich ihm sage, dass es so nicht funktioniert. Aber es hilft ja nichts - du musst mit ihm reden. Sag ihm, was dir nicht so gefällt. Ich meine, bei anderen Partnern hattest du nicht so die Probleme mit Orgasmen, oder? Was war bei denen anders, was haben sie anders gemacht, das dir ein gutes Gefühl gegeben hat, usw. Vielleicht kannst du es ihm begreiflich machen oder auch zeigen.

Wie gesagt, meine Erfahrung hat mir gezeigt, dass immer besser ist mit offenen Karten zu spielen, auch wenn's erst mal unangenehm werden kann.

Gefällt mir

22. Juli 2011 um 11:34


Hast du schon einmal darüber mit ihm gesprochen wie es bei dir aussieht?

Wenn nicht rede doch mal mit ihm und versucht an den schönen Stunden zu zweit etwas zu ändern. Ich denke ich spreche da für viele dass es immer mal ne Flaute in der Beziehung gibt wo es mit dem Sex nicht richtig läuft.
Das wichtigste ist dass ihr darüber sprecht und versucht gemeinsam eine Lösung zu finden.

Ich stecke auch gerade in so einer Flaute und wir reden auch ganz offen darüber, obwohl es bei uns wohl mehr daran liegt dass wir im August unser zweites Kind bekommen.
Aber auch vorher hatten wir schon einmal das Problem und wir haben versucht mit Romantischen Abenden in der Badewanne, bei einem Gläschen Wein und Kerzenschein, oder etwas Nervenkitzel, an einen einsamen See, wo es einfach passierte, unser Sexleben etwas aufzupeppen.
Und ich für meinen Teil muss sagen dass es auch super funktioniert hat.

Rede mit ihm und dann probiert euch gemeinsam durch das Reich der Fantasien. Wirkt manchmal echt Wunder.

Gefällt mir

22. Juli 2011 um 11:39

...
Also mit nem Orgasmus hats bei mir vorher schon nie hingehauen. Haben auch drüber geredet, er fühlt sich halt wie n Schlappschwanz. Aber es liegt ja vielmehr an mir. Langsam frage ich mich, ob ich wirklich bis Mitte 30 warten muss bis ''es'' passiert, wie ich es schon oft gelesen habe

Gefällt mir

22. Juli 2011 um 12:03
In Antwort auf precious510

...
Also mit nem Orgasmus hats bei mir vorher schon nie hingehauen. Haben auch drüber geredet, er fühlt sich halt wie n Schlappschwanz. Aber es liegt ja vielmehr an mir. Langsam frage ich mich, ob ich wirklich bis Mitte 30 warten muss bis ''es'' passiert, wie ich es schon oft gelesen habe


Also ich sag mal, ich hab da auch ziemliche Probleme mit. Aber ehrlich gesagt ist es mir ziemlich egal. Ich mache mir da keinen Druck und versuche nicht krampfhaft beim Sex zum Orgasmus zu kommen. Vielmehr besinne ich mich auf das, was mir beim Sex gefällt. Wenn er gut ist, dann fühl ich mich auch ohne richtigen Orgasmus befriedigt. Von daher genau in dich hineinhorchen, was dir gefällt, wie es dir gefällt, und versuchen es ihm begreiflich zu machen.
Und versuch diese negative Einstellung abzubauen. Wenn du mit der an die ganze Sache herangehst kann er sich vermutlich ins Zeug legen so viel er will, ohne dass es für dich wirklich schön wird.
Wie ist es beim Sex denn, kennt er deine Vorlieben, geht er darauf ein, oder zieht er eher "sein Ding durch", sodass du - vom fehlenden Orgasmus mal abgesehen - auf der Strecke bleibst und den Sex deshalb nicht genießen kannst?

Gefällt mir

22. Juli 2011 um 12:36

.
Ich fand schon, dass er sich bemüht hat. Wobei das meiner meinung nach die letzte Zeit auch wieder abgenommen hat. Er denkt sich wahrscheinlich, dass es eh nichts bringt und zieht sein Ding durch. Keine Ahnung. Ich denke, dass es ihn auch ziemlich frustriert. Vielleicht hat er auch einfach aufgegeben?! Ich weiß auch nicht mal selbst, was mir gefällt und was nicht. Meistens stört mich eher was er macht, wo ich dann 1000x eingreife und ihm die Hand wegnehme etc.
Vllt. liegt das auch an meiner Lustlosigkeit?!

Gefällt mir

22. Juli 2011 um 12:45

..
na klar, normal, dass irgendwann frust eintritt oder?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Ist euch schon mal sowas passiert?
Von: simplys
neu
22. Juli 2011 um 11:21
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen