Home / Forum / Sex & Verhütung / Mein mann und pornografie

Mein mann und pornografie

9. Januar 2001 um 10:42

Ich bin seit fünf Jahren verheiratet und ich habe meinen Mann immer für sehr seriös gehalten. Gestern habe ich schließlich entdeckt, dass er in seiner Arbeitstasche ein Pornoheft hatte!!!
Ich war ziemlich schockiert und es ist eine Welt zusammengestürzt für mich!!! Das kam alles so unerwartet! Wenn er mir mal davon erzählt hätte, wäre das vielleicht anders gewesen, aber so hatte ich immer einen anderen Eindruck von ihm. Ich hätte das einfach nie von ihm erwartet! Nun weiß ich gar nicht wie ich damit umgehen soll, denn ich will ihm auch nicht sagen, dass ich in seine Tasche gekuckt habe...
Wie seid Ihr Frauen mit diesem Problem umgegangen?
Wie kann ich ihm das abgewöhnen?
Danke!

17. Januar 2001 um 17:54

Wo lebst Du denn???
Fünf Jahr verheiratet und aneinander vorbeigegangen kann ich da nur sagen!
Ich einfach erkennen, dass du deinen Mann einfach schlecht kennst. Redet Ihr vielleicht manchmal über sex oder ist das ein Fremdwort fÜr euch? Da solltet Ihr vielleicht mal beginnen miteinander zu reden....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2001 um 11:19
In Antwort auf pilar_11910571

Wo lebst Du denn???
Fünf Jahr verheiratet und aneinander vorbeigegangen kann ich da nur sagen!
Ich einfach erkennen, dass du deinen Mann einfach schlecht kennst. Redet Ihr vielleicht manchmal über sex oder ist das ein Fremdwort fÜr euch? Da solltet Ihr vielleicht mal beginnen miteinander zu reden....

Sex im Internet...
Also - diese Pornoheftchen sind ja gar nichts im Vergleich zum Internet! Viele meiner Freunde erzählen, dass sie oft auf Sexseiten surfen und das das sogar im Büro immer weitergeschickt wird.
Ich finde das Schlimmer, weil dadurch ein direkter Kontakt möglich ist, die Männer können per email locker mal vom Schreibtisch aus in kontakt treten und es entwickelt sich ein Dialog, bis sie sich schließlich treffen... das macht mir viel mehr Angst!
Aus der anfänglichen Anonymität entwickelt sich eien gewisse Intimität und dann kommmt die Neugierde... und ich kann mir das gut vorstellen, das das so manchen Mann in Versuchung führt und er sich mit der Frau trifft! Help! Wie kann ich meinen Mannn bloß davon abhalten????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2001 um 18:07

Wo ist das Problem?
Anstatt Ihrem Mann etwas abzugewöhnen, sollten Sie sich vielleicht angewöhnen sich für die Sexualität Ihres Mannes zu interessieren. Sie scheinen mir doch sehr prüde zu sein. Achtung, Achtung, wenn das so weitergeht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2001 um 20:51

Sex ist nichts abstössiges
Ist das alles? Ein Pornoheft?
Und das hat dich schockiert? Vielleicht ist das ja das Problem, warum schockieren dich nackte Frauen und evtl. Männer? Sex ist was natürliches und man kann Spaß damit haben und sich auch Anregungen holen. Solange Dein Mann nicht wirklich schlimmes getan hat, sieh es vielleicht als Signal an, dass er irgendwie offener mit der Sexualität umgehen möchte. Vielleicht informierst du dich auf seröserem Weg über Männerphantasien, Sextechniken etc....vielleicht wird ihm etwas mehr Spannung und neue Ideen...die auch evtl. von der Frau ausgehen wieder ins Ehebett locken als in Sexheftchen-Phantasien. Vielleicht findest Du wirklich richtig Spaß dran auch mal was neues zu machen, warum nicht? Aber wenn dich der Gedanke auch abstösst....armes Eheleben kann ich nur sagen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2001 um 17:10
In Antwort auf tetty_11918669

Sex im Internet...
Also - diese Pornoheftchen sind ja gar nichts im Vergleich zum Internet! Viele meiner Freunde erzählen, dass sie oft auf Sexseiten surfen und das das sogar im Büro immer weitergeschickt wird.
Ich finde das Schlimmer, weil dadurch ein direkter Kontakt möglich ist, die Männer können per email locker mal vom Schreibtisch aus in kontakt treten und es entwickelt sich ein Dialog, bis sie sich schließlich treffen... das macht mir viel mehr Angst!
Aus der anfänglichen Anonymität entwickelt sich eien gewisse Intimität und dann kommmt die Neugierde... und ich kann mir das gut vorstellen, das das so manchen Mann in Versuchung führt und er sich mit der Frau trifft! Help! Wie kann ich meinen Mannn bloß davon abhalten????

Sex im Internet
Hallo Pietra,
ich glaube Du übertreibst mächtig. Chaten im Internet ist nur interessant, wenn man seinen Partner auch im "wirklichen" Leben kennt.
Sonst trifft man doch meistens nur wortkarge "Spinner(innen)".
Eine Außnahme bilden die Fan-Chats im Bereich Musik und Sport.
Übrigens ich onaniere auch beim Surfen.
Meine Frau stört es aber nicht, da wir Selbstbefriedung für völlig normal halten - Liebe hat damit nichts zu tun.
Männer wie Frauen haben oft Phantasien, die man nicht mit dem jeweiligen Partner ausleben kann,
z.B. Fetischgeschichten, Analsex, homoerotische Dinge etc.
Das Internet ist ein guter Ausgleich für diese Wünsche.
Befriedigt Ihr Euch den niemals selbst?

Gruß Peter


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2001 um 15:22

Steife Beziehung?
Ich weiss nicht wie alt du bist und wie deine Erziehung war, aber es sieht so aus als haettest du eine sehr 'steife' Beziehung zu Sex. Ich bin ein sehr neugieriger Mensch und habe meinen (inzwischen) Mann ueber Gott und die Welt ausgefragt. Das kamm alles so nach und nach und da ist kein freier Platz (denke ich zumindest)fuer "Unbekannten". Das finde ich, ist das schoenste das wir uns alles anvertrauen und ueber alles miteinenader sprechen können.
Wieso erwartest du von deinem Mann dass er dir einfach so darueber erzaehlt, wo es doch scheint das Sex in gewisser Weise bei euch ein Tabu Thema ist? Vielleicht hat er angst gehabt dass du ihn falsch einschätzst, vielleicht war es sogar deine Einstellung und dein Verhalten was ihn daran gehindert hat etwas zu erzaehlen. Sowas ist schwer von aussen zu beurteilen!
Wieso möchtest du ihm "das" abgewöhnen? Ich finde dass jeder seine Freiheiten haben sollte. Was ist denn da so schlimm dran sich ein Pornoheftchen zu kaufen? Was ist denn mit euren Phantasien, habt ihr da nie darueber gesprochen. Ist denn Euer Sex fuer BEIDE ausreichend und befriedigend?
Ich denke wenn man das ganze vorsichtig anpackt und nach und nach sich der Sache nähert werdet ihr doch noch offen darueber sprechen. Ich wuerde glaube ich mit 'FRAGEN stellen' anfangen (was er von der einen oder anderen Sache hält?!?!).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2001 um 21:49

Meine Meinung!
Wenn ich dir mal von meiner Beziehung erzählen darf sage ich dir wie ich darüber denke. Mein Freund und ich wir kennen uns jetzt fast ein Jahr. Von Anfang an hatten wir eine lockere Beziehung was unser Liebesleben angeht. Ich wußte von Anfang an, worauf er steht. Dazu gehört z.B. auch das Anschauen von Pornoheften, oder Seiten im Internet. Da ich es von Anfang an weiß, aktzeptiere ich es auch. Ich sehe dabei auch nichts schlimmes. Das ist doch eigentlich für eine Mann der Spass am Sex und Frauen hat ganz normal. Er tut also nichts unrechtes. Vielleicht redest du mal mit deinem Mann darüber. Er wird dir dann auch sagen, dass das nichts mit dir zu tun hat, er macht das nur weil er ein Mann ist. Ich wette, dass jeder Mann im Laufe seines Lebens sich so etwas schon mal angesehen hat. Das ist ganz normal. Aktzeptiere es einfach. Er liebt dich noch genauso wie vorher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2001 um 15:14
In Antwort auf colton_11961068

Sex im Internet
Hallo Pietra,
ich glaube Du übertreibst mächtig. Chaten im Internet ist nur interessant, wenn man seinen Partner auch im "wirklichen" Leben kennt.
Sonst trifft man doch meistens nur wortkarge "Spinner(innen)".
Eine Außnahme bilden die Fan-Chats im Bereich Musik und Sport.
Übrigens ich onaniere auch beim Surfen.
Meine Frau stört es aber nicht, da wir Selbstbefriedung für völlig normal halten - Liebe hat damit nichts zu tun.
Männer wie Frauen haben oft Phantasien, die man nicht mit dem jeweiligen Partner ausleben kann,
z.B. Fetischgeschichten, Analsex, homoerotische Dinge etc.
Das Internet ist ein guter Ausgleich für diese Wünsche.
Befriedigt Ihr Euch den niemals selbst?

Gruß Peter


Doch, in der Not
hallo Peter,

nichts gegen selbstbefriedigung, aber eins habe ich nicht verstanden "Chatten im Internet ist nur interessant, wenn man seinen Partner auch im "wirklichen" Leben kennt": ??
erklär mal, was du damit meinst.
hast du internetsex mit deiner freundin? sitzt ihr dabei in derselben wohnung? das fände ich sehr strange, oder vielleicht ist das auch die normalität von morgen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2001 um 17:39

Hab nicht so eine Scheu davor
Ich lebe seit 8 Jahren in einer festen Beziehung. Irgendwann hab ich mich gefragt, war das schon alles? Ich hab mir auch gedacht das es für meinen Partner doch noch etwas aufregenderes geben kann, außer ab ins Bett, ne Nummer schieben und sich rumdrehen und pennen.
Ich würde ihm nicht sagen das Du es gesehen hast. Benutz es zu einem Denkanstoß für Dich. Vielleicht habt ihr beide versteckte Phantasien wovor ihr Euch "jetzt" noch schämt. Es passiert ja dann blos in Eurem Schlafzimmer - oder sonst wo?! Wenn Du jetzt weißt worauf er heimlich steht, hole Dir doch mal einen Film für Euch beide, oder hol Dir ein Buch oder von mir aus auch eine Zeitung die nach Deinen Ansprüchen ist und leg sie irgendwohin oder zeig sie ihm wenn ihr evtl. gerade dabei seid. Wenn Du ihm zeigst das Du ihn liebst so wie er ist auch mit seinen Wünschen und Bedürfnissen könntet ihr durch das vielleicht Euch nochmal neu kennenlernen. Hast Du keine sexuellen Träume oder würdest Du Dir nicht mal einen total anderen Sex wünschen, als wie ihr bisher hattet?

Mach das Beste draus. Du wirst sehen mit ein bischen mehr Versautheit ist es auch ganz lustig.

Bis bald

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2001 um 12:31
In Antwort auf colton_11961068

Sex im Internet
Hallo Pietra,
ich glaube Du übertreibst mächtig. Chaten im Internet ist nur interessant, wenn man seinen Partner auch im "wirklichen" Leben kennt.
Sonst trifft man doch meistens nur wortkarge "Spinner(innen)".
Eine Außnahme bilden die Fan-Chats im Bereich Musik und Sport.
Übrigens ich onaniere auch beim Surfen.
Meine Frau stört es aber nicht, da wir Selbstbefriedung für völlig normal halten - Liebe hat damit nichts zu tun.
Männer wie Frauen haben oft Phantasien, die man nicht mit dem jeweiligen Partner ausleben kann,
z.B. Fetischgeschichten, Analsex, homoerotische Dinge etc.
Das Internet ist ein guter Ausgleich für diese Wünsche.
Befriedigt Ihr Euch den niemals selbst?

Gruß Peter


Sex im internet
Hallo Peter,
deine frau stört es also nicht wenn du dir diese
extrem frauenfeindlichen pornobilder im internet anschaust und dich dabei selber befriedigst?Ich hätte gerne ein statement von deiner frau selber gehört.Ich finde es jedenfalls schade wenn man(n) seine Zeit mit befriedigung vor dem PC verschwendet anstatt sie mit deiner Partnerin zu nutzen.Ausserdem finde ich die pornoseitn im Internet sowieso blöd und nur für Männer interessant,oder soll ich mich als Frau von dicken Möpxxen oder ähnlichem angemacht füllen?Danke vielmals aber die visuelle Schiene ist mir viel zu billig.Ausserdem möchte ich nicht mit meinem Freund schlafen wenn ich weiss das er sich vorher an irgendeiner künstlichen "Pornotussi" aufgegeilt hat.Für sowas bin ich ich dann doch zu stolz.Oder steh ich allein mit meiner Meinung da?
Gruss C.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2002 um 3:13
In Antwort auf colton_11961068

Sex im Internet
Hallo Pietra,
ich glaube Du übertreibst mächtig. Chaten im Internet ist nur interessant, wenn man seinen Partner auch im "wirklichen" Leben kennt.
Sonst trifft man doch meistens nur wortkarge "Spinner(innen)".
Eine Außnahme bilden die Fan-Chats im Bereich Musik und Sport.
Übrigens ich onaniere auch beim Surfen.
Meine Frau stört es aber nicht, da wir Selbstbefriedung für völlig normal halten - Liebe hat damit nichts zu tun.
Männer wie Frauen haben oft Phantasien, die man nicht mit dem jeweiligen Partner ausleben kann,
z.B. Fetischgeschichten, Analsex, homoerotische Dinge etc.
Das Internet ist ein guter Ausgleich für diese Wünsche.
Befriedigt Ihr Euch den niemals selbst?

Gruß Peter


HaHaHa
Hallo Peter,
zu später Stunde surfe ich hier noch rum und habe mich mächtig über Deine Antwort zu Pietras
" Problemen" gefreut...
Da kam doch so ein HaHaHa aus meiner Kehle...
Selbstbefriedigung ist ja noch immer kein übliches Thema, aber da ich es in ähnlicher Weise wie Du kenne, habe ich mich einfach nur gefreut...
Mehr wollte ich garnicht loswerden als ein Danke für so einen schönen Lacher,
kathrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2002 um 9:23

Mein Ex war auch so!
Bei meinem Ex habe ich auch so'ne CD-ROM mit ... naja Bildern entdeckt. Ich war so aufgeregt vor Enttäuschung, daß ich am ganzen Körper zitterte. Ich bin selbst ziemlich offen und hätte gedacht, er zeigt es mir. Aber heimlich dran aufgeilen? Mit mir kann man doch reden. Und mit mir kann man auch darüber lachen. Ich wäre ja nicht ausgerastet, wenn er mir nur erzählt hätte, daß er es zum Geburtstag von einem Kumpel bekommen hat. Aber so bin aus meiner Haut gefahren, vor allem, weil ich das erste Mal dachte, ich führe eine Beziehung mit einem wirklich direkten und ehrlichen Mann.
Jetzt, wo wir nicht mehr zusammen sind, habe ich ihm zu X-mas noch so eine CD-ROM geschickt, nett verpackt als Aufmerksamkeit.
Er hat sich bei mir gemeldet. Ich glaube, er kam sich ziemlich verarscht vor. Ist doch zu blöd, wenn von einem nicht das gehalten wird, was man gerne hören würde.
Schenke Deinem Mann doch noch einige dieser Hefte und mach Dich über ihn lustig. Er fühlt sich sicher in eine Schublade geschoben. Wer will den das selbst? Mich hat es beruhigt. Und ich denke, man/frau sollte offen über Fantasien reden mit dem Partner.

Liebe Grüße, Luci(21)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2002 um 13:29

...
...ich würde das ganze nicht als Problem sehen...
und abgewöhnen kannst du es ihm sowieso nicht...
an Pornoheften ist doch nichts schlimmes...er geht doch nicht fremd...jeder Mensch braucht seine Privatsphäre und viell. auch ein bisschen Abwechslung....(und die solltest du ihm auch lassen)

also...denk jetzt nicht das er dich nicht attracktiv genug findet....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2002 um 16:29
In Antwort auf ioanna_12234640

Mein Ex war auch so!
Bei meinem Ex habe ich auch so'ne CD-ROM mit ... naja Bildern entdeckt. Ich war so aufgeregt vor Enttäuschung, daß ich am ganzen Körper zitterte. Ich bin selbst ziemlich offen und hätte gedacht, er zeigt es mir. Aber heimlich dran aufgeilen? Mit mir kann man doch reden. Und mit mir kann man auch darüber lachen. Ich wäre ja nicht ausgerastet, wenn er mir nur erzählt hätte, daß er es zum Geburtstag von einem Kumpel bekommen hat. Aber so bin aus meiner Haut gefahren, vor allem, weil ich das erste Mal dachte, ich führe eine Beziehung mit einem wirklich direkten und ehrlichen Mann.
Jetzt, wo wir nicht mehr zusammen sind, habe ich ihm zu X-mas noch so eine CD-ROM geschickt, nett verpackt als Aufmerksamkeit.
Er hat sich bei mir gemeldet. Ich glaube, er kam sich ziemlich verarscht vor. Ist doch zu blöd, wenn von einem nicht das gehalten wird, was man gerne hören würde.
Schenke Deinem Mann doch noch einige dieser Hefte und mach Dich über ihn lustig. Er fühlt sich sicher in eine Schublade geschoben. Wer will den das selbst? Mich hat es beruhigt. Und ich denke, man/frau sollte offen über Fantasien reden mit dem Partner.

Liebe Grüße, Luci(21)

Kann man das?
tut mir echt leid, aber so wie sich das anhört was du allgemein so schreibst glaube ich nicht, dass man mit dir "offen" reden kann - jedenfalls nicht wenn es nicht bloß hypothetisch ist.
weisst du, THEORETISCH sind wir alle die aufgeschlossenten menschen... bis, ja bis unser bekannter nen anderen kerl heiraten will, bis unsere liebe kleine tochter mit "nem 'farbigen'" "nach hause kommt", bis der kollege im büro festgestellt hat, dass er hiv positiv ist, usw, usf...

sorry.
notax

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2002 um 18:36
In Antwort auf fabio_12647977

Kann man das?
tut mir echt leid, aber so wie sich das anhört was du allgemein so schreibst glaube ich nicht, dass man mit dir "offen" reden kann - jedenfalls nicht wenn es nicht bloß hypothetisch ist.
weisst du, THEORETISCH sind wir alle die aufgeschlossenten menschen... bis, ja bis unser bekannter nen anderen kerl heiraten will, bis unsere liebe kleine tochter mit "nem 'farbigen'" "nach hause kommt", bis der kollege im büro festgestellt hat, dass er hiv positiv ist, usw, usf...

sorry.
notax

Du etwa?
Ich konnte offen mit ihm über Sex usw. reden. Sicher bin ich nicht für jedes Thema zu haben, aber jetzt geht's hier um DAS! Und ich kann es am besten beurteilen, eher als Du, oder meinste net?

Sorry!!!
luci

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2002 um 19:34
In Antwort auf fabio_12647977

Kann man das?
tut mir echt leid, aber so wie sich das anhört was du allgemein so schreibst glaube ich nicht, dass man mit dir "offen" reden kann - jedenfalls nicht wenn es nicht bloß hypothetisch ist.
weisst du, THEORETISCH sind wir alle die aufgeschlossenten menschen... bis, ja bis unser bekannter nen anderen kerl heiraten will, bis unsere liebe kleine tochter mit "nem 'farbigen'" "nach hause kommt", bis der kollege im büro festgestellt hat, dass er hiv positiv ist, usw, usf...

sorry.
notax


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2002 um 23:08
In Antwort auf ioanna_12234640

Du etwa?
Ich konnte offen mit ihm über Sex usw. reden. Sicher bin ich nicht für jedes Thema zu haben, aber jetzt geht's hier um DAS! Und ich kann es am besten beurteilen, eher als Du, oder meinste net?

Sorry!!!
luci

Wenn ich...
...das meinen würde, hätt ich wohl was anderes geschrieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2002 um 23:17
In Antwort auf fabio_12647977

Wenn ich...
...das meinen würde, hätt ich wohl was anderes geschrieben.

Nachtrag
im übrigen: viell witziger wäre es ja wohl, wenn SIE sich ähnliches für frauen (für ihn mehr oder weniger deutlich sichtbar) ansehen würde...
"dann klappt's auch mit dem" heimzahlen!

aber sollte es wirklich darum gehen?! irgendwie schon wie im kindergarten... schließlich bedeutet eine beziehung doch wohl kaum, daß man vor seinem partner einen seelen- und gedankenstrip ablegen muss, oder?! irgendwie zeugt es ja schon von mächtig wenig selbstwertgefühl, wenn man ein paar zweidimensionale bildchen so als konkurrenz empfindet.

und im übrigem ist es gut, dass jeder mensch seine eigenen gedanken hat und selber darüber entscheiden kann ob er sie anderen mitteil oder nicht - dazu gehört auch der eigene partner!
alles andere riecht doch verdammt nach totaler kontrolle... wenn das ne beziehung sein soll, dann nein danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2002 um 23:59

Hoi almina...
warum regt es dich so auf, wenn dein partner pornoheftln schaut? wäre er mit dir und deiner figur nicht zufrieden, dann hätte er sich wohl schon getrennt und sich eine frau gesucht, die eher seinem geschmack entspricht...

woher rührt deine ablehnung diesen zeitschriften gegenüber? wovor hast du angst? die frauen, die in diesen zeitschriften abgebildet sind, sind für deinen mann (zu 99,9%) unerreichbar... was bringt dich da so aus dem konzept? sie sind keine konkurenz für dich... dienen doch nur der phantasieanregung deines mannes...

warum hast du von deinem mann jezz einen anderen eindruck? hat er sich verändert, weil du in seiner tasche gestierlt hast? ist er jezz unseriös, wo du weißt, dass er sich dann und wann gern den playboy oder was auch immer anschaut? wohl kaum, oder?

wie würdest du reagieren, wenn er eines tages heimkäme und dir erzählt, dass er auf bdsm steht? brichst du dann aufgrund eines nervenzusammenbruches zusammen?

warum möchtest du ihm etwas abgewöhnen? liebst du ihn nicht so, wie er ist? ist es für dich wirklich so ein großes problem, wenn er sich nackige weibln anschaut oder steigerst du dich da in etwas hinein?

ich wäre tierisch sauer, wenn mein partner in meinen persönlichen dingen stierlt... es zeigt von mißtrauen... und wenn mein partner kein vertrauen zu mir hat, dann frag ich mich, welche partnerschaft/beziehung das ist...

liebe grüße, pain4me

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2002 um 0:08
In Antwort auf colton_11961068

Sex im Internet
Hallo Pietra,
ich glaube Du übertreibst mächtig. Chaten im Internet ist nur interessant, wenn man seinen Partner auch im "wirklichen" Leben kennt.
Sonst trifft man doch meistens nur wortkarge "Spinner(innen)".
Eine Außnahme bilden die Fan-Chats im Bereich Musik und Sport.
Übrigens ich onaniere auch beim Surfen.
Meine Frau stört es aber nicht, da wir Selbstbefriedung für völlig normal halten - Liebe hat damit nichts zu tun.
Männer wie Frauen haben oft Phantasien, die man nicht mit dem jeweiligen Partner ausleben kann,
z.B. Fetischgeschichten, Analsex, homoerotische Dinge etc.
Das Internet ist ein guter Ausgleich für diese Wünsche.
Befriedigt Ihr Euch den niemals selbst?

Gruß Peter


Hoi peter...
1) in den wenigsten chats ist es üblich, dass man sich von anfang an persönlich kennt... manche menschen integrieren das chatten so in ihr realleben, dass sie von einem chattertreffen zum nächsten hetzen... aber die norm ist das auf keinen fall...

2) ich weiß nicht in welchen chats du chattest... aber wenn lauter wortkarge spinner user sind, dann sind das ziemlich wortkarge chats... *die sinnhaftigkeit solcher chats in frage stell*

3) selbstbefriedigung hat sehrwohl etwas mit liebe zu tun... der liebe zu sich selbst...

4) wenn ich phantasien habe, die ich nicht mit meinem partner besprechen und ausleben kann, dann muss das auf dauer eine sehr unbefriedigende partnerschaft sein... vorallem, wenn es in den bereich bdsm, fetish oder homosexualität geht... deine veranlagung kannst du nicht auf dauer verdrängen und hinten anstellen...

5) ein virtueller ausgleich, für reale wünsche? mhm... meins ist das nicht... ich lebe lieber meine träume, als dass ich mein leben träum... aber jedem das seine...

6) doch... dann und wann onaniere ich... und es macht immer wieder aufs neue spaß... aber den sex mit meinem partner kann es auf garkeinen fall ersetzen und es wird auch nie die qualität erreichen, die sex mit meinem partner hat...

gruß, pain4me

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2002 um 0:58

??
hallo imandra,

ich finde, daß du dir selber widersprichst. im thread von marc1 zum thema *sex zu zweit und selbstbefriedigung* hast du zur selbstbefriedigung noch dieses geschrieben: *Ich find's allerdings persönlich nicht okay, sich dabei eine real existierende Person vorzustellen oder Cybersex zu haben. Das ist für mich Betrug, aber ich möchte das jetzt nicht endlos diskutieren, vielleicht ist es für Deine Freundin ja in Ordnung (*zweifel*).*

in diesem thread schreibst du folgendes: *Und wenn jemand einen optischen Reiz dazu haben möchte, warum denn nicht, es wird doch niemandem was weggenommen.*

wo liegt den der unterschied, wenn sich jemand eine real existierende person -meinetwegen die fitneßtrainerin mit dem knackigen arsch- vorstellt oder im internet auf sexseiten surft oder porno-mags liest?

betrug definiert doch jeder für sich selber anders!





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2002 um 9:03
In Antwort auf fabio_12647977

Nachtrag
im übrigen: viell witziger wäre es ja wohl, wenn SIE sich ähnliches für frauen (für ihn mehr oder weniger deutlich sichtbar) ansehen würde...
"dann klappt's auch mit dem" heimzahlen!

aber sollte es wirklich darum gehen?! irgendwie schon wie im kindergarten... schließlich bedeutet eine beziehung doch wohl kaum, daß man vor seinem partner einen seelen- und gedankenstrip ablegen muss, oder?! irgendwie zeugt es ja schon von mächtig wenig selbstwertgefühl, wenn man ein paar zweidimensionale bildchen so als konkurrenz empfindet.

und im übrigem ist es gut, dass jeder mensch seine eigenen gedanken hat und selber darüber entscheiden kann ob er sie anderen mitteil oder nicht - dazu gehört auch der eigene partner!
alles andere riecht doch verdammt nach totaler kontrolle... wenn das ne beziehung sein soll, dann nein danke!

Es kommt darauf an...
Es kommt doch darauf an, was man als Partner miteinander ausmacht. Bei den einen läuft's halt so und bei mir eben so besser. Es war meine längste und glücklichste Beziehung bisher, das beweist es doch.
Und außerdem hat mir mal jemand gesagt, ich solle nix tun, was meinem Partner wehtut. Und nun? Es hat mir damals wehgetan. Es ist ein Geben und Nehmen. Wenn ich so offen meine Fantasien dalege, dann doch andersrum auch.

Luci

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2009 um 5:01

Na und?
was du nicht weißt macht dich nicht heiß.
Ich schaue mir auch mal nen Porno an ohne das meine Frau davon was weiß.
Manchmal benutze ich es als "Wichsvorlage" um einfach Druck ab zu bauen, manchmal auch nur um mich richtig in Stimmung zu bringen und meine Frau leidenschaftlich zu verwöhnen.
Spreche deinen Man ruhig darauf an, vielleicht schaut er mit dir gemeinsam die Hefte an.
So war es bei mir und es hat richtig Spaß gemacht, für beide

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2009 um 11:31

Eigentlich habe ich dafür keine Zeit, aber:
deine letzte Frage hat mich doch zu sehr verwundert!
--> Wie kannst du es ihm abgewöhnen?

Deine erste Frage sollte sein:
WARUM hat er das Dir nicht erzählt? (Fehlende Offenheit bei sexuellen Themen duch ähnliche Situation bei anderen Themen wie z.B. Sextoys, die er verwenden wollte...aber du wolltest nicht???)

Die nächste Frage:
Welche Schuld trägst DU daran, dass er es Dir nicht erzählt hat?

Dann die 3. Frage:
Wie kann ich in Zukunft in der Beziehung eine Atmosphäre der Vertrauheit und Offenheit schaffen, dass solche Wünsche bzw. Dinge erzählt werden?

Vielleicht hat er ja versucht mit Dir darüber zu reden, und du hast ihm aber gleich das Gefühl gegeben, dass es was "schmutziges" oder "unerlaubtes" ist.

Ich sehe DICH NICHT ALS OPFER, für mich bist du genauso schuldig wie er, dass es dazu gekommen ist.
Sei froh dass du es weißt, vielleicht ist das die letzte Chance um offenheit und Vertrauen zu schaffen....

ich wünsche Dir viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2009 um 14:29
In Antwort auf lydie_12301132

Meine Meinung!
Wenn ich dir mal von meiner Beziehung erzählen darf sage ich dir wie ich darüber denke. Mein Freund und ich wir kennen uns jetzt fast ein Jahr. Von Anfang an hatten wir eine lockere Beziehung was unser Liebesleben angeht. Ich wußte von Anfang an, worauf er steht. Dazu gehört z.B. auch das Anschauen von Pornoheften, oder Seiten im Internet. Da ich es von Anfang an weiß, aktzeptiere ich es auch. Ich sehe dabei auch nichts schlimmes. Das ist doch eigentlich für eine Mann der Spass am Sex und Frauen hat ganz normal. Er tut also nichts unrechtes. Vielleicht redest du mal mit deinem Mann darüber. Er wird dir dann auch sagen, dass das nichts mit dir zu tun hat, er macht das nur weil er ein Mann ist. Ich wette, dass jeder Mann im Laufe seines Lebens sich so etwas schon mal angesehen hat. Das ist ganz normal. Aktzeptiere es einfach. Er liebt dich noch genauso wie vorher.

Weil er ein Mann ist!!!
Diesen Spruch kann ich nicht mehr hören!
Soll das eine Ausrede sein?
Wie ist es mit den Frauen, wenn die sich vernachlässigt fühlen, sollen sie es sich auch woanders das erfüllen was ihnen fehlt, und dann sagen, wir sind doch nur Frauen!
Man muss mal den Spieß umdrehen und von der anderen Seite sehen.
Wie würden die Männer empfinden, wenn sie weniger Sex oder Gefühle bekommen würden, aber feststellen dass wir uns es woanders holen.
Wäre das für euch Männer auch ok, solange wir nicht Körperlich fremdgehen?
Würde bei euch kein Gedanken aufkommen?
Warum ?
Warum macht sie das?
Gefalle ich ihr nicht mehr?
Usw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2009 um 19:53

Abgewöhnen, Dein Mann ist doch kein Hund???
jedes normaldenkende Männlein konsumiet mal Pornos, noch nicht gehört, Männer sind optisch gesteuert.

Das beste wäre jetzt, wenn Du mal mit Deinem Mann einen Porno zusammen ansiehst, oder wäre das für dich ein Weltuntergang? Ich sag ja nicht, dass danach dieses Obergerammle im Hausgebruach angewendet werden muss, Anregungen gibt es dennoch. Porno auch nichtgleich Porno, für jeden Geschmack gibts was, auch eher für Frauen, es muss ja nicht gleich der Marathon Gangbang sein ......

Appel an alle Frauen, gönnt Euren Männern auch Pornos, er wird es euch danken. Diskussionen darüber hingegen treffen aus nachvollziehbaren Gründen auf 0.0% Interesse.

dsotm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2009 um 12:58

Hilfe, mein Mann sieht Pornos! An alle Frauen, die damit ein Problem haben...
Hallo almina und hallo ihr anderen Frauen. Da ihr mit dem Thema "Mein Mann sieht Pornos" ein Problem zu haben scheint, erläutere ich euch nun mal ein paar Dinge, die ihr im Bezug auf dieses Thema unbedingt wissen solltet:

1. In Pornos laufen bewusst übertrieben dargestellte Charaktere rum. Männer mit riesen Schwänzen (als Identifikationsfiguren) und vollbusige Frauen mitmeist mehr Silikon als Gehirn, die ihren utopischen Spermahunger kaum zu stillen vermögen.

Diese Frauen dienen NICHT DAZU, DASS IHR EUCH MIT IHNEN VERGLEICHT!!! Es sind bewusste Übertreibungen. Fakt ist: die Männerwelt reagiert auf visuelle Reize. Es geht einzig und allen darum, Männern Erregung zu verschaffen, und daher sind diese Frauen so übertrieben dargestellt. EURE MÄNNER VERGLEICHEN EUCH NICHT (!!!!!!!!!) MIT DIESEN FRAUEN. Sie wissen, dass das Übertreibungen sind, und reduzieren diese Frauen auch einzig und allein auf ihre sexuellen Reize.
Eure Männer wissen auch, dass ihr nicht alle so spermageil seid wie die Pornodarstellerinnen in ihren Filmen scheinen. Und sie wissen, dass ihr nicht in jeder Sekunde nur an Sex denkt. So etwas würden sie nie von euch fordern, auch wenn jeder Mann viel und gerne an Sex denkt und auch gerne oft Sex hat.

2. Pornos haben ein Ziel: 5 Minuten Geilheit, Erregung, Spaß. Mehr ist nicht daran. Wie ich schon sagte, Männer reagieren besonders stark auf visuelle Reize, und daher sind Pornos stärker erregend als die Fantasie, da der Mann tatsächlich was vor sich sieht. Und ich gebe auch gerne zu, sie bedienen die Faulheit des Mannes, in dem sie ihm die Arbeit vorwegnehmen, sich eine erregende Fantasie zu konstruieren. Bequem und jederzeit abrufbar sorgen sie für Erregung, und in Zeiten der großen online- Pornoportale wie Youporn & co. sind sind sie meist kostenlos.
Also meine Damen,merkt euch eines: Pronos dienen nur dem banalen Ziel, 5 min für Erregung zu sorgen.

3. Pornos geben dem Mann die Möglichkeit, Fantasien auszuleben, die entweder die Partnerin nicht teilt, oder die er sich nicht traut ihr mitzuteilen. Der Prono konkurriert nicht mit euch, er ergänzt lediglich das Sexleben, FALLS überhaupt geheime/unerfüllte Fantasien bestehen. So wird diese "Lücke", ganz ohne Seitensprung, geschlossen.

4. Nach dem Konsum des Pornos ist es auch gut. Männer verlieben sich nicht in Pornodarstellerinnen, und sie finden diese auch NICHT attraktiver als euch. Sie können sich das Leben NUR MIT EUCH vorstellen, und sie wollen auch NICHT mit den Pronodarstellerinnen ins Bett. Es sind nur 5 Minuten Erregung, Lust, Befriedigung. Mehr nicht. Und außerdem ist kein Porno auf der Welt auch nur annähernd so schön wie Sex mit der Partnerin!!

5. Kein Mann, egal ob Beziehung oder nicht, BRAUCHT Pornos zum Überleben. Nein, von einer Notwendigkeit kann hier KEINE Rede sein. Männer tun es einfach. Weil es Spaß macht, weil es vom Stress befreit. KEIN MANN würde jemals auf die Idee kommen und sagen: "Ich verletze jetzt mal den Stolz meiner Frau, in dem ich mir Pornos anschaue". Nein, so was gibt es nicht. Kein Mann denkt auch daran, dass sein Pornokonsum irgendwen verletzen könnte. So weit denkt ein Mann gar nicht. Es bereitet einfach nur für 5 min Erregung, und das wars dann auch schon. Er will niemanden verletzen damit. Und es hat auch nichts damit zu tun, dass er nicht genug Sex bekäme. Er würde es auch noch tun, wenn er 4 mal die Woche Sex hat, wenn es ihm Spaß macht.

6. Sehr populär sind auch home- videos: Selbstgedreht von Pärchen, die ihren Akt ins Internet hochladen. Hier kann man sich interessante Anregungen holen oder auch mal eine Stellung abgucken, da es ja Leute sind wie du und ich. Keine Profis, die irgendwelche unmöglichen Sachen vorturnen. Und was ist bitte verkehrt daran? Eine neue Stellung ist eine Bereicherung, wenn sie gefällt, und wenn nicht, dann muss es ja auch nicht sein.

Ich denke mal, dass ihr lieben Frauen nun eure Männer besser verstehen könnt, wenn ihr wollt.

Und VERBIETEN könnt ihr es schon gar niemandem, allein deshalb, weil jeder ein Recht darauf hat. Es ist ja nicht Ansatzweise ein Seitensprung. Es sind nur anregende Bilder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2009 um 1:28

Guter beitrag
kannst ja richtig gut mitreden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2011 um 12:42

Hallo almina!
mach dir keine sorgen! das macht jeder mann und es ist völlig normal!! in der heutigen zeit sowieso! selbstbefriedigung neben dem
partner ist völlig natürlich und normal!! männer können nur besser durch visuelle effekte erregt werden sprich: durch strip, bilder oder porno also halb so schlimm und jeder mann tut es! manche reden nur nicht darüber. was du tun kannst: ich verstehe dich das es für dich unerwartet kommt und im ersten moment siest du es vieleicht als schmutzig und pervers. frag dich mal... habt ihr noch sex? auch mal dreckigen? heize seine fantasie ein wenig an! versuche rauszufinden was ihn reitzt. geh mal shoppen im erotikmarkt. und geniesse es!! er wird es dir danken und evtl. lösst sich das problemchen von allein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2011 um 13:06
In Antwort auf conny902

Hallo almina!
mach dir keine sorgen! das macht jeder mann und es ist völlig normal!! in der heutigen zeit sowieso! selbstbefriedigung neben dem
partner ist völlig natürlich und normal!! männer können nur besser durch visuelle effekte erregt werden sprich: durch strip, bilder oder porno also halb so schlimm und jeder mann tut es! manche reden nur nicht darüber. was du tun kannst: ich verstehe dich das es für dich unerwartet kommt und im ersten moment siest du es vieleicht als schmutzig und pervers. frag dich mal... habt ihr noch sex? auch mal dreckigen? heize seine fantasie ein wenig an! versuche rauszufinden was ihn reitzt. geh mal shoppen im erotikmarkt. und geniesse es!! er wird es dir danken und evtl. lösst sich das problemchen von allein

Wow! Ich bin begeistert!
Endlich mal jemand, der auf einen über 10 Jahre alten Fred antwortet. Das wird die TE sicher brennend interessieren, zumal sie nach so langer Zeit inzwischen ja auch schon verstorben sein könnte....

Mann, Mann, Mann, manche Themen scheinen ewig aktuell zu bleiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2012 um 1:39

Oh mann...
Was soll ich dazu sagen... Das ist eben typisch mann!! Versuch das ganz locker zu sehen.
Ich hab meinen mann beim porno gucken erwischt, war zuerst schockiert
Hab mich so gefühlt als ob er mich betrogen hätte. Aber versuch ihn auf eine humorvolle art und weise darauf anzusprechen. Das guckt jeder mann... Sogar mein papi heheh ganz easy )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2012 um 13:08

Problem?
Lass ihn doch. Echt wahr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2012 um 17:08


Keine Ahnung. Laaaach. Aber zumindest lusrig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2012 um 12:45

...
das schockierendste daran ist, dass Jemand im Internetzeitalter noch Pornoheftchen kauft...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2012 um 15:15
In Antwort auf rod_12053226

...
das schockierendste daran ist, dass Jemand im Internetzeitalter noch Pornoheftchen kauft...


xD!
Aber echt! Warscheinlich sind noch manche Seiten "zugeklebt".
Ist ja der Hammer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2013 um 11:14

Heftchen
Mein mann hatte letztes jahr eine rücken op (ist alles wieder gut) und dadurch war er einige tage im krankenhaus. Ich hab ihm natürlich viele knabbereien und zeitschriften gebracht um ihn ein bisschen aufzumuntern. Als er nach hause kam hat er in einer plastiktasche die zeitschriften nach hause gebracht. Ich wollte diese entsorgen und was finde ich? Drei schmuddelheftchen
Ihm war das natürlich ein bisschen peinlich aber es hat sich sofort aufgeklärt. Seine jungs haben ihm das ins krankenhaus gebracht (männerhumor ) also am besten ansprechen, es wird sich dann schon klären

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2013 um 12:08

Männer
Mit hässlichen frauen zum beispiel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook