Home / Forum / Sex & Verhütung / Mein Mann onaniert beim Chatten

Mein Mann onaniert beim Chatten

27. Dezember 2016 um 7:23 Letzte Antwort: 27. Dezember 2016 um 17:40


Gehirnwissenschaftler haben herausgefunden, dass pornographische Bilder, vor allem im Zusammenhang mit Masturbation, einen chemisch indizierten Rauschzustand auslösen, der nur mit schwerstem Drogenkonsum vergleichbar ist. Ja, richtig gelesen.

Welche körpereigenen Drogen werden dabei produziert? Das seien im wesentlichen Dopamin, Noradrenalin, Testosteron, Oxytocin und Serotonin. Die Mischung der Hormone erzeugt ein HIGH, das das beim normalen Sex bei weitem übertrifft und einen extrem berauschenden Effekt mit sich bringt. 

Ein Klick - und alle guten Vorsätze sind vergessen...
Es werden Emotionen, Gefühle und Erinnerungen zusammengekleistert, die so nicht zusammengehören. Das führt zu einer chemischen Unordnung im Gehirn - wie die Wissenschaftler sagen. So wird das Hormon Oxytocin ausgeschüttet.Im Zusammenhang mit Pornographie bewirkt Oxytocin eine starke Bindung zu einem LIEBESGEFÜHL, das auf die Darstellungen projiziert wird. Männer haben ihr Gehirn darauf trainiert...

Oder das Noradrenalin, das in einer Liebesbeziehung bewirkt, dass man sich an kleine Details des Zusammenseins erinnern kann. Im Zusammenhang mit Pornokonsum bewirkt es, dass optische Bilder genauestens aus der Erinnerung abgerufen werden können. Diese können jedoch nicht nur aktiv abgerufen werden, sie kommen auch ständig unwillkürlich aus dem optischen Gedächtnis ins Bewusstsein. Dopamin wird für gewöhnlich in einer dauerhaften Beziehung ausgeschüttet, um die positiven Eigenschaften des Partners verstärkt wahrzunehmen, gleichzeitig die negativen etwas milder zu beurteilen. ..

Ist das eine Erklärung, weshalb mein Mann nur noch wenig Sex möchte? 

Mehr lesen

27. Dezember 2016 um 10:14

Welchen Mann soll er fragen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2016 um 10:19

Das schlimmste für einen Gehirnwissenschaftler ist doch, zu entdecken, dass es Menschen gibt, die mehr Gehirn als sie selber haben!
Was soll mit diesem Thema eigentlich erreicht werden? Bei der geballten Menge an Unterbelichteten hier?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2016 um 17:25
In Antwort auf an0N_1210511599z


Gehirnwissenschaftler haben herausgefunden, dass pornographische Bilder, vor allem im Zusammenhang mit Masturbation, einen chemisch indizierten Rauschzustand auslösen, der nur mit schwerstem Drogenkonsum vergleichbar ist. Ja, richtig gelesen.

Welche körpereigenen Drogen werden dabei produziert? Das seien im wesentlichen Dopamin, Noradrenalin, Testosteron, Oxytocin und Serotonin. Die Mischung der Hormone erzeugt ein HIGH, das das beim normalen Sex bei weitem übertrifft und einen extrem berauschenden Effekt mit sich bringt. 

Ein Klick - und alle guten Vorsätze sind vergessen...
Es werden Emotionen, Gefühle und Erinnerungen zusammengekleistert, die so nicht zusammengehören. Das führt zu einer chemischen Unordnung im Gehirn - wie die Wissenschaftler sagen. So wird das Hormon Oxytocin ausgeschüttet.Im Zusammenhang mit Pornographie bewirkt Oxytocin eine starke Bindung zu einem LIEBESGEFÜHL, das auf die Darstellungen projiziert wird. Männer haben ihr Gehirn darauf trainiert...

Oder das Noradrenalin, das in einer Liebesbeziehung bewirkt, dass man sich an kleine Details des Zusammenseins erinnern kann. Im Zusammenhang mit Pornokonsum bewirkt es, dass optische Bilder genauestens aus der Erinnerung abgerufen werden können. Diese können jedoch nicht nur aktiv abgerufen werden, sie kommen auch ständig unwillkürlich aus dem optischen Gedächtnis ins Bewusstsein. Dopamin wird für gewöhnlich in einer dauerhaften Beziehung ausgeschüttet, um die positiven Eigenschaften des Partners verstärkt wahrzunehmen, gleichzeitig die negativen etwas milder zu beurteilen. ..

Ist das eine Erklärung, weshalb mein Mann nur noch wenig Sex möchte? 

Hallo

Habe meinen Mann dabei erwischt wie er vor der cam sitzt und sich beim Onanieren

zuschauen lässt,auch von Männern.

Da ist noch schlimmer.

Grüßle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2016 um 17:40

Hallo

Lebe ja nicht hinter dem Mond,haben wir auch schon gemacht,

Habe ja nichts dagegen das er sich einen Runterholt ,aber vor der Cam.

Komme nicht wirklich damit zurecht.

Grüßle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram