Forum / Sex & Verhütung

Mein Mann möchte keinen Sex mehr weil ich ihm zu dick bin

Letzte Nachricht: 1. März um 20:29
U
user219615
08.12.20 um 12:57

Nur mal so zur Info: ich bin der Mann und meine Frau will nicht mehr!!!!

Gefällt mir

Mehr lesen

L
lenni_19988818
08.12.20 um 13:08
In Antwort auf user219615

Nur mal so zur Info: ich bin der Mann und meine Frau will nicht mehr!!!!

Von dir redet ja auch keiner. Bezog sich auf die TE.

Aber der zweite Teil pass auch auf dich. Affäre ist der Notausgang für Feiglinge.

Gefällt mir

K
kleineerdbeere1
08.12.20 um 14:57
In Antwort auf binie7

Ich bin schon lange mit meinem Mann verheiratet und wir haben auch zwei Kinder. Im Bett läuft leider gar nichts mehr, da mein Mann keinen Sex mehr mit mir möchte, weil ihm mein Bauch zu dick ist. Ich habe im Laufe der Ehe und durch die Schwangerschaften einige Kilos zugenommen. Richtig schlimmes Übergewicht habe ich allerdings nicht. Ein paar Kilos zu viel sind es. Doch mein Mann stört sich an meinem dicken Bauch. Er schläft deshalb auch nicht mehr mit mir. Mich macht das sehr traurig und ich vermisse den Sex. Ich habe schon viel versucht, um das Bauchfett loszuwerden, das schaffe ich aber nicht. Ich bin ganz verzweifelt und denke sogar schon an Trennung. Ich möchte nicht mein ganzes weitere Leben ohne Sex verbringen. Ansonsten verstehe ich mich gut mit meinem Mann. Wir haben auch viel darüber gesprochen, aber er sagt, dass ihn einfach mein Bauchspeck so abtörnt, dass er nicht mehr erregt wird. 

Hi, 
So hart es klingt, wenn dein Mann dich zu dick findet, ist das leider so. Wenn du aber nicht abnehmen kannst und zufrieden mit dir bist, wie wäre es, wenn ihr die beziehung öffnet? Ist doch vielleicht erstmal besser, als die beziehung zu beenden. Vor allem, wenn sonst alles tutti ist. Du findest bestimmt Sexpartner, die dich begehren. Bestrech das doch mal zusammen mit deinem Mann.

LG

1 -Gefällt mir

schnuckweidev
schnuckweidev
09.12.20 um 7:44
In Antwort auf kleineerdbeere1

Hi, 
So hart es klingt, wenn dein Mann dich zu dick findet, ist das leider so. Wenn du aber nicht abnehmen kannst und zufrieden mit dir bist, wie wäre es, wenn ihr die beziehung öffnet? Ist doch vielleicht erstmal besser, als die beziehung zu beenden. Vor allem, wenn sonst alles tutti ist. Du findest bestimmt Sexpartner, die dich begehren. Bestrech das doch mal zusammen mit deinem Mann.

LG

Also würde es immer nur um Sex gehen.
Es soll tatsächlich Menschen geben, die wollen von ihrem Partner begehrt werden und nicht nur ein paar Triebe befriedigen.

Und es soll sogar Menschen geben, die es alles andere als prickelnd finden, wenn der PArtner Sex mit anderen Menschen hat.

Ich finde das immer wieder tragisch, dass eine "Offene Beziehung" für manche wie ein Spaziergang ist.

1 -Gefällt mir

L
lenni_19988818
09.12.20 um 10:39
In Antwort auf schnuckweidev

Also würde es immer nur um Sex gehen.
Es soll tatsächlich Menschen geben, die wollen von ihrem Partner begehrt werden und nicht nur ein paar Triebe befriedigen.

Und es soll sogar Menschen geben, die es alles andere als prickelnd finden, wenn der PArtner Sex mit anderen Menschen hat.

Ich finde das immer wieder tragisch, dass eine "Offene Beziehung" für manche wie ein Spaziergang ist.

Und das offene Beziehungen fast reflexartig jedem vorgeschnackt werden der auch nur das kleinste Problemchen hat.
Quasi als Allzwckwafe und Allheilmittel.

2 -Gefällt mir

Z
zahrakhan
11.12.20 um 3:36
In Antwort auf schnuckweidev

Also würde es immer nur um Sex gehen.
Es soll tatsächlich Menschen geben, die wollen von ihrem Partner begehrt werden und nicht nur ein paar Triebe befriedigen.

Und es soll sogar Menschen geben, die es alles andere als prickelnd finden, wenn der PArtner Sex mit anderen Menschen hat.

Ich finde das immer wieder tragisch, dass eine "Offene Beziehung" für manche wie ein Spaziergang ist.

Da stimme ich 100% zu. 

Gefällt mir

Z
zahrakhan
11.12.20 um 3:36
In Antwort auf lenni_19988818

Und das offene Beziehungen fast reflexartig jedem vorgeschnackt werden der auch nur das kleinste Problemchen hat.
Quasi als Allzwckwafe und Allheilmittel.

Ist ja selten, dass wir mal einer Meinung sind . Aber hier schon 

Gefällt mir

mila1001
mila1001
12.12.20 um 22:04

Ich kenne sowas leider auch. Mein Mann kritisiert mein Äußeres auch öfter. Mein Bauch ist zu dick (hab 54 kg bei 1,67🤦‍♀️), ist halt seit der Schwangerschaft vor 5 Jahren so. Meine Haare gefallen ihm nicht usw.

Das nervt mich schon sehr!

Gefällt mir

L
lexie_22283832
13.12.20 um 8:46
In Antwort auf binie7

Ich bin schon lange mit meinem Mann verheiratet und wir haben auch zwei Kinder. Im Bett läuft leider gar nichts mehr, da mein Mann keinen Sex mehr mit mir möchte, weil ihm mein Bauch zu dick ist. Ich habe im Laufe der Ehe und durch die Schwangerschaften einige Kilos zugenommen. Richtig schlimmes Übergewicht habe ich allerdings nicht. Ein paar Kilos zu viel sind es. Doch mein Mann stört sich an meinem dicken Bauch. Er schläft deshalb auch nicht mehr mit mir. Mich macht das sehr traurig und ich vermisse den Sex. Ich habe schon viel versucht, um das Bauchfett loszuwerden, das schaffe ich aber nicht. Ich bin ganz verzweifelt und denke sogar schon an Trennung. Ich möchte nicht mein ganzes weitere Leben ohne Sex verbringen. Ansonsten verstehe ich mich gut mit meinem Mann. Wir haben auch viel darüber gesprochen, aber er sagt, dass ihn einfach mein Bauchspeck so abtörnt, dass er nicht mehr erregt wird. 

1. Ernähre dich ganz Konsequent nach der 16 zu 8 Methode
2. Gehe 3 x / Woche für 1,5 Std. laufen /walken
3. 2x / Woche für 1 Std. Yoga (Anfängerkurs Youtube etc.)

Nach einem Jahr bist du fit und hast dein Gewicht dauerhaft um ca. 10-15 KG reduziert. Dein Bauchfetthat sich weitestgehend abgebaut. Du solltest dies natürlich am besten beibehalten.

VG
Julia

Gefällt mir

L
lenni_19988818
13.12.20 um 10:53
In Antwort auf lexie_22283832

1. Ernähre dich ganz Konsequent nach der 16 zu 8 Methode
2. Gehe 3 x / Woche für 1,5 Std. laufen /walken
3. 2x / Woche für 1 Std. Yoga (Anfängerkurs Youtube etc.)

Nach einem Jahr bist du fit und hast dein Gewicht dauerhaft um ca. 10-15 KG reduziert. Dein Bauchfetthat sich weitestgehend abgebaut. Du solltest dies natürlich am besten beibehalten.

VG
Julia

Und wenn er dann ankommt und wieder will, deutest Du still auf seine Hand, packst deine Sachen und gehst.

Nein, ernsthaft. Wenn du dich wohl fühst, bleib so. Für so einen Affen würde ich gar nichts tun. 
Verlasse die Beziehung. Du siehst ja wie sehr er dich als Person schätzt und liebt. Nämlich gar nicht. Bei so jemanden würde ich nicht bleiben.

Und wenn du dich unwohl mit deinem Gewicht und deiner Figur bist, was du wahrscheinlich nicht brauchst, dann kannst du das nach einer Trennung immer noch in Angriff nehmen.

Gefällt mir

P
patti_21983329
13.12.20 um 13:18
In Antwort auf lexie_22283832

1. Ernähre dich ganz Konsequent nach der 16 zu 8 Methode
2. Gehe 3 x / Woche für 1,5 Std. laufen /walken
3. 2x / Woche für 1 Std. Yoga (Anfängerkurs Youtube etc.)

Nach einem Jahr bist du fit und hast dein Gewicht dauerhaft um ca. 10-15 KG reduziert. Dein Bauchfetthat sich weitestgehend abgebaut. Du solltest dies natürlich am besten beibehalten.

VG
Julia

Genau, nur mit Bewegung und konsequentem dauerhaftem weniger Essen, erreichst Du Dein Idealgewicht!

Gefällt mir

S
samim_11861742
13.12.20 um 13:56
In Antwort auf patti_21983329

Genau, nur mit Bewegung und konsequentem dauerhaftem weniger Essen, erreichst Du Dein Idealgewicht!

Nicht weniger Essen, besser essen. 16:8 bringt zB nix, wenn man sich nur Knäckebrot und Maiswaffeln "gönnt" und sich alles andere verbietet. Den Fehler machen viele Frauen und sind dann nur noch auf Diät. Dabei müssten sie einfach nur auf ihre Ernährung und ihre korrekte Kalorien- und Nährstoffzufuhr achten und nicht nur möglichst wenig essen.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

L
lexie_22283832
13.12.20 um 14:12
In Antwort auf samim_11861742

Nicht weniger Essen, besser essen. 16:8 bringt zB nix, wenn man sich nur Knäckebrot und Maiswaffeln "gönnt" und sich alles andere verbietet. Den Fehler machen viele Frauen und sind dann nur noch auf Diät. Dabei müssten sie einfach nur auf ihre Ernährung und ihre korrekte Kalorien- und Nährstoffzufuhr achten und nicht nur möglichst wenig essen.

Bei der 16 zu 8 Methode solltest du alles essen was du möchtest, aber eben nur in einem vorgegebenen Zeitfenster von 8 Stunden. Generell wird in unserer Gesellschaft viel zu viel gegessen. Das Problem haben sogar viele Menschen die recht fit sind weil sie regelmäßig Sport treiben. Wenn zu viel Nahrung zugeführt wird, hilft meist auch regelmäßiges Ausdauertraining nicht viel. Deshalb gibt es zum Beispiel sehr viele Hobby Läufer die auch mit 20 oder 30 KG Überwicht einen Marathon absolvieren können.

Ich habe mich vor 3 Jahren auf 16 zu 8 umgestellt und treibe 4 x / Woche für 2 Stunden Sport.
Mein Gewicht hatte ich nach dem ersten Jahr um 12 KG reduziert und habe keine Probleme dies dauerhaft zu halten. Außerdem tut man seinem Stoffwechsel etwas Gutes, da der Magen- Darm Trakt nicht ständig arbeiten muß.

LG
Julia

Gefällt mir

S
samim_11861742
13.12.20 um 14:44
In Antwort auf lexie_22283832

Bei der 16 zu 8 Methode solltest du alles essen was du möchtest, aber eben nur in einem vorgegebenen Zeitfenster von 8 Stunden. Generell wird in unserer Gesellschaft viel zu viel gegessen. Das Problem haben sogar viele Menschen die recht fit sind weil sie regelmäßig Sport treiben. Wenn zu viel Nahrung zugeführt wird, hilft meist auch regelmäßiges Ausdauertraining nicht viel. Deshalb gibt es zum Beispiel sehr viele Hobby Läufer die auch mit 20 oder 30 KG Überwicht einen Marathon absolvieren können.

Ich habe mich vor 3 Jahren auf 16 zu 8 umgestellt und treibe 4 x / Woche für 2 Stunden Sport.
Mein Gewicht hatte ich nach dem ersten Jahr um 12 KG reduziert und habe keine Probleme dies dauerhaft zu halten. Außerdem tut man seinem Stoffwechsel etwas Gutes, da der Magen- Darm Trakt nicht ständig arbeiten muß.

LG
Julia

Ich kenne einige, die 16:8 gemacht haben, aber für die es einfach nichts war. Es ist kein Allheilmittel und wenn wie hier eine Krankheit zugrunde liegt, kann es auch gut sein, dass es nichts bringt. 

So ist das eben mit guten Tipps -- die meisten sind nur gut gemeint.

Gefällt mir

L
lexie_22283832
13.12.20 um 15:14
In Antwort auf samim_11861742

Ich kenne einige, die 16:8 gemacht haben, aber für die es einfach nichts war. Es ist kein Allheilmittel und wenn wie hier eine Krankheit zugrunde liegt, kann es auch gut sein, dass es nichts bringt. 

So ist das eben mit guten Tipps -- die meisten sind nur gut gemeint.

Wie auch immer.

Gefällt mir

U
user1398541426
14.12.20 um 20:28

Dann ist die Liebe bei ihm aus, und braucht Abwechslung. Nach ein paar Jahren sagt er der neuen dasselbe

Gefällt mir

P
patti_21983329
15.12.20 um 8:38

Ich mache etwa 3 bis 4x die Woche 23:1 und an den restlichen Tagen nur 16:8 und halte mein Idealgewicht schon seit Jahren damit.
In den 8 bzw. der einen Stunde ernähre ich mich relativ gesund und vernünftig. Meist vegetarische Speisen. Aber durchaus auch Mal Fleisch, Schoko und Junk Food.

Viel Wasser trinken ist dabei das Wichtigste!

Gefällt mir

A
astarte
15.12.20 um 9:27

... ich mache gar kein X:Y oder Low irgendwas und halte mein Gewicht ebenfalls seit Jahren. Ich ernähre mich einfach wie ich lustig bin und esse auch gerne. Mich schauen immer alle groß an, wie ich denn das mache, ohne Diät, nur mit Sport. Alleine daran sieht man ja, dass es extrem individuell ist und nicht jeder Tipp was für jeden ist. Zudem ich die Tipps hier sehr anmaßend finde und die TE sicherlich das auch alles schon ausprobiert hat. Man muss nicht auch nicht noch absichtlich drauftreten. 

1 -Gefällt mir

P
patti_21983329
16.12.20 um 21:43
In Antwort auf astarte

... ich mache gar kein X:Y oder Low irgendwas und halte mein Gewicht ebenfalls seit Jahren. Ich ernähre mich einfach wie ich lustig bin und esse auch gerne. Mich schauen immer alle groß an, wie ich denn das mache, ohne Diät, nur mit Sport. Alleine daran sieht man ja, dass es extrem individuell ist und nicht jeder Tipp was für jeden ist. Zudem ich die Tipps hier sehr anmaßend finde und die TE sicherlich das auch alles schon ausprobiert hat. Man muss nicht auch nicht noch absichtlich drauftreten. 

Dann bist Du eine seltene Ausnahme!
Schätze Dich glücklich!!

Gefällt mir

E
enes_22315044
17.12.20 um 0:43
In Antwort auf binie7

Ich mache viel Sport, nehme leider trotzdem nichts ab. Es ist alles nett gemeint, mein Problem ist eher mein Mann. Soll ich denn nur für ihn abnehmen? 

Du solltest für dich und deine Gesundheit abnehmen und nicht für deinen Freund. Wenn du dir so gefällst dann reicht das und was er nicht in dir sieht wird ein anderer sehen. 

Gefällt mir

E
enes_22315044
17.12.20 um 0:56
In Antwort auf binie7

Noch ein kurzer Nachtrag. Ich habe zwar versucht abzunehmen, es aber aufgegeben. Dadurch, dass ich früher sehr schlank war, sind die 18 Kilo auch nicht so extrem. Ich habe nur leichtes Übergewicht. Die Kilos hängen aber alle komplett am Bauch. Ich habe sonst kaum zugenommen. Dort habe ich jetzt zwei dicke Speckrollen. Ich möchte aber keine Fettabsaugung oder ähnliches. Eigentlich hätte ich am liebsten einen Mann, der meinen Bauch so mag wie er ist. Das habe ich nicht und DAS ist für mich das Problem. Weil es hier viele angesprochen haben, ich weiß, dass mein Mann mich betrügt. Daher sehe ich auch nur die beiden Möglichkeiten: Ich verlasse ihn oder ich suche mir einen anderen Mann nebenbei, der meine Fettpölsterchen mag. 

Wozu nebenbei ? Möchtest du das selbe machen wie er ? Wozu ihn behalten ? Mich würde es aneckeln und Aggressiv machen wenn ich wüsste das er fremdgeht. Hochkant rausschmeißen. Trenn dich lieber und suche dir jemanden der dich so liebt wie du bist und mach nicht dieselbe scheiße wie dein Freund oder Mann! 
verstehe gar nicht wie du da so ruhig bleiben kannst und dich auch noch fragst ob du für ihn abnehmen willst obwohl du weißt das er fremdgeht. 
 

Gefällt mir

U
user1398541426
01.03.22 um 20:29

es ist nicht aber das Ego des Mannes würde schon erwachen, ich wette drauf. Ist einer Freundin von mir passiert. Er ist nach der Scheidung noch immer genervt dass sie eine stabile neue Beziehung hat obwohl sie mollig ist und er nicht. Abnehmen soll man für sich selber, ist eh gesund wenn sich richtig ernährt. Es soll nicht einfach nur wahlloses Abnehmen sein. nach einer Schwangerschaft ist das sicher schwer.

Gefällt mir