Home / Forum / Sex & Verhütung / Mein Freund will keinen Sex

Mein Freund will keinen Sex

20. September um 19:57 Letzte Antwort: 7. Oktober um 18:01

Hallo zusammen, 

mein Freund (23) und ich (22) sind jetzt seit gut zwei Monat zusammen, haben aber noch kein einziges Mal miteinander geschlafen! Am Anfang konnte ich es noch irgendwie verstehen und dachte er möchte mir zeigen,  dass ich ihm wichtig bin und sich deshalb Zeit lassen möchte.

Nach einem Monat habe ich ihn auf die fehlende Intimität zwischen uns angesprochen und ihn zur Rede gestellt, da es mir sehr komisch vorkam ... 

Ich habe geglaubt, dass er sich sehr für seinen Körper schämen muss, er ist zwar mollig ( was mich garnicht stört, ganz im Gegenteil) aber auch groß (1.90 m) und hat so ein hübsches Gesicht und sein Parfüm... Oh mein Gott 

Und genau das hat sich in all diesen Gesprächen die wir dazu hatten bestätigt, er ist der Meinung, dass ich mich vor ihm ekeln könnte. Weil ich das genaue Gegenteil von ihm wäre. Ich halte mich zwar gerne Fit und gehe regelmäßig ins Fitness, was aber nicht heißt, dass ich das auch von meinem Partner verlange. 

Naja, er versteht das einfach nicht und blockt jeden Versuch ihn zu verführen ab und ja ich weiß wie man einen Mann geil macht. Es gab auch schon Situationen in denen ich etwas penetrant war und nicht so schnell nachgeben wollte. Dann wird er aber richtig panisch, dass ich seinen erhöhten Herzschlag förmlich spüren kann.

Mittlerweile möchte er nichtmal mehr darüber sprechen. Es ist ihm mega unangenehm, dass ich mich sexuell zu ihm hingezogen fühle. 

Und er ist auch nicht generell prüde, denn er hatte schon eine Freundin als er 16 Jahre alt war und in dieser Beziehung hatte er Sex. 

Ich weiß einfach nichtmehr was ich tun kann, denn ein Trennungsgrund ist das bei ihm sicher nicht, denn er ist es wert Zeit zu investieren. 
Wir haben uns in der Uni kennengelernt und sind total auf derselben Wellenlänge (zumindest außerhalb des Betts). Wir haben den selben Humor, gleiche Interessen er kann mega gut Kochen und er ist sehr Intellektuell (was ich an Männern auch sehr anziehend finde). 

Ich weiß einfach nichtmehr weiter, ich rauche nicht und ich trinke nicht, alles was ich brauche ist regelmäßig Sex, jede Woche. Für mich ist das einfach sehr Wichtig. 

​Was meint ihr dazu ? Gibt es jemanden der Ähnliche Erfahrungen hat ? Was könnt ihr mir noch raten ? 

Wer bis hierher durchgehalten, dem danke ich schonmal und freue mich über eure Meinungen.

LG 

Mehr lesen

20. September um 21:01

Mit viel Glück ändert sich das Vieleicht in ein paar Monaten. Eventuell auch nicht. Vieleicht hilft ihm eine Therapie? Allerdings kann sowas auch Jahre dauern. 

Gefällt mir
20. September um 21:16

Ungewöhnlich für einen Mann. Aber auch ich hab die Erfahrung gemacht, dass Kommunikation der Schlüssel in einer Beziehung ist. Gearade was sexuelle Dinge betrifft
Reden und dem Partner klar machen, was einem wichtig ist

1 LikesGefällt mir
21. September um 2:30
In Antwort auf layla444

Hallo zusammen, 

mein Freund (23) und ich (22) sind jetzt seit gut zwei Monat zusammen, haben aber noch kein einziges Mal miteinander geschlafen! Am Anfang konnte ich es noch irgendwie verstehen und dachte er möchte mir zeigen,  dass ich ihm wichtig bin und sich deshalb Zeit lassen möchte.

Nach einem Monat habe ich ihn auf die fehlende Intimität zwischen uns angesprochen und ihn zur Rede gestellt, da es mir sehr komisch vorkam ... 

Ich habe geglaubt, dass er sich sehr für seinen Körper schämen muss, er ist zwar mollig ( was mich garnicht stört, ganz im Gegenteil) aber auch groß (1.90 m) und hat so ein hübsches Gesicht und sein Parfüm... Oh mein Gott 

Und genau das hat sich in all diesen Gesprächen die wir dazu hatten bestätigt, er ist der Meinung, dass ich mich vor ihm ekeln könnte. Weil ich das genaue Gegenteil von ihm wäre. Ich halte mich zwar gerne Fit und gehe regelmäßig ins Fitness, was aber nicht heißt, dass ich das auch von meinem Partner verlange. 

Naja, er versteht das einfach nicht und blockt jeden Versuch ihn zu verführen ab und ja ich weiß wie man einen Mann geil macht. Es gab auch schon Situationen in denen ich etwas penetrant war und nicht so schnell nachgeben wollte. Dann wird er aber richtig panisch, dass ich seinen erhöhten Herzschlag förmlich spüren kann.

Mittlerweile möchte er nichtmal mehr darüber sprechen. Es ist ihm mega unangenehm, dass ich mich sexuell zu ihm hingezogen fühle. 

Und er ist auch nicht generell prüde, denn er hatte schon eine Freundin als er 16 Jahre alt war und in dieser Beziehung hatte er Sex. 

Ich weiß einfach nichtmehr was ich tun kann, denn ein Trennungsgrund ist das bei ihm sicher nicht, denn er ist es wert Zeit zu investieren. 
Wir haben uns in der Uni kennengelernt und sind total auf derselben Wellenlänge (zumindest außerhalb des Betts). Wir haben den selben Humor, gleiche Interessen er kann mega gut Kochen und er ist sehr Intellektuell (was ich an Männern auch sehr anziehend finde). 

Ich weiß einfach nichtmehr weiter, ich rauche nicht und ich trinke nicht, alles was ich brauche ist regelmäßig Sex, jede Woche. Für mich ist das einfach sehr Wichtig. 

​Was meint ihr dazu ? Gibt es jemanden der Ähnliche Erfahrungen hat ? Was könnt ihr mir noch raten ? 

Wer bis hierher durchgehalten, dem danke ich schonmal und freue mich über eure Meinungen.

LG 

Vielleicht hat er Angst zu versagen,  da du vermutlich etwas erfahrener bist als er. Sag ihm,  dass du ihn liebst und gerne gemeinsam mit ihm langsam anfängst. 

Gefällt mir
21. September um 7:52

Moin,

hast Du denn schon mal sein Ding gesehen oder gefühlt ?
Möglich wenn er so mollig ist und schon immer war, dass durch den erhöhten Östrogenspiegel "Er" nicht so groß ist und auch vom Unterbauchfett etwas verdeckt wird.
Ich könnte mir vorstellen, dass das der Grund sein könnte, dass er panische Angst davor hat, dass Du das siehst/bemerkst.

VG
Selina

Gefällt mir
21. September um 10:13

Ich kann das verstehen, dass man als Mann, der sich körperlich nicht attraktiv scheu vor einer attraktiven Frau hat. Aber wenn er mit ihr dann zusammen ist und sie deutliches Interesse an Sex zeigt müssen die Selbstzweifel/Hemmungen schon massiv sein.
Meidet er denn alles körperliche oder gibt es Küsse, Umarmungen etc.? hast Du ihn denn schon unbekleidet gesehen?
Ob es an der Penisgröße, möglicher Impotenz oder eben nur an Komplexen liegt ist schwer zu sagen, es ist halt sehr bedauerlich, wenn er immer mehr zumacht und die Kommunikation verweigert.
Die einzige Chance ist, ihn doch noch dazu zu bewegen, mit Dir zu reden, ansonsten sehe ich es kritisch

1 LikesGefällt mir
21. September um 12:47
In Antwort auf layla444

Hallo zusammen, 

mein Freund (23) und ich (22) sind jetzt seit gut zwei Monat zusammen, haben aber noch kein einziges Mal miteinander geschlafen! Am Anfang konnte ich es noch irgendwie verstehen und dachte er möchte mir zeigen,  dass ich ihm wichtig bin und sich deshalb Zeit lassen möchte.

Nach einem Monat habe ich ihn auf die fehlende Intimität zwischen uns angesprochen und ihn zur Rede gestellt, da es mir sehr komisch vorkam ... 

Ich habe geglaubt, dass er sich sehr für seinen Körper schämen muss, er ist zwar mollig ( was mich garnicht stört, ganz im Gegenteil) aber auch groß (1.90 m) und hat so ein hübsches Gesicht und sein Parfüm... Oh mein Gott 

Und genau das hat sich in all diesen Gesprächen die wir dazu hatten bestätigt, er ist der Meinung, dass ich mich vor ihm ekeln könnte. Weil ich das genaue Gegenteil von ihm wäre. Ich halte mich zwar gerne Fit und gehe regelmäßig ins Fitness, was aber nicht heißt, dass ich das auch von meinem Partner verlange. 

Naja, er versteht das einfach nicht und blockt jeden Versuch ihn zu verführen ab und ja ich weiß wie man einen Mann geil macht. Es gab auch schon Situationen in denen ich etwas penetrant war und nicht so schnell nachgeben wollte. Dann wird er aber richtig panisch, dass ich seinen erhöhten Herzschlag förmlich spüren kann.

Mittlerweile möchte er nichtmal mehr darüber sprechen. Es ist ihm mega unangenehm, dass ich mich sexuell zu ihm hingezogen fühle. 

Und er ist auch nicht generell prüde, denn er hatte schon eine Freundin als er 16 Jahre alt war und in dieser Beziehung hatte er Sex. 

Ich weiß einfach nichtmehr was ich tun kann, denn ein Trennungsgrund ist das bei ihm sicher nicht, denn er ist es wert Zeit zu investieren. 
Wir haben uns in der Uni kennengelernt und sind total auf derselben Wellenlänge (zumindest außerhalb des Betts). Wir haben den selben Humor, gleiche Interessen er kann mega gut Kochen und er ist sehr Intellektuell (was ich an Männern auch sehr anziehend finde). 

Ich weiß einfach nichtmehr weiter, ich rauche nicht und ich trinke nicht, alles was ich brauche ist regelmäßig Sex, jede Woche. Für mich ist das einfach sehr Wichtig. 

​Was meint ihr dazu ? Gibt es jemanden der Ähnliche Erfahrungen hat ? Was könnt ihr mir noch raten ? 

Wer bis hierher durchgehalten, dem danke ich schonmal und freue mich über eure Meinungen.

LG 

So was Ähnliches hab ich auch erlebt.
Ja, vielleicht hört es sich unglaublich und unmöglich an, aber wir hatten das 1Jahr lang nicht. Dieses Thema beschäftigte mich sehr. Aber ich traute mich nicht, darüber zu fragen. Er wollte einfach nicht. Wie waren sehr oft nah und es hat tausendmal fast geklappt. Aber weiter ging es nicht. Wir waren im Park (okay, zu viele Menschen), im Auto (auch nix)...
Dann passierte es unerwartet wenn ich zum ersten Mal bei ihm zuhause geschlafen war.
Ich glaub du musst irgendwie beweisen, dass er sexy ist. Mach Komplimente...

 

1 LikesGefällt mir
21. September um 18:37
In Antwort auf layla444

Hallo zusammen, 

mein Freund (23) und ich (22) sind jetzt seit gut zwei Monat zusammen, haben aber noch kein einziges Mal miteinander geschlafen! Am Anfang konnte ich es noch irgendwie verstehen und dachte er möchte mir zeigen,  dass ich ihm wichtig bin und sich deshalb Zeit lassen möchte.

Nach einem Monat habe ich ihn auf die fehlende Intimität zwischen uns angesprochen und ihn zur Rede gestellt, da es mir sehr komisch vorkam ... 

Ich habe geglaubt, dass er sich sehr für seinen Körper schämen muss, er ist zwar mollig ( was mich garnicht stört, ganz im Gegenteil) aber auch groß (1.90 m) und hat so ein hübsches Gesicht und sein Parfüm... Oh mein Gott 

Und genau das hat sich in all diesen Gesprächen die wir dazu hatten bestätigt, er ist der Meinung, dass ich mich vor ihm ekeln könnte. Weil ich das genaue Gegenteil von ihm wäre. Ich halte mich zwar gerne Fit und gehe regelmäßig ins Fitness, was aber nicht heißt, dass ich das auch von meinem Partner verlange. 

Naja, er versteht das einfach nicht und blockt jeden Versuch ihn zu verführen ab und ja ich weiß wie man einen Mann geil macht. Es gab auch schon Situationen in denen ich etwas penetrant war und nicht so schnell nachgeben wollte. Dann wird er aber richtig panisch, dass ich seinen erhöhten Herzschlag förmlich spüren kann.

Mittlerweile möchte er nichtmal mehr darüber sprechen. Es ist ihm mega unangenehm, dass ich mich sexuell zu ihm hingezogen fühle. 

Und er ist auch nicht generell prüde, denn er hatte schon eine Freundin als er 16 Jahre alt war und in dieser Beziehung hatte er Sex. 

Ich weiß einfach nichtmehr was ich tun kann, denn ein Trennungsgrund ist das bei ihm sicher nicht, denn er ist es wert Zeit zu investieren. 
Wir haben uns in der Uni kennengelernt und sind total auf derselben Wellenlänge (zumindest außerhalb des Betts). Wir haben den selben Humor, gleiche Interessen er kann mega gut Kochen und er ist sehr Intellektuell (was ich an Männern auch sehr anziehend finde). 

Ich weiß einfach nichtmehr weiter, ich rauche nicht und ich trinke nicht, alles was ich brauche ist regelmäßig Sex, jede Woche. Für mich ist das einfach sehr Wichtig. 

​Was meint ihr dazu ? Gibt es jemanden der Ähnliche Erfahrungen hat ? Was könnt ihr mir noch raten ? 

Wer bis hierher durchgehalten, dem danke ich schonmal und freue mich über eure Meinungen.

LG 

Hallo,

empfindliche Wesen könnte deine forsche Herangehensweise abschrecken. Zur Rede stellen klingt bereits wie ein Verhör, als wenn etwas Unverzeihliches geschehen wäre. Lust = Nullpunkt. 

Vielleicht möchte der junge Mann erst wissen, mit wem er ins Bett geht....könnte ja sein oder? 

LG Sis

Gefällt mir
21. September um 21:31
In Antwort auf sophos75

Ich kann das verstehen, dass man als Mann, der sich körperlich nicht attraktiv scheu vor einer attraktiven Frau hat. Aber wenn er mit ihr dann zusammen ist und sie deutliches Interesse an Sex zeigt müssen die Selbstzweifel/Hemmungen schon massiv sein.
Meidet er denn alles körperliche oder gibt es Küsse, Umarmungen etc.? hast Du ihn denn schon unbekleidet gesehen?
Ob es an der Penisgröße, möglicher Impotenz oder eben nur an Komplexen liegt ist schwer zu sagen, es ist halt sehr bedauerlich, wenn er immer mehr zumacht und die Kommunikation verweigert.
Die einzige Chance ist, ihn doch noch dazu zu bewegen, mit Dir zu reden, ansonsten sehe ich es kritisch

Wir küssen uns schon, sehr oft sogar, wenn auch ohne Zunge. Und nein unbekleidet habe ich ihn auch noch nie gesehen, denn er schließt die Badezimmertür immer ab. 

Selbst wenn er bei mir übernachtet legt er sich mit T-Shirt und Hose zu mir ins Bett. Er würde nichtmal sein T-shirt vor mir ausziehen. Er lässt sich nichtmal massieren und wenn ich ihn frage, ob ich ihm einen blasen soll sieht er mich schräg an und verlässt den Raum. 

Ich habe mich unendlich in ihn verliebt aber manchmal habe ich das Gefühl mein Freund ist ein fremder. 

Gefällt mir
22. September um 5:55
In Antwort auf layla444

Hallo zusammen, 

mein Freund (23) und ich (22) sind jetzt seit gut zwei Monat zusammen, haben aber noch kein einziges Mal miteinander geschlafen! Am Anfang konnte ich es noch irgendwie verstehen und dachte er möchte mir zeigen,  dass ich ihm wichtig bin und sich deshalb Zeit lassen möchte.

Nach einem Monat habe ich ihn auf die fehlende Intimität zwischen uns angesprochen und ihn zur Rede gestellt, da es mir sehr komisch vorkam ... 

Ich habe geglaubt, dass er sich sehr für seinen Körper schämen muss, er ist zwar mollig ( was mich garnicht stört, ganz im Gegenteil) aber auch groß (1.90 m) und hat so ein hübsches Gesicht und sein Parfüm... Oh mein Gott 

Und genau das hat sich in all diesen Gesprächen die wir dazu hatten bestätigt, er ist der Meinung, dass ich mich vor ihm ekeln könnte. Weil ich das genaue Gegenteil von ihm wäre. Ich halte mich zwar gerne Fit und gehe regelmäßig ins Fitness, was aber nicht heißt, dass ich das auch von meinem Partner verlange. 

Naja, er versteht das einfach nicht und blockt jeden Versuch ihn zu verführen ab und ja ich weiß wie man einen Mann geil macht. Es gab auch schon Situationen in denen ich etwas penetrant war und nicht so schnell nachgeben wollte. Dann wird er aber richtig panisch, dass ich seinen erhöhten Herzschlag förmlich spüren kann.

Mittlerweile möchte er nichtmal mehr darüber sprechen. Es ist ihm mega unangenehm, dass ich mich sexuell zu ihm hingezogen fühle. 

Und er ist auch nicht generell prüde, denn er hatte schon eine Freundin als er 16 Jahre alt war und in dieser Beziehung hatte er Sex. 

Ich weiß einfach nichtmehr was ich tun kann, denn ein Trennungsgrund ist das bei ihm sicher nicht, denn er ist es wert Zeit zu investieren. 
Wir haben uns in der Uni kennengelernt und sind total auf derselben Wellenlänge (zumindest außerhalb des Betts). Wir haben den selben Humor, gleiche Interessen er kann mega gut Kochen und er ist sehr Intellektuell (was ich an Männern auch sehr anziehend finde). 

Ich weiß einfach nichtmehr weiter, ich rauche nicht und ich trinke nicht, alles was ich brauche ist regelmäßig Sex, jede Woche. Für mich ist das einfach sehr Wichtig. 

​Was meint ihr dazu ? Gibt es jemanden der Ähnliche Erfahrungen hat ? Was könnt ihr mir noch raten ? 

Wer bis hierher durchgehalten, dem danke ich schonmal und freue mich über eure Meinungen.

LG 

Ein Mann, der keinen Sex will? 
Hab ich noch nie erlebt. 
Kann ich mir auch nicht vorstellen. 

Gefällt mir
22. September um 7:59
In Antwort auf goldmine

Ein Mann, der keinen Sex will? 
Hab ich noch nie erlebt. 
Kann ich mir auch nicht vorstellen. 

Dann hast du aber eine sehr limitierte Vorstellungskraft.

Gefällt mir
22. September um 14:06

Noch nicht mal Zungenküsse? 
Also für mich klingt das nicht nach einer Beziehung...
Aber er müsste sich ja zumindest mal erklären. Ewig macht das nämlich auch nicht jede Frau mit. 

1 LikesGefällt mir
23. September um 19:21

Vielleicht wurde er auch mal missbraucht ? Wäre auch noch eine Möglichkeit, dass er eine Art Trauma oder so hat. Ich weiss klingt bei einem Mann etwas seltsam, soll aber auch vorkommen. Aber wenn er auch das Badezimmer abschliesst, dann deutet das eher darauf hin, dass er sich für irgendetwas schämt. Vermutlich fühlt er sich unattraktiv oder wirklich ein Penisproblem.

Gefällt mir
24. September um 4:10

Ich hau das hier mal raus, weil ich ähnliches kenne, ABER da wir alle deinen Freund nicht kennen, wird es schwer.
Ein Beispiel, wir wissen jetzt nicht, ob er nicht vielleicht unsicher wegen seiner Größe ist?
Oder geht es ihm nur um sein Gewicht?
Möglichkeiten gibt es viele. 
Du kannst auch zu ihm gehen und sagen: Ok, wir sind zusammen, und ich habe starke Gefühle für dich/ Liebe dich/ was auch immer und ich möchte mit dir zusammen bleiben. Aber ich werde nicht auf Sex verzichten. Wenn du wirklich so viel Angst davor hast, dass ich mich vor ein paar Rettungsringen so sehr ekel, dann lass uns doch gemeinsam Sport treiben? Ich verlange nicht von dir, abzunehmen, aber willtst du denn eine Beziehung ohne Sex führen? 
Alternativ ist es auch möglich, ihn beim Duschen zu überraschen und ihm zu beweisen, dass du seinen Körper geil findest. Dafür gibt es auch weit aggresivere Möglichkeiten, aber ich kenne deinen Freund halt nicht. Fessel ihn ihm schlaf und befriedige .... ja und das ist noch lange nicht alles, was mir einfällt. (Ja, mein Freund steht halt drauf.)
Am Ende ist es Kommunikation. Von beiden Seiten. 

Gefällt mir
24. September um 10:19

das mit dem Fesseln kann nach hinten losgehen, man weiss ja nicht was die Gründe sind warum er sich so verhält wie er es tut.

Gefällt mir
24. September um 11:54
In Antwort auf kirillia

Ich hau das hier mal raus, weil ich ähnliches kenne, ABER da wir alle deinen Freund nicht kennen, wird es schwer.
Ein Beispiel, wir wissen jetzt nicht, ob er nicht vielleicht unsicher wegen seiner Größe ist?
Oder geht es ihm nur um sein Gewicht?
Möglichkeiten gibt es viele. 
Du kannst auch zu ihm gehen und sagen: Ok, wir sind zusammen, und ich habe starke Gefühle für dich/ Liebe dich/ was auch immer und ich möchte mit dir zusammen bleiben. Aber ich werde nicht auf Sex verzichten. Wenn du wirklich so viel Angst davor hast, dass ich mich vor ein paar Rettungsringen so sehr ekel, dann lass uns doch gemeinsam Sport treiben? Ich verlange nicht von dir, abzunehmen, aber willtst du denn eine Beziehung ohne Sex führen? 
Alternativ ist es auch möglich, ihn beim Duschen zu überraschen und ihm zu beweisen, dass du seinen Körper geil findest. Dafür gibt es auch weit aggresivere Möglichkeiten, aber ich kenne deinen Freund halt nicht. Fessel ihn ihm schlaf und befriedige .... ja und das ist noch lange nicht alles, was mir einfällt. (Ja, mein Freund steht halt drauf.)
Am Ende ist es Kommunikation. Von beiden Seiten. 

Fesseln und ihn gegen seinen Willen befriedigen, das nennt man eine Vergewaltigung. 
Gegen seinen Willen sollte sie nichts tun.

Vielleicht braucht er einfach etwas mehr Zeit und ihr Gedränge setzt ihn unter Druck.

Liebe TE,

gib ihm noch ein wenig Zeit, aber ohne ihn zu bedrängen oder zu überrumpeln.
Manche Menschen brauchen etwas länger, das ist in Ordnung so.
Wenn er dir wirklich viel bedeutet, dann solltest du die Geduld aufbringen und ihm die Zeit geben, die er braucht.

Ich hatte auch schon Beziehungen und Sex, trotzdem lasse ich mir bei jemand Neuem viel Zeit damit.
Wer die Geduld nicht aufbringen will und kann, der passt nicht zu mir.
Jeder tickt da anders. 

Gefällt mir
7. Oktober um 18:01
In Antwort auf layla444

Hallo zusammen, 

mein Freund (23) und ich (22) sind jetzt seit gut zwei Monat zusammen, haben aber noch kein einziges Mal miteinander geschlafen! Am Anfang konnte ich es noch irgendwie verstehen und dachte er möchte mir zeigen,  dass ich ihm wichtig bin und sich deshalb Zeit lassen möchte.

Nach einem Monat habe ich ihn auf die fehlende Intimität zwischen uns angesprochen und ihn zur Rede gestellt, da es mir sehr komisch vorkam ... 

Ich habe geglaubt, dass er sich sehr für seinen Körper schämen muss, er ist zwar mollig ( was mich garnicht stört, ganz im Gegenteil) aber auch groß (1.90 m) und hat so ein hübsches Gesicht und sein Parfüm... Oh mein Gott 

Und genau das hat sich in all diesen Gesprächen die wir dazu hatten bestätigt, er ist der Meinung, dass ich mich vor ihm ekeln könnte. Weil ich das genaue Gegenteil von ihm wäre. Ich halte mich zwar gerne Fit und gehe regelmäßig ins Fitness, was aber nicht heißt, dass ich das auch von meinem Partner verlange. 

Naja, er versteht das einfach nicht und blockt jeden Versuch ihn zu verführen ab und ja ich weiß wie man einen Mann geil macht. Es gab auch schon Situationen in denen ich etwas penetrant war und nicht so schnell nachgeben wollte. Dann wird er aber richtig panisch, dass ich seinen erhöhten Herzschlag förmlich spüren kann.

Mittlerweile möchte er nichtmal mehr darüber sprechen. Es ist ihm mega unangenehm, dass ich mich sexuell zu ihm hingezogen fühle. 

Und er ist auch nicht generell prüde, denn er hatte schon eine Freundin als er 16 Jahre alt war und in dieser Beziehung hatte er Sex. 

Ich weiß einfach nichtmehr was ich tun kann, denn ein Trennungsgrund ist das bei ihm sicher nicht, denn er ist es wert Zeit zu investieren. 
Wir haben uns in der Uni kennengelernt und sind total auf derselben Wellenlänge (zumindest außerhalb des Betts). Wir haben den selben Humor, gleiche Interessen er kann mega gut Kochen und er ist sehr Intellektuell (was ich an Männern auch sehr anziehend finde). 

Ich weiß einfach nichtmehr weiter, ich rauche nicht und ich trinke nicht, alles was ich brauche ist regelmäßig Sex, jede Woche. Für mich ist das einfach sehr Wichtig. 

​Was meint ihr dazu ? Gibt es jemanden der Ähnliche Erfahrungen hat ? Was könnt ihr mir noch raten ? 

Wer bis hierher durchgehalten, dem danke ich schonmal und freue mich über eure Meinungen.

LG 

Hallo Layla


Ich würde ihm noch etwas Zeit geben. Zwei Monate ist tatsächlich eine sehr kurze Zeit. Ich würde dir auch raten, das Thema erstmal nicht wieder anzusprechen. Triff dich einfach ganz normal weiter mit ihm, unternehmt was etc. Vielleicht lockert er sich ja von alleine auf. Danach (so vielleicht nach weiteren  zwei Monaten?) kannst du ja wieder langsam mit Annäherungsversuchen starten. Zum Beispiel wenn du neben ihm sitzt, dass du deine Hand erstmal nur auf seinem Bein legst. Und dann immer weiter zwischen seine Beine wanderst. Oder wenn ihr zusammen im Bett liegt dich ihm entsprechend nähert. Ich denke du musst da sehr sehr viel Geduld und Verständnis haben. Sollte das alles nichts bringen und er geht weiterhin nicht auf deine Annäherungsversuche ein sondern blockt es ab, dann würde ich irgendwann mich ganz klar mit ihm zusammen setzen und das Thema ansprechen. Mach ihm ganz klar, dass Sex auf jedem Fall für dich zu einer funktionierenden Beziehung dazu gehört. Und dass ihr beide da zusammen irgendwie eine Lösung finden müsst. Vielleicht magst du auch vorsichtig nachfragen, ob er Missbrauchserfahrungen hat. 

Das wichtigste ist aber auf jeden Fall dass du jetzt erstmal einen Gang zurück fährst und ihn nicht weiter bedrängst. 

Ich wünsche dir viel Glück. 

Gefällt mir