Home / Forum / Sex & Verhütung / Mein Freund will Analsex-ich aber nicht!

Mein Freund will Analsex-ich aber nicht!

29. Dezember 2005 um 16:41

Hallo an alle

Ich bin mit meinem Freund glücklich und im Bett läuft es eigentlich auch super - bis auf folgendes Problem:

Mein Freund wünscht sich sehnlichst Analverkehr. Am Anfang hat er es nur mal so erwähnt und ich habe ihm gesagt, dass ich die Vorstellung nicht so toll finde... Naja und seitdem kommt diese Diskussion immer wieder. Er behauptet immer, dass ich es doch nicht ablehnen könnte, wenn ich es noch nie probiert habe usw. und so versucht er ständig, mich dazu zu überreden.

Obwohl ich in sexuellen Dingen ansonsten sehr offen bin, ist für mich die Vorstellung davon einfach total zuwider und suspekt. Er lässt jedenfalls nicht locker und behauptet dann sogar, dass ich mal etwas offener werden soll usw.

Er kann es einfach nicht akzeptieren und langsam verletzt mich das total, weil ich Angst habe, dass er mit mir im Bett keinen Spaß mehr hat. Er sagt auch immer, dass seine Ex-Freundinnen da total drauf gestanden haben und das macht mir dann immer Angst. Ich hasse es auch, wenn er dann mit Sprüchen kommt wie "Du weißt gar nicht, was du verpasst".

Ich weiß auch gleichzeitig, dass es meine Entscheidung ist, was ich "mit mir machen lasse", und ich weiß auch, dass ich mich nicht schämen und rechtfertigen brauch, dass ich es nicht will. Aber trotzdem wird das ganze langsam zum Problem. Was soll ich nur machen?

29. Dezember 2005 um 17:13

Ich schließe mich der Meinung an
die die Bianca2604 losgelassen hat die frau wird mir langsam sympatisch. Dein Nein heist Nein basta!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2005 um 20:04

Danke
für die Antworten.

Ich überlege jetzt ernsthaft, dass die Beziehung eigentlich nicht mehr funktionieren kann, weil er sich das immer und ewig wünschen wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2005 um 21:07

Die Gegenposition betrachten
Auch wenn ich den vorangegangenen Beiträgen zustimme... Lasst uns doch mal die andere Sichtweise einnehmen. Vielleicht hat er tatsächlich einfach nur tolle Erlebnisse gemacht. Und er liebt seine Partnerin und will ihr dieses tolle Erlebnis näher bringen. Er ist sicherlich sehr ungeschickt in der Argumentation. Aber ehrlich. Ich finde es wichtig, dass man deutlich sagt, was man sich wünscht. Und was solls? Probiere es doch einfach mal aus und bilde Dir selbst Deine Meinung. Ich vergleiche das ganz gerne mit dem Essen. Ich kenne einige Leute, die sagen, dass sie kein Sushi mögen. Und wenn man dan nachhakt, dann sagen sie, dass sie das noch nie probiert haben. Also woher wissen sie dann, wie es schmeckt.

Mich würde ganz gerne mal interessieren, warum sich die Autorin des Beitrags so ziert? Sie soll froh sein, dass sie einen Partner hat, der sich für sie und ihre gemeinsame Sexualität interessiert. Selten genug in dieser Zeit. Was wäre ihr denn lieber? Ein Langweiler?

P.S. Ich würde gerne mal mit dem Kerl reden. Denn er hat es strategisch natürlich voll verbockt.

Und für alle als Hinweis: Analverkehr ist super. Übrigens auch für Männer. Vergesst niemals, dass wir mit der Prostata ein zweites Sexualorgan haben.

Vorschlag an die Autorin: Schlag ihm doch mal vor, dass Du es probierst, wenn Du ihm vorher mal einen Dildo reinschieben darfst. Das ist doch ein Deal, oder?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2005 um 0:13

Nicht so streng
Ich denke halt, es gibt immer zwei Seiten. Und wenn ich mir die anderen Beiträge der Autorin so durchlese, dann erscheint mir das doch alles sehr konfus zu sein. Ein Nein ist ein Nein. Dem stimme ich zu. Grenzen wollen akzeptiert werden, aber Wege auch entdeckt. Zum TS Thema kann ich nur sagen, dass ich damit absolut nichts am Hut habe. Wenn mir eine Frau sagen würde, dass ich Strumpfhosen für sie anziehen soll, würde ich sie für verrückt erklären. Bis es denn doch mal eine gemacht hat. Und ja - ich habe sie ihr zuliebe angezogen. Ja und? Habe ich mir einen Zacken aus der Krone gebrochen? Es ist durchaus ein Zeichen von Selbstbewusstsein, auch mal was zu wagen. Und soll ich Dir etwas verraten? Es war eine geile Nacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2005 um 9:36

Wie sollte denn Mann ran gehn???
Grundsätzlich teile ich auch die Meinung von der Bianca (vor allem was das Argument Ex-Freundinnen betrifft). Allerdings würde ich dann auch gerade mal von ihr (bzw. allen) wissen, auf welche Weise man(n) seine sexuellen Phantasien kommunizieren soll?!?!

Ich selbst träume schon lange davon meiner Süßen mal im Mund zu kommen. Habe diesen Wunsch auch ein/zweimal ausgesprochen. Erhalte allerdings nie ein klares NEIN (hin und wieder vielleicht ein ein Problem von euch Mädels) bzw. Ja gerne von ihr sondern ehr ein "ich weiss nicht ob ichs möchte, muss in der Stimmung dafür sein, kanns mir grundsätzlich schon vorstellen, usw."?!? Ich möchte sie ja auch zu nichts drängen, aber es ist nunmal eine tief verankerte Phantasie...

Also Mädels, wie solls Mann denn anstellen (aussprechen) ???

LG
Taumprinz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2005 um 13:52

Keine Pflicht...
Natürlich ist's keine Pflichtnummer! Und sie hat auch definitiv nicht NEIN gesagt! Und vermutlich bin ich auch zu schnell mit meinem Realisierungswünschen - dein Argument klingt wirklich sehr vernünftig!

Allerdings fällt es mir (...und da bin ich vermutlich nicht der einzige Mann) ziemlich schwer da das geeignete Maß zu finden! Ich möchte ihr ja auch die Zeit geben auf den 'richtigen' Moment zu warten, aber sie ist vom Charakter leider so, dass sie auch ganz alltägliche Dinge gerne vor sich herschiebt und ich sie dort immer wieder antreiben muss! Und vielleicht kommt auch daher diese gewisse Ungedult! Denn irgendwann finde ich mich einfach damit ab Wünsche nicht erfüllt zu bekommen und unser momentan sehr intaktes und aufregendes Sexualleben droht einzuschlafen - Das ist doch echt mal ne Horrorvorstellung!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2005 um 14:37

Hmmm
Meine Güte nochmal, lass Ihn doch Analsex haben wenn er es denn unbedingt will. Du brauchst doch nicht dabei zu sein. Hauptsache er kommt wieder zu Dir zurück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2006 um 9:14

Also ich finde...
auch dass dein freund da ziemlich mies mit dir umgeht. Mein Freund wollte auch mal unbedingt dass ich schlucke und hat es mir dann immer kurz bevor er gekommen ist gesagt. Da ich das aber nicht mag hab ich klar und deutlich NEIN gesagt. Er hat es noch ein paar mal versucht, hat aber irgendwann eingesehen, dass ich es einfach nicht will.
Dein Freund sieht das offensichtlich nicht ein und versucht dich zu drängeln. das finde ich sehr fraglich du solltest dir wirklich mal Gedanken über eure Beziehung machen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club