Forum / Sex & Verhütung

Mein Freund will anal, ich aber nicht...

16. November um 18:47 Letzte Antwort: Gestern um 12:54

Hallo folgendes Thema:
ich bin jetzt mit  meinem Freund so ca 1 Monat zusammen.
Es klappt super bisher und wir haben auch sehr viel gemeinsam. Ihm ist allerdings sex jedoch sehr wichtig. Ich bin ein bindungsängstlicher Typ und ich hab erst ein wenig gebraucht um allgemein mich bei ihm öffnen zu können.
Jetzt bricht das Eis immer mehr und mehr.. Wir hatten natürlich auch scho sex. Bzw ich habe an ihm sogar schon die Tantratechnik angewendet und er fandets gut.

Irgendwann ist mal aus seinem Mund gekommen, dass er sich gerne Anal wünscht. Ich möchte das aber einfach  nicht. Habe auch zu ihm gesagt, dass ich das nicht möchte und von ihm kam nicht die gewünschte Reaktion wie okay, sondern hmmm naja wäre schon sein Wunschtraum usw. und irgendwann hab ich dann gesagt ja irgendwann vielleicht mal damit er Ruhe gibt.. jetzt am Wochenende  habe ich auch durch eine Freundin erfahren, dass man da auch vorher Abführmittel nehmen müsste und es auch sehr gefährlich ist und der Schließmuskel reißen könnte. Ich dacht mir dann oh man ich will das einfach nicht tun und hab ihn gerade vorhin nochmal drauf angesprochen, hab ihm angeboten ob wir nicht etwas anderes als Alternative machen könnten. Er meinte nur ja da könnten wir schon mal ein Problem haben und ich war in dem Moment irgendwie geschockt.. (vorher hat er Er  auch schon mal gemeint er möchte sich ausleben, weil er konnte das mit seinen Exen nicht und das will er mit mir tun). Ich habe daraufhin gesagt, dass er sich jetzt das schon mal überlegen sollte, ob er mit mir dann überhaupt in einer Beziehung sein möchte wenn ihm das so wichtig sei und ich das aber nicht möchte und ihm auch nicht geben kann (ich wäre dabei ja auch nicht entspannt und könnte es auch nciht genießen)....

Oh man was sagt ihr denn dazu? Ich habe irgendwo auch wieder Angst, dass er sonst mit anderen Sachen auch so Ticks haben könnte und es nicht akzeptiert wenn ich etwas nicht möchte.

Mehr lesen

16. November um 18:54

Was da alles passieren kann... die Ex wollte dir Analsex offenbar nicht schmackhaft machen, sondern eher vermiesen. Exfreundinnen sind nicht unbedingt dir besten Ratgeber in solchen Dingen. Was aber viel mehr stört ... "Er meinte nur ja da könnten wir schon mal ein Problem haben". Wenn er das ernst meint, dann hätt ich da keine Lust mehr auf ihn.

Gefällt mir

16. November um 18:55

Du musst nichts machen, was Du nicht möchtest.

ich würde meine Frau auch gerne Nicol mal anal nehmen, sie möchte es nicht und damit ist gut. Einmal aber, als sie selber etwas "über den Durst" getrunken hatte, hat sie es auf einmal gewollt. Sie war dabei sehr entspannt. Es war auch nicht so, dass sie vorher Abführmittel genommen hat. Es war für mich ein geiles Gefühl. Dadurch, dass es sehr eng und intensiv ist, bin ich auch ziemlich schnell gekommen. Schade eigentlich.

Zum Analsex gehört halt auch viel Vertrauen (und Gleitgel). Gleichzeitig musst Du entspannt sein. Wenn man's richtig macht, kann es dann für beide Seiten gut sein. 

Ach ja, ins Poloch abzuspritzen fand meine Frau letztlich nicht so pralle. Dein Freund sollte ihn vorher rausziehen. Nur ein kleiner Tipp... 😉

Gefällt mir

16. November um 19:00

Nein heißt Bein und das muss er akzeptieren. Wenn er das nicht kann, dann ist er deiner auch nicht wert. 

1 LikesGefällt mir

16. November um 19:23
In Antwort auf abusimbel3

Was da alles passieren kann... die Ex wollte dir Analsex offenbar nicht schmackhaft machen, sondern eher vermiesen. Exfreundinnen sind nicht unbedingt dir besten Ratgeber in solchen Dingen. Was aber viel mehr stört ... "Er meinte nur ja da könnten wir schon mal ein Problem haben". Wenn er das ernst meint, dann hätt ich da keine Lust mehr auf ihn.

Hallo abusImbel Ne es war keine Ex von ihm sondern eine Freundin von mir die mir das erzählt hat. Vielleicht wenn das Thema jetzt n och nicht aufgekommen wäre und wir wären schon länger zusammen und hätten 100 % Vertrauen... vielleiht würde ich mich irgendwann wirklich drauf einlassen, aber mir macht das schon Druck und ja der Satz "Er meinte nur ja da könnten wir schon mal ein Problem haben" beschäftigt mich auch schon sehr, das sollte eigentlich nicht vom festen Freund kommen

Gefällt mir

16. November um 19:27
In Antwort auf study2013

Du musst nichts machen, was Du nicht möchtest.

ich würde meine Frau auch gerne Nicol mal anal nehmen, sie möchte es nicht und damit ist gut. Einmal aber, als sie selber etwas "über den Durst" getrunken hatte, hat sie es auf einmal gewollt. Sie war dabei sehr entspannt. Es war auch nicht so, dass sie vorher Abführmittel genommen hat. Es war für mich ein geiles Gefühl. Dadurch, dass es sehr eng und intensiv ist, bin ich auch ziemlich schnell gekommen. Schade eigentlich.

Zum Analsex gehört halt auch viel Vertrauen (und Gleitgel). Gleichzeitig musst Du entspannt sein. Wenn man's richtig macht, kann es dann für beide Seiten gut sein. 

Ach ja, ins Poloch abzuspritzen fand meine Frau letztlich nicht so pralle. Dein Freund sollte ihn vorher rausziehen. Nur ein kleiner Tipp... 😉

Danke für deine Nachricht.

klingt interessant, ich denke mir auch, vielleicht denke ich über das wirklich mal anders wenn man länger zusammen ist und man wirklich einander vertraut. Aktuell zerstört er aber so ein bisschend das Vertrauen mit seinen Aussagen leider weiß ich jetzt auch nicht wie es weiter gehen wird

Gefällt mir

16. November um 19:33

Jeder sollte nur das tun, was er oder sie auch tun möchte. Es ist falsch von deinem Freund dich so unter Druck zu setzen. Wenn du nicht willst und nicht entspannt bist, kann es nicht schön für dich werden. Und das kann doch eigentlich auch nicht in seinem Interesse sein. 

Allerdings hat deine Freundin dir da ziemlichen Blödsinn erzählt. Von Durchfallmitteln oder Abführmitteln sollte man lieber die Finger lassen, wenn sie nicht medizinisch notwendig sind. Vorbereiten kamn man sich allerdings schon. Aber eher mit Entspannung, Vordehnung mit den Fingern oder Toys und Gleitmittel. Und der Aktive Part muss behutsam und geduldig sein. Dann ist es auch nicht schmerzhaft oder gefährlich oder so. Dass der Muskel einreißt, passiert nur, wenn man zu unvorsichtig und gewaltsam vorgeht. 

Gefällt mir

16. November um 19:39

Bzgl. des Satzes "Dann haben wir ein Problem" würde ich ihm antworten "Ja, wenn du mich zu etwas überreden möchtest, dass ich nicht will und nur dir zu Liebe tun soll, haben wir wirklich ein Problem". Was ist denn das für eine Aussage? 

Nimm dir Zeit, informiere dich ausführlich uber das Thema und lass dich nicht von Vorurteilen verunsichern. Vielleicht wird dein Interesse ja doch geweckt. Aber lass dich auf keinen Fall von ihm dazu drängen. Und wenn es gar nichts für dich ist, dann ist das eben so. 

2 LikesGefällt mir

16. November um 19:42
In Antwort auf happycomplicaty

Danke für deine Nachricht.

klingt interessant, ich denke mir auch, vielleicht denke ich über das wirklich mal anders wenn man länger zusammen ist und man wirklich einander vertraut. Aktuell zerstört er aber so ein bisschend das Vertrauen mit seinen Aussagen leider weiß ich jetzt auch nicht wie es weiter gehen wird

Ich hab auch schon die wildesten Fantasien an meine Frau herangetragen. Zum Beispiel Dreier mit einem zweiten Mann oder ein Wochenende in einem Sexhotel.

Sie wollte das nicht, und damit ist auch okay. Ich denke, dass Du ihn jetzt nicht böse sein solltest, wenn er mit Dir offen über seine Wünsche spricht. Gleichzeitig muss er aber auch Deinen Standpunkt respektieren. Nur so können Beziehungen funktionieren!

3 LikesGefällt mir

16. November um 20:18
In Antwort auf gwenhy

Nein heißt Bein und das muss er akzeptieren. Wenn er das nicht kann, dann ist er deiner auch nicht wert. 

Nein heißt NEIN....natürlich nicht BEIN....

1 LikesGefällt mir

16. November um 20:22
In Antwort auf happycomplicaty

Hallo abusImbel Ne es war keine Ex von ihm sondern eine Freundin von mir die mir das erzählt hat. Vielleicht wenn das Thema jetzt n och nicht aufgekommen wäre und wir wären schon länger zusammen und hätten 100 % Vertrauen... vielleiht würde ich mich irgendwann wirklich drauf einlassen, aber mir macht das schon Druck und ja der Satz "Er meinte nur ja da könnten wir schon mal ein Problem haben" beschäftigt mich auch schon sehr, das sollte eigentlich nicht vom festen Freund kommen

Ah okay, da habe ich zu schnell gelesen. Sorry.
Die Freundin ist dann auch kein guter Ratgeber, wenn es um Analsex geht. Das kann schon ganz schön sein, wenn man Lust drauf hat und es will.

Wenn du keine Lust drauf hast und Angst davor... und vor Allem mit diesem Druck, dann nicht. 

Gefällt mir

16. November um 20:23
In Antwort auf gwenhy

Nein heißt NEIN....natürlich nicht BEIN....

Bein? Es geht doch um den Po.

Gefällt mir

16. November um 20:33
In Antwort auf happycomplicaty

Hallo folgendes Thema:
ich bin jetzt mit  meinem Freund so ca 1 Monat zusammen.
Es klappt super bisher und wir haben auch sehr viel gemeinsam. Ihm ist allerdings sex jedoch sehr wichtig. Ich bin ein bindungsängstlicher Typ und ich hab erst ein wenig gebraucht um allgemein mich bei ihm öffnen zu können.
Jetzt bricht das Eis immer mehr und mehr.. Wir hatten natürlich auch scho sex. Bzw ich habe an ihm sogar schon die Tantratechnik angewendet und er fandets gut.

Irgendwann ist mal aus seinem Mund gekommen, dass er sich gerne Anal wünscht. Ich möchte das aber einfach  nicht. Habe auch zu ihm gesagt, dass ich das nicht möchte und von ihm kam nicht die gewünschte Reaktion wie okay, sondern hmmm naja wäre schon sein Wunschtraum usw. und irgendwann hab ich dann gesagt ja irgendwann vielleicht mal damit er Ruhe gibt.. jetzt am Wochenende  habe ich auch durch eine Freundin erfahren, dass man da auch vorher Abführmittel nehmen müsste und es auch sehr gefährlich ist und der Schließmuskel reißen könnte. Ich dacht mir dann oh man ich will das einfach nicht tun und hab ihn gerade vorhin nochmal drauf angesprochen, hab ihm angeboten ob wir nicht etwas anderes als Alternative machen könnten. Er meinte nur ja da könnten wir schon mal ein Problem haben und ich war in dem Moment irgendwie geschockt.. (vorher hat er Er  auch schon mal gemeint er möchte sich ausleben, weil er konnte das mit seinen Exen nicht und das will er mit mir tun). Ich habe daraufhin gesagt, dass er sich jetzt das schon mal überlegen sollte, ob er mit mir dann überhaupt in einer Beziehung sein möchte wenn ihm das so wichtig sei und ich das aber nicht möchte und ihm auch nicht geben kann (ich wäre dabei ja auch nicht entspannt und könnte es auch nciht genießen)....

Oh man was sagt ihr denn dazu? Ich habe irgendwo auch wieder Angst, dass er sonst mit anderen Sachen auch so Ticks haben könnte und es nicht akzeptiert wenn ich etwas nicht möchte.

Wenn du etwas nicht möchtest dann tu es auch nicht. 

Ich war mal in einer ähnlichen Situation wie du. 
Mein damaliger Freund hat mir nach nur drei Wochen Beziehung eröffnet das er auf Dreier steht. MFF. 
Für mich nicht umsetzbar da ich so etwas überhaupt nicht möchte. 
Letztendlich haben wir uns dann getrennt weil er nicht darauf verzichten wollte. 
Wenn ihm etwas an dir liegt sollte er darauf verzichten können. 
Und du solltest wirklich nur das machen was du möchtest. 

1 LikesGefällt mir

16. November um 21:08

In einer Beziehung und beim Sex sollte gegenseitiger Respekt und Empathie an erster Stelle sehen und das sehe ich bei ihm nicht. Ob ich anal mag oder nicht ist hier einerlei, Fakt ist, du möchtest es (erstmal) nicht und seine Drängeleien machen es nicht besser. Für mich wäre das kein guter Start und auch keine Basis erstmal.

1 LikesGefällt mir

16. November um 21:38

Hör auf deine Intuition. Kriege schon Bauchschmerzen und eine Wut, wenn ich an deinen Freund denke. Hat doch auch was mit Emanzipation zu tun, dass man Dinge nicht möchte und dabei bleibt und sich nicht drängen lässt -  schon gar nicht vom eigenen Freund. Der sollte doch dein erster und vertrautester Partner in allen Dingen sein. Sex ist doch kein männliches Wunschkonzert sondern ein Geben und Nehmen und zwar zu gleichen Teilen für Mann und Frau und nicht 70% Mann und 30% Frau...

1 LikesGefällt mir

16. November um 21:58
In Antwort auf abusimbel3

Was da alles passieren kann... die Ex wollte dir Analsex offenbar nicht schmackhaft machen, sondern eher vermiesen. Exfreundinnen sind nicht unbedingt dir besten Ratgeber in solchen Dingen. Was aber viel mehr stört ... "Er meinte nur ja da könnten wir schon mal ein Problem haben". Wenn er das ernst meint, dann hätt ich da keine Lust mehr auf ihn.

So er hat jetzt auch mir alles aufgezählt was er alles für mich schon getan hat, obwohl ich überhaupt bis auf einen Aids test (da er vor mir mit mehren Frauen geschlafen hatte) nichts gefordert oder verlangt habe.

Er hat von selbst aus das Rauchen aufgehört, den Test gemacht. Dann hat er sich beschwert, dass ich ja nicht mit auf sein Mittelalterfest möchte (stimmt so nicht, hab gesagt ich gehe mit ihm gerne zusammen auf so etwas hin, allerdings möchte ich dort nicht übernachten, Mittelalter ist leider nicht so meins, aber würde immerhin mit ihm mitgehen. Und jetzt meint er er hat so viel für mich gemacht und jetzt soll er mein Nein einfach so hinnehmen und sich für mich komplett verbiegen. Er muss sich das jetzt bis morgen überlegen was er tut, also ob schluss machen oder nicht.

Gefällt mir

16. November um 22:36

Also von mir auch ganz klar, was Du nicht willst solltest Du auf keinen Fall nur ihm zuliebe mitmachen.  Beim Sex geht nur, was beiden Spaß macht und was beide wollen.  Wenn die Vorstellungen sehr weit auseinander liegen, ist Trennung vermutlich das beste.

Aber es kann ja sein, dass Du anal doch schön findest, wenn Du's probierst.  Aber auch, ob Du das ausprobieren willst, ist ganz allein Deine Entscheidung.

Die Sorgen um den Schließmuskel hätte ich nicht und das mit den Abführmitteln halte ich für Quatsch.  Aber ein Gleitmittel muss schon sein.

Ich habe anal mit meinem 2. Freund auch gemacht aber nie gemocht, also nur ihm zuliebe.  Nicht immer, ab und zu.  Der Sex war dann auch gut, aber nicht so gut, wie wenn wir auf anal verzichtet haben.  Deswegen habe ich's dann auch irgendwann nicht mehr gemacht und würde es auch nie wieder für irgendwen mitmachen.  Wegen diese Erfahrung rate ich Dir, das nur zu machen, wenn Du es willst.  Und wenn Dein Freind das nicht akzeptiert, ist er keine Beziehung wert.  Seinen Spruch "dann haben wir ein Problem" finde ich schon sehr befremdlich.

LG Julia

2 LikesGefällt mir

16. November um 23:52

Abgesegen davon, dass es natürlich dein gutes Recht ist, sowas abzulehnen, wundert es mich auch, warum er nach der kurzen Beziehungszeit regelrecht darauf drängt. Analverkehr ist etwas sehr intimes, was auch eine gewisse Vertrauensbasis und Intinssphäre braucht. Nach 4 Wochen ist das kaum da und wäre auch für mich nicht vorstellbar. Das und seine Reaktion darauf (auch die Aussage "er will sich mit dir ausleben" lassen eher darauf schließen, dass für ihn das mit euch beiden eher etwas kurzfristiges ist als was langfristiges.
Was ich auch ganz wichtig finde: nein, man muss nicht alles mitmachen, was Mann möchte oder ihm gar auch alles recht machen. Seine eigene Grenzen zu wahren und bei sich selbst zu bleiben ist beim Sex sehr wichtig und richtig.

3 LikesGefällt mir

17. November um 7:26
In Antwort auf happycomplicaty

So er hat jetzt auch mir alles aufgezählt was er alles für mich schon getan hat, obwohl ich überhaupt bis auf einen Aids test (da er vor mir mit mehren Frauen geschlafen hatte) nichts gefordert oder verlangt habe.

Er hat von selbst aus das Rauchen aufgehört, den Test gemacht. Dann hat er sich beschwert, dass ich ja nicht mit auf sein Mittelalterfest möchte (stimmt so nicht, hab gesagt ich gehe mit ihm gerne zusammen auf so etwas hin, allerdings möchte ich dort nicht übernachten, Mittelalter ist leider nicht so meins, aber würde immerhin mit ihm mitgehen. Und jetzt meint er er hat so viel für mich gemacht und jetzt soll er mein Nein einfach so hinnehmen und sich für mich komplett verbiegen. Er muss sich das jetzt bis morgen überlegen was er tut, also ob schluss machen oder nicht.

Mittelalterfest? Ich dachte wir sind in der Coronazeit ohne Feste???

Gefällt mir

17. November um 7:33

Ja sind wirund es ist aktuell auch nichts. Er meinte damit allgemein, dass ich da mit sollte und auch richtig in Lager mit übernachten .
Ich bin halt der totale Mittelaltergegner, mir gefällt das nicht. 
Mein Gegenangebot das ich gemacht habe, also dass ich mit ihm auf feste gehen würde aber nicht übernachten möchte, nimmt er scheinbar nicht an.

Ich selbst singe gerne im Chor und er hat auch eine angenehme Stimme, hab ihn auch mal gefragt ob er mal mit möchte, er hat nein gesagt und ich habs auch akzeptiert. 

Gefällt mir

17. November um 9:12

Kann es sein, dass Ihr beide noch jünger seid. Sein Verhalten klingt sehr unreif. Wenn er eine Liste abarbeiten will mit sexuellen Praktiken ist das kein Zeichen großer Liebe.
Analverkehr ist Geschmackssache und es hängt sehr viel von Inigkeit, Entspannung und Vertrauen ab. Es ist das normalste der Welt, dass Du das ablehnst. Deine Einstellung kann sich im Lauf der Zeit vielleicht ändern, aber dann gibst Du den Anstoss dass Du daran Interesse hättest. Wenn Du nicht Interesse daran hast, entspannt bist und Dir Zeit läßt ist die Gefahr groß, dass es schmerzhaft und enttäuschend verläuft

2 LikesGefällt mir

17. November um 9:36
In Antwort auf happycomplicaty

Hallo folgendes Thema:
ich bin jetzt mit  meinem Freund so ca 1 Monat zusammen.
Es klappt super bisher und wir haben auch sehr viel gemeinsam. Ihm ist allerdings sex jedoch sehr wichtig. Ich bin ein bindungsängstlicher Typ und ich hab erst ein wenig gebraucht um allgemein mich bei ihm öffnen zu können.
Jetzt bricht das Eis immer mehr und mehr.. Wir hatten natürlich auch scho sex. Bzw ich habe an ihm sogar schon die Tantratechnik angewendet und er fandets gut.

Irgendwann ist mal aus seinem Mund gekommen, dass er sich gerne Anal wünscht. Ich möchte das aber einfach  nicht. Habe auch zu ihm gesagt, dass ich das nicht möchte und von ihm kam nicht die gewünschte Reaktion wie okay, sondern hmmm naja wäre schon sein Wunschtraum usw. und irgendwann hab ich dann gesagt ja irgendwann vielleicht mal damit er Ruhe gibt.. jetzt am Wochenende  habe ich auch durch eine Freundin erfahren, dass man da auch vorher Abführmittel nehmen müsste und es auch sehr gefährlich ist und der Schließmuskel reißen könnte. Ich dacht mir dann oh man ich will das einfach nicht tun und hab ihn gerade vorhin nochmal drauf angesprochen, hab ihm angeboten ob wir nicht etwas anderes als Alternative machen könnten. Er meinte nur ja da könnten wir schon mal ein Problem haben und ich war in dem Moment irgendwie geschockt.. (vorher hat er Er  auch schon mal gemeint er möchte sich ausleben, weil er konnte das mit seinen Exen nicht und das will er mit mir tun). Ich habe daraufhin gesagt, dass er sich jetzt das schon mal überlegen sollte, ob er mit mir dann überhaupt in einer Beziehung sein möchte wenn ihm das so wichtig sei und ich das aber nicht möchte und ihm auch nicht geben kann (ich wäre dabei ja auch nicht entspannt und könnte es auch nciht genießen)....

Oh man was sagt ihr denn dazu? Ich habe irgendwo auch wieder Angst, dass er sonst mit anderen Sachen auch so Ticks haben könnte und es nicht akzeptiert wenn ich etwas nicht möchte.

"jetzt am Wochenende  habe ich auch durch eine Freundin erfahren, dass man da auch vorher Abführmittel nehmen müsste und es auch sehr gefährlich ist und der Schließmuskel reißen könnte."

Deine Freundin hat keine Ahnung 

Einige machen eine Analdusche, ist aber nicht zwingend notwendig da der Enddarm wenn nicht gerade Stuhldrang besteht relativ sauber ist und kein Kot hinaus fallen/dort drin sein sollte. Zu Verletzungen kann es nur kommen, wenn ihr nicht behutsam vorgeht - Zu schnell, nicht vorgedehnt beim.Vorspiel, zu wenig Gleitmittel etc.

Wenn es behutsam gemacht wird ist es weder schlimm noch schmerzhaft. 

Eine andere Sache ist das du nicht willst, dann darf er dich auch nicht unter Druck setzen.


 

Gefällt mir

17. November um 9:36
In Antwort auf happycomplicaty

Hallo folgendes Thema:
ich bin jetzt mit  meinem Freund so ca 1 Monat zusammen.
Es klappt super bisher und wir haben auch sehr viel gemeinsam. Ihm ist allerdings sex jedoch sehr wichtig. Ich bin ein bindungsängstlicher Typ und ich hab erst ein wenig gebraucht um allgemein mich bei ihm öffnen zu können.
Jetzt bricht das Eis immer mehr und mehr.. Wir hatten natürlich auch scho sex. Bzw ich habe an ihm sogar schon die Tantratechnik angewendet und er fandets gut.

Irgendwann ist mal aus seinem Mund gekommen, dass er sich gerne Anal wünscht. Ich möchte das aber einfach  nicht. Habe auch zu ihm gesagt, dass ich das nicht möchte und von ihm kam nicht die gewünschte Reaktion wie okay, sondern hmmm naja wäre schon sein Wunschtraum usw. und irgendwann hab ich dann gesagt ja irgendwann vielleicht mal damit er Ruhe gibt.. jetzt am Wochenende  habe ich auch durch eine Freundin erfahren, dass man da auch vorher Abführmittel nehmen müsste und es auch sehr gefährlich ist und der Schließmuskel reißen könnte. Ich dacht mir dann oh man ich will das einfach nicht tun und hab ihn gerade vorhin nochmal drauf angesprochen, hab ihm angeboten ob wir nicht etwas anderes als Alternative machen könnten. Er meinte nur ja da könnten wir schon mal ein Problem haben und ich war in dem Moment irgendwie geschockt.. (vorher hat er Er  auch schon mal gemeint er möchte sich ausleben, weil er konnte das mit seinen Exen nicht und das will er mit mir tun). Ich habe daraufhin gesagt, dass er sich jetzt das schon mal überlegen sollte, ob er mit mir dann überhaupt in einer Beziehung sein möchte wenn ihm das so wichtig sei und ich das aber nicht möchte und ihm auch nicht geben kann (ich wäre dabei ja auch nicht entspannt und könnte es auch nciht genießen)....

Oh man was sagt ihr denn dazu? Ich habe irgendwo auch wieder Angst, dass er sonst mit anderen Sachen auch so Ticks haben könnte und es nicht akzeptiert wenn ich etwas nicht möchte.

"jetzt am Wochenende  habe ich auch durch eine Freundin erfahren, dass man da auch vorher Abführmittel nehmen müsste und es auch sehr gefährlich ist und der Schließmuskel reißen könnte."

Deine Freundin hat keine Ahnung 

Einige machen eine Analdusche, ist aber nicht zwingend notwendig da der Enddarm wenn nicht gerade Stuhldrang besteht relativ sauber ist und kein Kot hinaus fallen/dort drin sein sollte. Zu Verletzungen kann es nur kommen, wenn ihr nicht behutsam vorgeht - Zu schnell, nicht vorgedehnt beim.Vorspiel, zu wenig Gleitmittel etc.

Wenn es behutsam gemacht wird ist es weder schlimm noch schmerzhaft. 

Eine andere Sache ist das du nicht willst, dann darf er dich auch nicht unter Druck setzen.


 

Gefällt mir

17. November um 10:23

Mir geht das ganze nach 4 Wochen schon sehr schnell, da kann kein Vertrauen da sein um so was zu machen. Schon gar nicht bei zwei Analneulingen.
Du hast das schon sehr gut selbst refektiert in deínem letzen Abschnitt.
Wenn er jetzt und unbedingt anal möchte, dann ist es sein gutes Recht es sich zu wünschen.
Sollte es für dich nix sein, dann passt ihr nicht zusammen.
Es ihm zuliebe zu machen ist völlig falsch,

Gefällt mir

17. November um 10:52
In Antwort auf happycomplicaty

So er hat jetzt auch mir alles aufgezählt was er alles für mich schon getan hat, obwohl ich überhaupt bis auf einen Aids test (da er vor mir mit mehren Frauen geschlafen hatte) nichts gefordert oder verlangt habe.

Er hat von selbst aus das Rauchen aufgehört, den Test gemacht. Dann hat er sich beschwert, dass ich ja nicht mit auf sein Mittelalterfest möchte (stimmt so nicht, hab gesagt ich gehe mit ihm gerne zusammen auf so etwas hin, allerdings möchte ich dort nicht übernachten, Mittelalter ist leider nicht so meins, aber würde immerhin mit ihm mitgehen. Und jetzt meint er er hat so viel für mich gemacht und jetzt soll er mein Nein einfach so hinnehmen und sich für mich komplett verbiegen. Er muss sich das jetzt bis morgen überlegen was er tut, also ob schluss machen oder nicht.

Wie stellt er sich das vor? 1 x aufs Mittelalterfest verzichten kostete einmal Analsex? Und wenn nicht, dann überlegt er, ob er Schluss macht?

Also ich bin da gerade schon fertig mit überlegen.

2 LikesGefällt mir

17. November um 11:45
In Antwort auf sophos75

Kann es sein, dass Ihr beide noch jünger seid. Sein Verhalten klingt sehr unreif. Wenn er eine Liste abarbeiten will mit sexuellen Praktiken ist das kein Zeichen großer Liebe.
Analverkehr ist Geschmackssache und es hängt sehr viel von Inigkeit, Entspannung und Vertrauen ab. Es ist das normalste der Welt, dass Du das ablehnst. Deine Einstellung kann sich im Lauf der Zeit vielleicht ändern, aber dann gibst Du den Anstoss dass Du daran Interesse hättest. Wenn Du nicht Interesse daran hast, entspannt bist und Dir Zeit läßt ist die Gefahr groß, dass es schmerzhaft und enttäuschend verläuft

Nein er ist 29 und ich 27.

Ich will ja jetzt auch nicht schimpfen über ihn, ich hab manchmal auch das Gefühl dass er sexuel mit manchen Sachen eh noch unerfahren ist, also er weiß z. B. Auch nicht wo die klitoris ist oder was eine Libido ist oder dass es auch mal normal ist, dass eine Frau auch nicht feucht ist

Gefällt mir

17. November um 12:05
In Antwort auf happycomplicaty

Nein er ist 29 und ich 27.

Ich will ja jetzt auch nicht schimpfen über ihn, ich hab manchmal auch das Gefühl dass er sexuel mit manchen Sachen eh noch unerfahren ist, also er weiß z. B. Auch nicht wo die klitoris ist oder was eine Libido ist oder dass es auch mal normal ist, dass eine Frau auch nicht feucht ist

.... Aber hauptsache Analsex praktizieren wollen 🤪

Gefällt mir

17. November um 14:25
In Antwort auf rabenschwarz

"jetzt am Wochenende  habe ich auch durch eine Freundin erfahren, dass man da auch vorher Abführmittel nehmen müsste und es auch sehr gefährlich ist und der Schließmuskel reißen könnte."

Deine Freundin hat keine Ahnung 

Einige machen eine Analdusche, ist aber nicht zwingend notwendig da der Enddarm wenn nicht gerade Stuhldrang besteht relativ sauber ist und kein Kot hinaus fallen/dort drin sein sollte. Zu Verletzungen kann es nur kommen, wenn ihr nicht behutsam vorgeht - Zu schnell, nicht vorgedehnt beim.Vorspiel, zu wenig Gleitmittel etc.

Wenn es behutsam gemacht wird ist es weder schlimm noch schmerzhaft. 

Eine andere Sache ist das du nicht willst, dann darf er dich auch nicht unter Druck setzen.


 

Da habe ich aber mal 'ne Frage an alle, die hier Analsex praktizieren.  In welcher Stellung macht Ihr das?  Ich kenne das nur mit Doggy.  Und da muss ich sagen, ich fand das früher oft schmerzhaft oder mindestens unangenehm.  Egal mit wieviel Vorbereitung und wie behutsam mein damaliger Freund war.  Deswegen habe ich ihm auch irgendwann gesagt, dass ich es nicht mehr will.  Zumal er auch immer dort kommen wollte.

LG Julia

Gefällt mir

17. November um 14:57
In Antwort auf julia050184

Da habe ich aber mal 'ne Frage an alle, die hier Analsex praktizieren.  In welcher Stellung macht Ihr das?  Ich kenne das nur mit Doggy.  Und da muss ich sagen, ich fand das früher oft schmerzhaft oder mindestens unangenehm.  Egal mit wieviel Vorbereitung und wie behutsam mein damaliger Freund war.  Deswegen habe ich ihm auch irgendwann gesagt, dass ich es nicht mehr will.  Zumal er auch immer dort kommen wollte.

LG Julia

Theoretisch geht jede Stellung. Doggy ist eben der Klassiker. Aber ich mag es zB im Missionar auch. Wenn man aber permanent Schmerzen oder unangenehme Gefühle dabei hat, ist es natürlich unschön und man muss sich dann auch nicht zu etwas zwingen. Deshalb finde ich es auch blöd, wenn so darauf beharrt wird - es gibt noch viele viele weitere schöne Spielarten

1 LikesGefällt mir

17. November um 17:09

Also er möchte später telefonieren. Bin ja mal gespannt. Hab gesagt ein persönliches Gespräch wäre auch gut. Bin gespannt was er zu sagen hat. 

Gefällt mir

17. November um 17:12
In Antwort auf happycomplicaty

Nein er ist 29 und ich 27.

Ich will ja jetzt auch nicht schimpfen über ihn, ich hab manchmal auch das Gefühl dass er sexuel mit manchen Sachen eh noch unerfahren ist, also er weiß z. B. Auch nicht wo die klitoris ist oder was eine Libido ist oder dass es auch mal normal ist, dass eine Frau auch nicht feucht ist

Sorry, aber mit 29 nicht wissen, was oder wo eine Klitoris ist obwohl man svhkn Erfahrung hat? Hat er dauerhaft im Mittelalter gelebt? 
Kein Wunder durfte er sich nicht ausleben....

Gefällt mir

17. November um 17:20

Er hat also kein tiefes Interesse an dir. Bzw sein Wunsch ihn mal in den Po zu stecken steht über seine Zuneigung zu dir.
Wenn er sich nur ausleben will, ist er damit aber auch ehrlich.
Dann sei du auch ehrlich und gib ihm ein definitives Nein, kann er sich abschminken.

2 LikesGefällt mir

17. November um 22:56

So also beim Telefonat hab ich mir eigentlich erhofft, dass ein großes sorry kommt und wir müssen das nicht tun wenn du es nicht willst aber naja kam leider nicht.

Am Anfang war er Mega gereizt, hat auch 2 Bierchen getrunken gehabt und hat das diskutieren angefangen. Ich hab immer wieder versucht zu fragen ob wir uns nicht persönlich am Wochenende treffen können und das sachlich neutral bereden können. Nein er will das sofort klären. Hat mir wieder eine Sachen vor den Kopf geknallt was ich gar noch nicht gewusst hatte, dass ihn das so mitgenommen hatte. 
Z. B war er mega eifersüchtig auf jemanden mit dem ich geschäftlich einen zoomcall hatte und meinte ich hätte von alleine drauf kommen sollen mit 27 Jahren, dass er das nicht möchte, dass ich zu dieser Person Kontakt habe. Hä?? 

Und wegen Thema anal steht er immer noch hinter seinem Wunsch und nicht hinter seiner Liebe zu mir. Hab gesagt er soll sich bis zum we mal Gedanken machen was er eigentlich will, weil wenn er sich noch ausleben will oder das unbedingt ausprobieren möchte, dann bin ich nicht die richtige wenn ich das nicht möchte

Gefällt mir

Gestern um 1:27

Boa... das ist mal wieder so ein Thread bei dem man nur den Kopf schütteln kann. Leider auch über Dich liebe happycomplicaty. Warum tust Du Dir so etwas an?
Ich machs mal mit Bullet-Point, dann wird etwas kompakter:
- Lass Dich zu nichts überreden!
- Analverkehr kann weh tun (auch mit Gleitmittel). Wenn Du einen gesunden, jungen Schließmuskel hast... dann ist es sehr wahrscheinlich nicht angenehm - sorry.
- Diskutiere nicht mit Männern, wenn sie besoffen sind! Auch nicht wenn's nur zwei Bier sind.

So jetzt kommt noch mein Standardspruch, wenn Männer so auf Analverkehr aus sind: "Wir nehmen jetzt meinen Dildo und dann werde ich Dir den mal 15 Minuten lang im Arsch 'rumrühren'. Wenn Du danach eine Wiederholung möchtest, dann denke auch ich über Analverkehr nach". Meistens ist das Thema damit erledigt, oder nach 15 Minuten

1 LikesGefällt mir

Gestern um 2:02
In Antwort auf julia050184

Da habe ich aber mal 'ne Frage an alle, die hier Analsex praktizieren.  In welcher Stellung macht Ihr das?  Ich kenne das nur mit Doggy.  Und da muss ich sagen, ich fand das früher oft schmerzhaft oder mindestens unangenehm.  Egal mit wieviel Vorbereitung und wie behutsam mein damaliger Freund war.  Deswegen habe ich ihm auch irgendwann gesagt, dass ich es nicht mehr will.  Zumal er auch immer dort kommen wollte.

LG Julia

Ich persönlich gebe da keine weiteren Infos, nicht aus Bosahaftigkeit sondern weil in diesen Threads zu 80% Männer sind die sich an sowas aufgeilen wollen. Es gibt aber sehr viele Tips im Netz dazu.

Gefällt mir

Gestern um 6:40
In Antwort auf happycomplicaty

So also beim Telefonat hab ich mir eigentlich erhofft, dass ein großes sorry kommt und wir müssen das nicht tun wenn du es nicht willst aber naja kam leider nicht.

Am Anfang war er Mega gereizt, hat auch 2 Bierchen getrunken gehabt und hat das diskutieren angefangen. Ich hab immer wieder versucht zu fragen ob wir uns nicht persönlich am Wochenende treffen können und das sachlich neutral bereden können. Nein er will das sofort klären. Hat mir wieder eine Sachen vor den Kopf geknallt was ich gar noch nicht gewusst hatte, dass ihn das so mitgenommen hatte. 
Z. B war er mega eifersüchtig auf jemanden mit dem ich geschäftlich einen zoomcall hatte und meinte ich hätte von alleine drauf kommen sollen mit 27 Jahren, dass er das nicht möchte, dass ich zu dieser Person Kontakt habe. Hä?? 

Und wegen Thema anal steht er immer noch hinter seinem Wunsch und nicht hinter seiner Liebe zu mir. Hab gesagt er soll sich bis zum we mal Gedanken machen was er eigentlich will, weil wenn er sich noch ausleben will oder das unbedingt ausprobieren möchte, dann bin ich nicht die richtige wenn ich das nicht möchte

Da du es nicht möchtest... nicht wenn. Eierst immer noch rum.

Gefällt mir

Gestern um 6:43
In Antwort auf sammysanders

Boa... das ist mal wieder so ein Thread bei dem man nur den Kopf schütteln kann. Leider auch über Dich liebe happycomplicaty. Warum tust Du Dir so etwas an?
Ich machs mal mit Bullet-Point, dann wird etwas kompakter:
- Lass Dich zu nichts überreden!
- Analverkehr kann weh tun (auch mit Gleitmittel). Wenn Du einen gesunden, jungen Schließmuskel hast... dann ist es sehr wahrscheinlich nicht angenehm - sorry.
- Diskutiere nicht mit Männern, wenn sie besoffen sind! Auch nicht wenn's nur zwei Bier sind.

So jetzt kommt noch mein Standardspruch, wenn Männer so auf Analverkehr aus sind: "Wir nehmen jetzt meinen Dildo und dann werde ich Dir den mal 15 Minuten lang im Arsch 'rumrühren'. Wenn Du danach eine Wiederholung möchtest, dann denke auch ich über Analverkehr nach". Meistens ist das Thema damit erledigt, oder nach 15 Minuten

Also es gibt genug Männer die diese Stimulation sehr mögen. Wird vielleicht n Eigentor in mehr auf einer Weise.

Gefällt mir

Gestern um 8:06

Es geht nur um deinen Po. Deine Anus. 
Analsex kann schön sein, muss es aber nicht.
Und ja es bedarf, seitens der Frau, dem Passiven Part schon eine gewisse Vorbereitung, wenn auch die Einnahme von einem Abführmittel übertrieben ist.

Das der Schließmuskel reißen kann, dafür muss viel - sehr viel schief gehen. 

2 LikesGefällt mir

Gestern um 9:15
In Antwort auf happycomplicaty

So also beim Telefonat hab ich mir eigentlich erhofft, dass ein großes sorry kommt und wir müssen das nicht tun wenn du es nicht willst aber naja kam leider nicht.

Am Anfang war er Mega gereizt, hat auch 2 Bierchen getrunken gehabt und hat das diskutieren angefangen. Ich hab immer wieder versucht zu fragen ob wir uns nicht persönlich am Wochenende treffen können und das sachlich neutral bereden können. Nein er will das sofort klären. Hat mir wieder eine Sachen vor den Kopf geknallt was ich gar noch nicht gewusst hatte, dass ihn das so mitgenommen hatte. 
Z. B war er mega eifersüchtig auf jemanden mit dem ich geschäftlich einen zoomcall hatte und meinte ich hätte von alleine drauf kommen sollen mit 27 Jahren, dass er das nicht möchte, dass ich zu dieser Person Kontakt habe. Hä?? 

Und wegen Thema anal steht er immer noch hinter seinem Wunsch und nicht hinter seiner Liebe zu mir. Hab gesagt er soll sich bis zum we mal Gedanken machen was er eigentlich will, weil wenn er sich noch ausleben will oder das unbedingt ausprobieren möchte, dann bin ich nicht die richtige wenn ich das nicht möchte

Eure Kommunikation scheint mir auch nicht die Beste zu sein. Das ist aber in einer längeren Beziehung wirklich wichtig.

Anal...wenn du nicht willst sollte er es respektieren und damit sollte alles gesagt sein.

1 LikesGefällt mir

Gestern um 9:55

Das deutlich mehr Männer Anal wollen, als Frauen sollte bekannt sein.
Das sich Frauen dem Wunsch ihres Freundes - Mann - Partner, beugen - obwohl Sie es eher ablehnen leider auch, so traurig das ist. 

Wie hier wiederholt geschreiben: Dein PO - Dein Nein 

Gefällt mir

Gestern um 10:29
In Antwort auf happycomplicaty

Hallo folgendes Thema:
ich bin jetzt mit  meinem Freund so ca 1 Monat zusammen.
Es klappt super bisher und wir haben auch sehr viel gemeinsam. Ihm ist allerdings sex jedoch sehr wichtig. Ich bin ein bindungsängstlicher Typ und ich hab erst ein wenig gebraucht um allgemein mich bei ihm öffnen zu können.
Jetzt bricht das Eis immer mehr und mehr.. Wir hatten natürlich auch scho sex. Bzw ich habe an ihm sogar schon die Tantratechnik angewendet und er fandets gut.

Irgendwann ist mal aus seinem Mund gekommen, dass er sich gerne Anal wünscht. Ich möchte das aber einfach  nicht. Habe auch zu ihm gesagt, dass ich das nicht möchte und von ihm kam nicht die gewünschte Reaktion wie okay, sondern hmmm naja wäre schon sein Wunschtraum usw. und irgendwann hab ich dann gesagt ja irgendwann vielleicht mal damit er Ruhe gibt.. jetzt am Wochenende  habe ich auch durch eine Freundin erfahren, dass man da auch vorher Abführmittel nehmen müsste und es auch sehr gefährlich ist und der Schließmuskel reißen könnte. Ich dacht mir dann oh man ich will das einfach nicht tun und hab ihn gerade vorhin nochmal drauf angesprochen, hab ihm angeboten ob wir nicht etwas anderes als Alternative machen könnten. Er meinte nur ja da könnten wir schon mal ein Problem haben und ich war in dem Moment irgendwie geschockt.. (vorher hat er Er  auch schon mal gemeint er möchte sich ausleben, weil er konnte das mit seinen Exen nicht und das will er mit mir tun). Ich habe daraufhin gesagt, dass er sich jetzt das schon mal überlegen sollte, ob er mit mir dann überhaupt in einer Beziehung sein möchte wenn ihm das so wichtig sei und ich das aber nicht möchte und ihm auch nicht geben kann (ich wäre dabei ja auch nicht entspannt und könnte es auch nciht genießen)....

Oh man was sagt ihr denn dazu? Ich habe irgendwo auch wieder Angst, dass er sonst mit anderen Sachen auch so Ticks haben könnte und es nicht akzeptiert wenn ich etwas nicht möchte.

Wenn deinem Freund Analverkehr so wichtig ist und du ihn absolut nicht machen möchtest (was dein gutes Recht ist), dann habt ihr in der Tat ein Problem. Das Problem für deinen Freund ist, dass er dann auf seinen Wunsch verzichten muss. 

Manche Menschen kommen mit einem Nein gut klar, manche nicht. Dein Freund scheint zu letzteren zu gehören. 

Kann man nicht ändern, ist so. Bleib bei deinem Nein, wenn du dir sicher bist, keinen Analverkehr zu wollen. Wenn er damit nicht zurechtkommt, muss er sich dann eben trennen. 

Es hat keinen Sinn, etwas passend machen zu wollen, das einfach nicht zusammen passt.

Gefällt mir

Gestern um 10:31
In Antwort auf abusimbel3

Bein? Es geht doch um den Po.

Sind wir jetzt schon bei Bauch-Bein-Po?

Gefällt mir

Gestern um 10:34
In Antwort auf happycomplicaty

Hallo abusImbel Ne es war keine Ex von ihm sondern eine Freundin von mir die mir das erzählt hat. Vielleicht wenn das Thema jetzt n och nicht aufgekommen wäre und wir wären schon länger zusammen und hätten 100 % Vertrauen... vielleiht würde ich mich irgendwann wirklich drauf einlassen, aber mir macht das schon Druck und ja der Satz "Er meinte nur ja da könnten wir schon mal ein Problem haben" beschäftigt mich auch schon sehr, das sollte eigentlich nicht vom festen Freund kommen

Das Problem habt nicht ihr, sondern allein er. Wenn du das nicht möchtest hat er das zu akzeptieren -basta.
ich geb die Brief und Siegel, er wird nicht aufhören weiter zu betteln. 
Am besten zu schlägst ihm vor sich einen Freund zu suchen, mit dem kann er anal vögeln, bis der Arzt kommt. Und beide haben ihren Spaß daran.

Gefällt mir

Gestern um 11:05

Also, warum solltest Du etwas machen, worauf Du keine Lust hast ?!
Das geht gar nicht, dass er versucht, Druck auf Dich auszuüben.
Da solltest Du einfach nein sagen

Wie würde er reagieren, wenn Du vom ihm haben möchtest, dass Du ihn a?al penetriest ?!

Gefällt mir

Gestern um 11:20
In Antwort auf srocks77

Also, warum solltest Du etwas machen, worauf Du keine Lust hast ?!
Das geht gar nicht, dass er versucht, Druck auf Dich auszuüben.
Da solltest Du einfach nein sagen

Wie würde er reagieren, wenn Du vom ihm haben möchtest, dass Du ihn a?al penetriest ?!

Haha, gute Idee, das könnte sie mal versuchen.

Wenn ihr Freund mal wieder bettelt, dass er Analverkehr möchte, soll sie ihm sagen: "Okay, machen wir. Zieh dich aus, dreh dich um und bück dich." Wenn er dann fragt, warum, dann soll sie sagen: "Na du wolltest doch Analverkehr? Warte, ich hole mal den großen Dildo."

Gefällt mir

Gestern um 12:20
In Antwort auf eisbrecher

Haha, gute Idee, das könnte sie mal versuchen.

Wenn ihr Freund mal wieder bettelt, dass er Analverkehr möchte, soll sie ihm sagen: "Okay, machen wir. Zieh dich aus, dreh dich um und bück dich." Wenn er dann fragt, warum, dann soll sie sagen: "Na du wolltest doch Analverkehr? Warte, ich hole mal den großen Dildo."

Super! Auch eine Möglichkeit.
Danach soll er auch den Dildo wieder pikobello sauber machen.

1 LikesGefällt mir

Gestern um 12:42

Wisst ihr vor allem mein größter Wunsch wäre ein 3er mit einem Mann. Hab ich ihm auch mal vorgeschlagen und er meinte nein das möchte er nicht. Und ich hab gesagt ok schade aber akzeptiere ich, dann probieren wir eben andere Sachen. Aber bei anal lässt er nicht locker. Ja auf die Trennung läuft es denke ich hinaus 

Gefällt mir

Gestern um 12:54
In Antwort auf happycomplicaty

Wisst ihr vor allem mein größter Wunsch wäre ein 3er mit einem Mann. Hab ich ihm auch mal vorgeschlagen und er meinte nein das möchte er nicht. Und ich hab gesagt ok schade aber akzeptiere ich, dann probieren wir eben andere Sachen. Aber bei anal lässt er nicht locker. Ja auf die Trennung läuft es denke ich hinaus 

Komischer Typ. Bei seinem Verhalten wundert es mich auch nicht, dass er vorher Probleme hatte.

Gefällt mir