Home / Forum / Sex & Verhütung / Mein Freund und sein Fußfetisch

Mein Freund und sein Fußfetisch

1. März 2017 um 16:37

Hallo Ihr,
ohne groß drumherum zu reden: Mein Freund hat einen Fußfetisch. Mit seinen Freundinnen vor mir konnte er seine Wünsche nie ausleben.
Er hat es mir relativ früh erzählt, weil wir schnell eine sehr enge Beziehung hatten und ich war erstmal verwirrt aber umso mehr ich darüber nachgedacht habe, umso mehr gefiel mir der Gedanke. So weit so gut. Jetzt leben wir seinen Fetisch eben aus, mir gefällt das auch sehr ABER, und ja, das musste ja kommen, ich fühle mich manchmal wie ausgenutzt, wie objektifiziert. Ich habe manchmal das Gefühl dass mein Charakter oder mein restlicher Körper für ihn so uninteressant oder unattraktiv sind, dass er sich nur auf meine Füße stürzt. Er hat auch schon beim Sex aufgehört und dann mit meinen Füßen weitergemacht um zu kommen.
Jetzt hatte er dann einen Traum, in dem er im Prinzip in Alltagssitationen einfach meine Füße nimmt, sich daran befriedigt und ich einfach weitermache, was ich halt gerade mache (Fern schauen, Kochen, Lesen etc.).

Ja, ich habe schon mit ihm geredet und er meinte natürlich, dass das alles nicht stimmt aber er nun mal diesen Fetisch hat, er es nie ausleben durfte und er meine Füße nunmal sehr liebt. Ich weiß nur absolut nicht wie ich damit umgehen soll, wie ich dieses Gefühl abstellen kann, mich ausgenutzt zu fühlen. Ich bin glücklich, wenn er glücklich ist, aber das gibt mir einfach ein sehr, sehr unangenehmes Gefühl, was ich schlecht einordnen kann...

Ich wäre um Erfahrungen und Meinungen extrem dankbar.

3. März 2017 um 13:57

Vielen lieben Dank für deine lange Antwort! 
Ich werde es erstmal spielerisch versuchen und wenn er dafür nicht empfänglich ist, werde ich versuchen mit ihm zu reden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2017 um 14:13

Sex sollte, so wie vieles im Leben, idealerweise aus Geben und Nehmen bestehen. Wenn Du das Gefühl hast, ausgenutzt zu werden, dann ist diese Balance scheinbar verloren gegangen. Gerade bei einem Fetisch, den einer hat und der andere duldet, ist das schnell passiert. Hier müsst Ihr gemeinsam einen Ausgleich finden, das kann, muss aber nicht, sexueller Natur sein. Ich denke, dass wird auch Dein Freund einsehen, wenn Du es nicht als Vorwurf, sondern als Vorschlag formulierst.

Ich denke, dass Dein Freund sich wirklich glücklich schätzen kann, so eine tolerante Partnerin zu haben, und dass er gerne bereit sein wird, dazu beizutragen, dass er weiterhin seinen Fetisch mit Dir ausleben kann.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2017 um 11:37

Ich  kann den Fetisch deines Freunds auch sehr gut nachvollziehen. Trotzdem sollte es natürlich im Gleichgewicht bleiben zwischen dem was du toll findest und das was er letztlich mag und es nicht nur darauf hinauslaufen worauf er abfährt.
ich würde es auch erstmal spielerisch versuchen z.b. die Füße einfach mal wegziehen und was anderes machen. 
Auf jeden Fall kann er froh sein so eine Freundin zu haben die sich damit überhaupt so auseinander setzt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli um 23:43
In Antwort auf chocolatechunk

Hallo Ihr,
ohne groß drumherum zu reden: Mein Freund hat einen Fußfetisch. Mit seinen Freundinnen vor mir konnte er seine Wünsche nie ausleben. 
Er hat es mir relativ früh erzählt, weil wir schnell eine sehr enge Beziehung hatten und ich war erstmal verwirrt aber umso mehr ich darüber nachgedacht habe, umso mehr gefiel mir der Gedanke. So weit so gut. Jetzt leben wir seinen Fetisch eben aus, mir gefällt das auch sehr ABER, und ja, das musste ja kommen, ich fühle mich manchmal wie ausgenutzt, wie objektifiziert. Ich habe manchmal das Gefühl dass mein Charakter oder mein restlicher Körper für ihn so uninteressant oder unattraktiv sind, dass er sich nur auf meine Füße stürzt. Er hat auch schon beim Sex aufgehört und dann mit meinen Füßen weitergemacht um zu kommen. 
Jetzt hatte er dann einen Traum, in dem er im Prinzip in Alltagssitationen einfach meine Füße nimmt, sich daran befriedigt und ich einfach weitermache, was ich halt gerade mache (Fern schauen, Kochen, Lesen etc.).

Ja, ich habe schon mit ihm geredet und er meinte natürlich, dass das alles nicht stimmt aber er nun mal diesen Fetisch hat, er es nie ausleben durfte und er meine Füße nunmal sehr liebt. Ich weiß nur absolut nicht wie ich damit umgehen soll, wie ich dieses Gefühl abstellen kann, mich ausgenutzt zu fühlen. Ich bin glücklich, wenn er glücklich ist, aber das gibt mir einfach ein sehr, sehr unangenehmes Gefühl, was ich schlecht einordnen kann...

Ich wäre um Erfahrungen und Meinungen extrem dankbar. 

Ich als Mann liebe es auch mich an Füssen oder Nylonbestrumpften Beinen oder Oberschenkel zu reiben...ich weiß auch nicht warum...dieser Fetish da ist....ganz geil mach mich auch der Anblick wenn weibl.ihre Beine übereinanderschlagen...ich liebe diesen Anblick.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August um 13:45

Auf jeden Fall ein Männerding

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen