Home / Forum / Sex & Verhütung / Mein Freund und ich

Mein Freund und ich

24. Februar 2005 um 5:27

- zwei Welten in der Sexualität-
Hallo,
ich bin mit meinem Freund nun seit 2 Jahren zusammen, und es hat von Anfang an im Bett nicht "geklappt". Das heisst, er hat eine andere Art wie ich , oder besser er kommt mir wie ein 16jähriger vor, der das erste Mal Sex hat, und das hat sich auch in den 2 Jahren nicht geändert. Inzwischen merke ich dass mich verschiedene Dinge total abturnen, und ich auch jedesmal abbreche, da ich innerlich einen heftigen Widerstand auf Körperlichkeit verspüre.
Beispiel: er ist immer der Aktive, d.h. er lässt mich gar nicht zum Agieren kommen, das Bein dahin, das andere dort, mal kurz in Ohr gesabbert, dann runter zum Bauch, schnell mal dort geleckt ...alles in einem Tempo, und ich komme mir manchmal vor wie eine Puppe, zwischenzeitlich quetscht er meine Brust aus Versehen ein, schnäuzt zwischendurch, da allergisch, dringt sofort drauf in mich ein, (nach dem schnäuzen)- bitte nicht lachen...
sobald es mal intensiv schön langsam ruhig ist, mit in die Augen schauen, küssen usw.. muss er sofort eine härtere Gangart einschalten, was ich auch mag, aber eben beides, mal ruhiger, mit viel Nähe, und dann einfach mal nur geil sein.
Gestern abend war mal wieder so eine Situation, wir schliefen miteinander, er fing wieder mein Ohr zu bearbeiten (er weiss dass ich das hasse) da meinte ich noch , bitte lass das, ich mag das nicht, noch sehr lieb gesagt, es ging weiter..und es war dann auch sehr schön, intensiv, viel geküsst dabei (schon lange nicht mehr) und ich habe mich total fallen lassen.
Der Fernseher lief nebenbei leise und plötzlich lachte er, da im Fernsehen anscheinend gerade über das Geschlechterleben von Affen geredet wurde....
ich hatte das Gefühl als ob ich einen Schlag ins Gesicht bekomme..ich lasse mich gerade fallen, nehme um mich herum nichts mehr wahr, bin kurz vorm Orgasmus, und mein Freund lacht laut über das Fernsehprogramm.
Ich hab mich dann weggedreht, hab nur gefragt, ob er denn richtig dabei war, wenn er nebenbei auch noch Fernsehen "hört", und meinte dass mich das verletzt hat.
Er war total sauer, drehte sich weg, und meinte keine Lust mit dir zu reden, und sprach dann auch kein Wort mehr mit mir, meinte nur was ich ihm da unterstelle sei unverschämt, und er habe nichts falsch gemacht. PUNKT...Diskussion zu Ende...
Kam mir danach unwahrscheinlich allein vor, da ich im Moment sowieso sehr sensibel bin.
Wir verstehen oder ergänzen uns ansonsten sehr gut, ausser ziemlich massiven Komunikationsschwierigkeiten ( er geht Gesprächen aus dem Weg, da er IMMER das Gefühl hat er hätte etwas falsch gemacht, obwohl ich es oft in " ich fühle mich so und so" verpacke, also versuche, ihm nicht etwas reinzudrücken)..
Ich weiss auf jeden Fall nicht mehr weiter, auch weiss ich nicht ob meine Reaktion von gestern übertrieben war, vielleicht war es auch lustig, und ich bin nur einfach zuu sensibel im Moment.
Danke für alle die sich diesen Roman durchgelesen haben.

24. Februar 2005 um 16:34

Ohjeeee...
Ihr habt 'Kommunikationsschwierigkeiten' (also ihr koennt nicht miteinander reden) und ihr habt ein voellig unterschiedliches Verstaendnis von Sexualitaet - sorry, aber da bleibt ja nicht viel schoenes, was man zu zweit zusammen macht... Schon die Tatsache, dass bei Euch waehrend des Liebesspiels der Fernseher laeuft, hat mich ein bisschen entsetzt. Klar, bei einem Quickie kann das schon mal vorkommen, aber das scheint ja hier nicht der Fall zu sein... Dann auch noch beide gleich beleidigt, jeder hat natuerlich recht und ist sauer... Ich bin jetzt vielleicht etwas zu hart (dafuer schon mal sorry), aber ich wuerde mir gut ueberlegen, ob diese Beziehung was taugt auf die Dauer... (bin diesbezueglich geschaedigt, hatte auch so eine Beziehung, und erst nach Beendigung habe ich festgestellt, wie schrecklich das war, wie befreit ich danach war. Nochmals sorry fuer die klaren Worte, aber das ist nun mal meine Meinung!

Viel Glueck

Roman

Gefällt mir

24. Februar 2005 um 16:35

Ohjeeee...
Ihr habt 'Kommunikationsschwierigkeiten' (also ihr koennt nicht miteinander reden) und ihr habt ein voellig unterschiedliches Verstaendnis von Sexualitaet - sorry, aber da bleibt ja nicht viel schoenes, was man zu zweit zusammen macht... Schon die Tatsache, dass bei Euch waehrend des Liebesspiels der Fernseher laeuft, hat mich ein bisschen entsetzt. Klar, bei einem Quickie kann das schon mal vorkommen, aber das scheint ja hier nicht der Fall zu sein... Dann auch noch beide gleich beleidigt, jeder hat natuerlich recht und ist sauer... Ich bin jetzt vielleicht etwas zu hart (dafuer schon mal sorry), aber ich wuerde mir gut ueberlegen, ob diese Beziehung was taugt auf die Dauer... (bin diesbezueglich geschaedigt, hatte auch so eine Beziehung, und erst nach Beendigung habe ich festgestellt, wie schrecklich das war, wie befreit ich danach war. Nochmals sorry fuer die klaren Worte, aber das ist nun mal meine Meinung!

Viel Glueck

Roman

Gefällt mir

24. Februar 2005 um 18:12

Mir scheint...
>ich denke, ihr solltet dringend professionelle >Hilfe suchen
...das ist einer Deiner Leiblingssätze, gell?
Ein bißchen sehr übertrieben, finde ich.

Gefällt mir

24. Februar 2005 um 18:28

Ruhig Blut
Also Deine Vorstellung mit "mal so, mal so" finde ich sehr gut, die solltest Du durchsetzen. Gerade beim langsameren Tempo kann man kaum übersehen, was dem anderen so gefällt und was nicht. Es ist okay, wenn Du ihm sagst, dass Du erstmal Zärtlichkeit möchtest, oder sonst gar nicht.
Was den Lacher angeht, hast Du schon etwas überreagiert. Er stand nicht kurz vor dem Orgasmus und natürlich hört er dann, was im TV läuft. Und lustig war es ja auch, oder? Wenn Du ihn nach dem Lacher zum weitermachen animiert hättest, dann hättest Du was davon gehabt und er hätte auch eine Gelegenheit zu sehen, was Dir gefällt.
Was die Kommunikationsschwierigkeiten angeht: Was meinst Du mit "Du verpackst es"? Glaubst Du er kapiert dann nicht, dass es trotzdem Kritik ist?

Gefällt mir

24. Februar 2005 um 18:32
In Antwort auf romantiker2903

Ohjeeee...
Ihr habt 'Kommunikationsschwierigkeiten' (also ihr koennt nicht miteinander reden) und ihr habt ein voellig unterschiedliches Verstaendnis von Sexualitaet - sorry, aber da bleibt ja nicht viel schoenes, was man zu zweit zusammen macht... Schon die Tatsache, dass bei Euch waehrend des Liebesspiels der Fernseher laeuft, hat mich ein bisschen entsetzt. Klar, bei einem Quickie kann das schon mal vorkommen, aber das scheint ja hier nicht der Fall zu sein... Dann auch noch beide gleich beleidigt, jeder hat natuerlich recht und ist sauer... Ich bin jetzt vielleicht etwas zu hart (dafuer schon mal sorry), aber ich wuerde mir gut ueberlegen, ob diese Beziehung was taugt auf die Dauer... (bin diesbezueglich geschaedigt, hatte auch so eine Beziehung, und erst nach Beendigung habe ich festgestellt, wie schrecklich das war, wie befreit ich danach war. Nochmals sorry fuer die klaren Worte, aber das ist nun mal meine Meinung!

Viel Glueck

Roman

Genau meine Gedanken
die du da schreibst.
Ihr redet nicht miteinander, ihr versteht euch nicht im Bett - was klappt überhaupt?
Also, klar, es kann im Bett nicht immer nur alles so laufen, wie du willst, aber auch nicht immer nur so, wie er will. Und wenn er in zwei Jahren keine Bereitschaft gezeigt hat, da was zu ändern, dann ist das aus meiner SIcht eh ein hoffnungsloser Fall.

Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.

Zur Paarberater brauchst du deswegen nicht, der Fall ist viel zu simpel.

LG
Jobasti

Gefällt mir

26. Februar 2005 um 13:50

Vielleicht
solltest du es ihm mal in einem Brief schreiben! Dann kann er den in Ruhe lesen und drüber nachdenken! Sag ihm das es in Ordnung ist was er macht, aber mach ihm auch klar das du es manchmal gerne anders hättest. Über so etwas zu reden ist das wichtigste überhaupt beim Sex, sonst macht der eine etwas was er super toll findet und der andere findets nicht gerade prickelnd und der andere weis es nicht einmal. Es ist nun mal so das Menschen allgemein schwer Kritik vertragen, wenn er dir sagen würde das etwas an dir ihm nicht gefällt, würde dir das bestimmt auch nicht gefallen. Auch wenn du es in Worte wie

Gefällt mir

26. Februar 2005 um 14:21
In Antwort auf jobasti

Genau meine Gedanken
die du da schreibst.
Ihr redet nicht miteinander, ihr versteht euch nicht im Bett - was klappt überhaupt?
Also, klar, es kann im Bett nicht immer nur alles so laufen, wie du willst, aber auch nicht immer nur so, wie er will. Und wenn er in zwei Jahren keine Bereitschaft gezeigt hat, da was zu ändern, dann ist das aus meiner SIcht eh ein hoffnungsloser Fall.

Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.

Zur Paarberater brauchst du deswegen nicht, der Fall ist viel zu simpel.

LG
Jobasti

Gehen lassen!
ich bin der meinung, dass wenn man beim sex hat, das ziel ist, sich gehen zu lassen!!!
hätte auch die kriese, wenn meine partnerin sich vom fernseher (warum läuft der überhaupt?) sich ablenken lassen würde. entweder ist sie bei mir, bei "der sache* oder wir lassen es bleiben!!
verstehe dich voll und ganz!
vielleicht musst du wirklich mal deine beziehung hinterfragen! der sex ist nicht das was du dir wünschtst......und noch wichtiger, mit der kommunikation klappt es auch nicht!! was hält dich den bei ihm??????

Gefällt mir

26. Februar 2005 um 23:41

Arbeitet an eurer Beziehung
Du hast wegen dem Lacher von ihm schon überreagiert. Sex ist doch keine todernste Sache sondern soll Spaß machen, da ist doch ein Lacher durchaus mal drin. Mit der Vorgeschichte ist es aber verständlich, dass du überreagiert hast.
Wenn eurer Sexleben dir schon seit 2 Jahren nicht gefällt, unternimm doch was dagegen!
Für mich hört sich dein Beitrag so an, dass du beim Sex nur noch passiv daliegst und vielleicht ab und zu mal einen Laut des Unwillens von dir gibst, aber schon längst resigniert hast und garnicht mehr versuchst, mit ihm über Änderungen zu reden.
Sprich doch einfach mal mit ihm über Fantasien die du bzw. er hat und die ihr ausleben könntet. So bekommmt euer Sexleben mehr Schwung, ohne dass du ihm direkt sagen musst, dass es dir so wie es jetzt ist nicht mehr gefällt (wegen eurem Kommunikationsproblem). Oder gib ihm doch einfach ne Woche "Sexanfangverbot" mit der Begründung, dass du ihn mal gerne verführen möchtest. Wenn er sich in den 2 Jahren nicht weiterentwickelt hast, zeigst du ihm vielleicht auch nicht deutlich genug, was dir gefällt und was nicht.
Auch wenn ihr es schafft euer Sexleben wieder lustvoll zu gestalten, müsst ihr euer Kommunikationsproblem in den Griff kiegen. Frag ihn einfach mal direkt, warum er dir immer ausweicht (auch wenn du schon vermutest, warum). Sag ihm, dass Ausweichen auf Dauer keine Lösung ist und dass wenn es ein Problem gibt, das du ansprichst, das nicht heisst dass du ihn nicht schätzt etc.
Viel Glück dabei!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen