Home / Forum / Sex & Verhütung / Mein Freund ist schlecht im Bett - wie wird es besser?

Mein Freund ist schlecht im Bett - wie wird es besser?

5. Oktober 2010 um 23:26

Ich bin jetzt 4 Monate mit meinem Freund zusammen.
Leider muss ich sagen, dass unser Sex total schlecht ist: Natürlich liegt das an uns beiden, ich hätte schon viel eher etwas sagen müssen.

Er ist 27 Jahre alt und hat aber leider keine Ahnung, wie er mich befriedigen muss. Meist führt er nur seine Finger in mich ein, das gibt mir leider gar nichts. Wenn er mal kurz versucht, meinen Kitzler zu streicheln, dann macht er das 1. nur etwa 5 Sekunden, dann geht er wieder zum anderen über und 2. findet er ihn nicht, er ist immer total falsch

Es ist also echt schwierig: das Problem ist, dass ich ihm das die ganzen 4 Monate nie gesagt habe, dass es mir nicht gefällt: Ich habe ihm nichts vorgespielt, aber er hat auch noch nie gefragt, ob ich denn einen Orgasmus hatte... vielleicht traut er sich nicht fragen? Keine Ahnung...
Ich habe schon mal versucht, wenn er mal kurz die richtige Stelle findet, ein bisschen lauter zu atmen, um ihm zu zeigen, dass das gut ist. Aber er macht dann trotzdem wieder mit dem "Falschen" weiter.

Da jetzt schon 4 Monate vergangen sind, wird es natürlich immer schwieriger, weil er denkt wahrscheinlich, dass alles so passt wie es jetzt ist. Ich war leider am Anfang sehr schüchtern, und habe mich nie getraut, seine Hand zu führen oder ähnliches. Und dann habe ich mir immer gedacht, oje, jetzt denkt er es ist gut so wie er es bis jetzt gemacht hat.... dann war ich auch wieder gehemmt. So geht es aber auf keinen Fall weiter, ich habe schon gar keine Lust mehr auf Sex...

Was ratet ihr mir?

5. Oktober 2010 um 23:36

Wenn er
keine ahnung hat wie er dich befriedigen muss und du es ihm auch nicht sagts wird es nie besser. reden und der rest ist uebeungsache. denn wenn du ihm nicht klipp und klar erzaehlst was sache ist hast du nist du genauso unerfahren wie er, denn reden ist das wichtigste. auch nach 4 monaten musst du jetzt sofort die karten offen legen und ihm erzaehlen was du hier schreibst. sage ihm du bist schuechtern und hast es dir nicht getraut mit ihm darueber zu sprechen. er wird es verstehen wenn er dich liebt, denn was gibt es schoeneres als gemeinsam ans ziel zu kommen anstatt zu warten bis der gegenueber die richtigen knoepfe findet.

mfg ben77ger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2010 um 23:41

Hey
wenn er total falsch ist,dann tu doch einfach seine hand an die richtige stelle und sage, dass es so besser ist. sag ihm während dem akt wie es dir besonders gut gefällt. lass deine wünsche einfließen..

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2010 um 1:54

Reden, reden
und reden.

sage es ihm doch einfach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2010 um 13:05

Jawohl!
Tausche Deinen Kerl um gegen einen Hausmeister!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2010 um 17:49


Ich fühle mit dir.

Hatte ein ähnliches Problem zu Anfang unserer Beziehung. Der Sex war echt grauenvoll. Aber im Gegensatz zu dir, hat er mir meine Klitoris so sehr penetriert, dass es schon unangenehm wurde. Heute macht er es auch ab und an noch und ich drücke dann seine Hand weg, Resultat sie dann so aus, dass er meine festhällt das ich es nicht nochmal machen kann.

Aber solang man nicht äußert wie man es braucht, wird er es immer so weiter machen und du wirst "leiden"
Vielleiicht ziehst du einfach mal seine Finger raus, führst sie zu deiner Knospe und stöhnst dann laut "oh, ja, genau so.....schneller...."

Viel Erfolg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2010 um 18:11

Ich...
würde sagen, Reden bringt in dem Fall wenig. Damit würdest du ihn nur verletzen, zumal du ihm ja bisher nie zu verstehen gegeben hast dass dir der Sex nicht gefällt...
Du musst ihm zeigen, was dir gefällt. Jeder Mensch reagiert ja anders und vielleicht stand seine Ex total aufs Fingern. Wenn er auf deine subtilen Hinweise nicht reagiert, werd aktiv. Nimm seine Hand und führ sie an deine empfindlichsten Stellen, dirigier ihn auch mal mit Worten...
Zu gutem Sex gehören immer zwei. Leider sind wir Frauen oft so verblendet, dass wir denken, dass ein Mann sofort wissen muss, was uns guttut.
Wenn er allerdings zu den Typen gehört, die nur auf ihre eigenen Bedürfnisse eingehen und sich nichts "zeigen" lassen, ist wohl Hopfen und Malz verloren...aber gib ihm erst eine Chance.

Viel Spass beim Üben!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2010 um 19:52
In Antwort auf olivie_12449582


Ich fühle mit dir.

Hatte ein ähnliches Problem zu Anfang unserer Beziehung. Der Sex war echt grauenvoll. Aber im Gegensatz zu dir, hat er mir meine Klitoris so sehr penetriert, dass es schon unangenehm wurde. Heute macht er es auch ab und an noch und ich drücke dann seine Hand weg, Resultat sie dann so aus, dass er meine festhällt das ich es nicht nochmal machen kann.

Aber solang man nicht äußert wie man es braucht, wird er es immer so weiter machen und du wirst "leiden"
Vielleiicht ziehst du einfach mal seine Finger raus, führst sie zu deiner Knospe und stöhnst dann laut "oh, ja, genau so.....schneller...."

Viel Erfolg

Häh? Klitoris penetriert, mit einem Piercing oder dem Penis
Zur Threadstellerin: Man hat es als Mann auch nicht immer leicht!
Es gibt Frauen deren Klitoris einen gradezu anspringt, bei anderen ist sie winzig und mitunter auch noch gut versteckt.

Manchen Frauen ist eine direkte Stimulation unerträglich, wiederum ander lieben es.

Es gibt viele nonverbale Wege seine Vorlieben dem Partner mitzuteilen. Wenn er es so nicht versteht, dann halt verbal!
Wenn er dann zu unsensibel ist, Deine Präferenzen umzusetzen, ja dann ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2010 um 19:54

Übung, Übung, Übung...
... und dabei nicht die Abwechslung vergessen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2010 um 20:03
In Antwort auf olivie_12449582


Ich fühle mit dir.

Hatte ein ähnliches Problem zu Anfang unserer Beziehung. Der Sex war echt grauenvoll. Aber im Gegensatz zu dir, hat er mir meine Klitoris so sehr penetriert, dass es schon unangenehm wurde. Heute macht er es auch ab und an noch und ich drücke dann seine Hand weg, Resultat sie dann so aus, dass er meine festhällt das ich es nicht nochmal machen kann.

Aber solang man nicht äußert wie man es braucht, wird er es immer so weiter machen und du wirst "leiden"
Vielleiicht ziehst du einfach mal seine Finger raus, führst sie zu deiner Knospe und stöhnst dann laut "oh, ja, genau so.....schneller...."

Viel Erfolg

Hääää?
Ne Klitoris kann nicht penetriert werden....

Aber abgesehen davon, wenn er meine Hand festhalten würde würde ich mich sehr wehren, und ihm schon klarmachen dass er das jetzt bleiben lassen soll... (Es geht lange bis ich mal ne Händ wegdrücke, aber wenn er dann die Frechheit hätte nochmal zurückzukommen, an dem Punkt is dann Sense würd ich sagen..)

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2010 um 21:39

Vllt. gar nicht schwierig..................... .............................. .

Hi !

Was Du alles so gut und genau geschrieben hast, das kannst Du bestimmt auch mit dem Mund vorbringen.
Offensichtlich bist Du nicht verklemmt, Dein Freund vielleicht ein wenig gehemmt.
Könnte daran liegen, daß Ihr beide unterschiedlichen Erfahrungsschatz habt.
Wenn Dein Freund weniger Erfahrung hat wie Du, dann ist er vllt, unsicher und traut sich nichts.
So präzise und so detailliert wie Du Dein Problem darstellst, brauchst Du nur den Mund aufzumachen und so gut reden wie Du schreibst., dann kriegst Du das auch hin. Natürlich kommt es beim Umsetzen auf das Timing an und auf den richtigen Ton. Gleich vorweg: Wer sagt denn, daß Du das alles an einem Tag geregelt bekommen mußt. Das geht bestimmt nicht von heut auf morgen.
Nicht mit Nachdruck fordern, aber wenn Du artikulierst, worauf es Dir ankommt, mit Worten oder mit Stöhnen, dann geht das Ganze automatisch in die richtige Richtung.
Was Du alles schreibst, das heißt, Du bist bestens orientiert, Du mußt nur für IHN ein wenig den Kompaß spielen. Spielen heißt, das kann auch spielerisch gehen.
Weil Du ganz genau weißt, was Dir fehlt bzw. was für Dich gut ist, kannst Du beides, Deinem Freund sagen, wie Du es möchtest und zeigen, wo es bei Dir langgeht.
Natürlich wirst Du IHN nicht in einem unpassenden Moment damit überfallen. Du bringst es in der richtigen Situation und in der richtigen Stimmung. Welche Situation und welche Stimmung wäre besser, als wenn Ihr gerade dabei seid ?
Learning by Doing und Step by Step !
Ein erster Schritt könnte sein, wenn Du an IHN rangehst, Dich seiner bemächtigst, und einfach Dich verlustierst und IHN verwöhnst, im Prinzip so wie Du es für Dich gerne magst, also bei IHM an die Stellen gehen, die in Wahrheit Deine sensiblen Punkte sind, und diese behandeln wie Du es brauchst, hingebungsvoll, zärtlich oder intensiv, schnell oder langsam, länger als 5 Sek,. und schön bei der Sache bleiben und nicht ohne Plan von einer Stelle zur anderen...Natürlich mußt Du IHM zu verstehen geben, daß alles, was Du machst, eigentlich das ist, was Du von IHM Dir wünschen tust.
Nächster Schritt: Weil Du ja an bestimmten Stellen andere Gegenstände hast, kannst Du nicht alles an IHM probieren. Kein Problem. Mit gespieleter Naivität könntest Du IHM ja in einem intimen Moment sagen, daß Du schon immer mal gerne zusehen wolltest, wie ein Junge es sich selber macht. Wenn ER keine Scheu hat, Dir ein Solo vorzurubbeln, dann hast Du gewonnen.
Dann ist ER nämlich so aufgeschlossen, daß Du, während ER an und für sich, Du langsam anfängst, auch an und für Dich.
Wichtig dabei, daß Du Dich so drehst, daß ER genau mitbekommt, wie Dein Lustknöpfchen bedienst, oder Du spielst bei IHM die Assistentin und Du tust abwechselnd mit IHM sein Lustinstrument traktieren, bis zum Ergebnis.
Sinn und Zweck der Übung ist, daß Du dann mit gutem Grund auch IHM sagen kannst, daß DU es Dir gerne mal selber machen möchtest, wenn Dir jemand dabei zusieht.
Also ist das die Gelegenheit, IHN in Deine Geheimnisse einzuführen. Während Du Dich selbst verwöhnst, kannst Du immer mal unterbrechen, seine Hand nehmen und dahin führen, wo es Dich elektrisiert, mit Deiner Hand sein Werkeln steuern, bis ER es für Dich suuupi gut macht, und Du wirst doch wohl über die Lippen bringen: ...Mach so... Jaaaaaaaaaaaah so......Du machst das sooooo gut....Jetzt schneller....AAAAAAAAHHHH ist das gut....
Wenn ER sich auf diese Art mit Dir auf Erkundungsreise begibt, und Du merkst, daß es fruchtet, dann solltest Du in Eurem Liebespiel dezent die Führung übernehmen, bis Du IHN Dir so zurechtgebogen hast, wie Du einen Mann brauchst.
Und irgendwann seid Ihr soweit, sowohl DU als auch ER, einfach den Mund aufmachen und zwanglos reden.
Insgeheim, wenn Euer Sexleben damit in Schwung kommt, wird ER Dir sogar dankbar sein.
Um IHN Dir für Phantasievolles weiter zu öffnen, lies doch mal den Beitrag >ProstataOrgasmus<
Wenn Du wissen willst, wo das Alles hinführen soll, dann lies doch bitte mal den Beitrag >Lots of Lovin (11)<
Beim Suchen den Zeitraum wählen - Seit einem Jahr -
Wenn Du in den Beiträgen für Dich etwas Interessantes endeckst, dann kannst Du ja auch in unseren anderen Beiträgen ein wenig stöbern...

Alles Liebe
SantaVagina

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen