Forum / Sex & Verhütung

Mein Freund hat Versagensängste

Letzte Nachricht: 2. Juli 2015 um 18:41
A
abram_12875460
02.07.15 um 17:22

Hey leute...

Ich w 24 Jahre alt bin seit kurzem wieder frisch verliebt und die Beziehung zu meinem Freund läuft echt prima hätten wir da nicht dieses eine Problem. Mein Freund hat extreme Versagensängste im Bett was sich dadurch äußert das sein kleiner Kumpel garnicht so will wie er es gerne hätte. Entweder er wird garnicht richtig hart oder erschlaft auch sehr schnell wieder. Beim ersten Mal hatte ich gedacht es sei vielleicht die Aufregung und hab es nicht wirklich ernst genommen, doch da wir dieses problem immer noch haben und wir seitdem wir zusammen sind noch kein einziges mal richtig mit einander geschlafen haben bin ich ratlos. Ich habe mehrmals das Gespräch zu ihm gesucht und versucht herrauszufinden woran das liegen könnte. Er meinte das er es selbst von sich nicht kenne und auch das noch nie hatte. Natürlich fängt das ganze an auch an meinem Ego zu kratzen ob ich für ihn vielleicht nicht attraktiv genug bin oder sonstwas. Wenn ich ihn auf meinte Ängste angesprochen habe verneinte er alles immer. Auch bei fragen ob ich was anders machen solle sagt er immer er ist mit mir zufrieden so wie ich bin und auch mit dem was ich tue. Langsam weis ich nicht mehr weiter wie wir das ganze lösen sollen. Habe ihn auch jedesmal danach gesagt das ich kein bisschen darüber enttäuscht bin auch er sich dafür auch nicht entschuldigen muss. Hatte von euch jemand schon mal eine solche Situation und habt ihr vielleicht Tipps und Anregungen wie man das ganze lösen kann???

Danke schon mal im Voraus ..

Mehr lesen

Q
qitura_12649620
02.07.15 um 17:37

Hallo Blueline
Versagensängste sind, wie der Name schon sagt, vorrangig erst einmal eine Angst. Wie bei den meisten Ängsten, muss man hier erst einmal das Kernproblem finden, dazu muss man miteinander reden und dabei vollkommen ehrlich sein, und zwar von beiden Seiten.

Wenn er bei einem solchen Gespräch blockiert, dann nützt das alles nichts, dann musst du ihm vielleicht einfach mehr Zeit geben. Was du natürlich ebenfalls machen kannst, und das hört sich vielleicht kitschig an, ist ihm das ganze schriftlich per Brief oder dergleichen aufzuschreiben, und zwar auch was dich selber bedrückt. Mache ihm durchaus noch einmal klar, dass diese Situation auch dich selbst bedrückt, aber auch das du keine Erwartungen an ihn hast, sondern ihn liebst und dich einfach freust seine Nähe zu fühlen. Und wenn da irgendetwas ist, über das er reden müsste, du ihm bedingungslos zuhören und helfen wirst.

Erkläre ihm, dass du wirklich keinerlei Erwartungen an Ihn hast. Gegebenenfalls könnt ihr auch mal einen Abend vereinbaren, an dem nur er, und wirklich nur er, im Vordergrund steht. Ein Abend, wo er wirklich dann auch weiss, dass er selber nichts machen muss, das könnte vielleicht seinen Kopf etwas freimachen, wenn er nicht daran denken muss, irgendeine Leistung vollbringen zu müssen.

Wenn es hart auf hart kommt, hilft unter Umständen nur therapeutische Hilfe weiter.

Es kommt auch hin und wieder vor, dass zwar eine Angst zur Impotenz führt, diese Angst aber keinen sexuellen Ursprung hat. Das können berufliche Sorgen sein, Existenzängste oder viele andere Sachen, die mit Sex an sich erst einmal nichts zu tun haben, er im Kopf deswegen aber nicht frei ist.

Außerdem solltet ihr zur Not auch einmal ärztlich überprüfen lassen, ob nicht gar ein körperliches Problem vorliegt.

LG, Doc

Gefällt mir

D
daniela030
02.07.15 um 17:47

Ich denke...
mal mit jedem Versuch den ihr startet erhöht sich auch der Druck auf ihn... habt ihr denn jeweils eher spontanen Sex oder schon eher "geplant"... also unter geplant verstehe ich Abends ins Bett und noch Miteinander schlafen?
Vielleicht müsst ihr davon ausgehen dass ihr keinen Sex habt und dann klappt es plötzlich von selber.

LG

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
abram_12875460
02.07.15 um 18:41

.
Danke schon mal für eure schnellen Antworten.
Also wenn wir miteinander schlafen wollen ist es schon ehr spontan. Das dass Problem körperlich ist schließen wir aus, da er im letzen Jahr beim Arzt war und komplett durchgecheckt wurde. Das Kernproblem für die Ursache habe ich in einem Gespräch versucht herraus zu finden. Nur weiß er es selber nicht woran es liegen könnte. Im Moment ist es ehr so das ich ihn nach strich und faden verwöhne ohne eine Gegenleistung zu erwarten. Dadurch hoffe ich das er sich mehr fallen lassen kann und auch wieder mehr vertrauen in das ganze fasst.

Gefällt mir