Home / Forum / Sex & Verhütung / Mein Freund, der Weltrekordler

Mein Freund, der Weltrekordler

28. August 2006 um 18:01

Hallo,
das ist eine ernstgemeinte Frage, also bitte macht euch nicht darueber lustig.
Mein Problem ist Folgendes (ueberraschung!!): Der Sex mit meinem Freund dauert im Durchschnitt so 5-7 Minuten.
Da es hier ja auch schon haufenweise Threads zu dem Thema gibt, hab ich mich da auch durchgewuehlt und versucht, einiges anzuwenden.
Ich hab das offene Gespraech gesucht, ihm gesagt, dass solch schneller Sex nicht mein Ding ist, dass ich nach ca. 10 minuten noch nicht mal halbwegs auf Touren bin, waehrend er eigentich schon abspritzen koennte. Gut, dann hat er sich 2-3 mal Muehe gegeben, dann wars wieder beim Alten.
Vorspiel beschraenkt sich bei uns auch darauf, dass ich ihm einen blase oder Handjob gebe (erstens, weil sein Penis offensichtlich seine einzige errogene Zone ist und er dann zu 50% auch noch kommt und dann keine Lust mehr hat bzw. ich nicht mit ihm schlafen will, wenn ich weiss, dass er es nur mir zuliebe tut) oder mich am Busen beruehrt oder unten herum befriedigt. Da ihn das aber laut eigener Aussage aber so sehr erregt (oder manchmal auch anstrengt), dauert das meistens auch nur 3-4 Minuten.
Der Sex besteht dann aus Rambomaessigen Gestosse und/oder willigen Zwirbeln/Reiben meiner Klitoris.
Ich hab ihn schon x-mal gefragt, was ihm bei Sex denn gefaellt, aber es ist nicht aus ihm herauszubekommen. Ich weiss, dass er z.B. Cheerleaderoutfits sehr anregend findet, und da mir die Idee auch gefiel, das kleine unschuldige Maedchen zu spielen, hab ich mich einfach mal so angezogen. Das Resultat war, dass er mir im Nachhinein sagte,dass es sich einfach komisch angefuehlt hat, mit mir Sex in diesem "Aufzug" zu haben. Naja, seitdem hab ich es nicht wieder angezogen- zum Affen will ich mich auch net machen.
Als ich ihm mal sagte, dass ich es allgemein sehr erregend finde, wenn er ein bisschen dominant ist und "dirty" redet, schien ihm die Idee zu gefallen. Wenn er es allerdings dann macht, klingt es so kuenstlich, dass es mich absolut nicht anturnt, und das wiederum bringt dan gar nichts, weil ich dann in gewisser Weise so tun muss, als ob es mich anmacht, da ich seine Gefuehle nicht verletzen will.

Oh mann...das kann doch nicht so schwierig sein, ich moecht doch nur etwas besseren Sex haben...




28. August 2006 um 18:11

Das ist schlecht...
... wir hatten die Phase auch schon. Aber ich hab nach einiger Zeit die Nerven verloren und meinem Schatzi gezeigt, wie ich es mag und ihm offen gesagt, dass er nicht der Knaller ist. Wofür er nix konnte, woher sollte er wissen wie ich es mag.

Er ist jetzt übrigens ein Sexgott und wenn er will, brauch ich nur 2 min. bei ihm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2006 um 18:20

Längeres Vorspiel

Hi heisskalt,

meiner Meinung nach brauchst du ein längeres Vorspiel, denn wir Frauen brauchen oft länger um erregt zu werden als die Männer. Dennen reicht oft schon der Anblick einer nackten Frau und die haben einen Steifen, d.h. lass dich vor dem GV von ihm ersteinmal oral verwöhnen oder ebenso, wie Dir es gut tut. Dann bist du, wenn er eindringt, viel erregter und kommst viel besser.

Liebe Grüße

Tiziana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2006 um 19:36

Du
Arme!

Du solltest mal ernsthaft über die Beziehung nachdenken.... sorry aber das scheint nicht der Traumtyp zu sein wenn du dich extra für seinen geschmack zurecht machst und er nur ein abwertendes kommentar bringt....

Ich meine das zu einer guten funktionierenden beziehung (wenn vielleicht auch nur sekundär) sex eine wichtige rolle spielt... wenn das nicht klappt und er nicht auf deine wünsche eingeht.... würd ich ihm klar machen dasses so nicht weiter geht und er sich ein bisschen um deine befriedigung bemühen soll sonst soll er sich ne andere suchen! Und ich glaub nicht dasses viele Frauen gibt die sich sowas länger "gefallen" lassen

LG Dennis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2006 um 22:46

Reden, reden, reden.................
Alles auf den Punkt bringen, ansonsten wird keiner von beiden glücklich und in diesem Fall du am wenigsten.

Hört sich zwar blöde an, aber man muss über alles Reden.

Das soll ja alles keine scharfe Kritik sein. Es wäre ja so einfach, wenn immer alles klappen würde. Aber so ist es nunmal nicht. Je mehr ihr alles klar ansprecht, desto besser wirds am Ende.

Du musst ihm einfach klar machen, dass du mehr als nur den Sex mit ihm willst. Das du mehr möchtest als nur den Akt an sich. Und darauf muss er dann wirklich eingehen. Wenn er es nicht macht, dann musst du dir die Frage stellen, ob es das ist was du willst. Keiner kann verlangen, immer auf den anderen Rücksicht zu nehmen. In einer Beziehung ist es ständig ein Geben und Nehmen. In jeder Hinsicht. Je mehr du nachher für ihn machst, um so selbstverständlicher ist alles für Ihn. Nun wird es mal Zeit, das ihr einen Abend einrichtet, wo nur du entscheidest was gemacht wird. Und wenn er dich dann halt 2 Std. lang streichelt. Du bist an der Reihe.

Und das du seine Gefühle nicht verletzen willst, kann ich ja auch gut nachvollziehen, aber er verletzt deine ja ständig, indem er immer wieder in den alten Trott zurückkehrt.

Auch zum Rollenspiel ruhig sagen, was dir nocht gefällt. HAbe momentan genau das gleiche Problem mit meiner Frau, dass ich gerne möchte , dass sie mal so ein paar Rollen spielt, sie es aber nicht wirklich gut und real rüberbringen kann. DAs sage ich ihr dann auch knallhart. Woher soll sie wissen, dass mich dass nicht wirklich anturnt, wenn ich nie was sage. Es gibt wirklich nichts schlimmeres eine Rolle zu spielen und dann wie ein Baby oder Teenager zu reden. Da muss man dann auch wirklich die Rolle mit allem was dazugehört ausführen. Und wenn ich micht sogar dafür verkleiden muss. Es soll ja anmachen und muss dementsprechend so echt wie möglich sein. Also nur raus damit, dass er dich nicht wirklich damit anturnt. Er wirds schon verkraften.

Mfg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen