Home / Forum / Sex & Verhütung / Männer und ihre Lust

Männer und ihre Lust

1. März 2012 um 0:26 Letzte Antwort: 3. März 2012 um 1:00

Folgendes:

mein Freund ist seit ehm... knapp 1,5 Jahren nun keine Jungfrau mehr. Ich war seine erste "Stecherin" ^^

Nun isses so, dass er schlecht bzw. gar nicht über Dinge spricht, die er gerne ausprobieren würde. Er antwortet auf Nachfrage, wenn ich ihn konkret auf Dinge anspreche, ob er sie mag oder ausprobieren möchte, aber von ihm selbst kommt NICHTS. Er sagt immer, ihm gefällt unser Sexleben. Er vermisst nichts und wünscht sich nichts anderes. Wenn ich mich da nicht aktiv mit Neuem einbringen würde, wäre es ziemlich öde (zumindest für mich). Er macht vieles mit, aber ist selbst passiv. Ehrlich gesagt frustriert mich das etwas, weil ich selbst eigentlich eher devot bin (also so prinzipiell).

Wie war das bei Euch früher Männers? Braucht das einfach seine Zeit bis man lockerer und experimentierfreudiger wird? Ich bin etwas ernüchtert momentan. Frauen dürfen sich selbstverständlich äußern *g*

Mehr lesen

1. März 2012 um 10:36

Wesensänderung
Also meine Frau ist auch eher devot, (nimm mich einfach)hat aber im normalen Leben eine aggressive, laute Art. Das schüchtert natürlich ein und macht es schwierig Vielleicht bist Du ja da auch eine Person. Da musst Du ihn halt erst mal "geistig" und dann sexuelle aufbauen. Wenn er Sicherheit hat, wird er vielleicht aus sich rausgehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. März 2012 um 12:10
In Antwort auf maulaf64

Wesensänderung
Also meine Frau ist auch eher devot, (nimm mich einfach)hat aber im normalen Leben eine aggressive, laute Art. Das schüchtert natürlich ein und macht es schwierig Vielleicht bist Du ja da auch eine Person. Da musst Du ihn halt erst mal "geistig" und dann sexuelle aufbauen. Wenn er Sicherheit hat, wird er vielleicht aus sich rausgehen

Könnte sein...
ich gebe gern zu dass ich im alltag ziemlich dominant bin. das schüchtert sicherlich auch den ein oder anderen ein. da ich viel mehr erfahrung hab als er könnte das durchaus sein dass er sich nicht traut. darüber sollte ich mal mit ihm sprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. März 2012 um 12:13

"Man ist wie man geboren oder erzogen wurde."
genau das ist die frage die ich mir stelle. ist das wirklich so? ändert man seine vorlieben wirklich nicht mehr? jeder hat ja eine lust, auch vor der entjungferung. klar weiß man erst nach dem ausprobieren wirklich was einem spass macht aber durch pornos gucken und co sieht man dinge und kann sich daran aufgeilen oder eben nicht. er ist sooo normal und mit so wenig zufrieden. seine familie ist eher konservativ und katholischer glaubensrichtung. zwar locker, aber das könnte eine rolle spielen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. März 2012 um 12:17

"Ich hasse Routine auf der Matratze... meine Frau, ebenfalls..."
das ist natürlich der idealfall vielleicht ist es wirklich auch eine wesensfrage. er ist im alltag auch nicht der typ der die sachen in die hand nimmt. da gefällt mir das auch. ich hab gerne die kontrolle und das sagen. nich falsch verstehen, er gibt mir auch mal n rüffel

wenn ich so drüber nachdenke fährt er einfach nur konsequent eine nummer: sag mir was ich machen soll oder frag mich was und ich werd aktiv.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. März 2012 um 12:22

Ein denkanstoss
"so wie der Sex zu Anfang ist so wird er für die ganze Zeit sein"

ist das so? also bei mir ist das ganz und gar nicht der fall. ich habe früher einfach nur gekuscht. alles mitgemacht. wünsche erfüllt. selbst kein spass an der sache empfunden. sex aus gefälligkeit halt. das ist wahrscheinlich meine hoffnung, dass ich denke bei ihm wird das auch noch anders mit der erfahrung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. März 2012 um 22:03

Ja
wen ich sehe das ich vor einem jahr nur blümchen sex gemacht habe (ich mag das heute auch noch sehr sehr gerne) aber jetzt steh ich auch schon auf andere sachen, aber bei einigem bin ich auch so geblieben z.b. analsex will ich immer noch nicht und naja.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. März 2012 um 23:33
In Antwort auf eloy_12469565

Ja
wen ich sehe das ich vor einem jahr nur blümchen sex gemacht habe (ich mag das heute auch noch sehr sehr gerne) aber jetzt steh ich auch schon auf andere sachen, aber bei einigem bin ich auch so geblieben z.b. analsex will ich immer noch nicht und naja.....

"z.b. analsex will ich immer noch nicht und naja..... "
man muss ja auch nicht alles mögen. aber macht hoffnung dass es auch solche gibt, die sich entwickeln. wie kam denn die wende bei dir?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. März 2012 um 10:46

War ja wieder klar
auf solche schwachsinnigen äußerungen geht man sofort ein, aber eine wirkliche diskussion zum thema kommt nicht zustande. sehr schade. vielleicht ist das aber auch einfach ein thema bei dem die männer nicht gern ehrlich sind. wer gibt schon zu dass ers nich drauf hat/hatte (ich sags mal deutlich). nicht jeder ist DER held im bett und sexualität wird mit der erfahrung besser (denke/hoffe ich). möglicherweise ist es aber auch so wie mir ein user per PN schrieb: "so wie der Sex zu Anfang ist, so wird er für die ganze Zeit sein"

schade, aber naja... hätte klappen können. wer noch über erfahrungen sprechen möchte kann dies gerne tun. ansonsten, vielen dank für eure aufmerksamkeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. März 2012 um 1:00

Hallo taittinger
vielen dank für deine meinung. genau das hab ich befürchtet zu lesen... aber gehofft, dass die männer alle schreiben: "haaach mach dir da keine gedanken. das wird mit der zeit. bei mir war das auch so am anfang"...

naja im endeffekt nehm ich ihn natürlich so wie er ist oder ich muss mich trennen. das ist klar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Pille 1x vergessen und nun bleibt Periode aus
Von: kelsey_11967374
neu
|
2. März 2012 um 21:27
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram