Forum / Sex & Verhütung

Männer pfui, Penise hui?

Letzte Nachricht: 26. Februar 2017 um 9:00
Z
zdenek_12172526
15.02.17 um 13:24

hallo. es gibt da ja das bekannte phänomen vieler heteromänner die z.B in pornos den mann als abstoßend empfinden und an männlichen merkmalen sexuell nicht erregegt werden. bei penisen aber hingegen schon. dachte damals das sei nur bei mir so aber habe dann sowohl privat als auch im netz von vielen männern gehört dass es ihnen auch so ergeht. was hat es sich mit diesem phänomen auf sich und gibt es einen bestimmten begriff dafür? und gibt es gründe die das erklären? würde mich über antworten freuen 

Mehr lesen

U
unbeleidigteleberwurst
15.02.17 um 14:13

In Anlehnung an einen anderen Therad hier habe ich offenbar zu viel Sex, weil ich Deine Fragestellung nicht wirklich verstehe...

Gefällt mir

Z
zdenek_12172526
15.02.17 um 14:43

ja genau so ist es bei mir auch und bei vielen andern männern ebenso. sehr seltsam.

Gefällt mir

U
unbeleidigteleberwurst
15.02.17 um 15:28

O.K., vielleicht liegt es aber auch daran, dass die Männer oft nur nach der Grösse ihres Schniedelwutzes ausgewählt werden und der Rest oft einfach hässlich ist...
 

Gefällt mir

R
rainbowcrash
15.02.17 um 19:56

Komisch, schwebt der Schwanz an in der Luft oder wie ? Dann nehmt doch nen Dödel ohne Mann - Dildo etc. 
Also ganz ehrlich: Das ist die innere Angst, homosexuelles Gedankengut zu haben oder gar Gefühle und dagegen wehrt ihr euch. 
Sex mit einem Mann muss nicht in Gekuschel ausarten oder im wilden rumgeknutsche, aber liebkosungen des Körpers sollten schon dabei sein. 

 

Gefällt mir

Z
zdenek_12172526
15.02.17 um 21:21

ja kann ich bestätigen wie peter sagt. das hat nichts mit unterdrückter sexualität zutun. man findet einfach nur den penis erregend aber nicht den mann selbst. das kann man dann auch nicht homosexuell in dem sinne nennen. aber ich wollte wissen ob es einen andern begriff dafür gibt.

Gefällt mir

R
rainbowcrash
15.02.17 um 22:08

Sexualität hat mit Geschlechtsorganen zu tun, oder ? Und Homosexualität bedeutet, dass man das gleiche Geschlecht attraktiv findet. Doof für euch, was Jungs ?
 

Gefällt mir

Z
zdenek_12172526
15.02.17 um 22:18

homosexualität bedeutet für mich auf einen mann als ganzen zu stehen. von geschlechtsorganen allein ist nie die rede. ich weiß ausserdem nicht wieso du so unhöflich bist?! nach deiner wertung wären dann wohl die meisten männer homosexuell. wenn du das so sehen willst ok.

Gefällt mir

Z
zdenek_12172526
15.02.17 um 22:23

"Und Homosexualität bedeutet, dass man das gleiche Geschlecht attraktiv findet". damit ist das geschlecht an sich gemeint und nicht das geschlechtsorgan allein. zumal du weglässt dass man selbst im eben benannten fall auch auf beides stehen kann. da solltest du dich schon etwas genauer informieren.

Gefällt mir

tom123454
tom123454
15.02.17 um 22:57
In Antwort auf zdenek_12172526

hallo. es gibt da ja das bekannte phänomen vieler heteromänner die z.B in pornos den mann als abstoßend empfinden und an männlichen merkmalen sexuell nicht erregegt werden. bei penisen aber hingegen schon. dachte damals das sei nur bei mir so aber habe dann sowohl privat als auch im netz von vielen männern gehört dass es ihnen auch so ergeht. was hat es sich mit diesem phänomen auf sich und gibt es einen bestimmten begriff dafür? und gibt es gründe die das erklären? würde mich über antworten freuen 

Schaue mir auch gerne in Pornos Penisse an. Genauso faszinierend wie das weibliche Geschlechtsteil. Warum das so ist...? Keine Ahnung. Die Kerle können mir ansonsten gestohlen bleiben....

1 -Gefällt mir

Z
zdenek_12172526
15.02.17 um 23:42

ja tom scheinbar ist das bei mindestens der hälfte aller männer so wenn nicht sogar bedeutend mehr. 

Gefällt mir

U
unbeleidigteleberwurst
16.02.17 um 8:28
In Antwort auf zdenek_12172526

ja kann ich bestätigen wie peter sagt. das hat nichts mit unterdrückter sexualität zutun. man findet einfach nur den penis erregend aber nicht den mann selbst. das kann man dann auch nicht homosexuell in dem sinne nennen. aber ich wollte wissen ob es einen andern begriff dafür gibt.

Da ticke ich als Mann aber anders. Das ganze Paket muss stimmen.
Eine Reduzierung auf einzelne Körperteile finde ich schon ziemlich seltsam...

Ich finde in Pornos diese "Nahdraufsicht" einfach furchtbar, wo man nur die Geschlechtsteile sieht und sonst nichts. Das ist für mich null erregend!

1 -Gefällt mir

Z
zdenek_12172526
16.02.17 um 12:41

die frau soll man auf jeden fall ganz sehen. beim mann finde ich es aber meist besser wenn man nur sein ding sieht. ist aber wohl geschmackssache.

Gefällt mir

menschoid
menschoid
16.02.17 um 13:33

Ist vielleicht so ein Ich-bin-doch-nicht-Schwul-Ding. Wenn man als Mann im Freundeskreis oder im Büro erwähnt, dass man auch Männer attraktiv findet, hört man direkt etwas wie "Ey bist Du schwul oder was?". Viele Männer haben eine panische Angst davor, ich kenne sogar noch Typen, die dem § 175 nachtrauern (als Homosexualität noch strafbar war). In so einer Atmosphäre verinnerlicht Mann das regelrecht und will es auch vor sich selber nicht zugeben.

Zärtlichkeit & Küssen ist für den waschechten Macho ja schon in der Hetero-Beziehung ein Problem, mit einem Mann geht das gar nicht.

Dabei glaube ich, das (fast) alle Menschen mehr oder weniger bi sind. Ich habe nach meiner ersten Ehe auch versucht, die Frauen aus meinem Leben zu verbannen, weil ich gehofft hatte, dass ein Leben mit einem Mann unkomplizierter wäre. Schwule sind aber genau solche Zicken wie Heten.

Vom ästhetischen Standpunkt aus wusste ich schon immer einen schönen Mann zu schätzen, sogar, bevor ich überhaupt wusste, was Sex ist. 

Meiner Meinung fühlen sich die eifrigsten Schwulengegner sowieso insgeheim am meisten zu Männern hingezogen, aber das ist ein anderes Thema.

1 -Gefällt mir

Z
zdenek_12172526
16.02.17 um 13:52
In Antwort auf menschoid

Ist vielleicht so ein Ich-bin-doch-nicht-Schwul-Ding. Wenn man als Mann im Freundeskreis oder im Büro erwähnt, dass man auch Männer attraktiv findet, hört man direkt etwas wie "Ey bist Du schwul oder was?". Viele Männer haben eine panische Angst davor, ich kenne sogar noch Typen, die dem § 175 nachtrauern (als Homosexualität noch strafbar war). In so einer Atmosphäre verinnerlicht Mann das regelrecht und will es auch vor sich selber nicht zugeben.

Zärtlichkeit & Küssen ist für den waschechten Macho ja schon in der Hetero-Beziehung ein Problem, mit einem Mann geht das gar nicht.

Dabei glaube ich, das (fast) alle Menschen mehr oder weniger bi sind. Ich habe nach meiner ersten Ehe auch versucht, die Frauen aus meinem Leben zu verbannen, weil ich gehofft hatte, dass ein Leben mit einem Mann unkomplizierter wäre. Schwule sind aber genau solche Zicken wie Heten.

Vom ästhetischen Standpunkt aus wusste ich schon immer einen schönen Mann zu schätzen, sogar, bevor ich überhaupt wusste, was Sex ist. 

Meiner Meinung fühlen sich die eifrigsten Schwulengegner sowieso insgeheim am meisten zu Männern hingezogen, aber das ist ein anderes Thema.

du hast schon recht mit dem was du sagst. ein wenig bi ist wohl jeder. aber dass ich vorrangig nur die geschlechtsteile attraktiv finde und die männer meist nicht ist schon wahr da belüge ich mich nicht.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

U
unbeleidigteleberwurst
16.02.17 um 14:16
In Antwort auf zdenek_12172526

die frau soll man auf jeden fall ganz sehen. beim mann finde ich es aber meist besser wenn man nur sein ding sieht. ist aber wohl geschmackssache.

Vielleicht ist da auch ein Grund, warum es ausdrückliche Frauenpornos gibt.
Die wollen wohl auch mehr sehen als nue den Dödel.

Man könnte ja mal die These in den Raum werfen, dass Männer in Pornos auf ihren Penis reduziert werden. Das ist männerfeindlich!

Gefällt mir

Z
zdenek_12172526
18.02.17 um 12:11

ja kinganderson für einige ist das die erklärung oder zumindest mitunter. vor allem bei dominant veranlagten kerlen. bei mir ist es aber nicht nur das.

Gefällt mir

Z
zdenek_12172526
23.02.17 um 22:55

naja finde dass ist schon ein genuss für den mann wieso ruiniert. wenn die frau den schwanz bearbeitet ist sie die nehmerin egal in welchem kontext. das ist der vorteil als mann.

Gefällt mir

Z
zdenek_12172526
23.02.17 um 23:32

nein nicht nur im internet. ich habe auch in meinem umfeld ziemlich viele gefragt und alle sagen entweder ein penis stört sie im porno nicht oder es ist sogar für sie erregend. der mann hingegen nicht. ich würde eher sagen nur weil es bei DIR scheinbar nicht der fall sein mag heißt das nicht dass es nur ein kleiner prozentsatz ist. wenn ich es "gimpflich" auslegen würde würde ich mal auf 50% tippen. wenn diverse studien sowieso nahelegen dass fast jeder mann mehr oder weniger zur einigen bi-aspekten neigt dann wäre die nur auf die penise bezogene schätzung mit 50% wohl auch alles andere als verwunderlich.

Gefällt mir

Z
zdenek_12172526
23.02.17 um 23:39
In Antwort auf zdenek_12172526

nein nicht nur im internet. ich habe auch in meinem umfeld ziemlich viele gefragt und alle sagen entweder ein penis stört sie im porno nicht oder es ist sogar für sie erregend. der mann hingegen nicht. ich würde eher sagen nur weil es bei DIR scheinbar nicht der fall sein mag heißt das nicht dass es nur ein kleiner prozentsatz ist. wenn ich es "gimpflich" auslegen würde würde ich mal auf 50% tippen. wenn diverse studien sowieso nahelegen dass fast jeder mann mehr oder weniger zur einigen bi-aspekten neigt dann wäre die nur auf die penise bezogene schätzung mit 50% wohl auch alles andere als verwunderlich.

und dass ein mann der sonst nur vom weiblichen geschlecht angezogen ist und sich auch nur in frauen verlieben kann nur wegen einem "bi-aspekt" gleich bisexuell ist halte ich auch für ziemlich weit aus dem fenster gelehnt. dann gäbe es wohl erschreckend viele die bi sind. ich denke du schließt da zusehr nur auf dich selbst und lässt deine eigene ansicht als tatsache auslegen.

Gefällt mir

menschoid
menschoid
24.02.17 um 8:55

Oh man, wie sich Männer hier zieren und winden, um den heißen Brei herumtanzen, etliche Verrenkungen machen, nur damit sie sagen können: "Ich mag Schwänze, aber ich bin nicht bi."

Ich gebe Euch mal einen Tipp: seid ehrlich zu Euch selbst. Wenn das Wort "bi" Euch nicht passt, dann hört einfach auf, in diesen läppischen und sinnlosen Kategorien zu denken. Ich habe einen Begriff, der passt: SEX. Ich habe Sex, gerne und oft, und am leibsten mit anderen Menschen. Punkt.

@johannamiau: Du hast es mal wieder auf den Punkt gebracht, danke.

@katka811: das Argument, dass nicht jeder Mann bisexuell sein kann, nur weil er auf Schwänze steht, da ja sonst "wohl erschreckend viele bi sind", ist der Oberhammer. Die Argumentation ist zwingend, dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Gefällt mir

Z
zdenek_12172526
24.02.17 um 10:50
In Antwort auf menschoid

Oh man, wie sich Männer hier zieren und winden, um den heißen Brei herumtanzen, etliche Verrenkungen machen, nur damit sie sagen können: "Ich mag Schwänze, aber ich bin nicht bi."

Ich gebe Euch mal einen Tipp: seid ehrlich zu Euch selbst. Wenn das Wort "bi" Euch nicht passt, dann hört einfach auf, in diesen läppischen und sinnlosen Kategorien zu denken. Ich habe einen Begriff, der passt: SEX. Ich habe Sex, gerne und oft, und am leibsten mit anderen Menschen. Punkt.

@johannamiau: Du hast es mal wieder auf den Punkt gebracht, danke.

@katka811: das Argument, dass nicht jeder Mann bisexuell sein kann, nur weil er auf Schwänze steht, da ja sonst "wohl erschreckend viele bi sind", ist der Oberhammer. Die Argumentation ist zwingend, dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

wie soll ich das jetzt verstehen? ironie oder gibst du mir recht?

Gefällt mir

menschoid
menschoid
24.02.17 um 12:02
In Antwort auf zdenek_12172526

wie soll ich das jetzt verstehen? ironie oder gibst du mir recht?

Dein Ernst?

Du sagst sinngemäß "Männer, die auf Schwänze stehen, aber Beziehungen nur mit Frauen möchten, können doch wohl nicht bisexuell sein, weil sonst wären ja voll viele bisexuell."

Dein Argument dagegen ist so... witzig, das muss man einfach lieben.

Um als bisexuell zu gelten, muss man sich lediglich zu beiden Geschlechtern hingezogen fühlen (emotional oder sexuell). Diese Definition gilt unabhängig von der Anzahl der Betroffenen.

Gefällt mir

Z
zdenek_12172526
24.02.17 um 14:39

also als mann an einem schwanz gefallen zu finden ist mit sicherheit ein bi-aspekt wie ihn halt viele männer und auch frauen haben. ob man dann direkt den überbegriff bisexuell benutzen kann weiß ich nicht. villeicht sollte man ja so ein system wie bei autismus oder so auf die beine stellen bei dem so und soviel kriterien erfüllt werden müssen damit man von bisexualität sprechen kann. denn wie gesagt wenn jeder mensch der einen bi-aspekt hat gleich bisexuell ist dann ist es wohl die mehrheit der menschen 

1 -Gefällt mir

menschoid
menschoid
24.02.17 um 16:01
In Antwort auf zdenek_12172526

also als mann an einem schwanz gefallen zu finden ist mit sicherheit ein bi-aspekt wie ihn halt viele männer und auch frauen haben. ob man dann direkt den überbegriff bisexuell benutzen kann weiß ich nicht. villeicht sollte man ja so ein system wie bei autismus oder so auf die beine stellen bei dem so und soviel kriterien erfüllt werden müssen damit man von bisexualität sprechen kann. denn wie gesagt wenn jeder mensch der einen bi-aspekt hat gleich bisexuell ist dann ist es wohl die mehrheit der menschen 

Okay, Du bist also mit der wissenschaftlichen Definition von Bisexualität nicht einverstanden, weil für Dich nach dieser Definition zu viele Menschen bisexuell wären.

"Herzlichen Glückwunsch, sie sind Vater geworden."
"Ist es ein Junge oder ein Mädchen?"
"Das wissen wir nicht, aber das Kind hat einen Penis"
"Nennt man Kinder mit Penis nicht Jungen?"
"Laut dieser Definition wäre ja die Hälfte der Menschheit Jungen. Das ist uns zu viel."
"..."

Gefällt mir

Z
zdenek_12172526
24.02.17 um 16:13

ich weiß erstens nicht ob das ein passender vergleich ist und zweitens auch nicht ob die definition von bisexualität tatsächlich schon solche aspekte allein einschließt. sollte dem so sein ist es mir auch egal aber dann ist halt wirklich fast jeder ein wenig bisexuell.

Gefällt mir

menschoid
menschoid
24.02.17 um 16:37
In Antwort auf zdenek_12172526

ich weiß erstens nicht ob das ein passender vergleich ist und zweitens auch nicht ob die definition von bisexualität tatsächlich schon solche aspekte allein einschließt. sollte dem so sein ist es mir auch egal aber dann ist halt wirklich fast jeder ein wenig bisexuell.

Wikipedis sagt:

"Als Bisexualität (eigentlich „Ambisexualität“, nach der lateinischen Vorsilbe bi- für „zwei&ldquo bezeichnet man die sexuelle Orientierung oder Neigung, sich sowohl zu Frauen als auch zu Männern emotional oder sexuell hingezogen zu fühlen. Als Kurzform ist das Adjektiv bi gebräuchlich."

"Wie hoch der Anteil der Bisexualität in der Bevölkerung ist, lässt sich nur schwer einschätzen. Aussagen in der Literatur bewegen sich sehr weit auseinander. Vielfach wird der Kinsey-Report zitiert, der 1948 zwischen 90 und 95 Prozent der Bevölkerung als „bis zu einem gewissen Grad bisexuell“ einstufte. Tatsächlich werden bisexuelle Orientierungen eher selten ausgelebt. Einige Sexualwissenschaftler erklären dies mit der Durchsetzung einer „monosexuellen“ Norm bzw. Heteronormativität in unserer Kultur."

Gefällt mir

Z
zdenek_12172526
25.02.17 um 11:27

das klingt plausibel und kann man dann so auch stehen lassen

Gefällt mir

L
lionne_879861
26.02.17 um 9:00

Das auf Homophobie oder meinetwegen Biphobie reduzieren zu wollen ist schon etwas... nunja... ich würde es beschränkt nennen.

Penisse in Pornos sind schon ok, manche auch schön anzuschauen, es gibt aber auch total hässliche, unabhängig von der Größe. Der totale Abturner sind aber Luft-durch-die-Zähne-Einzieh-Geräusche insbesondere von Männern und Großaufnahmen von stöhnenden Männergesichtern.
Darum mag ich lieber lesbische Pornos mit StrapOn, da ist alles schön anzusehen, es fehlt halt nur das eine Detail beim Orgasmus.

Im Offline-Leben ist das dann entsprechend. Frauen sehen viele gut aus. Männer... in der Umkleide... ne, in aller Regel einfach nur hässlich. Objektiv sicherlich nicht und Frauen oder Homosexuelle Männer würden das vielleicht anders sehen, aber für mich... ne.
Umgekehrt Schauspieler. Da gibt's schon ein paar, wo ich sagen würde, japp, die würdeste Küssen. Oder rein körperlich, man sehe sich die TV-Serie Spartacus an. Nennt mich oberflächlich, aber die Darstellung der Gladiatoren da, ja das ist was, was ich mir auch als Mann als ästhetisch gern ansehe. Das Problem ist halt nur, dass die meisten Männer nicht so aussehen und wenn doch dann wahrscheinlich charakterlich sowas von überhaupt nicht zu mir passen, dass es wieder genau so abturnend ist wie in den Pornos.
 

Gefällt mir