Home / Forum / Sex & Verhütung / Mann kommt schnell

Mann kommt schnell

27. Mai 2013 um 20:26

Hallo zusammen,

mein Freund und ich haben seit kurzem etwas Probleme im Bett.
Er kommt oft relativ früh nach ca. 5-10 min. So haben wir oft nicht wirklich Zeit, den Sex richtig zu genießen. Auch mein geliebtes Vorspiel bei ihm verschlimmert die Situation, was ja logisch ist und was ich ihm gar nicht übel nehmen möchte.

Ich will ihn vorallem nicht unter Druck setzen, aber mein enttäuschtes Gesicht hat er auch schon bemerkt (dabei versuche ich es zu verbergen). Ich selbst bin durch "gutes Training" an mir selbst immer in der Lage, innerhalb weniger Minuten zu kommen, wodurch ich natürlich auch meine Befriedigung habe.

Aber ich kann leider nicht leugnen, dass mir ausgiebiger Sex fehlt. Da ich eh eine Frau mit sehr ausgeprägter Libido bin, belastet mich das ganze Thema irgendwie schon.

Er hat es neulich von sich aus angesprochen und ich meinte so behutsam, wie es nur ging, dass es ja auch Beckenbodentraining dafür gibt. Ich hatte mal einen Mann, der sich dadurch ganz enorm gesteigert hat.

Ist das denn so? Oder haben manche Männer einfach "Pech"? Ich bin der Überzeugung, wenn ein Mann mehr an sich selbst spielt und regelmäßig den Punkt hinauszögert, kann er ihn irgendwann steuern....also muss man sich dem Schicksal doch nicht geschlagen geben, oder???

27. Mai 2013 um 20:44

Eine indiskrete Frage
Wie hast du das mit den 1,5h geschafft? Ist dir das einfach so "Gottgegeben"?

Ich hatte auch Ex-Liebhaber, die solange konnten, aber die habe ich nie gefragt, woher sie das können

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2013 um 11:40

Definition
Reden wir vom eigentlichen Akt, also rhythmisches rein-raus mit hoher Frequenz, dann finde ich 10 mins eine super Leistung - Hut ab, da würde ich mir schwer tun.

Reden wir von 10 mins inkl. Vorspiel und Pausen - hm, naja.

Also was ist es denn nun? Auch macht es einen Unterschied, ob der Mann der aktive Teil ist oder auch mal auf dem Rücken liegt. Ich finde es anmaßend zu erwarten, dass der arme Kerl sich 10 mins abmüht, bang-bang-bang und die Frau da liegt und dann sagt "schon fertig?"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2013 um 13:49

Ausdauer lässt sich trainieren
durch regelmäßiges Beckenbodentraining (Stichwort: PC-Muskel) kann er die Ausdauer erheblich steigern
Die Keesling-Methode basiert ja darauf geht aber noch weiter, so dass er auch Orgasmen ohne Ejakulation haben und danach beliebig lange weitermachen kann.
Vielleicht kennt sich einer der Jungs bzw. Männer hier mit dieser Methode besser aus

Ich bin sicher, dass jeder Mann durch Training und Erfahrung die Ausdauer steigern kann. Vielleicht variiert das bei jedem einzelnen etwas, jeder hat da vielleicht seine eigene Methode.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen