Home / Forum / Sex & Verhütung / Mann (fast) ohne Orgasmus?!

Mann (fast) ohne Orgasmus?!

8. Oktober 2009 um 4:18

Hi,

ich habe ein Problem beim Sex zu kommen.
Ich bin 20 jahre alt und gesund, hatte bisher auch immer guten und ausgeglichenen Sex, wo ich auch gekommen bin, meistens mit Frauen/Mädels die mit Pille verütteten.

Allerdings habe ich seit ca. 2 Monaten eine "unerfahrene" Freundin (sie war noch Jungfrau), bei der ich mir seeehr schwer tue zu kommen.
Durch paar Gründe etc. nimmt sie z.Z. die Pille nicht, so dass wir immer auf das Kondom zurückgreifen müssen.
Ich weiss natürlich wie man die dingers benutzt etc.. aber es is mir einfach unangenehm.
Dazu kommt noch.. sie mag "noch" nicht alles..
Sie macht viele Stellungen mit, doch mit Oralsex hat sie noch ihre Probleme (ekel??)
Hygiene spielt da keine rolle : )

Zum Sex, er ist eigentlich richtig schön, nur das ich eigentlich permanent "aktiv" bin... und da fängt das Problem schon an.. ich fang schlichtweg an zu schwitzen.. nicht leicht.. sondern.. saunastyle.

Das ist schon sehr unangenehm.. normal hatte ich nie ein Problem damit ,dass es zu stark ist beim sex. Aber das ist Mördersport wenn die Frau nur hinhält. Zuhause benutze ich einen Ventilator, da fällt das Problem weg : )

Und durch das Kondom können wir nicht einfach auf Oralsex wechseln (also ne kleine Pause für mich, ohne dass das Spiel gleich abreisst)... es ist einfach unpraktisch.
Das... habe ich davor mit den meisten "Bekanntschaften" gemacht.

Normal hatte ich immer ausgedehnten und langen Sex, zwischendurch 69, rider etc.. entspannt.. ohne groß anstrengend zu sein. Aber kein Blümchensex!

Ich hatte auch schon immer das "Problem" (naja.. bisher war das nie ein Problem) dass ich lange bei der sache war, ohne Kondom. Da war der Film schon oftmals lange vorbei als noch gearbeitet wurde : )

Jetzt allerdings muss ich mit meiner Freundin aufpassen, das mein Glied nicht erschlafft, weil ich durch das Kondom einfach wenig fühle, erschwerend kommt dazu, sie ist eine der feuchteren Sorte : )
Beim Vorspiel und eigentlich.. die ganze Zeit davor auch... schieb ich soo eine MÖRDERLATTE, aber kaum gehts zur Sache.. ist er noch gut gebrauchbar.. aber ich könnte damit keine Zähne mehr ausschlagen wie davor : )
Beim Sex törnt sie mich auch unheimlich an, wenn ich ihre lust förmlich hören kann. Aber wenn erstmal die Erektion bisschen nachgelassen hat, ist es ein Teufelskreis (weniger spüren --> Lowflowerektion ---> noch weniger gefühl, wegen verringerter größe ---> noch lower / bis gar keine mehr)
Und an meinem Penis liegt es normal nicht...
Ich fahre einen Standart Penis mit bis zu 18cm * 4,5cm
Zum glück habe ich einen Fleischpenis, da fällt es nicht allzustark auf, aber es stört einfach mit dem weichen stück Fleisch... da fühlt Mann gar nix mehr und Frau auch nicht?
Erschwerend kommt noch dazu, ich bin ein "Penistyp", mir helfen auch keine geilen Gedanken etc..

Letztens nach einer kleinen Feier schlief sie bei mir und wir hatten Sex.. ich versuchte natürlich mein Glied "straff" zu halten... und nach ca. 15-20min bin ich gekommen.
(Was mich selber seeehr gewundert hat)
Das nächste mal war wieder eine Pleite... guter Sex, sehr erregend, doch kein Orgasmus.

Meiner Freundin stört das mehr als mich selber..
Ihr wisst ja die üblichen Fragen/Probleme "bin ich schlecht? törn ich ihn nicht an? etc..."

Ich weiss nicht woran es liegt.. es klappt ja auch mit Kondom.. nur eher selten, naja bis jetzt 1 mal : )

Und das Thema mit "Du wichst einfach zu viel"... ja normal schon aber ich wichse seit der Beziehung nur noch selten.
Ich war immer ein geübter ... mit ~5x am Tag.

Ich weiss nicht was ich noch tun soll...
Ich gab das ... auf...
Und wie ich schon öfters gegoogelt hab.. schliese ich mal "Kopfsache" aus... ich hatte schon genug Sex.. NIE Probleme..

Vielleicht hat jemand paar Tipps für mich oder meine Freundin?? Ich kann absolut nicht einordnen ob es an mir liegt.. oder an ihr...

Danke schon mal

mfg Dickerlieberhaber20 (und dick bin ich auch nicht.. das is von Simpsons xDD)



4. November 2009 um 20:10

In der Ruhe liegt die Kraft
Du hast schon den ersten Fehler gemacht, Du hast Dir einen Kopf darüber gemacht^^ Naja eigentlich ist es gut, so!!!

Also es wie Du selber ja inzwischen festgestellt haben dürftest, hat es eigentlich nichts mit der Praktik zu tun, die kann nach meinem Kenntnisstand manchmal noch so "ausreichend" sein, (kleiner)"mann" will nicht.

Jetzt natürlich meine Frage:
Kann es sein dass Du Dich von ihr unter Druck gesetzt fühlst?
Oder fühlst Du Dich in der Beziehung im allgemeinen unsicher?

Also ich weiss nur soviel, Stress in der Beziehung, auch der ganz alltägliche Stress, den man so mit sich rumschleppt, kann eine Blockade auslösen.

Wie wäre es, wenn Du Dich mal nicht auf den Akt (Entschuldigung wenn ich da falsch liege aber für mich hört es sich einfach so an) konzentrierst, sondern auch auf das Vorspiel und das Zwischenmenschliche.

Ich weiss das Bild eines Mannes in der heutigen Welt sieht ziemlich unromantisch aus, aber Mann ist ja nicht gleich ein Sexroboter. Ich zum Beispiel bin ein Harmoniemensch.

Wie wäre es wenn Du, nur mal so zur Therapie, Deiner Angebeteten einfach mal so richtig lange in die Augen sehen würdest? Und das sagen wir mal so ca. 5 Minuten lang? Mach meinetwegen 10 Minuten draus, verlier Dich ruhig in ihren Augen und sag mir was Du findest. Also bei mir war es ein Gefühl von Einheit (Dazugehörigkeit zu dem Menschen) und Liebe (vor allem beiderseitige...!!!).

Vielleicht hilft es Dir ja, ich bin mir sogar ziemlich Sicher, daß es Dir helfen wird. Ich persönlich muss einen persönlichen Bezug zu einer Frau haben damit ich richtig Lust bekomme (richtig Lust ist anders!!!), Sex ist für mich kein Leistungssport.

Lange Blickkontakte und schöne Momente zusammen geben einem Selbstbewusstsein, ich meine ganz besonders solche Momente in denen Du weisst, daß das Deine Maus ist und sie voll auf Dich abfährt Sowas löst Blockaden und gibt Sicherheit.

Schönen Gruß und gute Besserung,
Malaria Krohn^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club