Home / Forum / Sex & Verhütung / Mann, Erstes mal mit 27, Nichts empfunden.

Mann, Erstes mal mit 27, Nichts empfunden.

29. September 2016 um 19:54

Hallo.
Ich bin 27 Jahre alt und hatte gestern mein erstes Mal. Es war enttäuschend.
Ich habe leider mein Leben lang keinen Kontakt zu Mädchen gehabt weil ich immer dachte hässlich zu sein. vor kurzem habe ich zum ersten mal erfahren, dass ich anscheinend eher genau das Gegenteil bin, ziemlich gutaussehend.

Gestern hatte ich mein erstes Mal und es war schlecht.

Ich muss wohl froh sein, dass ich es überhaupt hatte. Ich hatte eigentlich schon damit abgeschlossen noch jemals Sex oder intimität zu erfahren.

Ich bin aber schwer enttäuscht von Sex.
Überall lese ich wie großartig und wunderschön es ist.
Für mich war es nur ein mechanisches rein raus.
Ich habe garnichts gespürt.

Eigentlich nur allgemein einen Druck auf bzw. um den Penis. An der Eichel eigentlich so gut wie keine Stimulation. Ist das normal? Ist das einfach so? Beim masturbieren bewege ich die Vorhaut vor und zurück, nie ganz zurück, eher von 10% bedeckt zu 90% bedeckt wenn ihr verstehen wie ich meine.

Beim Sex war die Vorhaut immer ganz hinten. Gehört das so? Wodurch wird man beim Sex stimuliert?

Wie ihr euch vorstellen könnt ist mein Sexualleben eine Katastrophe, bis gestern kannte ich nur masturbieren.

Bin ich zu abgehärtet? Habe ich nicht genug Gefühl? Beim masturbieren ist es kein Problem. Ich bin sehr enttäuscht. Ich habe bereits die beste Zeit meines Lebens verpasst und jetzt ist Sex für mich noch dazu nichtmal schön. Wenn ich so lese wie toll es für jeden ist....
Vielleicht sollte ich noch dazu sagen dass ich anscheinend gut bestückt bin. Vor allem dick ist er. Kann es sein, dass sie zu sehr gedehnt wird und die Eichel sozusagen in der Luft hängt? Ich bin so enttäuscht. Ich habe mir das gefühl so anders vorgestellt. Ist es ohne Kondom besser?
Im nachhinein weiß ich eigentlich nicht was ich erwartet habe. was sollte man schon viel spüren im Kondom?

Sie ist ein paar mal gekommen. Später meinte sie für sie war es sehr schön, es hat ihr aber fast ein bischen weh getan (weil er zu groß war).

Ist das alles normal so? Würde mich freuen wenn mir jemand helfen könnte.

29. September 2016 um 19:54

Hallo.
Ich bin 27 Jahre alt und hatte gestern mein erstes Mal. Es war enttäuschend.
Ich habe leider mein Leben lang keinen Kontakt zu Mädchen gehabt weil ich immer dachte hässlich zu sein. vor kurzem habe ich zum ersten mal erfahren, dass ich anscheinend eher genau das Gegenteil bin, ziemlich gutaussehend.

Gestern hatte ich mein erstes Mal und es war schlecht.

Ich muss wohl froh sein, dass ich es überhaupt hatte. Ich hatte eigentlich schon damit abgeschlossen noch jemals Sex oder intimität zu erfahren.

Ich bin aber schwer enttäuscht von Sex.
Überall lese ich wie großartig und wunderschön es ist.
Für mich war es nur ein mechanisches rein raus.
Ich habe garnichts gespürt.

Eigentlich nur allgemein einen Druck auf bzw. um den Penis. An der Eichel eigentlich so gut wie keine Stimulation. Ist das normal? Ist das einfach so? Beim masturbieren bewege ich die Vorhaut vor und zurück, nie ganz zurück, eher von 10% bedeckt zu 90% bedeckt wenn ihr verstehen wie ich meine.

Beim Sex war die Vorhaut immer ganz hinten. Gehört das so? Wodurch wird man beim Sex stimuliert?

Wie ihr euch vorstellen könnt ist mein Sexualleben eine Katastrophe, bis gestern kannte ich nur masturbieren.

Bin ich zu abgehärtet? Habe ich nicht genug Gefühl? Beim masturbieren ist es kein Problem. Ich bin sehr enttäuscht. Ich habe bereits die beste Zeit meines Lebens verpasst und jetzt ist Sex für mich noch dazu nichtmal schön. Wenn ich so lese wie toll es für jeden ist....
Vielleicht sollte ich noch dazu sagen dass ich anscheinend gut bestückt bin. Vor allem dick ist er. Kann es sein, dass sie zu sehr gedehnt wird und die Eichel sozusagen in der Luft hängt? Ich bin so enttäuscht. Ich habe mir das gefühl so anders vorgestellt. Ist es ohne Kondom besser?
Im nachhinein weiß ich eigentlich nicht was ich erwartet habe. was sollte man schon viel spüren im Kondom?

Sie ist ein paar mal gekommen. Später meinte sie für sie war es sehr schön, es hat ihr aber fast ein bischen weh getan (weil er zu groß war).

Ist das alles normal so? Würde mich freuen wenn mir jemand helfen könnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2016 um 22:20
In Antwort auf magnumpeeye

Hallo.
Ich bin 27 Jahre alt und hatte gestern mein erstes Mal. Es war enttäuschend.
Ich habe leider mein Leben lang keinen Kontakt zu Mädchen gehabt weil ich immer dachte hässlich zu sein. vor kurzem habe ich zum ersten mal erfahren, dass ich anscheinend eher genau das Gegenteil bin, ziemlich gutaussehend.

Gestern hatte ich mein erstes Mal und es war schlecht.

Ich muss wohl froh sein, dass ich es überhaupt hatte. Ich hatte eigentlich schon damit abgeschlossen noch jemals Sex oder intimität zu erfahren.

Ich bin aber schwer enttäuscht von Sex.
Überall lese ich wie großartig und wunderschön es ist.
Für mich war es nur ein mechanisches rein raus.
Ich habe garnichts gespürt.

Eigentlich nur allgemein einen Druck auf bzw. um den Penis. An der Eichel eigentlich so gut wie keine Stimulation. Ist das normal? Ist das einfach so? Beim masturbieren bewege ich die Vorhaut vor und zurück, nie ganz zurück, eher von 10% bedeckt zu 90% bedeckt wenn ihr verstehen wie ich meine.

Beim Sex war die Vorhaut immer ganz hinten. Gehört das so? Wodurch wird man beim Sex stimuliert?

Wie ihr euch vorstellen könnt ist mein Sexualleben eine Katastrophe, bis gestern kannte ich nur masturbieren.

Bin ich zu abgehärtet? Habe ich nicht genug Gefühl? Beim masturbieren ist es kein Problem. Ich bin sehr enttäuscht. Ich habe bereits die beste Zeit meines Lebens verpasst und jetzt ist Sex für mich noch dazu nichtmal schön. Wenn ich so lese wie toll es für jeden ist....
Vielleicht sollte ich noch dazu sagen dass ich anscheinend gut bestückt bin. Vor allem dick ist er. Kann es sein, dass sie zu sehr gedehnt wird und die Eichel sozusagen in der Luft hängt? Ich bin so enttäuscht. Ich habe mir das gefühl so anders vorgestellt. Ist es ohne Kondom besser?
Im nachhinein weiß ich eigentlich nicht was ich erwartet habe. was sollte man schon viel spüren im Kondom?

Sie ist ein paar mal gekommen. Später meinte sie für sie war es sehr schön, es hat ihr aber fast ein bischen weh getan (weil er zu groß war).

Ist das alles normal so? Würde mich freuen wenn mir jemand helfen könnte.

Übung...
Hallo,

Ohje du klingst wirklich etwas frustriert.
Ich habe selbst mit einem Mann geschlafen, der auch lange Jungfrau war. Ich kenne dein Problem und vermute zwei Ursachen:

Einerseits denke ich dass sich bei dir eine ziemlich hohe Erwartung aufgebaut hat - schließlich sagt jeder wie toll sex ist. Zudem glaubt man ja auch, in der sexlosen Zeit etwas verpasst zu haben.
Hohe Erwartungen werden schnell enttäuscht.

Das andere Problem ist sehr leicht zu lösen: Übung. Du hast Dich bisher immer selbst befriedigt. Besonders Männer, die dazu neigen, sich beim Masturbieren etwas fester anzufassen, klagen beim ersten Sex über wenig Gefühl . Warum? Weil du es gewohnt bist über Reibung an der Eichel zum Höhepunkt zu kommen und die Reibung beim sex schwächer ist als du es gewohnt bist. Du musst diese neue Art der Stimulation erst lernen. Bitte glaube mir, nach 3-5 mal Sex wirst du immer mehr spüren, weil dein Körper für diese neue Stimulationsart neue Verknüpfungen im Gehirn bildet. Dieser Prozess dauert eine Weile.
Gib dir und deinem Körper Zeit und wirf bitte nicht gleich die Flinte ins Korn - Deine Erwartungen, egal wie hoch sie sein mögen, werden erfüllt werden

Falls du mehr zu diesem Thema wissen willst kann ich dir wärmstens die Seite www.lili.ch empfehlen; lies dort das Kapitel zum sexuellen lernen bei Männern.

Alles Gute für Dich und viel Spaß beim Erfahren,

Arilee

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2016 um 3:20
In Antwort auf moyra_12259880

Übung...
Hallo,

Ohje du klingst wirklich etwas frustriert.
Ich habe selbst mit einem Mann geschlafen, der auch lange Jungfrau war. Ich kenne dein Problem und vermute zwei Ursachen:

Einerseits denke ich dass sich bei dir eine ziemlich hohe Erwartung aufgebaut hat - schließlich sagt jeder wie toll sex ist. Zudem glaubt man ja auch, in der sexlosen Zeit etwas verpasst zu haben.
Hohe Erwartungen werden schnell enttäuscht.

Das andere Problem ist sehr leicht zu lösen: Übung. Du hast Dich bisher immer selbst befriedigt. Besonders Männer, die dazu neigen, sich beim Masturbieren etwas fester anzufassen, klagen beim ersten Sex über wenig Gefühl . Warum? Weil du es gewohnt bist über Reibung an der Eichel zum Höhepunkt zu kommen und die Reibung beim sex schwächer ist als du es gewohnt bist. Du musst diese neue Art der Stimulation erst lernen. Bitte glaube mir, nach 3-5 mal Sex wirst du immer mehr spüren, weil dein Körper für diese neue Stimulationsart neue Verknüpfungen im Gehirn bildet. Dieser Prozess dauert eine Weile.
Gib dir und deinem Körper Zeit und wirf bitte nicht gleich die Flinte ins Korn - Deine Erwartungen, egal wie hoch sie sein mögen, werden erfüllt werden

Falls du mehr zu diesem Thema wissen willst kann ich dir wärmstens die Seite www.lili.ch empfehlen; lies dort das Kapitel zum sexuellen lernen bei Männern.

Alles Gute für Dich und viel Spaß beim Erfahren,

Arilee

Ich bin keon Fake
Warum glaubst du das? Was an meiner Geschichte wäre erstrebenswert um sie zu faken? Ich bin sehr enttäuscht, ich wünschte es wäre fake.

Zu lesen dass ich durch das Leben lange masturbieren einfach die Sensibilität verloren habe macht mich sehr traurig. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich das nach 5 mal Sex ändert?
Wir werden wohl heute (3 Tage später) wieder Sex haben. Ich hatte seit etwa einer Woche keinen Orgasmus. Ich hoffe es wird irgendwie besser, habe aber nicht viel Hoffnung. Kann sich das wirklich wieder so ändern wenn man mal so an die Stimulation beim masturbieren gewöhnt ist?
Ich würde alles dafür geben mit 18 Sex gehabt zu haben und mich nicht ans masturbieren gewöhnt haben zu zu müssen. Das habe ich nicht erwartet, dass das solche Konsequenzen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2016 um 10:24

Seufz
Hallo,

bitte lies noch einmal genau, was ich Dir geschrieben habe. Du kannst mir vertrauen, dass ich a) Dein Problem kenne und auch weiß, wie es sich beheben lässt und b) dass ich viel Erfahrung im Umgang mit dem männlichen Körper habe.
Ich bin durchaus in der Lage, Dir bei Deinem Problem zu helfen - Du musst Dich aber auch schon darauf einlassen und nicht vor lauter Frust alles nur noch schwarz sehen

Ich habe nicht geschrieben, dass Du die Sensibilität durch die Masturbation verloren hast - in Wahrheit hattest Du sie nie.

Die männliche Eichel verfügt über eine Vielzahl an Nervenendigungen, die für unterschiedliche Reize empfänglich sind, Druck, Wärme, Feuchtigkeit, Reibung.

Durch die Masturbation hast Du Dich daran gewöhnt, durch Reibung (und wahrscheinlich gleichzeitig Druck) zum Orgasmus zu kommen. Dein Körper kennt diese Art der Erregung und weiß, was er braucht, damit es funkioniert.

Dann hast Du Sex und merkst: Weniger Reibung als beim Masturbieren, weniger Druck und wahrscheinlich auch weniger Geschwindigkeit. Die Folge: Es funktioniert nicht und Du kommst nicht. Gedanken wie: Verdammt, warum spüre ich da nix, scheiße, ich kann nicht kommen, etc. verschlimmern das Problem natürlich noch zusätzlich.

Du bist durch die Masturbation nicht abgestumpft, Du hast nie gelernt, wie man durch Sex zum Höhepunkt kommen kann!
Ich denke es gibt zwei Arten von unerfahrenen Männern: Solche, die dazu neigen, zu kommen, obwohl noch gar nichts passiert ist und solche, die sich schwer damit tun, viel zu empfinden und evtl. auch Orgasmusprobleme haben.

Beides bekommt man in den Griff.
Schlafe mit Deiner Freundin so oft Du kannst. Konzentriere Dich dabei nicht darauf, ob und wann Du kommst, sondern stelle Dir selbst die Frage: Wie fühlt sich das gerade an? Warm? Feucht? Weich? Konzentriere Dich auf Deine Freundin, darauf, wie sie Genuss empfindet bei Deinen Berührungen - das lenkt Dich von Deinem Problem ab.

Beim Sex kommst Du nicht durch Reibung (in erster Linie). Deine Erregung steigert sich durch das Gefühl, IN einem Menschen zu sein, den Du liebst, durch das warme und feuchte Gefühl, und nicht zuletzt durch die Erregung Deiner Partnerin.

# Das muss Dein Körper aber eben erst lernen# !!!

Der Körper benötigt eine gewisse Anzahl an Wiederholungen, bis sich in Deinem Gehirn neue Verknüpfungen bilden (https://www.lilli.ch/sexuelle_erregung_entwicklung_uebung_mann -> hier dazu noch einmal der direkte Link von dem von mir empfohlenen Artikel).
Ich erzähle Dir hier keinen Blödsinn und kein esoterisches Gewäsch - das ist alles wissenschaftlich belegt.

Wichtig ist: Der Körper lernt besonders gut durch Belohnung. Ich glaube, es ist falsch, wenn Du jetzt "zur Strafe", weil der Höhepunkt beim Sex nicht klappt, Deinem Körper den Orgasmus vorenthältst.
Wenn es beim Sex NOCH nicht klappen will die nächsten Male, bitte doch Deine Freundin, es mit der Hand bei Dir zu Ende zu bringen. Ich bin mir sehr sicher, dass Dir das helfen wird.
Ich hoffe, Du hast mit Deiner Partnerin offen darüber gesprochen... falls sie mehr sexuelle Erfahrung hat als Du, sind Männer oft schüchtern und empfinden es als Versagen, wenn ihr Körper nicht so handelt wie erwünscht.
Gerade erfahrene Frauen kennen aber das Problem und können Dich idealerweise dabei unterstüptzen. Das geht aber nur, wenn Du ehrlich bist und Deiner Freundin nicht den Superhengst vorspielst, dem Startschwierigkeiten im Bett völlig fremd sind

So, ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt.

Verzweifle nicht, gib bitte Deinem Körper einfach die Zeit, die er braucht.

LG,
Arilee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2016 um 13:16
In Antwort auf moyra_12259880

Seufz
Hallo,

bitte lies noch einmal genau, was ich Dir geschrieben habe. Du kannst mir vertrauen, dass ich a) Dein Problem kenne und auch weiß, wie es sich beheben lässt und b) dass ich viel Erfahrung im Umgang mit dem männlichen Körper habe.
Ich bin durchaus in der Lage, Dir bei Deinem Problem zu helfen - Du musst Dich aber auch schon darauf einlassen und nicht vor lauter Frust alles nur noch schwarz sehen

Ich habe nicht geschrieben, dass Du die Sensibilität durch die Masturbation verloren hast - in Wahrheit hattest Du sie nie.

Die männliche Eichel verfügt über eine Vielzahl an Nervenendigungen, die für unterschiedliche Reize empfänglich sind, Druck, Wärme, Feuchtigkeit, Reibung.

Durch die Masturbation hast Du Dich daran gewöhnt, durch Reibung (und wahrscheinlich gleichzeitig Druck) zum Orgasmus zu kommen. Dein Körper kennt diese Art der Erregung und weiß, was er braucht, damit es funkioniert.

Dann hast Du Sex und merkst: Weniger Reibung als beim Masturbieren, weniger Druck und wahrscheinlich auch weniger Geschwindigkeit. Die Folge: Es funktioniert nicht und Du kommst nicht. Gedanken wie: Verdammt, warum spüre ich da nix, scheiße, ich kann nicht kommen, etc. verschlimmern das Problem natürlich noch zusätzlich.

Du bist durch die Masturbation nicht abgestumpft, Du hast nie gelernt, wie man durch Sex zum Höhepunkt kommen kann!
Ich denke es gibt zwei Arten von unerfahrenen Männern: Solche, die dazu neigen, zu kommen, obwohl noch gar nichts passiert ist und solche, die sich schwer damit tun, viel zu empfinden und evtl. auch Orgasmusprobleme haben.

Beides bekommt man in den Griff.
Schlafe mit Deiner Freundin so oft Du kannst. Konzentriere Dich dabei nicht darauf, ob und wann Du kommst, sondern stelle Dir selbst die Frage: Wie fühlt sich das gerade an? Warm? Feucht? Weich? Konzentriere Dich auf Deine Freundin, darauf, wie sie Genuss empfindet bei Deinen Berührungen - das lenkt Dich von Deinem Problem ab.

Beim Sex kommst Du nicht durch Reibung (in erster Linie). Deine Erregung steigert sich durch das Gefühl, IN einem Menschen zu sein, den Du liebst, durch das warme und feuchte Gefühl, und nicht zuletzt durch die Erregung Deiner Partnerin.

# Das muss Dein Körper aber eben erst lernen# !!!

Der Körper benötigt eine gewisse Anzahl an Wiederholungen, bis sich in Deinem Gehirn neue Verknüpfungen bilden (https://www.lilli.ch/sexuelle_erregung_entwicklung_uebung_mann -> hier dazu noch einmal der direkte Link von dem von mir empfohlenen Artikel).
Ich erzähle Dir hier keinen Blödsinn und kein esoterisches Gewäsch - das ist alles wissenschaftlich belegt.

Wichtig ist: Der Körper lernt besonders gut durch Belohnung. Ich glaube, es ist falsch, wenn Du jetzt "zur Strafe", weil der Höhepunkt beim Sex nicht klappt, Deinem Körper den Orgasmus vorenthältst.
Wenn es beim Sex NOCH nicht klappen will die nächsten Male, bitte doch Deine Freundin, es mit der Hand bei Dir zu Ende zu bringen. Ich bin mir sehr sicher, dass Dir das helfen wird.
Ich hoffe, Du hast mit Deiner Partnerin offen darüber gesprochen... falls sie mehr sexuelle Erfahrung hat als Du, sind Männer oft schüchtern und empfinden es als Versagen, wenn ihr Körper nicht so handelt wie erwünscht.
Gerade erfahrene Frauen kennen aber das Problem und können Dich idealerweise dabei unterstüptzen. Das geht aber nur, wenn Du ehrlich bist und Deiner Freundin nicht den Superhengst vorspielst, dem Startschwierigkeiten im Bett völlig fremd sind

So, ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt.

Verzweifle nicht, gib bitte Deinem Körper einfach die Zeit, die er braucht.

LG,
Arilee

Sorry
Ich hab wohl zum falschen Beitrag geantwortet. Ich bin neu hier, wusste nicht dass man direkt bei einem Beitrag antwortet und und nicht allgemein im Thread. Meine Antwort war nicht an dich gerichtet, sondern hauptsächlich an diesen anderen User der meinte ich hätte mir die Sensibilität weggeschrubbt.......

Vielen Dank für deine aufmunternden Worte.

Wir haben Sex nur mit Kondom. Und dabei wird es wohl auch eine Weile bleiben. Ich glaube ohne Kondom wäre es gerade durch das warme feuchte (sie wird sehr feucht was ich toll finde) bestimmt um einiges besser, einfach erregender, irgendwie, versauter? Nicht wirklich natürlich aber du weißt schon, eben nicht so steril. Denn im Moment komm ich mir vor wie wenn ich meinen Penis in eine Röhre stecke und rein raus bewege. Es gibt mir garnichts.

Ich habe mir das so anders vorgestellt. Ich weiß witrklich nicht was ich erwartet habe. Ich dachte wohl irgendwie dass es mehr "Relieff" gibt? Oder dass mehr Wiederstand ist oder ich mehr von ihren bewegungen in der Scheide spüre? Ich weiß es nicht. Im Nachhinein kann ich wirklich nicht sagen was ich mir erwartet habe. Ich dachte einfach nur immer es müsse so unglaublich geil sein. Und dann war da einfach garnichts. Überhauptnichts.

Ich denke in ein paar Stunden wird es wohl wieder so weit sein und ich werde versuchen deinen Rat zu befolgen.

Sie ist übrigens sehr erfahren. Ich werde versuchen mich ihr zu öffnen wenn es wieder nicht klappt.

Das mit dem mit der Hand fertig machen ist auch so eine Sache.
Das klappt auch nicht wirklich. Wohl weil sie es anders macht als ich. Sie ist keine unbeschnittenen Männer gewöhnt. Sie sagt zwar sie hatte schon Unbeschnittene, das dürfte aber die Ausnahme gewesen sein. Sie schiebt bei mir die Vorhaut stork vor und zurück, wenn ich es selber mache habe ich aber gemerkt ich bewege zwar die vorhaut auch, allerdings weniger und fokusiere die Reibung viel mehr und eigentlich fast nur am Vorhautbändchen, also unten. Da bin ich bei weitem am empfindlichsten. An anderen Stellen eher weniger, erst recht nicht hinter der Eichel, wo ich beim Sex eigentlich den Meisten druck von ihrer Scheide spüre.

Also zum Orgasmus hat sie mich noch nie gebracht.
Ich bringe sie ständig zum Orgasmus, sie kommt sehr leicht und sehr sehr oft. Was auch toll ist für mich. Aber es ist etwas traurig, ich würde gerne wissen wie es sich Anfühlt das gefühl von ihr ausgelöst zu bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2016 um 16:17
In Antwort auf magnumpeeye

Ich bin keon Fake
Warum glaubst du das? Was an meiner Geschichte wäre erstrebenswert um sie zu faken? Ich bin sehr enttäuscht, ich wünschte es wäre fake.

Zu lesen dass ich durch das Leben lange masturbieren einfach die Sensibilität verloren habe macht mich sehr traurig. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich das nach 5 mal Sex ändert?
Wir werden wohl heute (3 Tage später) wieder Sex haben. Ich hatte seit etwa einer Woche keinen Orgasmus. Ich hoffe es wird irgendwie besser, habe aber nicht viel Hoffnung. Kann sich das wirklich wieder so ändern wenn man mal so an die Stimulation beim masturbieren gewöhnt ist?
Ich würde alles dafür geben mit 18 Sex gehabt zu haben und mich nicht ans masturbieren gewöhnt haben zu zu müssen. Das habe ich nicht erwartet, dass das solche Konsequenzen hat.

Das wird schon
Ich bin zwar eine Frau und kann dir wahrscheinlich nicht wirklich einen Rat geben.

Aber weißt du wieviele Frauen es gibt, die ebenfalls beim Sex keinen Orgasmus bekommen? Und ich glaube, wenn Mädels ihre ersten Male haben, passiert da meistens auch nichts. Bei mir hat es Jahre gedauert, bis es geklappt hat. Deswegen kann ich deine Frustration ein Stück weit nachvollziehen. Aber meine Güte, mach dir doch nicht so einen Stress. Sei froh, dass du eine Partnerin hast und genieß die Zärtlichkeiten. Es geht doch nicht nur um den Orgasmus.
Beim Sex lernt man nie aus, selbst nach zig Jahren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2016 um 19:06
In Antwort auf lovemusic88

Das wird schon
Ich bin zwar eine Frau und kann dir wahrscheinlich nicht wirklich einen Rat geben.

Aber weißt du wieviele Frauen es gibt, die ebenfalls beim Sex keinen Orgasmus bekommen? Und ich glaube, wenn Mädels ihre ersten Male haben, passiert da meistens auch nichts. Bei mir hat es Jahre gedauert, bis es geklappt hat. Deswegen kann ich deine Frustration ein Stück weit nachvollziehen. Aber meine Güte, mach dir doch nicht so einen Stress. Sei froh, dass du eine Partnerin hast und genieß die Zärtlichkeiten. Es geht doch nicht nur um den Orgasmus.
Beim Sex lernt man nie aus, selbst nach zig Jahren.

Enttäuschung
Ich denke es geht mir vor allem auch um die allgemeine Enttäuschung. Garnicht so sehr darum, dass ich nicht gekommen bin. Ich hatte mir Sex ganz anders vorgestellt. Ich erwartete irgendwie dass das Gefühl mehr von bestimmten Eigenschaften in der Scheide ausgelöst werden würde, denke ich. Nicht, dass es sich so "mechanisch" anfühlt. Es fühlt sich eigentlich genauso an wie meine früheren versuche es nachzumachen indem man mehr oder weniger stossbewegungen im leeren Bett macht. Ich dachte einfach irgendwie dass man da in der Scheide ganz andere Dinge fühlt.

Wir hatten jetzt gestern zum zweiten m Sex und diesmal bin ich gekommen. Auch relativ schnell sogar, wobei das vielleicht auch war weil ich unterbewusst vielleicht versucht habe schnell zu kommen. Jedenfalls war es gut, trotzdem bleibt die Enttäuschung, dass es das Gefühl viel weniger neu und intensiv ist als gedacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wie auf Blicke reagieren?
Von: magnumpeeye
neu
27. Oktober 2016 um 12:23
Teste die neusten Trends!
experts-club