Home / Forum / Sex & Verhütung / Lustlosigkeit seid kindern

Lustlosigkeit seid kindern

23. September 2014 um 8:01

Hi,ich bin 22 verheiratet und habe zwei kinder(2&3)am Anfang unserer Beziehung,also die von meinem Mann und mir,war ich immer guter dinge im Thema Sex.ich hatte nie Probleme mit Spontanität und häufigkeit.auch vor meinem Mann hatte ich noch nie das Problem von Lustlosigkeit in Sachen sex...es fing eigentlich nach der Geburt meines Sohnes an...jetzt wird es immer weniger und ich kann mir nicht erklären warum.es ist einfach so.meinen Mann beschäftigt das unheimlich.er trägt sich,warum und zweifelt an allem was ihm einfällt ,aber nie kann ich ihm sagen warum,weil ich es ganz einfach nich weiß.ich komm mir selbst dumm bei vor,ihn immer ab zu wälzen..was sicherlich keine sauer lösung wäre.wir fangen nur an uns gegenseitig mit dem Thema zu nerven und haben wir dann doch mal sex (ohne zwang von meiner Seite) werde ich am nächsten Tag,wenn er mich wieder verführen will total sauer oder richtig böse genervt von der Handlung und reagiere dem entsprechend..wem geht es genauso? Ich fühle mich mieß deswegen und habe Angst meinen Mann zu verkraulen..

23. September 2014 um 13:37

Fast alles richtig Kira,
nur das sollte sich alles gegeben haben, wenn die Kids bereits ausgezogen sind, ist es aber nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2014 um 20:40

NEin die Verhütung ist kein Grund

Ich nehme nicht die Pille aber die Spirale.die habe ich nach dem zweitem kind einsetzen lassen , da wir zwei geplant hatten. Doch meine lustlosigkeit begann ja schon nach dem ersten Kind.
Natürlich habe ich noch zeit für mich. Klar nicht mehr so viel wie zuvor aber nich so, dass ich behaupten könne ich müsse den ganzen Tag auf 180 laufen.Meine Ruhe habe ich und ich darf auch meine Hobbys vertreten..ich weiß es nicht, was nun wirklich der Grund ist.ich versteh mich da einfach .selbst nicht.
Fakt ist, je mehr er drängt und ich abweise wird alles einfach schlimmer und ich hab angst das meine Mann sich irgendwann ein anderes Mittel sucht..dass ich natürlich nicht will

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2014 um 20:49


Um Gottes willen...wenn man sich das so durchliest,habe ich kaum noch hoffnun das es zwischen mir und meinem Mann hält..Ist Sex so wichtig? also für den Mann? ich brauche es nicht jede Woche...mir ist Sex da einfach nicht so wichtig um eine Beziehung aufrecht zu erhalten...ja vill sag ich das auch nur weil ich eben lustlos bin...WIr haben schon hi und da auseinander setzungen aber ich glaube sowas gehört einfach dazu und legt nicht das Sexverlangen lahm.oder etwa doch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2014 um 21:18

Guter spruch..
Ja wohl war. aber wo geht man da hin um sich bei soetwas helfen zu lassen? ich mein Ich habe einen Mann..der hält nicht viel von beziehungs beratung und co

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2014 um 8:51

Meine Schwester
erlebt auch gerade eine Kriese. Seit dem Ihre Kinder da sind, erzählt Sie, wird der Sex mit Ihrem Mann immer weniger. Er möchte am liebsten jeden Tag und meine Schwester fast gar nicht mehr. Sie meinte dass Sie wenns hoch kommt noch 5 mal Sex im Jahr hätten. Sie verzweifelt auch an sich selbst, mein Schwager weis nicht dass wir drüber reden, er tut mir sogar leid. Ihre Kinder sind schon anstregend aber das ist doch wahnsinn...ich weis auch keinen Rat den ich Ihr geben kann. Vielleicht lese ich hier noch gute Beiträge.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2014 um 9:07


Bei uns ist es nicht anders. Seitdem unser Sohn da ist, wird es immer weniger. Dieses Jahr erst zweimal. Mich persönlich kotzt es an. Wenn jemand keine Lust hat, ist es ja akzeptiert, aber über einen so langen Zeitraum?????? Bisher war ich treu aber ..............

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2014 um 9:44
In Antwort auf kati19802

Meine Schwester
erlebt auch gerade eine Kriese. Seit dem Ihre Kinder da sind, erzählt Sie, wird der Sex mit Ihrem Mann immer weniger. Er möchte am liebsten jeden Tag und meine Schwester fast gar nicht mehr. Sie meinte dass Sie wenns hoch kommt noch 5 mal Sex im Jahr hätten. Sie verzweifelt auch an sich selbst, mein Schwager weis nicht dass wir drüber reden, er tut mir sogar leid. Ihre Kinder sind schon anstregend aber das ist doch wahnsinn...ich weis auch keinen Rat den ich Ihr geben kann. Vielleicht lese ich hier noch gute Beiträge.

Hallo Kati,
viel Hoffnung kann ich dir leider nicht machen, mit diesem Problem kämpfe ich schon über 25 Jahre.
Es wurde nach den Kids immer weniger, ich konnte machen was ich wollte, vor kurzem sagte sie mir, schon damals erfüllte sie nur ihre ehelichen Pflichten.
Die Zeitspannen wurden immer größer, bis zu einmal im Jahr. Es nutze auch nichts als ich einen gebuchten Urlaub platzen ließ mit der Begründung, ich fahre doch nicht in Urlaub mit einer Frau die ich nicht anfassen darf.
Das letzte Mal durfte ich sie vor 20 Monaten anfassen.
Ich hatte mich vor kurzer Zeit mit einer Frau aus einer Frauenarztpraxis unterhalten, die auch Blut abnimmt u.s.w. Die Aussage war ernüchternd. Wenn eine Frau nicht bereit ist darüber zu sprechen oder sich entsprechende Literatur anzusehen, besteht keine Hoffnung auf Besserung, der Mann ist dann machtlos.
Einer Beratung stehe ich auch gespalten gegenüber. Auch hierzu gibt es hier Berichte, die nicht das Gelbe vom Ei sind. Im Normalfall wird der Mann nur zum Arsch gemacht mit der Begründung, er muss doch seine Frau verstehen.
Armenya versucht ja wenigstens noch was zu ändern, dann ist ja noch nicht alles verloren, ich für meine Person sehe kaum noch eine Lösung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2014 um 9:49
In Antwort auf conall_12081227


Bei uns ist es nicht anders. Seitdem unser Sohn da ist, wird es immer weniger. Dieses Jahr erst zweimal. Mich persönlich kotzt es an. Wenn jemand keine Lust hat, ist es ja akzeptiert, aber über einen so langen Zeitraum?????? Bisher war ich treu aber ..............

Willkommen im Club
siehe mein Beitrag Hallo Kati. Wie sagte Pettersson44 schon in einem Beitrag: Bei so manchen Insekten/Spinnen frisst das Weibchen das Männchen, bei den Menschen stellt sie ihn kalt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2014 um 10:28

Du hast schon Recht sporster1200,
beide sollte sich bemühen, nur nach den diversen Anfragen hier sehe ich, fast immer wurde der Mann kalt gestellt.

Ich für meinen Teil möchte behaupten, ich habe fast alles angestellt um das zu ändern, brachte aber auch nicht den gewünschten Erfolg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2014 um 13:07

Im Gegensatz zu anderen Frauen
hattest Du das Problem erkannt und eingesehen und somit die Basis für eine geeinsame Veränderung geschaffen. Darin liegt oder lag der große Unterschied zu anderen Paaren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2014 um 13:38

Klingt gut
Ich werde das mal versuchen, wenn die Zeit dazu da ist. zur zeit bleibt das bei uns etwas hängen..also die zweisamkeit..ih hoffe er nimmt die Idee an..ih mein erwill ja das sich was ändert.anderseits hab ih dann immer Angst das er jede passende Gelegenheit nutzt um eben sex zu haben..es zerstört mein Befinden des Wohl seins, denn wenn er gleich wieder mit dem einen kommt (weil er ja unter druck steht) macht es eben gleih alles wieder kaputt..dann möchte ich es lieber lassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2014 um 13:40

Hmm
Wo ist dann die Liebe beim Mann , wenn er die Frau verlässt nur weil sie nicht die gleiche geilheit hat wie er

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2014 um 13:52

Natürlich
will ich etwas ändern!ich liebe ihn. Er bescheert mir ein Leben ...so glüklich war ich noch nie. Ich habe alles ,wirklich alles was ich mir nur wünschen kann und das muss nicht umbedingt teures sein. Er versucht mir alles zu ermöglichen so wie ich ihn. Ich kann udn will ihn nicht verlieren..er ist mein Mann und der Vater meiner Kinder. Das traurige ist einfach , dass ich ihm einfach sein verlangen nicht stillen kann Es war mal anders und er kann es einfach nicht verstehen. Mein Glück ist das er mich wirklich liebt und ihm nicht in dem Sinn kommen würde mir fremd zu gehen..jedenfalls noch nicht ..Er vergöttert mich. ABer er akzeptiert oder es fällt ihm scher die grenzen zu sehen...ich habe ihm mal angeboten einfach mal zu kuscheln ich möchte das mal ohne Sex...er wollte immer weiter gehen und war dann traurig oder enttäuscht oder sauer..dieses Verhalten machte meine Einstellung zu Sex einfach nicht besser...Immer wollen aber wo bleibt die Romantik ohne? das wollte ich im zu verstehen geben..schien er auch kapiert zu haben , aber eben...so oft wollte er mehr..weil er eben den druck hatte..wie Männer nun mal sind..was ich auch verstehen kann ( irgendwo ja auch eine Bestätigung für meiner Selbst) aber ich will nicht...vill sollte ich wirklih mal zu einer Beratung gehen..Meine Mutter hatte das selbe Problem damals mit meinem Vater,nach dem ich geboren war..sie hatte keine Lust ..obwohl sie ihn liebte.. nur das sie dann fremd gegangen ist um die lust wieder zu spüren , die hatte sie dann wieder und bleib bei dem anderen Mann..ich werde das nicht tun..ich will was ändern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2014 um 14:11
In Antwort auf edith_12550416

Hmm
Wo ist dann die Liebe beim Mann , wenn er die Frau verlässt nur weil sie nicht die gleiche geilheit hat wie er

Denke bitte an den Spruch:
Eine Frau muss einen Mann lieben, um mit ihm Sex haben zu können. - Beim Mann ist es andersrum

Etwas Realität ist schon dabei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2014 um 14:27

Ich will was ändern
ist zwar leicht gesagt, aber real schwer zu erreichen. Das Problem hatte ich damals nicht bei uns erkannt, erst jetzt erklärte mir meine Frau wütend, nachdem ich sie auf ihre Lustlosigkeit angesprochen hatte, sie hatte vor 25 Jahren schon nur ihre ehelichen Pflichten erfüllt. Ich kann dir versichern, da kommt man sich als Mann schon ganz schön verarscht vor. Jetzt ist natürlich nur noch tote Hose angesagt, ob das das optimale ist, da bin ich mir auch nicht sicher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2014 um 10:17

Das kann dauern, auch mit der Lust,
so in ca. 30 Jahren hat er sich daran gewöhnt oder auch die Lust verloren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2014 um 10:58

Eher resignieren,
stimmt, aber was willste machen wenn ein Gespräch nicht möglich ist da die Dame es halt für normal hält.

Da es vor den Kids ja ganz schön anders war, kommste du dir nur noch richtig verarscht vor.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2014 um 11:55

Nur Ihre eheliche Pflicht getan,
stimmt grundsätzlich schon was Du sagst, aber irgendwann wird man halt auch ruhiger und überlegt, soll man oder soll man nicht. Das ich mit der Situation nicht gerade glücklich bin dürfte ja klar und bekannt sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2014 um 12:00

Nachtrag:
Ich finde nur, wenn diese Probleme bereits mit 22 vorhanden sind und die Überlegung ist, was passiert dann in den nächsten 50 Jahren, sollte man schon die Reißleine ziehen. Da werden sich bestimmt noch bessere Lösungen und Möglichkeiten finden lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2014 um 20:28

Scheidungsplänen, molokai?
Erst einmal auf Eis gelegt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2014 um 18:30

Nein
für mich macht das gar keinen sinn
Und nein ich möchte sicherlich nicht mit kinderreien anfangen , so nach dem Motto :,,wenn du dann ich zwang sex ist glaube ich keine gute Lösung ! es grenzt schon fast an bestechung ...wenn wir heute kuscheln gibts aber morgen sex ding..ne sorry das ist nicht mein fall...ich möchte das nicht unter zwang tun müssen..halbes leid ist geteiltes leid...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2014 um 18:31

Warum
gerade ein Psychologe ?! ich denke nicht das es eine Psychische ursache hat, Ernst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2014 um 18:34

Man merkt schon
das ihr Männer da knall hart seid..lieber die Frau verlassen als lieber ne woche auf die tolle Befriedigung zu verzichten..dreht es sich nur darum? was ist mit der Liebe? den Kindern ( wenn man sie denn hat) und all die anderen Dinge die man sich aufgebaut hat ???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2014 um 19:00
In Antwort auf edith_12550416

Man merkt schon
das ihr Männer da knall hart seid..lieber die Frau verlassen als lieber ne woche auf die tolle Befriedigung zu verzichten..dreht es sich nur darum? was ist mit der Liebe? den Kindern ( wenn man sie denn hat) und all die anderen Dinge die man sich aufgebaut hat ???

Lieber ne woche auf die tolle Befriedigung zu verzichten
wir sprechen ja nicht von Wochen sondern von Monaten bzw. Jahren, und das ist dann doch zu lange. Immerhin darf er ja mit dir noch kuscheln, auch das ist ja häufig gesperrt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook