Home / Forum / Sex & Verhütung / Lustlosigkeit im Bett - Beziehungsprobleme - chronische Blasenentzündung

Lustlosigkeit im Bett - Beziehungsprobleme - chronische Blasenentzündung

14. November 2011 um 14:28

Hallo,

ich habe ein Problem mit ständig wiederkehrenden Blasenentzündungen. Ich habe schon vieles ausprobiert, trotzdem kommt die Blasenenetzündung immer wieder.
Jetzt habe ich gehört, dass die Blase etwas mit Loslassen zu tun hat. Ich habe hin und her überlegt, ob bei mir ein irgendein psychisches Problem vorliegt und habe weiter im Internet geforscht und gelesen, dass es auch oft was mit Lustlosigkeit auf den eigenen Partner zu tun hat.

Mein Freund ist mein erster fester Freund. Anfangs lief alles super und dann hatte ich immer weniger Lust. Zum Orgasmus komme ich zwar regelmäßig aber mittlerweile nur, wenn er mich mit der Hand befriedigt, beim Geschlechtsverkehr nicht. Ich mag streicheln und das ganze Vorspiel, aber auf den eigentlichen Akt, könnte ich gut verzichten. Oder zumindest brächte ich das nicht so oft. 1 x die Woche würde mir völlig reichen.
Mein Freund will aber mehr. Natürlich hat er meine Lustlosigkeit bemerkt und mich schon öfter drauf angesprochen. Ich habe dann große Angst ihn zu verlieren und erzähle ihm, dass es nicht so ist. Ich schlafe regelmäßig mit ihm aber eigentlich nur weil ich es ihm rechtmachen will. Hinzu kommen noch diese ständigen Blasenentzündungen. Die ja vom Geschlechtsverkehr kommen, was meine Lust nicht größer macht.

Da ich bezüglich der Blasenentzündung schon so viel probiert habe und jetzt auch schon bei einer Heilpraktikerin bin, die das Problem aber anscheinend auch nicht in den Griff bekommt, überlege ich ob das ganze auch mit diesem suxuellem Problem zusammenhängen kann.

Aber wie bekomme ich das in den Griff?

Wenn mein Freund mich auf diese Sache anspricht, zweifelt er auch gleich immer unsere ganze Beziehung an. Er meint dann, wir müssten uns vielleicht erstmal eine Weile trennen, damit ich merke, was ich an ihm habe. Und er meint, für ihn wäre Sex sehr sehr wichtig, er könnte nicht drauf verzichten. Deshalb habe ich Angst ihn zu verlieren und versuche ihm deshabl alles recht zu machen. Und diese Angst oder dieses Recht machen oder wie auch immer spiegelt sich vielleicht in der Blase wieder?

Danke schonmal an diejenigen, die sich die Zeit nehmen das hier zu lesen! Vielleicht hatte jemand änliche Probleme oder hat ein paar Tipps für mich.

14. November 2011 um 15:33

Also,
der Zusammenhang zwischen Sex und Blasenentzündung ist ja bekannt. Es soll helfen wenn man nach dem Sex sofort pinkeln geht. Durch den Akt werden Bakterien an die Harnröhre gebracht und wenn man gleich auf Toilette geht, kann man sie wieder wegspülen. Klingt logisch, finde ich, und ich kenne zumindest eine Person, der es geholfen hat.
Kapseln mit Cranberry-Extrakten hast du sicher längst probiert. Ansonsten denke ich, dass dir ein Homöopath ganz gut weiterhelfen könnte...

Und zu deinem Unlust-Problem: Ich höre nicht heraus, ob du grundsätzlich nicht mehr so viel Lust hast oder ob es nur ist wenn du Beschwerden hast wegen der Harnwegsinfektion. Ich finde, für Beschwerden muss dein Freund Verständnis haben. Es muss o.k. sein wenn du mal nicht willst. Eigentlich sollte er dir ne Wärmflasche machen und Tee kochen wenn es dir nicht gutgeht...
Sex kann bekanntlich für einen Mann sehr wichtig sein, aber irgendwie muss dein Freund doch verstehen, dass es schon beiden Spaß machen muss. Wenn er dich liebt wird er dich hoffentlich nicht "benutzen" wollen, obwohl dir nicht danach ist.
Jede Frau in fester Beziehung macht mal mit, obwohl sie keine Lust hat, Appetit kommt ja beim Essen, das wissen wir alle. Aber es sollte nicht der Regelfall sein. Die Unlust ist nicht allein dein Problem, es ist EUER Problem und ihr solltet versuchen, es gemeinsam zu lösen.
Mein Tip: Erlaub ihm den "Handbetrieb" in deinem Beisein, das entspannt vielleicht die Lage...
Überleg mal, was am Anfang anders war. Hat er mehr Rücksicht genommen? Habt ihr andere Stellungen genommen oder an anderen Orten Sex gehabt? Was im Alltag drumherum könnte dein Verlangen nach Sex negativ beeinflusst haben? Was wünscht du dir von ihm? Darüber solltet ihr sprechen.

Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2011 um 15:50

Wie ...
verhütet ihr denn?

Es gibt Frauen bei denen ist die hormonelle Verhütung für die Lustlosigkeit und für die Blasenentzündungen verantwortlich. Kann das bei euch auch so sein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen