Home / Forum / Sex & Verhütung / Liegt es an mir oder ist er schlecht im Bett?

Liegt es an mir oder ist er schlecht im Bett?

19. Juni 2014 um 13:54

Hallo zusammen,
ich bin seit fast 4 Jahren mit meinem Freund zusammen. Und ich kann leider nur sagen: Ich hatte nie guten Sex. Meinem Freund gefällt es und ich lasse Ihn in dem Glauben, dass es mir auch gefallen würde um ihn nicht zu kränken.
Ich weiss aber nicht woran es liegt dass es mir nicht gefällt, wir haben beide nicht so viel Erfahrung und ich weiss auch nicht ob und wie er es besser machen könnte. Ich hatte vorher einen anderen Sexualpartner, der hat mir optisch mehr gefallen, aber mit Ihm war das genau das Selbe.
Deshalb frage ich mich, ob es vielleicht an Mir liegen könnte (also an meiner Anatomie zum Beispiel). Ich glaube dass ich mich recht gut "fallen lassen" kann.
Vielleicht mache ich mir aber einfach zu viele Gedanken, weil das bei zwei unerfahrenen Partnern nicht ungewöhnlich ist?

Was meint Ihr?

LG

19. Juni 2014 um 16:26


was macht ihr denn? ist es nur das Rein-Raus-Spiel? Dass dir das allein wenig gibt, ist nicht ungewöhnlich. Streichelt er dich dabei auch, oder hat er seine Hände ganz woanders? Wenn es bei eurem Sex nur um die drei Punkte Vagina und Brustwarzen geht, dass solltest du neue Ideen einbringen, denn das liegt nicht an dir, dass du das lahm findest - das ist lahm und ich kann dich beruhigen, es gibt noch viel viel viel mehr und du wirst finden, was euch beiden Spaß macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2014 um 16:39

Der Titel is' 'ne absolute Sauerei.
Wenn ich sowas lese krieg ich Aggressionen. Ob ER zu schlecht im Bett ist?
So wie du schreibst lässt das auf zwei Dinge schließen:
1. du bist absolut unfähig zu kommunizieren, sonst hättest du schon vor vier Jahren den Mund aufgemacht.
2. wenn einer von euch ein Problem hat, bzw. das Problem ist, dann du. Nicht deine Anatomie, oder sonst irgendwas.
Lass mich raten. Missionarsstellung. Eigentlich immer. Du liegst auf dem Rücken, stöhnst vielleicht hin und wieder mal und hältst dich vielleicht mal an seinen Schultern fest. Sowas wird von Frauen ja gerne mal als "Leistung" beim Sex betrachtet [Ich spreche von einigen, nicht allen.], während sie sich dann darüber beschweren, dass ihr Kerl nich' genug macht. 'ne Idee wie anstrengend Sex sein kann? Vor allem wenn Frau eher teilnahmslos bleibt und auf Befriedigung wartet?!
Aber hey. Hauptsache gemeckert.
Mach den Mund auf, kommuniziere und krieg deinen Scheiß mal auf die Reihe.
Man, man, man.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2014 um 16:49

Das Problem mit wenig Erfahrung
Ist das man sich und das was man braucht noch nicht wirklich kennt bis man es bei jemanden gefunden hat. Da er selbst nur begrenzten Erfahrungsschatz hat ist er entweder auf das angewiesen was er kennt oder er versucht alles mögliche-was auch in die Hose gehen kann..wenn sein Charakter es zulässt könntet ihr natürlich viel testen und du ihm Anweisungen geben wenn dir davon etwas gefällt. Natürlich kannst du deinen Frauenarzt ansprechenden alles okay ist, doch lass dir gesagt sein das grade bei Frauen es manchmal erst mit der Zeit kommt.. Hm Versuch auch keinen Fall die Methode was lange währt, wird endlich gut.. Std langes rummachen wenn man keinen Spaß hat macht es schlimmer statt besser..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2014 um 16:50
In Antwort auf jens_12832868

Der Titel is' 'ne absolute Sauerei.
Wenn ich sowas lese krieg ich Aggressionen. Ob ER zu schlecht im Bett ist?
So wie du schreibst lässt das auf zwei Dinge schließen:
1. du bist absolut unfähig zu kommunizieren, sonst hättest du schon vor vier Jahren den Mund aufgemacht.
2. wenn einer von euch ein Problem hat, bzw. das Problem ist, dann du. Nicht deine Anatomie, oder sonst irgendwas.
Lass mich raten. Missionarsstellung. Eigentlich immer. Du liegst auf dem Rücken, stöhnst vielleicht hin und wieder mal und hältst dich vielleicht mal an seinen Schultern fest. Sowas wird von Frauen ja gerne mal als "Leistung" beim Sex betrachtet [Ich spreche von einigen, nicht allen.], während sie sich dann darüber beschweren, dass ihr Kerl nich' genug macht. 'ne Idee wie anstrengend Sex sein kann? Vor allem wenn Frau eher teilnahmslos bleibt und auf Befriedigung wartet?!
Aber hey. Hauptsache gemeckert.
Mach den Mund auf, kommuniziere und krieg deinen Scheiß mal auf die Reihe.
Man, man, man.


Wo liegt genau dein Problem? Wär der Titel in der anderen Reihenfolge formuliert mehr in deinem Sinne, oder wen würdest du dann beleidigen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2014 um 17:02
In Antwort auf jens_12832868

Der Titel is' 'ne absolute Sauerei.
Wenn ich sowas lese krieg ich Aggressionen. Ob ER zu schlecht im Bett ist?
So wie du schreibst lässt das auf zwei Dinge schließen:
1. du bist absolut unfähig zu kommunizieren, sonst hättest du schon vor vier Jahren den Mund aufgemacht.
2. wenn einer von euch ein Problem hat, bzw. das Problem ist, dann du. Nicht deine Anatomie, oder sonst irgendwas.
Lass mich raten. Missionarsstellung. Eigentlich immer. Du liegst auf dem Rücken, stöhnst vielleicht hin und wieder mal und hältst dich vielleicht mal an seinen Schultern fest. Sowas wird von Frauen ja gerne mal als "Leistung" beim Sex betrachtet [Ich spreche von einigen, nicht allen.], während sie sich dann darüber beschweren, dass ihr Kerl nich' genug macht. 'ne Idee wie anstrengend Sex sein kann? Vor allem wenn Frau eher teilnahmslos bleibt und auf Befriedigung wartet?!
Aber hey. Hauptsache gemeckert.
Mach den Mund auf, kommuniziere und krieg deinen Scheiß mal auf die Reihe.
Man, man, man.

Nicht ganz
Ich würde mich wirklich niemals über den Sex beschweren, wenn ich nicht alles probiert hätte. Ich habe seither eine sehr viel besser Kondition und ich bin im übrigen Ballerina und hab mir schon einige Zerrungen und blaue Flecken beim Versuch geholt den Sex mit meinem Freund aufzufrischen, nur eben ohne an seinem Ego dabei zu kratzen, ich denke nämlich wenn ich Ihn darauf anspreche ist er total verkauft und dann geht gar nichts mehr.
Naja den Vorwurf teilnahmslos zu sein lehne ich wirklich strickt ab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2014 um 17:06
In Antwort auf seetha_12088469

Nicht ganz
Ich würde mich wirklich niemals über den Sex beschweren, wenn ich nicht alles probiert hätte. Ich habe seither eine sehr viel besser Kondition und ich bin im übrigen Ballerina und hab mir schon einige Zerrungen und blaue Flecken beim Versuch geholt den Sex mit meinem Freund aufzufrischen, nur eben ohne an seinem Ego dabei zu kratzen, ich denke nämlich wenn ich Ihn darauf anspreche ist er total verkauft und dann geht gar nichts mehr.
Naja den Vorwurf teilnahmslos zu sein lehne ich wirklich strickt ab.

wollte verkopft schreiben nicht verkauft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2014 um 17:17
In Antwort auf thore_12106491


was macht ihr denn? ist es nur das Rein-Raus-Spiel? Dass dir das allein wenig gibt, ist nicht ungewöhnlich. Streichelt er dich dabei auch, oder hat er seine Hände ganz woanders? Wenn es bei eurem Sex nur um die drei Punkte Vagina und Brustwarzen geht, dass solltest du neue Ideen einbringen, denn das liegt nicht an dir, dass du das lahm findest - das ist lahm und ich kann dich beruhigen, es gibt noch viel viel viel mehr und du wirst finden, was euch beiden Spaß macht.

Ich habe bislang versucht Spannung zu erzeugen durch ungewöhnliche Stellungen und an ungewöhnlichen Orten.
Aber das was du da beschreibst trifft es trotz allem ziemlich genau. ReinRaus, 10 Minuten lang und fertig.

Was soll man denn stattdessen machen?
Können Zärtlichkeiten wie Streicheln etc. so viel an der Qualität des Sex verbessern?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2014 um 19:42
In Antwort auf seetha_12088469

Ich habe bislang versucht Spannung zu erzeugen durch ungewöhnliche Stellungen und an ungewöhnlichen Orten.
Aber das was du da beschreibst trifft es trotz allem ziemlich genau. ReinRaus, 10 Minuten lang und fertig.

Was soll man denn stattdessen machen?
Können Zärtlichkeiten wie Streicheln etc. so viel an der Qualität des Sex verbessern?


"Können Zärtlichkeiten wie Streicheln etc. so viel an der Qualität des Sex verbessern?"

Ja. Meiner Meinung nach machen sie den Sex aus, das unterscheidet ja eben "Sex" von purer Kopulation, so ist jedenfalls mein eigenes Empfinden. Vorher muss schon viel passieren (Vorspiel eben ).

Ich bräuchte auch längst nicht immer das Rein-Raus, das ist mehr so ein formaler Schlusspunkt und für ihn (so empfinde jedenfalls ich persönlich). Aber es ist natürlich auch sehr schön, nämlich dann, wenn ich dabei seine Hände dahin führe, wo es sich für mich gut anfühlt, und mich so bewege, wie es mir selbst gefällt.

Darf ich fragen... befriedigst du dich selbst? Wenn ja, dann entdecke dich dabei weiter und bring es ihm bei, was du magst... er wird sich auch freuen

hast du irgendwelche Fantasien, auch krasserer Natur, die du vielleicht in leichter Form mit einbringen willst? Vielleicht fehlt dir auch das Kopfkino...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2014 um 8:44

Schätzchen...
...es geht nicht darum beim Sex ne Medalie für die besten Kunstturnfiguren zu bekommen.
Es geht darum, dem Partner mehr Freude zu machen als man selber hat. Wenn der Partner das dann auch mitmacht, dann ist alles super.

Außerdem sind es nicht die Verrenkungen beim Bumsen oder außergewöhnliche Orte die den Sex besonders machen. Es ist das MITEINANDER. Das impliziert auch, das man als Paar ganz offen über den Sex reden kann und auch mal eine Kritik einstecken kann. Nix zu sagen und dann jammern ist wirklich Worst Case. "Manöverkritik" und Anleitung sind die Schlagworte.

Hast du ihn z.B. mal gefragt, ob und wie es ihm gefällt wenn du ihm einen bläst oder ihm einen runterholst?

Rede mit ihm darüber, das dir euer Sex nicht gefällt, das du mehr von ihm erwartest als einfach nur "Rein-Raus". Wenn er dann ein wenig genknickt ist, laß ihm ein paar Tage Zeit. Das hat übrigens nichts mit Kränkung zu tun, wenn du es richtig machst.

Allerdings mußt du dann auch wissen WAS du willst und ihm auch konkret sagen was du dir anders vorgestellt hast und zeig es ihm dann auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2014 um 13:36

Sex Lernen...
Sex ist immer gut, wenn beide sich vertraut sind oder zumindest auf einer Welle schwimmen. Wenn Sex zum Alltag gehört wie Abendessen dann liegt es nicht am Sex, sondern an Eurer Beziehung. Und da scheint es vor allem an der Kommunikation zu mangeln.

Falls Dein Freund in Sachen Sex aber nur ein Einfallspinsel ist, es gibt nette Bücher oder Videos die Du ihm empfehlen kannst... er holt sich Anregung und kann Sex-Lernen und wird Besser im Bett. Und damit das richtig spassig wird, lest oder schaut doch zusammen und macht nach. Fördert die Kommunikation und die Freude am Sex...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper