Home / Forum / Sex & Verhütung / Liebesleben lässt stark nach

Liebesleben lässt stark nach

22. Juli 2011 um 22:35

Hallo,

habe mich hier gerade angemeldet um ein Beziehungsproblem zu schildern und um eure Hilfe zu bitten meine Beziehung zu retten.

Ich bin nun bald mit meiner Freundin 5 Jahre zusammen und habe das Gefühl, dass wir uns immer mehr auseinander leben bzw. ihre Gefühle mir gegenüber nachlassen und letztendlich die Beziehung zerbricht. Ich liebe diese Frau über alles und würde so gut wie alles für sie tun.

Problem Zärtlichkeiten und Sex:
Das im Laufe der Partnerschaft das sexuelle Verlangen der meisten Frauen nachlässt hab ich schon oft gehört. Bei uns geht es in diesem Thema seit gut 3 Jahren konstant Berg ab. Von fast täglich in den ersten Monaten hatte es sich vor ca. 3 Jahren auf 2-3 mal die Woche normalisiert. Was für mich auch völlig ok war. Dann nahm es aber immer weiter ab und sie erzählte mir immer andere Gründe warum sie keine Lust hat. Wetter, Kopfschmerzen, Stress an der Arbeit, Unwohlsein alles nachvollziehbar, hab ich natürlich Rücksicht drauf genommen und mich um sie gekümmert. Es folgten Wünsche wie, nur noch abends, wenn möglich im Halbdunkeln, schnell und unromantisch.
Sie hat es damit begründet sich unsexy zu fühlen und Probleme hätte zum Orgasmus zu kommen. Es sei aber bestimmt nur ne Phase. Die Phase hält jedoch bis heute an.

Bis vor 1 Jahr haben wir auch immer über unsere Wünsche und Bedürfnisse gesprochen bzw. Probleme in unserem Sexleben. Ich hab immer alles versucht mich Ihren wünschen entsprechend anzupassen. Um einige auszuzählen:

Ich habe mich optisch so verändert, wie sie es wollte. Habe fast zehn Kilo abgenommen, Frisur geändert, Kleidung verändert.

Mehr Abwechslung im Bett. Haben verschiedene neue Stellungen ausprobiert, habe mit ihr Sextoys gekauft. Rollenspielchen, etc.

Sexpause. Wir hatten knapp 6 Wochen keinen Sex. Ich muss Zugeben, dass ich vermutlich nicht ganz unschuldig daran war, da ich selbst sehr gerne und oft Sex möchte (3-4 mal die Woche) und sie teilweise echt bedrängt und genervt hab.


Alle Lösungsversuche sind bisher fehlgeschlagen. Derzeit haben wir 1-2 mal im Monat standardisierten Sex. Bedeutet nur Missionar oder Hündchenstellung, kein Oralverkehr und ohne viele Streicheleinheiten. Kein Vorspiel und keine Romantik.

Was kann ich nur tun um wieder mehr Pepp in unser Liebesleben zu bringen?
Ich dränge sie nicht mehr und lasse ihr Zeit, versuche romantisch und abwechslungsreich zu sein, mache ihr Komplimente (die auch ernst gemeint sind, da ich sie auch heute noch wahnsinnig attraktiv finde - sie fühlt sich mittlerweile wieder in Ihrem Körper wohl).

Zur Zeit will sie nicht einmal mehr kuscheln. Hab mich schon bei ihr beschwert, dass die Katzen mehr körperliche Zuneigung bekommen als ich.

Ich verstehe sie einfach nicht bzw. sie sagt oft, dass sie selber nicht weiß was sie will. Wer kann mir tipps geben bzw. hat ne ähnliche Phase hinter sich?
Ich bin ganz ehrlich und sage euch, dass ich auch mal wieder meine Bedürfnisse befriedigt haben will und nicht ständig Verständnis haben und zurückstecken muss. Ich darf mir noch nicht mal selbst den druck nehmen, was nach einiger zeit auch auf die Stimmung schlägt.

Vielen Dank, wenn ihr bis hierher gelesen habt und mir bzw. uns helfen wollt.


PS: entschuldigt die Rechtschreibfehler, bin gerade sehr emotional und verwirrt.

22. Juli 2011 um 22:57

Der Knackpunkt ist....
... wenn wir wochenlang keinen Sex hatten grenzen meine Versuche wirklich schon ans betteln. Das Problem ist mir bewusst. Und stolz bin ich als Mann auch nicht darauf.

Die Frage ist doch: wie wende ich das Blatt. Ich kann den Spieß ja schlecht umdrehen.

In unserer Beziehung lasse ich sie oft bestimmen, zeige ihr aber Grenzen auf. Im Bett bin ich jedoch nicht nur der akktivere, sondern auch der dominante Part.

Gefällt mir

22. Juli 2011 um 23:00

So einfach mache ich es uns nicht.
was hättest du dir damals gewünscht wie er sich verhält? wie hätte er sich wieder interesannter machhen können?

Gefällt mir

22. Juli 2011 um 23:20

Es ist so...
romantik zieht bei ihr leider nicht. Essen ist schwierig, da sie vegetarisch lebt. Ich glaube, dass ich mir wirklich selber zu viel Druck mache, aber es ist schwer, wenn der eine ein großes und der andere fast gar kein Bedürfnis nach Sex zeigt.

Gefällt mir

23. Juli 2011 um 0:06

Warum werden ALLE Männer immer nur auf Sex reduziert???
vielen Dank für deinen Beitrag.

Hoffe es kommt nun nicht negativ rüber:

Das Bedürfnis nach Sex bzw. Pfortflanzung im übertragenen sinne ist ein naturgegebenes Grundbedürfnis. Daher auch in der Beziehung sehr wichtig. Punkt.
ABER auch für Männer besteht eine Beziehung aus wesentlich mehr als nur Sex, auch wenn dieses Thema meist einen höheren Stellenwert hat als bei der Frau.

Mir geht es bei diesem Problem auch allgemein um mehr Zärtlichkeit und nicht nur um mehr Sex.

UND...
du hast völlig recht! Unser Alltag ist nicht mehr so spannend wie vor einigen Jahren, ist aber in 90% aller Beziehungen der Fall. Mit dem nachrennen hast du auch recht.

Wie soll ich mich nun für sie interessanter machen?

Gefällt mir

23. Juli 2011 um 16:20

Danke für den tipp, aber ...
... sie ernährt sich komplett vegetarisch

gibt es nichts vegetarisches, was die lust steigert???

Gefällt mir

23. Juli 2011 um 18:48

Schmoren lassen?
Genau "schmoren lassen" - und das war's dann für die nächsten 50 Jahre, wenn nicht was Nettes, Frisches dazwischenkommt.
Wie bitte magst du jemanden der etwas nicht will mit dem Entzug Desselben schmoren lassen?

Gefällt mir

23. Juli 2011 um 20:19

Das versteh ich nicht....
Was hat den die Libido damit zu tun ob man (Frau) Lust auf Sex hat oder nicht???
Gar nüschts - ich bin auch Vegetarier und ich kann IMMER!!

Gefällt mir

23. Juli 2011 um 21:09

Es wurde schon viel Richtiges geschrieben...
Ein Punkt wurde aber noch nicht angesprochen.
Sie will nicht, dass du dich selbst befriedigst, ihr habt aber nur selten Sex?

Wir soll denn das gehen?

Gefällt mir

24. Juli 2011 um 4:43

Pack
sie und drück sie gegen die wand, nimm ihr gesicht in deine hände und frag was los ist.(und nicht um den heißen brei rumreden)
frauen verändern männer innerhalb einer beziehung so sehr, das wenn sie dann haben was sie wollten, es dann nicht mehr wollen, wahrscheinlich, weil sie es dann schon haben.
zeig ihr einfach das du der mann bist.
oder schreib ihr einfach einen brief in dem du alles reinschreibst was dich bedrückt,

du wist das schon machen

Gefällt mir

24. Juli 2011 um 10:45
In Antwort auf singh18

Das versteh ich nicht....
Was hat den die Libido damit zu tun ob man (Frau) Lust auf Sex hat oder nicht???
Gar nüschts - ich bin auch Vegetarier und ich kann IMMER!!

???

dann schau mal im lexikon unter libido nach

da wird so was ähliches stehen wie: synonym für die triebkraft des sexuellen verlangens, lust und begehrens...

Gefällt mir

24. Juli 2011 um 10:57
In Antwort auf thundergod79

Es wurde schon viel Richtiges geschrieben...
Ein Punkt wurde aber noch nicht angesprochen.
Sie will nicht, dass du dich selbst befriedigst, ihr habt aber nur selten Sex?

Wir soll denn das gehen?

Das frag ich mich auch öfters

wie sich jeder (mann zumindest) vorstellen kann führt dieser hormonstau dazu, dass man gereizt ist, was verständlicherweise unsexy auf meine freudin wirkt.

hab ihr es so erklärt: der sexenzug und das verbot der selbstbefriedigung führt dazu, dass ich "meine tage" bekomme und sie somit dann mit meinen stimmungsschwankungen leben muss, wie ich auch mit ihren ... nur ich hab sie dann drei wochen



und ganz ehrlich, wenns gar nicht mehr geht muss man selber ran. ist aber selten der fall. hab danach auch eher schuldgefühle, weil sie mal meinte ich würde sie dadurch betrügen.

Gefällt mir

24. Juli 2011 um 11:05
In Antwort auf ursderbaer

Schmoren lassen?
Genau "schmoren lassen" - und das war's dann für die nächsten 50 Jahre, wenn nicht was Nettes, Frisches dazwischenkommt.
Wie bitte magst du jemanden der etwas nicht will mit dem Entzug Desselben schmoren lassen?

Männerlogik und frauenlogik ...

... sind verschiedene dinge.

Gefällt mir

24. Juli 2011 um 12:12
In Antwort auf kater1985

Das frag ich mich auch öfters

wie sich jeder (mann zumindest) vorstellen kann führt dieser hormonstau dazu, dass man gereizt ist, was verständlicherweise unsexy auf meine freudin wirkt.

hab ihr es so erklärt: der sexenzug und das verbot der selbstbefriedigung führt dazu, dass ich "meine tage" bekomme und sie somit dann mit meinen stimmungsschwankungen leben muss, wie ich auch mit ihren ... nur ich hab sie dann drei wochen



und ganz ehrlich, wenns gar nicht mehr geht muss man selber ran. ist aber selten der fall. hab danach auch eher schuldgefühle, weil sie mal meinte ich würde sie dadurch betrügen.

...
Kauf deiner Freundin mal ein Aufklärungsbuch

Und lass dir bloß kein schlechtes Gewissen machen!

Gefällt mir

24. Juli 2011 um 12:44
In Antwort auf kater1985

Das frag ich mich auch öfters

wie sich jeder (mann zumindest) vorstellen kann führt dieser hormonstau dazu, dass man gereizt ist, was verständlicherweise unsexy auf meine freudin wirkt.

hab ihr es so erklärt: der sexenzug und das verbot der selbstbefriedigung führt dazu, dass ich "meine tage" bekomme und sie somit dann mit meinen stimmungsschwankungen leben muss, wie ich auch mit ihren ... nur ich hab sie dann drei wochen



und ganz ehrlich, wenns gar nicht mehr geht muss man selber ran. ist aber selten der fall. hab danach auch eher schuldgefühle, weil sie mal meinte ich würde sie dadurch betrügen.

Schuldgefühle???
Also nee, die brauchst Du nun wirklich nicht zu haben - das macht ja alles noch schlimmer!!!
Wann habt Ihr denn das letzte Mal spontan ein Wochenende irgendwo außerhalb verbracht? Überrasch sie doch mal an einem Freitag Mittag mit gepackten Koffern und fahrt in ein Wellnesshotel oder ähnliches - einfach mal um aus dem geplanten Trott auszubrechen.
Gruß

Gefällt mir

25. Juli 2011 um 17:00
In Antwort auf suesserteufel7

Pack
sie und drück sie gegen die wand, nimm ihr gesicht in deine hände und frag was los ist.(und nicht um den heißen brei rumreden)
frauen verändern männer innerhalb einer beziehung so sehr, das wenn sie dann haben was sie wollten, es dann nicht mehr wollen, wahrscheinlich, weil sie es dann schon haben.
zeig ihr einfach das du der mann bist.
oder schreib ihr einfach einen brief in dem du alles reinschreibst was dich bedrückt,

du wist das schon machen

Das gefühl hab ich auch...
ich versuche ihr immer alles recht zu machen und sie auf händen zu tragen, mich ihren wünschen anzupassen.

anscheinend ist frauen das nicht genug

Gefällt mir

2. August 2011 um 0:05
In Antwort auf kater1985

Das gefühl hab ich auch...
ich versuche ihr immer alles recht zu machen und sie auf händen zu tragen, mich ihren wünschen anzupassen.

anscheinend ist frauen das nicht genug

So ein Blödsinn,
Dann lässt sie erst recht die Klappe fallen und nix geht mehr. Irgendetwas gefällt Ihr. Geh mal mit Ihr in einen Sex-Shop, und lass sie mal stöbern und aussuchen...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen