Home / Forum / Sex & Verhütung / Liebeskugeln für Anfänger, was beachten?

Liebeskugeln für Anfänger, was beachten?

7. November 2015 um 17:11

Eins vorneweg. Ich habe mit Sexspielzeug aller Art bisher absolut keine Erfahrung. Was das - und Sex im allgemeinen anbelangt bin ich nach Ansicht vieler sicher sehr "verklemmt".

Jetzt habe ich neulich gehört, dass Liebeskugeln eigentlich kein Sexspielzeug seien, sondern dazu genutzt werden könnten, die Beckenbodenmuskulatur zu trainieren und dass das gesundheitliche Vorteile habe.
Falls das wirklich so ist, möchte ich gerne einmal Liebeskugeln ausprobieren. Nun habe ich aber einige Fragen:

1. Stimmt es wirklich, dass Liebeskugeln gesundheitsförderlich sind, oder ist das nur etwas, was Männer ihren Frauen/Freundinnnen erzählen, weil sie selbst auf soetwas stehen?

2. Welches Model ist für Anfänger zu empfehlen und wie wende ich sie Sachgerecht an, sodass sie wirklich gesund sind?

3. Wenn ich das richtig verstehe muss man sich diese Kugeln ja einführen und dann herumlaufen. Reicht es, wenn ich das in der Wohnung tue?

24. Juni 2016 um 10:28

Liebeskugeln
hi, ob liebeskugeln den muskulatur des beckenbodens fördern kommt immer darauf an wie regelmäig du sie trägst. bei mir hat es auf jeden fall dazu beigetragen die beckebodenmuskulatur und auch vaginale muskulatur zu kräftigen. aber wie gesagt, training, training, training. nur kurz zuhause mal tragen - denke das reicht nicht. außerdem wichtig verschiedene kugeln zu haben, kleine, mittlere, große, leicht und schwere, silikon/latex und metall. am anfang am besten mit den latex größeren anfangen. vorteil dabei ist das sie nicht so leicht herausgleiten un du sie "festhalten" kannst. also ich habe sie damals fast täglich getragen. 3-4 stunden lang. dann kannst du auf kleinere umsteigen und bewußt diese in dir halten. du wirst merken das deine zupackkraft unten immer stärker wird. dann kanst du langsam auf metallkugeln umsteigen die sehr glatt und glitschig sind. sie flutschen leicht raus wenn man es nicht trainiert. bei diesen kannst du dann die größe und gewicht variieren. auch die anzahl. je mehr du in dir trägst um so anstrengender wird es diese zu halten. anfangs tat ich mich schwer, heute trage ich regelmäßig den ganzen arbeitstag 2-3 kugeln in mir. oder auch den ganzen abend. jeder kann selbst entscheiden wie und welche er trägt. ich habe im laufe der zeit festgestellt das es mir spaß macht und ich damit auch reizen kann. so z.b. wenn ich 2-3 der großen chinesichen klangkugeln in mir trage. beim einkaufen oder spazieren gehen oder auch am strand. ich kann da schön steuern ob andere etwas hören sollen oder nicht. bisher erntete ich nur freundliches lächeln wenn es jemand bemerkte. na ja und geil macht es schon auch Probiers einfach aus.

Gefällt mir

27. Juni 2016 um 8:10

Hallo
Hallo

Also ob verklemmt oder nicht muss jeder selbst entscheiden und jeder empfindet es anderst

Zum Thema liebeskugeln kann ich dir nur sagen dass es ein sehr sehr schönes Gefühl ist und auch die Muskulatur trainiert wird. Natürlich musst du sie dazu länger tragen.
Im übrigen sind liebeskugeln gerade bei den Jungen Mädels voll "in" wahrscheinlich auch weil man sie jetzt in jedem Drogerie Markt bekommt.
Probier es einfach mal....Schaden können Sie nee

LG

3 LikesGefällt mir

26. Juli 2016 um 13:13
In Antwort auf kiki19673

Liebeskugeln
hi, ob liebeskugeln den muskulatur des beckenbodens fördern kommt immer darauf an wie regelmäig du sie trägst. bei mir hat es auf jeden fall dazu beigetragen die beckebodenmuskulatur und auch vaginale muskulatur zu kräftigen. aber wie gesagt, training, training, training. nur kurz zuhause mal tragen - denke das reicht nicht. außerdem wichtig verschiedene kugeln zu haben, kleine, mittlere, große, leicht und schwere, silikon/latex und metall. am anfang am besten mit den latex größeren anfangen. vorteil dabei ist das sie nicht so leicht herausgleiten un du sie "festhalten" kannst. also ich habe sie damals fast täglich getragen. 3-4 stunden lang. dann kannst du auf kleinere umsteigen und bewußt diese in dir halten. du wirst merken das deine zupackkraft unten immer stärker wird. dann kanst du langsam auf metallkugeln umsteigen die sehr glatt und glitschig sind. sie flutschen leicht raus wenn man es nicht trainiert. bei diesen kannst du dann die größe und gewicht variieren. auch die anzahl. je mehr du in dir trägst um so anstrengender wird es diese zu halten. anfangs tat ich mich schwer, heute trage ich regelmäßig den ganzen arbeitstag 2-3 kugeln in mir. oder auch den ganzen abend. jeder kann selbst entscheiden wie und welche er trägt. ich habe im laufe der zeit festgestellt das es mir spaß macht und ich damit auch reizen kann. so z.b. wenn ich 2-3 der großen chinesichen klangkugeln in mir trage. beim einkaufen oder spazieren gehen oder auch am strand. ich kann da schön steuern ob andere etwas hören sollen oder nicht. bisher erntete ich nur freundliches lächeln wenn es jemand bemerkte. na ja und geil macht es schon auch Probiers einfach aus.

Kiki19673
hat fast alles schon gesagt. Wozu ich rate ist, die Größe am Anfang nicht zu groß zu wählen. Kommt auf deine Vagina an und wie eng du gebaut bist. Das musst du ausprobieren. Kauf dir ein Sortiment 2. 2,5. und 3 cm im Durchmesser (unter 3 cm sind schwer zu bekommen, da musst du etwas länger suchen). Trainiere vorerst mit der angenehmsten Größe. Wenn möglich mit der nächst kleineren das Training fortsetzen. Je kleiner eine Kugel ist, desto schwieriger wird's sie zu halten und hin und her zu bewegen. Bist du sie ganz automatisch bewegst, also gar nicht mehr an sie denkst. Denn mit der Zeit stärkst du deine Muskeln in der Vagina. Du wirst erstaunt sein wie viel Kraft du später mal aufbauen kannst. Dein Partner wird es garantiert auch fühlen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Suche erstes mal <3 (m)
Von: hyperionger
neu
25. Juli 2016 um 22:37
Bilder tauschen mir mädchen
Von: janhu91
neu
25. Juli 2016 um 22:26
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen