Forum / Sex & Verhütung

Libidoverlust durch Pille absetzen

Letzte Nachricht: 17. Januar 2012 um 20:46
E
essie_12185141
16.01.12 um 21:22

Hallo ihr lieben!

Habe ca. ein dreiviertel Jahr lang die Pille genommen und sie letzten Monat wegen ihrer vielen Nebenwirkungen abgesetzt. Ich sehe es nicht länger ein, meinen Körper den ganzen Nebenwirkungen und dem Stress auszusetzen, nur um "ungestörten Sex" zu haben.

Momentan überbrücken mein Freund und ich die Zeit mit Kondomen, bis wir eine ideale Methode der Verhütung für uns gefunden haben.

Ich weiß zwar, dass ich seit grade mal 1,5 Wochen die Pille nicht mehr nehme und sich alles nach einer Umstellungszeit wieder einrenkt. Beispielsweise habe ich momentan erhöhten Schweißausbruch, diesen ekelhaften Ausfluss und teilweise starke Unterleibschmerzen.


Was aber wirklich dramatisch ist: Ich lese hier überall, dass Frauen nach dem Absetzen sofort wieder richtig Lust auf Sex bekommen.
Bei mir ist es genau anders rum. Bei meinem Freund bin ich total "langweilig" und lustlos geworden. Ich wünsche mir einfach, dass er es so schnell wie möglich hinter sich bringt, damit ich einschlafen kann.
Außerdem wollte ich ihn früher fast 24 Stunden täglich. Und da man sich bei einer "Wochenendbeziehung" nicht immer haben kann, muss mein Schatz am Telefon herhalten...
Ehemm... was ich sagen will ist, dass ich in der Hinsicht eine 180 Wendung gemacht habe.
Ich habe keine "schönen" Gedanken mehr, es ist alles weg!

Was soll ich tun? Geht das vorbei?
Bitte helft mir!!!

Mehr lesen

R
roteskuschelkissen
17.01.12 um 3:24


Hast du deinen Freund kennengelernt, als du die Pille bereits genommen hast, oder relativ zeitnah mit der Einnahme angefangen? Mir fallen zu dem Thema Studien ein, bei denen gezeigt wurde, dass sich unter dem Einfluss hormoneller Verhütungsmittel die Männerpräferenz der Frau ändern kann. D.h. im Umkehrschluss, dass sich die Präferenz auch ändern kann, wenn man die Pille absetzt (wenn man den Partner mit Pille kennengelernt hat).

Ansonsten würde ich sagen: noch etwas abwarten und wenn sich nichts ändert mit dem FA darüber sprechen.

Hoffe für dich, dass die Lustlosigkeit wieder vergeht.

PS: Was meinst du denn mit "ekelhaften Ausfluss"?

Gefällt mir

E
essie_12185141
17.01.12 um 19:28
In Antwort auf roteskuschelkissen


Hast du deinen Freund kennengelernt, als du die Pille bereits genommen hast, oder relativ zeitnah mit der Einnahme angefangen? Mir fallen zu dem Thema Studien ein, bei denen gezeigt wurde, dass sich unter dem Einfluss hormoneller Verhütungsmittel die Männerpräferenz der Frau ändern kann. D.h. im Umkehrschluss, dass sich die Präferenz auch ändern kann, wenn man die Pille absetzt (wenn man den Partner mit Pille kennengelernt hat).

Ansonsten würde ich sagen: noch etwas abwarten und wenn sich nichts ändert mit dem FA darüber sprechen.

Hoffe für dich, dass die Lustlosigkeit wieder vergeht.

PS: Was meinst du denn mit "ekelhaften Ausfluss"?

Er riecht gut
Ich war schon zwei Jahre mit ihm zusammen, bevor ich mit Pille und GV angefangen hatte
Den Studien kann ich auch teilweise zustimmen.
Ich hab das mit der Geruchswahrnehmung gelesen.
Während der Pilleneinnahme hat er für mich zwar nicht anders gerochen, aber weitaus schwächer bis gar nicht.
Jetzt riech ich ihn wieder so wie früher und er riecht gut
Er gefällt mir auch weiterhin sehr.
Es liegt also nicht am Partner.
Aber ich hab einfach prinzipiell keine Lust mehr auf GV


Ja hast recht, mehr als abwarten und FA bleibt mir ja nicht. Dachte, vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht.

Ekelhafter Ausfluss... naja dieser Schleim, der unten rauskommt, so weißlich... das hatte ich früher nicht so sehr.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

E
essie_12185141
17.01.12 um 20:46

...
Der Ausfluss ist jetzt nicht so tragisch.
Und wenn es zu meinem (gesunden) Körper dazugehört, dann ist das einfach so


Es geht mir hier eigentlich nur um mein Lustbedürfnis.
Das hab ich jetzt nicht verstanden.
Soll sich alles nach 6-9 Monaten wieder einrenken?
Oder wie soll ich das verstehen?

Gefällt mir