Home / Forum / Sex & Verhütung / Sexualität / Leben ohne Sperma?

Leben ohne Sperma?

26. September 2015 um 11:29 Letzte Antwort: 29. September 2015 um 4:35

Hallo Frauen und Mädels,
wir haben hier und anderswo schon viel über Sperma gelesen (wie viel, wohin, rein oder nicht...).
Was aber, wenn Euer fester Partner durch Unfall oder Krankkheit seine Ejakulationsfähigkeit völlig verliert, d. h. sein Orgasmus "trocken" ist?
Könntet Ihr damit leben, nie mehr mit Sperma in Berührung zu kommen? Würdet Ihr Euch einen "Ersatz" suchen, um ab und zu wieder mal Sex "mit" zu erleben? Würdet Ihr Euern Partner verlassen?
Vielen Dank schon mal für Eure Antworten.

Mehr lesen

26. September 2015 um 12:10

"Würdet Ihr Euern Partner verlassen?"
Natürlich nicht.
Das ist ja so als würde ich meinen Partner verlassen,weil er plötzlich kein Bein mehr hat,eine Krankheit oder sonst was.
Beim Sex geht es meiner Meinung nach wohl nicht um Sperma,sondern um das Spaß haben zussamen.Den anderne berühren,berührt werden,befriedigen/befriedigt werden etc.
Es gibt ja auch Frauen, die nicht richtig feucht werden können und die andauernd Gleitgel brauchen.Wäre das auch ein Grund dann die Frau zu verlassen?

Gefällt mir
27. September 2015 um 20:42
In Antwort auf jael_12449288

"Würdet Ihr Euern Partner verlassen?"
Natürlich nicht.
Das ist ja so als würde ich meinen Partner verlassen,weil er plötzlich kein Bein mehr hat,eine Krankheit oder sonst was.
Beim Sex geht es meiner Meinung nach wohl nicht um Sperma,sondern um das Spaß haben zussamen.Den anderne berühren,berührt werden,befriedigen/befriedigt werden etc.
Es gibt ja auch Frauen, die nicht richtig feucht werden können und die andauernd Gleitgel brauchen.Wäre das auch ein Grund dann die Frau zu verlassen?

Natürlich geht es nicht darum,
beim Sex immer ein "materielles Ergebnis" in Form einer kleinen Pfütze vorweisen zu können. Aber es gehört doch irgendwie dazu...

Gefällt mir
28. September 2015 um 2:01

Mit oder ohne
sowas von egal! Es sei, das Paar wünscht sich Kinder. Dann muss er wohl zum Arzt.

Gefällt mir
29. September 2015 um 4:35

Deshalb würde...
...ich meinen Mann sicher nicht verlassen.
Aber fehlen würde mir der Saft schon.
Wahrscheinlich würde ich mich öfter von einem anderen beglücken lassen, als ich das bislang mache.

Gefällt mir
Noch mehr Inspiration?
pinterest