Home / Forum / Sex & Verhütung / Langweilt ihn unser Sexleben?

Langweilt ihn unser Sexleben?

9. November 2017 um 6:39 Letzte Antwort: 9. November 2017 um 9:09

Liebes Forum, 

ich bin seit etwas über einen Monat zusammen. Wir haben regelmäßig Sex und er war bislang auch der einzige mit dem dieser Spaß gemacht hat. 

Bei unseren ersten paar Malen hat er sich so viel Zeit genommen für mich und das Vorspiel. Ich fande das so erregend und hätte das erste Mal in meinem Leben sexuelle Lust empfunden.

Mittlerweile ist es jedoch so, dass er sich recht wenig für Vorspiel begeistert und außer ein bisschen knutschen und fummeln ist da nicht drin. Alle Schritte sind mittlerweile zur Routine geworden und das was mich früher erregt hat, finde ich jetzt fast schon nervend. 

Ich spüre wie er während des Vorspiels und auch schon davor total auf Sex drängt. 

Alles halb so schlimm wenn wir vor kurzem nicht Analsex probiert hätten und er sich neuerdings nur noch darauf konzentriert und weniger auf den vaginalen Sex. 

Er sagt dann immer so etwas wie "Erst hinten aber dann vorne ok?" Klar, ich finde Anal schon auch erregend aber eben nicht nur. Und wenn wir nach Anal noch vaginalen Sex haben scheint ihm das nicht mal halb so viel Spaß zu machen. Ich denke da ist es ihm nicht so wichtig zu kommen und schon gar nicht dass ich komme. 

Meine sexuelle Lust ist teilweise so drastisch zurückgegangen, dass ich kaum mehr Initiative ergreifen will. 

Ich finde es sowieso blöd, dass wir uns so selten sehen (3 Mal die Woche,manchmal mehr manchmal weniger)  und dann jedes mal Sex haben. Ich möchte mit ihm auch mal anders einschlafen oder andere Dinge machen. 

MfG boojlb

Mehr lesen

9. November 2017 um 8:06
In Antwort auf boojlb

Liebes Forum, 

ich bin seit etwas über einen Monat zusammen. Wir haben regelmäßig Sex und er war bislang auch der einzige mit dem dieser Spaß gemacht hat. 

Bei unseren ersten paar Malen hat er sich so viel Zeit genommen für mich und das Vorspiel. Ich fande das so erregend und hätte das erste Mal in meinem Leben sexuelle Lust empfunden.

Mittlerweile ist es jedoch so, dass er sich recht wenig für Vorspiel begeistert und außer ein bisschen knutschen und fummeln ist da nicht drin. Alle Schritte sind mittlerweile zur Routine geworden und das was mich früher erregt hat, finde ich jetzt fast schon nervend. 

Ich spüre wie er während des Vorspiels und auch schon davor total auf Sex drängt. 

Alles halb so schlimm wenn wir vor kurzem nicht Analsex probiert hätten und er sich neuerdings nur noch darauf konzentriert und weniger auf den vaginalen Sex. 

Er sagt dann immer so etwas wie "Erst hinten aber dann vorne ok?" Klar, ich finde Anal schon auch erregend aber eben nicht nur. Und wenn wir nach Anal noch vaginalen Sex haben scheint ihm das nicht mal halb so viel Spaß zu machen. Ich denke da ist es ihm nicht so wichtig zu kommen und schon gar nicht dass ich komme. 

Meine sexuelle Lust ist teilweise so drastisch zurückgegangen, dass ich kaum mehr Initiative ergreifen will. 

Ich finde es sowieso blöd, dass wir uns so selten sehen (3 Mal die Woche,manchmal mehr manchmal weniger)  und dann jedes mal Sex haben. Ich möchte mit ihm auch mal anders einschlafen oder andere Dinge machen. 

MfG boojlb

Hallo boojlb.

Ich bin in einer ähnlichen Situation wie Du.

Es ist ja irgendwo klar, dass sich nach einer gewissen Zeit eine gewisse Routine einstellt - aber gerade dann muss man doch darüber reden und/oder sich auch mal etwas Neues einfallen lassen.
Mir ist es in meiner Beziehung mittlerweile auch zu statisch. Alles immer nach demselben Schema und alles "nur" auf den Höhepunkt ausgerichtet.
Dabei ist doch gerade die Geilheit aufeinander, das Küssen, Streicheln, Berühren oft viel schöner als alles andere.

Du wirst ihn wohl offen darauf ansprechen müssen, es hilft nichts. Er wird sicher mehr oder weniger auf Dich eingehen, er wird ja auch wollen, dass Du weiterhin Spaß hast.

Falls Du Lust hast, können wir uns gerne per pN ein bisschen austauschen.


Liebe Grüße - Jucu

Gefällt mir
9. November 2017 um 9:09

So wie du beschreibst, scheint er den Analsex momentan zu favorisieren.
Warum glaubst du, ihm sei langweilig? Nur weil er den Schwerpunkt auf etwas ganz konkretes legt, was früher nicht der Fall war?

Du favorisierst wohl mehr Küssen, Streicheln, Berühren - gut, das kann er wiederum anders sehen... Wenn dir das so wie jetzt "nicht passt" - sag's ihm. Aber jeder hat (zu momentaner Zeit) bestimmte "Vorliebe" beim Sex; das kann sich später auch ändern.

Für mich z.B. hat das Vorspiel wenig Bedeutung. Das ändert sich aber schlagartig, wenn das Streicheln, Berühren  nicht als Vor- sondern als eigentliches Spiel gesehen wird. Dann könnte ich auch auf vaginalen Sex verzichten...

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers