Home / Forum / Sex & Verhütung / Langweiliger Sex und funktionierende Beziehung

Langweiliger Sex und funktionierende Beziehung

5. April 2011 um 0:14

Hallo ihr

mein Freund und ich sind seit bald 2 Jahren zusammen. Unsere Beziehung könnte bis auf wenige Ausnahmen schöner nicht sein. Wir vertrauen einander und reden sehr viel über uns und unsere Gefühle und stärken uns gegenseitig, wenn man allein nicht mehr weiter wüsste.
Trotzdem hat die ganze Sache einen riesigen Haken. Wir haben beide unterschiedlich viele Erfahrungen mit Sexualität gemacht. Während er bis auf diverse Schmuddelfilmchen vor unserer Beziehung noch keine echte Frau gesehen hat, habe ich vor ihm schon einige längere Beziehungen und kurze Affairen gehabt.
Zu Beginn unserer Beziehung war das trotzdem nie Thema. Ich habe versucht ihm die Angst zu nehmen und ihm ohne ihn dabei unter Druck zu setzen auch etwas bei zu bringen, was auch ganz gut funktioniert hat. Dennoch habe ich vor seiner Zeit etwas Blut geleckt, was härteren Sex, Machtspielchen und weitere Vorlieben betrifft. Ich weiß, dass das nicht seine Welt ist. Wenn es nach ihm gehen würde, dann würden wir dabei nur Kuscheln.
Doch mittlerweile fehlt mir dort einfach etwas. Das geht schon so weit, dass ich eigentlich gar keine Lust mehr auf Sex mit ihm habe, weil er mich nicht befriedigen kann. Was allerdings nicht heißt, dass ich nicht generell wahnsinnige Lust habe. Diese treibt mich gerade so weit, dass ich ernsthaft über Fremdgehen nachdenke. Ich denke mir oft, dass dabei eine offene Beziehung Abhilfe schaffen kann, aber ich traue mich nicht ihm das offen zu sagen, weil es doch ein sehr heikeles Thema ist. Ich selbst habe keine Probleme, wenn er das auch wollen würde und würde mich sogar freuen, wenn er noch Erfahrungen machen könnte.
Ich weiß einfach grad nicht weiter, ob ich mit ihm darüber so offen reden soll, oder ob es ihm das Gefühl gibt, versagt zu haben.
Ich möchte ihn einfach nicht verlieren, weil wir als Partner in einem super Team arbeiten, dass durchaus große Zukunftschancen hat, weil wir auch gleiche Vorstellungen haben.
Blöde Situation :/

Liebe Grüße
eure Welle

5. April 2011 um 0:50


ich hab ihm zu beginn unserer beziehung eine schonfrist gegeben, weil ich ihn nicht gleich überfordern wollte. er wusste/weiß schon auch, was ich mag. aber wirklich provozieren wollte ich es erst, als ich das gefühl hatte, er hat keine angst mehr vor dem sex selbst und ist sich da auch einigermaßen sicher. ich hab ihm erklärt, was mir gefällt, wie es mir spaß macht und hab ihn oft gebeten, dass er auch gerne etwas zupacken darf. seine berührungen sind immer noch eher kitzelig und vorsichtig als wirkliches anpacken. ich merke zwar manchmal, dass er es versucht, aber dann eher mir zu liebe und das ist auch nicht sinn der sache, wie ich finde :/

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

5. April 2011 um 12:51


das lässt er sich gefallen... aber wirklich drauf reagieren tut er nicht, wenn ich ihn kratze und etwas fester anfasse.
wenn ich versuche ihn mit meinen händen auf seinem hintern fester an mich zu drücken, dann blockt er ab und macht extra langsamer bzw leichter :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2011 um 13:02

Ich habe ähnliches Problem
gehabt.

Nur dass ich seit ein paar Monaten für diese Art von Sex einen Liebhaber habe und es wahnsinnig geniesse. Mein Freund könnte eine Frau so nie behandeln. Momentan ist bei mir also Hammersex und Beziehung getrennt. Wie sich das weiter entiwckeln wird, weiß ich nicht, nur dass mir der normale zarte Sex nichts bringt. Leider ist es keine offene Beziehung, mein Partner weiß davon nichts (und es wäre aus, wenn er es wüßte).

Ob das also für dich eine Lösung ist, weiß ich nicht.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2011 um 13:19
In Antwort auf sigi_12499402

Ich habe ähnliches Problem
gehabt.

Nur dass ich seit ein paar Monaten für diese Art von Sex einen Liebhaber habe und es wahnsinnig geniesse. Mein Freund könnte eine Frau so nie behandeln. Momentan ist bei mir also Hammersex und Beziehung getrennt. Wie sich das weiter entiwckeln wird, weiß ich nicht, nur dass mir der normale zarte Sex nichts bringt. Leider ist es keine offene Beziehung, mein Partner weiß davon nichts (und es wäre aus, wenn er es wüßte).

Ob das also für dich eine Lösung ist, weiß ich nicht.

Lg


Ich hab darüber auch schon oft nachgedacht, aber ich bin dafür einfach zu ehrlich, glaub ich.
Ich hatte vor einem guten halben Jahr mal Sex mit einem guten Freund von mir, der einfach auch weiß, wie er zupacken muss. Aber ich wäre danach fast gestorben vor Schuldgefühlen... aber es ging mir besser.. und ich hatte auch das Gefühl, dass der Sex in der Beziehung selbst dadurch etwas schöner wurde, weil ich nicht mehr so frustriert bin, wie ich es jetzt bin.
Ich hätte das Thema nur gern einfach ehrlich geklärt, so dass wir uns beide trotzdem wohl fühlen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2011 um 13:24

Mag sein
was machst du aber, wenn die Liebe da ist und du deine wahren bedürfnisse erst später erkennst? Die Liebe aber bleibt? Du aber nicht bekommen kannst, was du (nur beim Sex) wirklich brauchst?

Die einen entscheiden so, die anderen so. Ich muss mit mir und meiner Entscheidung leben und tue es auch. Ich habe nicht gesagt, dass jeder es so handhaben soll wie ich. Jeder muss sein Leben so leben, dass er mit sich klarkommt.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2011 um 13:26


das weiß er eigentlich. ich hab ihm das oft gesagt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2011 um 13:41


da blockt er dann ab und hat gar keine lust mehr.

ich habs schon versucht, dass ich ihn ans bett gefesselt habe und ihn so lange gereizt hab, bis ich das gefühl hatte, dass er mich gleich auffressen würde. sobald ich ihn dann "freigelassen habe" ist er wieder der alte :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2011 um 13:51


Ich hab bei ihm oft das Gefühl er würde anders wollen.
Er stammt aus einer Familie, die im großen und ganzen sehr ergeizig ist und auf alte Traditionen bestimmt ist. Da ist die Mutter noch für Haus und (damals) Kinder da, der Vater bringt das Geld ins Haus. Er tanzt da eh schon etwas aus der Reihe, traut sich trotzdem aber nicht sehr viel aus sich raus. Ich hab oft versucht, auch mit Mitteln die mit Sex wenig zu tun haben, das Tier in ihm zu wecken. Aber alles was ich bisher wecken konnte, war eine freche Klappe (was ich nicht schlimm finde) aber was wirklich Action betrifft, das lehnt er grundsätzlich ab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2011 um 14:01


Ich erwarte ja von ihm nicht, dass er mich schlägt, fesselt oder würgt (auch wenn ichs nicht ablehnen würde)
Es würde mir schon reichen, wenn er mich einfach mal packt und an sich zieht, mir zeigt, wer hier der Mann in der Beziehung ist.
Sätze wie "f*** mich richtig durch" verwende ich öfter, aber wenn sich dann gar nicht ändert :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2011 um 14:20


er 24, ich 21

bevor das Geschrei wegen des alters anfängt. Ich bin seit ich 13 war sexuell aktiv.
Sex muss auch langsam reifen, da geb ich dir recht, aber für mich ist es eher mehr und mehr ein Schritt in die andere Richtung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2011 um 14:30


Ich denk, ich werd ihn mir mal schnappen und mit ihm wirklich ausführlich drüber sprechen, ohne dass das Thema mal nach dem Sex auftritt.
Mich bringts langsam echt an die Grenze an der ich an meinen eigenen Fähigkeiten zweifle :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2011 um 14:34

Ja leider hast du wohl recht
erlebe es gerade selbt - bin diejenige, die ausbricht. Nur was willst du machen, wenn dein Partner null so veranlagt ist, wie du es bist? Und dir das selber das lange nicht bewußtwar, was du wirklich willst? Die Beziehung in allen anderen Punkten aber toll ist und man sich sehr liebt?

Alles nicht so einfach. Entweder jemand ist dominant oder nicht - ich glaube, da gibt es keinen Kompromiss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram