Home / Forum / Sex & Verhütung / Langweiliger Sex / Sehnsucht nach anderen Frauen

Langweiliger Sex / Sehnsucht nach anderen Frauen

31. August 2011 um 21:29

Hallo zusammen!

Ich bin recht verzweifelt und ich denke, dieses Forum hier ist die letzte Chance...

Alsi ich bin rund 10 Jahre verheiratet. Eigentlich alles gut und ich liebe meine Frau auch.
ABER und natürlich gibt es ein ABER, ich bin mit dem Sex total unzufrieden.

Das Problem: Ich war in meiner Jugend sehr krank und war dadurch ein paar Jahre quasi raus
auf dem Leben. Dann hatte ich Probleme eine Freundin zu finden. Also meine Frau war gleichzeitig
auch meine erste Frau. Und das ist wohl das Problem. Ich sehne mich nach anderen Körpern,
will andere Frauen erleben. Dazu kommt noch, dass meine Frau schüchtern ist. Sie ist nicht prüde,
aber immer muss ICH anfangen und sie liegt quasi nur da... das ist ziemlich langweillig Wir haben natürlich
oft gesprochen und sie sagt: "So bin ich nun mal". Mich macht das fertig. Ich bin soweit, dass ich ohne
schlechtes Gewissen mit einer anderen Frau schlafen würde. Jedoch bin ich nicht der Frauentyp,
der durch die Gegend baggert. Wenn ich lese und höre, was andere Mädels/Frauen so erleben und wie die Freunde/Männer
Spaß mit ihnen habe, tut es unheimlich weh. Mir kommt es vor, als wenn die ganze Welt Spaß am Sex hat,
nur ich soll darauf verzichten, weil meine Frau anders ist???
Es fing schon sehr früh an. Die "ersten Mal". Wir lagen im Bett, ich habe sie gestreichelt und sie mit Zunge und Fingern
glücklich gemacht. Sie hat "meinen" nicht mal angefasst. Als sie fertig war, kam sie nie auf die Idee, sich um mich zu kümmern.
Vielleicht hätte ich damals schon was machen müssen, aber es war ja meine erste Frau.

Es tut echt weh! Ich weiß nicht, was ich machen soll....

Gibt es so was wie einen Sexworkshop, wo meine Frau lernen kann, "normalen" Sex zu haben. Ich will ja gar
nicht, dass sie plötzlich zur ... wird, aber etwas mehr normaler wäre nicht schlecht.

Ach ich weiß nicht. Vielleicht sollte ich mal in den Puff gehen und schauen, was ich bis jetzt so verpasst habe.
Aber hilft mir das? Und bezahlen für Sex? Ne... ist nicht mein Ding. Aber ich will schon andere Frauen erleben...
Vielleicht eine kleine Affäre nebenbei?
Schöner wäre es schon, wenn sich meine Frau etwas ändern könnte, aber wenn es nicht geht...
Ich kann doch nicht den Rest meines Lebens damit leben..... aber ohne meine Frau möchte ich auch nicht sein.

Es tut super weh... auch wenn ich hier im Forum lese, wie selbstverständlich hier die Frauen mit Sex umgehen.
OV, Dreier u.s.w. alles in Ordnung und alles schon mal ausprobiert.
Das geht bei meiner Frau gar nicht. Vor langer Zeit hat sie mir mal einen "gebl...." Nun ja... der Ausdruck ist wohl übertrieben.
Ich musste erst gründlich duschen und ihn extra waschen. Da war das spontane schon weg. Dann hat sie ne Minute mechanisch
ihn in den Mund genommen und sich dann hingelegt, damit ich bei dir weiter machen. Das hat mir nichts gebracht....

Vielleicht kann mir jemand von euch helfen.....

Liebe Grüße
Stefan

1. September 2011 um 12:04

Es...
ist wahnsinniges Glück, wenn man sexuell auf einer Wellenlänge schwimmt. Nicht jeder hat dieses Glück.
Ich denke, dass es da kaum eine Chance gibt. Denn warum sollte sich Deine Frau ändern......die Einstellung zum Sex ist meines Erachtens in gewissem Grad in jedem verankert.
Der eine ist halt aktiv...der andere eher passiv.
Bei mir und meinem Partner stimmt es gott sei dank....für mich käme also ein anderer Körper niemals in Frage

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2011 um 15:19

Hohes risiko...
ich hatte eine sehr ähnliche situation wie du, in mancher hinsicht ein wenig besser in anderer naja das ist mein story...

jedenfalls stand ich eines tages emotionell total an der decke an und ich war bereit mein bisheriges leben auch aufzugeben sprach aber mit meiner frau klartext das ich sie liebe aber diese situation für mich nicht tragbar ist und ich jetzt mal auf die "wildbahn" gehen werde...

jedenfalls blieben wir im kontakt und auch wenn es brutal klingt konfrontierte ich sie damit was ich mit anderen erlebte... und eines tages hat es in ihrem kopf KLICK gemacht, ich weiss nicht was passiert ist und wir haben darüber gesprochen sie weiss es auch nicht aber es ist alles anders richtig anderes und ich traue mich zu sagen so weit kenne ich meine frau sie macht mir keinen gefallen sie hat richtig spass dabei (und ich auch) beginnt mit sex baut im alltag (autofahren, lift usw....) sexuelle spannungen auf usw...
in praktiken details will ich nicht gehen aber ich bin wunschlos glücklich...

ich kann es mir nur so erklären das sie sich unterbewusst wie ich sie mit meinen erlebnissen konfrontiert habe gedacht hat "das will ja ich mit ihm erleben..." aber vielleicht ist es auch etwas anderes!?!

ich will dir nicht verschweigen das es für mich das spiel mit dem höchsten einsatz in meinem leben war - und diese zeit war für mich/uns mehr als chaotisch und auch schmetzhaft....

ich wünsche dir/euch alles gute

ps: weil unsere fälle sehr ähnlich gelagert sind habe ich mich für diese zeilen bei diesem forum angemeldet...

pps: betrügen würde ich niemals! ich denke da kann man nur verlieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2011 um 20:05

Warum ich das ertrage?
Liebe!
Sie ist meine erste Frau und woher soll ich denn wissen, ob es nicht vielleicht bei anderen Frauen ähnlich ist? Soll ich meine Frau verlassen, weil der Sex nicht stimmt, ich sie aber Liebe? Und ich kann und will kein typischer Mann sein. Ich will nicht schw...gesteuert durchs Leben laufen und ich habe die letzten 10 Jahre versucht, damit klar zu kommen.

Und letztendlich sind da auch noch meine beiden Söhne...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2011 um 20:18
In Antwort auf mihai_12849623

Warum ich das ertrage?
Liebe!
Sie ist meine erste Frau und woher soll ich denn wissen, ob es nicht vielleicht bei anderen Frauen ähnlich ist? Soll ich meine Frau verlassen, weil der Sex nicht stimmt, ich sie aber Liebe? Und ich kann und will kein typischer Mann sein. Ich will nicht schw...gesteuert durchs Leben laufen und ich habe die letzten 10 Jahre versucht, damit klar zu kommen.

Und letztendlich sind da auch noch meine beiden Söhne...

1. Ja, wenn du...
... kein "typischer schwanzgesteuerter Mann" sein willst, der seine Frau wegen Sex verlässt, dann tu's auch nicht.
2. Wenn du kein solch an Mann sein willst, der seine Frau deshalb betrügt: dann tu's einfach nicht!

Und wenn du mit dem 2. kein Problem hättest, also sie betrügen würdest, und sie das erfährt, dann wärst du im 1. Fall besser dran gewesen, weil du ehrlich und männlich genug gewesen wärst, Tacheles zu reden.
Das was du aber gerade machst ist, dich selbst zu bemitleiden. Wäg ab, was dir wichtiger ist. Wenn ihr auf keinen gemeinsamen Nenner kommt, dann heißt's akzeptieren oder Sachen packen.
Denn wenn du sie betrügen würdest, und sonst auf eitel Sonnenschein und Friede, Freude, Eierkuchen machen würdest, wärst du in meinen Augen noch viel armseliger als ein Mann, der seine Frau verlässt, weil der Sex nicht stimmt.
Selbstmitleid ist hier fehl am Platze, der reitet dich nur tiefer rein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2011 um 20:49

Das kenne ich nur zu gut...
war selbst 7 Jahre in einer Beziehung, in der fast alles paßte außer dem Sex. Es war halt irgendwie befriedigend, aber es blieben viele Wünsche unerfüllt. OV gab es ca. 4 mal im Jahr aber nur frisch geduscht und mit verbundenen Augen, weil sie sich schämt wenn ich sie so sehe. AV war ein Tabu... Das ist nur was für Perverse. Pornos sind wie Fremdgehen - schließlich denke ich dabei an andere Frauen. 69 - niemals, ich würde ja ihr A... sehen. Sie konnte sich auch irgendwie nicht richtig bewegen und versuchte beim Kommen leise zu bleiben - was denken sonst die Nachbarn. Wenn Sie gekommen war, hatte ich manchmal den Eindruck was mit mir ist ist ihr egal. Ich war sexuell voll frustiert... und der Frust hat auch die Beziehung mehr und mehr belastet, wir haben uns getrennt. (Nicht nur wegen Sex, aber ich denke wenn das gepasst hätte, wären die anderen Probleme auch zu lösen gewesen). Ich habe lange Zeit gehofft, es wird besser, Kleinigkeiten haben auch zu hoffen gegeben, aber aus einem eher prüden Menschen wird wahrscheinlich nie eine Sexgöttin werden.

Nach fast einem Jahr solo habe ich mich dann heftigst verknallt und habe meine Sexgöttin gefunden. Wahnsinn... Sie konnte sich in ihren bisherigen Beziehungen auch nicht alle Wünche erfüllen. Es gibt tatsächlich Männer die eine Standartnummer einem vollem Verwöhnprogramm vorziehen und nicht auf OV, AV, Spielzeug usw stehen. Wir hatte fantastischen Sex, meine Träume wurden mehr als erfüllt, Fantasien wurden frei ausgelebt, es gab keine Scham und man konnte über alles reden. Weil wir uns nur am Wochenende sehen konnten, machten wir uns unter der Woche in langen, deteilreichen Sexmails und Vorankündigungen heiß. Wir drehten Filmchen und gaben und teils stundenlangen Liebesspiel hin. Zwanglos, voller Fantasie und Begeisterung erkundeten wir, was den anderen heißer und heißer macht. Es war genialer als ich es mir jemals vorgestellt hatte. Es war geiler wie im Pornos, weil eben zum wilden, hemmungslosen auch das liebevolle kam. Pornos spielten eh für mich kaum noch eine Rolle, beim w... dachte ich an das bereits erlebte und an das was noch kommt. Ich war sexuell überglücklich und ich bin absolut sicher, sie ist auch auf ihre Kosten gekommen. Ich erhielt regelrechte Dankesbriefe für das geleistete. Ich hatte meine Sexgöttin gefunden. Leider klappte es aus anderen Gründen nicht mit der Beziehung, aber das werde ich nie vergessen.

Allerdings erkannte ich auch meinen Fehler 7 Jahre mit Trallallasex vergoldet zu haben. Klingt evtl für Manche oberflächlich, aber mir ist Sex zu wichtig geworden, ich würde nie wieder den Kompromis eingehen. Ich kann zwar auf manches wie AV, Spanking oder die komplette Oral-Verwöhnung verzichten. Aber das Beste war einfach das Offene und Freie, die komplette Hingabe. Die pure Geilheit. Ich kann mir nicht mehr vorstellen in der nächsten Beziehung auf richtigen Spaß beim Sex zu verzichten.

Rede offen mit deiner Frau, wie wichtig es dir ist. Auch wenn keine Sexgöttin aus ihr wird findet ihr vielleicht einen Zwischenweg oder es macht bei ihr Klick und sie taut auf.
Bei "Jetztaber" hats auch geklappt, ich wünsche dir viel Glück. Achja, Fremdgehen finde ich voll übel, bevor es soweit kommt sollte man genug Eier haben und handeln. Überlege dir auch ob du deine Frau besser verwöhnen könntest, kommt Sie wirklich auf ihre Kosten? Ich denke es gibt auch sowas wie Paartherapie bei öffentlichen Stellen. Hab da zwar keine Erfahrung aber falls du noch Hoffnung hast oder falls Kinder mit im Spiel sind, sollte man das versuchen. Viel Glück und LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2011 um 21:15

Ich nehm..
... meinen Beitrag zurück und geb deinem den Vorzug.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram