Home / Forum / Sex & Verhütung / Kurze Schilderung meines Sexlebens

Kurze Schilderung meines Sexlebens

14. März 2007 um 20:17

Hi ich schildere hier mal eben kurz mein Sex- und Liebesleben damit ihr was dazu sagen könnt. Bin nämlich ein wenig ratlos. Vielleicht geht es ja einigen ähnlich wie mir. Worum es geht werdet ihr gleich sehen. Würde mich über Antworten auf Fragen und Statements zu verschiedenen Themen sehr freuen.

Bin 16 Jahre alt und in einer festen Beziehung. Mein Freund und ich schlafen miteinander (was uns beiden sehr viel Spaß bereitet) und mir macht es auch sehr viel Spaß ihm einen zu blasen oder ihn mit der Hand zu befriedigen. Wenn es um solche Dinge geht bin ich sofort dabei und habe auch keine Scheu. Sobald mein Freund mich allerdings verwöhnen möchte blocke ich ein wenig ab und bin ziemlich verkrampft. Wenn er mich fingert bin ich ziemlich verkrampft und kann es nicht richtig genießen. Er macht auch viele Fehler beim Fingern aber ich möchte ihm das nicht sagen, damit er sich nicht wie ein Versager fühlt. Männer kommen nuneinmal leichter zum Orgasmus als Frauen. Wobei ich bei SB damit auch noch nie Probleme hatte.

Und jetzt hat er auch noch den Wunsch geäußert mich mit dem Mund zu befriedigen. Ich stell mir das wirklich schön vor. Aber ich habe Hemmungen. Ist doch komisch, dass ich keine Probleme damit habe ihm jeden Wunsch zu erfüllen und mich selber so ziere wenn es um meinen eigenen Spaß geht, oder nicht??

--------------------------

Noch kurz ein paar Fragen an die Mädels...

Gebt oder nehmt ihr lieber?? ---> Ich bin nämlich eindeutig eine von denen die die Wünsche des Partners vor ihre eigenen stellt (wobei ich eigentlich gar keine außergewöhnlichen Wünsche habe..)

Welche Stellungen mögt ihr am liebsten? Ich persönliche bevorzuge die Missionarstellunge (die ja viele langweilig finden) einfach, weil ich dabei am meisten spüre.
Die Reiterstellung gefällt mir garnicht, weil ich ihn lieber das Tempo bestimmen lasse. Von hinten hat mir auch ziemlich gut gefallen, weil es meinen Partner glaube ich ziemlich angemacht hat...

was meint ihr?

lg
regenbogenlady

14. März 2007 um 20:32

Das war ne kurze Beschreibung?
Wenn eure Sex-Sessions ebenso "kurz" sind, bist du schon mal zu beneiden

Aber Spaß beiseite: wenn man das Nehmen-Geben-Problem so gut erkannt hat wie du, dann bist du doch schon auf dem Weg zur Veränderung!?

Manche Menschen können gut Geschenke machen, fühlen sich aber peinlich berührt, wenn ihnen jemand etwas schenkt. Die verhalten sich auch beim Sex so. Da muss man das Annehmen-können nach und nach üben, indem man sicht traut zu genießen.

Ich halte fürs Üben die Doggy-Stellung von hinten nicht für so gut, weil man da einfach seinen Po hinhält. In der Missionars-Stellung das Annehmen lernen ist intimer, drum geeigneter für dich - denke ich jedenfalls.

Lieben Gruß
Vera

Gefällt mir

14. März 2007 um 21:53

Langsam anfangen
Hei

So wie das jetzt klingt bist du vermutlich etwas schüchtern und möchtest alles richtig machen und würdes alles tun damit dein freund glücklich und zufrieden ist. Aber du solltest auch mal an "deine Spass" denken.

Dass er dich oral befriedigen sieht für mich nach einem Zeichen für das Vertrauen zwischen euch aus, Männer sind da sonst doch eher ein bisschen zimperlich nicht?

Wenn dus nicht gleich so intim magst und dich noch nicht so hingeben kannst könnt ihr doch einfach langsam beginnen. Wenn du ihn mal darauf ansprichst wird er sicher nicht böse, auch Männer lernen gern was dazu=)und vielleicht kommt ihr so noch auf ganz andere Themen und du erfährst mehr darüber was er mag und so weiter.
Wenn ihr eure Zeit nicht nur im Bett verbringt sondern auch mal was gemeinsam unternehmt (macht ihr ja vielleicht schon)lernt ihr euch besser kennen und dann verlierst du von selbst deine Hemmungen wenn ihr euch näher kommt..=)

Vielleicht solltest du einfach mal seine Hand nehmen und ihm zeigen wie du es am liebsten magst und dich einfach ganz sanft streicheln lassen ohne Erfolgsdruck gleich losstöhnen zu müssen. Dass kann wahre wunder wirken und für das tolle Gefühl vom Freund verwöhnt zu werden lohnt es sich deinen ganzen Mut zusammen zunehmen. Viel Glück *smile*

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Erfahrungen vibrocockring vs. Vibro ei
Von: diesarah1
neu
14. März 2007 um 18:50
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen