Home / Forum / Sex & Verhütung / Kupferspirale oder Gynefix

Kupferspirale oder Gynefix

3. August 2017 um 15:39

Hallo zusammen,

ich würde gern die Pille absetzen und suche aktuell nach einer Alternative.
Bin dann an der Kupferspirale hängengeblieben und habe dann die Gynefix entdeckt...

Kann jemand seine Erfahrungen mit mir teilen? Vielleicht gibt es ja jemanden, der beides hatte?
Ich bin neu in die Stadt gezogen und habe einen guten FA (laut jameda der beste hier) gefunden. Der setzt die Gynefix aber nicht und meinte, sie sei noch nicht genug erforscht...

Wäre super, wenn ihr mir helfen könnt

4. August 2017 um 13:15

Hallo,
die Kupferspirale lehne ich persönlich ab wegen der Gefahr der Verletzung der Gebärmutter.
Eine Bekannte von mir trägt die Gynefix (23, eine Geburt)dem Gefühl zufrieden, funktioniert seit einem Jahr sehr gut, man muss sich nur mit dem einsetzen und heraus nehmen überlegen, ob man das möchte.
Ich trage den IUB Kupferperlenball. Er funktioniert genau wie die anderen beiden, nur ist er auf einen erinnerungsfähigen Draht aufgefädelt, der sich dann in der Gebärmutter zusammenrollt und sehr beweglich ist.
Der Unterschied zur Kette besteht darin dass es nicht in der Gebärmutterwand verankert wird sondern einfach so eingesetzt wird.
Der Nachteil ist, dass es noch sehr wenig erforscht wurde.
Soweit zu mir ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2017 um 13:22
In Antwort auf rostockerin97

Hallo,
die Kupferspirale lehne ich persönlich ab wegen der Gefahr der Verletzung der Gebärmutter.
Eine Bekannte von mir trägt die Gynefix (23, eine Geburt)dem Gefühl zufrieden, funktioniert seit einem Jahr sehr gut, man muss sich nur mit dem einsetzen und heraus nehmen überlegen, ob man das möchte.
Ich trage den IUB Kupferperlenball. Er funktioniert genau wie die anderen beiden, nur ist er auf einen erinnerungsfähigen Draht aufgefädelt, der sich dann in der Gebärmutter zusammenrollt und sehr beweglich ist.
Der Unterschied zur Kette besteht darin dass es nicht in der Gebärmutterwand verankert wird sondern einfach so eingesetzt wird.
Der Nachteil ist, dass es noch sehr wenig erforscht wurde.
Soweit zu mir ^^

Hey,
Kann diserBll den dannauch wie die Spirale verrutschen oder ausgestoßen werden und weißt du wie lange er auf dem Markt ist ? 
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2017 um 13:31

Hey,
ja der Ball kann verrutschen, aber er kann auch sehr leicht wieder in seine ursprüngliche position zurück rutschen.
Ausgestoßen werden auch diese. Es gibt sie in 2 Größen. Bei dem Kleinen wäre mir die Rate zu hoch (ich glaube 10%) aber bei dem großen passiert es bei korrektem Einsetzen doch nicht häufiger als bei der Spirale.
Auf dem Markt ist er in der Schweiß oder Österreich (musst du mal googlen) reichlich 3, vielleicht auch 4 Jahre, in Deutschland nun seit 2 Jahren.
Meine Frauenärztin ist dem recht aufgeschlossen und hat von 150 noch keinen verloren, man sollte sich also jemanden suchen der das trotz der Neuheit schonmal gemacht hat. Dieser Arzt sollte dann auch Erfahrungen mit der Gynefix haben und dich beraten können

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2017 um 14:15
In Antwort auf rostockerin97

Hallo,
die Kupferspirale lehne ich persönlich ab wegen der Gefahr der Verletzung der Gebärmutter.
Eine Bekannte von mir trägt die Gynefix (23, eine Geburt)dem Gefühl zufrieden, funktioniert seit einem Jahr sehr gut, man muss sich nur mit dem einsetzen und heraus nehmen überlegen, ob man das möchte.
Ich trage den IUB Kupferperlenball. Er funktioniert genau wie die anderen beiden, nur ist er auf einen erinnerungsfähigen Draht aufgefädelt, der sich dann in der Gebärmutter zusammenrollt und sehr beweglich ist.
Der Unterschied zur Kette besteht darin dass es nicht in der Gebärmutterwand verankert wird sondern einfach so eingesetzt wird.
Der Nachteil ist, dass es noch sehr wenig erforscht wurde.
Soweit zu mir ^^

Danke für deine Antwort.

Was meinst du genau mit "einsetzen und herausnehmen"?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2017 um 14:26

Ich beziehe mich da auf die etwas unangenehme Prozedur beim Arzt.
Der Muttermund und Gebärmutterhals sind ja recht dünn und vor allem gebogen.
d.h. dieser muss gestreckt werden. Wenn du eine der glücklichen bist wo er halbwegs gerade ist, dann beneide ich dich. Ich hatte durch diese Reizung des Bauchfells etwas mit dem Kreislauf zu kämpfen, aber was solls, 5 Jahre Ruhe ist es allemal wert.
Dann wird dort ein Fremdkörper durchgeführt was von den hart gesottenen als unangenehm, von Weicheiern wie mir als Schmerzhaft empfungen wird.
Bei dem Ball hast du jetzt das schlimmste überstanden. Die Gynefix wird allerdings noch mit eine Nadel ca. 1cm tief in die Gebärmutterwand gestochen wo der Knoten dann mit dem Muskel verwächst.
Das rausnehmen ist die ganze Prozedur rückwärts und ich habe mich gegen die Gynefix entschieden, weil sie am Rückholfaden einfach raus gezogen wird und der Gedanke dass das eingewachsene Gewebe reißt finde ich irgendwie gruselig.
Danach folgen ein paar Tage dollere Regelschmerzen, aber die habe ich in Kauf genommen, es geht ja um 5 Jahre (siehe oben) die man sorgenfrei ist.

Tipp übrigens, ich habe das noch kurz vor meinem 20. Geburtstag erledigt, zumindest die TK zahlt außer der Rezeptgebühr alles (rund 400€ für einsetzen und Material) bis zum 20...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2017 um 18:36

Also ich kann dir von der Kupferspirale abraten. Habe sie mir setzen lassen und bin nach 14 Tagen Krämpfen ins KH und hatte eine miese Entzündung der Gebärmutter sowie der Gedärme, dagegen wurden mir antibiotika und zick andere Medikamente verschrieben. Hinzu kamen nervige Zwischenblutungen die 10 Tage vor der Periode begannen und nicht mehr aufhörten. Schlussendlich lies ich sie mir ca 4 Wochen nachn legen entfernen und bekam aufgrund der strapazen wieder Medikamente. Seit sie weg ist bin ich Schmerzfrei und fühle mich Körperlich sowie Psychisch fitter. Ich habe um es so nebenbei zu erwähnen noch nie in meinem Leben Hormonell Verhütet, nur mit Kondom deshalb entschied ich mich auch für die Kupferspirale. Im endeffekt ist sie für mich persönlich absolut KEINE Alternative zur Pille oder anderem... 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Pille und Verhütung
Von: cherry2603
neu
8. August 2017 um 17:36
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen