Home / Forum / Sex & Verhütung / Kupferball verloren gegangen! Noch jemand?

Kupferball verloren gegangen! Noch jemand?

20. Juli 2018 um 13:26

Hallo ihr Lieben, 

ein langer Text, also ich habe euch gewarnt 

ich wollte mich jetzt einfach mal ausheulen und wissen ob es denn noch irgend jemandem ähnlich ging...

ich habe mir mitte April 2018 den Kupferperlenball bei meiner Frauenärztin einsetzen lassen. Zuvor haben wir immer mit Kondom.Von Anfang an war ich gegen Hormone, sowas gehört einfach von Natur aus nicht in den Körper und ins Blut usw. von der kupferspirale habe ich auch nur horrorgeschichten gelesen (festgewachsen usw) und gynefix klang mir zu brachial also reinstanzen und bei Bedarf wieder rausreißen. 

Also klang kupferball perfekt nichts wächst fest, keine Hormone, völlig frei schwebend. Bei der Ärztin alles ausgemessen und pap- abstrich gemacht, sofort alles gepasst. 
Das einsetzen tat tatsächlich unmenschlich weh, da die Kugeln, bevor sie sich drehen an die gebärmutterwand stoßen. Man kann den Schmerz beschreiben wie ein starkes stechen mit einem spitzen Gegenstand. Danach hatte ich aufgrund der schmerzen kurze Probleme mit dem Kreislauf, ich bekam von der FÄ Espresso und Schokolade. Heimfahren ging ohne Probleme alleine. Geblutet hat es sowieso weil ich währenddessen meine Tage hatte also kein großer Unterschied. Paar Tage hat es noch gezwickt ansonsten keine Beschwerden beim Sex oder bei meiner Periode die auch normal kam. 

So nun der Mist: 
Frauenärztin meinte ich soll wenn meine neue Periode begann zur Kontrolle kommen. Sie hatte das so beiläufig erwähnt sodass mir die Dringlichkeit zwecks richtigem Sitz nicht bewusst war also ging ich erst zum FA als die Periode wieder rum und ich bereits 1 Woche überfällig war.
Ultraschall dann der Schock: „sie müssen ihren Ball verloren haben, ich sehe hier keinen Ball mehr.“  Schwangerschaft positiv.
Dann hab ich das ganze Drama mitgemacht, Verdacht auf ELS, 4Tage stationär behandelt , jedoch nur eine versteckte normale SS. 
Insgesamt war ich 8 Wochen schwanger bis ich am Montag den Abbruch hatte. Die SSBeschwerden waren die Hölle.
 
Fazit aus 2 Monaten Kupferball:
-normaler Zyklus
-keine Nebenwirkungen von unreiner Haut oder Depression etc.
-ungestörter Sex
-ca 400€ zum Fenster hinaus plus Abtreibungskosten die mir zum Glück erspart blieben.

Meine FÄ meinte, noch nie hätte jemand den Ball verloren. Hat jemand andere Erfahrungen? Welches Verhütungsmittel kann man mir jetzt empfehlen? Will eigentlich immernoch keine Hormone... 

ich bin jetzt ein wandelndes Kupferball - Schwangerschafts - Abtreibungslexikon also falls jemand fragen hat... 


liebe Grüße 
  

Mehr lesen

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club