Home / Forum / Sex & Verhütung / Krebsrisiko durch die Pille? Alternativen?

Krebsrisiko durch die Pille? Alternativen?

6. Dezember 2006 um 1:01

Hallo,

ich bin jetzt seit 3 Jahren mir meiner Freundin zusammen und wir haben bislang immer mit Kondomen verhütet. Ich habe sie dann mal gefragt wieso sie eigentlich nicht die Pille nehmen möchte. Darauf erwiederte sie, dass es in ihrer Familie einige Krebs hatten (ihre Mutter ist daran gestorben) und, dass die Pille ihr Krebsrisiko noch mal erheblich erhöhen würde, das hätte ihre FA ihr auch bestätigt sowie Freundinnen die in der Pharmaindustrie arbeiten.
Nun wollte ich fragen ob das stimmt?
Was wären die Alternativen zur Pille, abgesehen von Kondomen, die dann das Krebsrisiko nicht erhhen würden...?

6. Dezember 2006 um 11:45

Also hör mal
du glaubst,deine Freundin würde dich diesbezüglich anlügen ?? Find ich ziemlich schäbig von dir...Ist dir dein Spaß denn eine Krebserkrankung bei deiner Freundin wert ?? So hört sich das nämlich grad an.. Von wegen "wieso sie eigentlich nicht die Pille nehmen möchte". Viele Frauen wollen das auch nicht,weil das Zeug Nebenwirkungen hat und auch das Thrombose,Embolie-Risiko erhöhen kann. Also hör mal...

Hier hast du einen Bericht zum Krebsrisiko unter Hormonen: http://www.stiftung-warentest.de/online/gesundheit-_kosmetik/meldung/1107165/1107165.html

http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/28/0,1872,2345852_3-999261_TB,00.html

Sichere Alternativen wären NFP (www.nfp-forum.de),aber du scheinst ja unbedingt nur ohne Gummi zu wollen,also fällt das flach

oder die Gynefix kupferketten-forum.de.vu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2006 um 14:53

Also bitte
wenn er schon fragt "Nun wollte ich fragen ob das stimmt?" dann glaubt er ja wohl,dass seine Freundin lügt,das würde jede Frau genauso sehen. Wenn er das nicht glauben würde,hätte er hier NUR gefragt,ob es Alternativen gibt und nicht,ob das mit dem Krebsrisiko stimmt. Frech finde ich eben,dass er sie fragt,wieso sie nicht die Pille nimmt,ich würde da einfach mal davon ausgehen,dass es einen Grund dafür gibt..Vor allem dieses "warum nicht die Pille??",er hätte auch einfach fragen können,warum nicht anders verhütet wird..Muss jede Frau gleich die Pille nehmen ??? Ich bin keine Gummi-Fanatikerin,aber einige sollten es mal werden....Gummis schützen schließlich nicht nur vor Babys,sondern noch vor viel schlimmeren Dingen,gegen die man nichts tun kann! ->http://www.focus.de/gesundheit/vorsorge/news/-aids_nid_21685.html

Und wenn einige mal beim Sex ihr Hirn einschalten würden,anstatt bloß ans verhüten von Babys zu denken,dann gäbe es nicht immer mehr infizierte...Und Syphillis und andere Krankheiten (die man mal "besiegt" glaubte)kommen auch wieder zurück -> http://www.zeit.de/2005/42/M-Syphilis

Da finde ich das Wort "Gummi-Fanatikerin" ist reiner Hohn..Lieber bin ich eine,als nachher tot.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2006 um 14:59
In Antwort auf aubrey_12770539

Also bitte
wenn er schon fragt "Nun wollte ich fragen ob das stimmt?" dann glaubt er ja wohl,dass seine Freundin lügt,das würde jede Frau genauso sehen. Wenn er das nicht glauben würde,hätte er hier NUR gefragt,ob es Alternativen gibt und nicht,ob das mit dem Krebsrisiko stimmt. Frech finde ich eben,dass er sie fragt,wieso sie nicht die Pille nimmt,ich würde da einfach mal davon ausgehen,dass es einen Grund dafür gibt..Vor allem dieses "warum nicht die Pille??",er hätte auch einfach fragen können,warum nicht anders verhütet wird..Muss jede Frau gleich die Pille nehmen ??? Ich bin keine Gummi-Fanatikerin,aber einige sollten es mal werden....Gummis schützen schließlich nicht nur vor Babys,sondern noch vor viel schlimmeren Dingen,gegen die man nichts tun kann! ->http://www.focus.de/gesundheit/vorsorge/news/-aids_nid_21685.html

Und wenn einige mal beim Sex ihr Hirn einschalten würden,anstatt bloß ans verhüten von Babys zu denken,dann gäbe es nicht immer mehr infizierte...Und Syphillis und andere Krankheiten (die man mal "besiegt" glaubte)kommen auch wieder zurück -> http://www.zeit.de/2005/42/M-Syphilis

Da finde ich das Wort "Gummi-Fanatikerin" ist reiner Hohn..Lieber bin ich eine,als nachher tot.

Nur ein Mann
versteht eben nicht,wie unsensibel so eine Frage ist!!Weißt du wie es ist damit zu leben,dass man befürchten muss irgendwann auch Krebs zu kriegen ??? Und dann so ne Frage "nun wollt ich fragen ob das stimmt" Hallo ????? Soll sie ihre Brust,ihre Leber und ihren Gebärmutterhals riskieren (für diese Krebsarten erhöht die Pille das Risiko),nur damit er ohne Gummi mit ihr schlafen kann ??? Also bitte...Es gibt Leute,in deren Familien sind einige gestorben an Krebs und die müssen sicher jeden Tag dran denken und machen sich auch oft Gedanken,obs sie selber erwischen könnte!! Ich kenn das,der Vater meines Vaters starb an Darmkrebs (nur EINER in der Familie) und mein Vater hat solche Angst davor,dass er nichtmal zu ner Darmspiegelung will...Da wirds der Freundin des Threaderstellers noch viel dreckiger gehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2006 um 15:11
In Antwort auf aubrey_12770539

Nur ein Mann
versteht eben nicht,wie unsensibel so eine Frage ist!!Weißt du wie es ist damit zu leben,dass man befürchten muss irgendwann auch Krebs zu kriegen ??? Und dann so ne Frage "nun wollt ich fragen ob das stimmt" Hallo ????? Soll sie ihre Brust,ihre Leber und ihren Gebärmutterhals riskieren (für diese Krebsarten erhöht die Pille das Risiko),nur damit er ohne Gummi mit ihr schlafen kann ??? Also bitte...Es gibt Leute,in deren Familien sind einige gestorben an Krebs und die müssen sicher jeden Tag dran denken und machen sich auch oft Gedanken,obs sie selber erwischen könnte!! Ich kenn das,der Vater meines Vaters starb an Darmkrebs (nur EINER in der Familie) und mein Vater hat solche Angst davor,dass er nichtmal zu ner Darmspiegelung will...Da wirds der Freundin des Threaderstellers noch viel dreckiger gehen!

Hmm
Also ich finde, man sollte hier nicht überreagieren
Er hat ja nicht von ihr verlangt, die Pille zu nehmen, sondern er hat sie nur gefragt, ob die Pille nicht eine Alternative für die Kondome für sie wäre. Was ist daran schlimm?
Gut, die Frage, ob das mit dem erhöhten Krebsrisiko stimmt kommt mir auch etwas komisch vor. So viel Vertrauen sollte er dann schon zu seiner Freundin haben!
Aber im gleichen Atemzug erkundigt er sich doch nach Alternativen. Das finde ich eigentlich eher positiv!
Das mit dem erhöhten Krebsrisiko scheint er nicht gewusst zu haben. Sonst hätte er sie bestimmt nicht nach der Pille gefragt. Aber das wissen ja genug Mädels/Frauen, die die Pille nehmen, auch nicht bzw. verdrängen oder verleugnen es...
Gut, von Verhütung scheint er nicht allzuviel Ahnung zu haben ABER: Besser einmal zu viel gefragt - als einmal zu wenig oder??
Jedenfalls, sämtliche Verhütungsmethoden findet man hier aufgelistet --> www.verhueten.info

LG
Kuke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2006 um 16:25
In Antwort auf adelle_11963897

Hmm
Also ich finde, man sollte hier nicht überreagieren
Er hat ja nicht von ihr verlangt, die Pille zu nehmen, sondern er hat sie nur gefragt, ob die Pille nicht eine Alternative für die Kondome für sie wäre. Was ist daran schlimm?
Gut, die Frage, ob das mit dem erhöhten Krebsrisiko stimmt kommt mir auch etwas komisch vor. So viel Vertrauen sollte er dann schon zu seiner Freundin haben!
Aber im gleichen Atemzug erkundigt er sich doch nach Alternativen. Das finde ich eigentlich eher positiv!
Das mit dem erhöhten Krebsrisiko scheint er nicht gewusst zu haben. Sonst hätte er sie bestimmt nicht nach der Pille gefragt. Aber das wissen ja genug Mädels/Frauen, die die Pille nehmen, auch nicht bzw. verdrängen oder verleugnen es...
Gut, von Verhütung scheint er nicht allzuviel Ahnung zu haben ABER: Besser einmal zu viel gefragt - als einmal zu wenig oder??
Jedenfalls, sämtliche Verhütungsmethoden findet man hier aufgelistet --> www.verhueten.info

LG
Kuke

Das
seh ich ja auch ein..Aber wie er schon sagte,die MUTTER des Mädchens ist an Krebs gestorben und dann kommt so ne Frage (ob das denn stimmt mit dem Krebsrisiko). Da kann man mal überreagieren..Wenn ich das Mädchen wäre und ich hätte das mitbekommen,hätte ich ihn wohl an den Eiern aufgehängt (ich persönlich hätte in ihrer Situation große Angst selbst Krebs zu bekommen und wenn ihre Mutter schon dran gestorben ist...ist das Risiko doch schon sehr hoch,dass sies auch kriegt...).
Aber viele Möglichkeiten ham sie ja nicht,weil jegliche hormonelle Verhütung das Krebsrisiko für sie erhöht,egal was für eine "Hormonmischung". Darum bleibt nur NFP,Gynefix oder Kupferspirale..Wobei ich Gynefix jetzt nicht als soooo übel ansehen würde,im Gegenteil.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest