Home / Forum / Sex & Verhütung / Krebs & Sex

Krebs & Sex

1. Juli 2016 um 14:46

hallöchen Ihr

nun.... ich habe ein Problem mit dem ich langsam nicht mehr fertig werde. Bzw. es fängt arg an mich zu belasten.
Mein Mann hat Krebs (Lunge), bekommt seit 4 Jahren schon Chemo. Mal ist es "besser" mal schlechter. Zum Glück hat er mehr gute als schlechte Phasen.
Mein "Problem" ist, das er durch den ganzen Mist irgendwie nicht mehr in der Lage ist zärtlichkeiten zuzulassen. Ich bekomme von ihm weder umarmungen, noch kuscheln und sex seit 2 1/2 Jahren überhaupt nicht mehr. Ok, es geht bei ihm auch nicht mehr. wenn ich ihn mal darauf angesprochen habe kam nur ein knappes- "du weißt doch warum!" - dann wollte er es ändern weil ich ihm sagte, das mir seine Nähe fehlen würde, nicht nur auf den sex bezogen, einfach auf alles. Es passierte bis dato nichts.
Wir kommen so super zurecht, haben jede menge spaß, können stundenlange intensive gespräche führen usw. Aber eben die Emotionen fehlen (fast) komplett.
Mir fehlt das aber unheimlich Ich habe tiefen respekt vor ihm, wie er kämpft und alles, wobei ich ihn so gut es geht unterstütze! Aber seit einiger Zeit habe ich immer wieder mal den gedanken an einen ONS, um diesen "Druck" los zu werden. Weiß nicht wie ich es erklären soll. Dann habe ich direkt wieder ein schlechtes gewissen und könnte mich dafür ohrfeigen überhaupt sowas in erwägung zu ziehen- er ist schließlich krank und kann nichts dazu!
Aber... ich bin doch auch nur ein mensch mit sehnsüchten und ja- auch gelüsten
Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll
Das eine hat in dieser Situation ja nichts mit dem anderen zu tun, aber dennoch bin ich ziemlich hilflos
Hättet ihr einen Rat? Oder was würdet ihr in meiner Situation machen?

23. Juli 2016 um 20:34

Schwierige Situation...
Könntest Du mit deinem Mann darüber reden, wenn Du mal auswärts Spaß haben willst, oder muss das geheim bleiben? Die meisten Männer würden in deiner Lage wohl mal ein Bordell aufsuchen. Du könntest dir auch einen Mann dafür buchen (um dir Stress zu ersparen). Ob Du damit klarkommst, kannst Du nur selber wissen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2016 um 21:00

...
auch wenn er eine krankheit hat,kann er nicht so egoistisch sein und nur an sich selbst denken

sie tut es ja auch,sie unterstützt ihn und nimmt auf seine gefühle rücksicht.

warum darf sie es von ihm nicht erwarten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2016 um 11:46

Oh mann..
das ist ja mal wieder typisch hier wie die Leute reagieren.

NUR WEIL MAN JEMANDEN LIEBT HEISST DAS NICHT DAS MAN 100% SEINER EIGENEN BEDÜRFNISSE ÜBER JAHRE ZURÜCKSTELLEN MUSS/KANN/SOLL.

Liebe Threadstellerin!
Wenn ich krank wäre, dann würde ich nicht wollen, dass mein Partner mit mir mitleidet. Ich hätte gerne, dass er (wenn er kann) für mich da ist, das auf jeden Fall. Aber ich würde nicht wollen, dass er auf alles verzichtet, worauf ich verzichten muss (schließlich leiden dann unnötig zwei Personen, statt einer. Das ist hirnrissig).

Wenn ihr so gut reden könnt, dann müsste es doch eigentlich möglich sein, ihm das alles mitzuteilen? Du sagst ja auch, es geht nicht mal um den Sex, sondern um Umarmungen, Streicheleinheiten, Nähe. Ich vertehe nicht, warum er das nicht können soll und ich glaube auch nicht, dass er das verurteilen würde. Sich nach einem liebevollen Umgang zu sehnen kann niemals moralisch verwerflich sein.
Ich finde, über solche Dinge sollte man mit dem Partner reden (können). Du kannst ja auch nur für ihn da sein, wenn du (wenigstens halbwegs) glücklich bist. Jemand der nicht glücklich ist, kann auch nicht andere glücklich machen. Wenn ihr viel redet, wird er das sicher verstehen und eigentlich verstehe ich nicht, warum er bei diesem Thema abblockt. Versuch doch mal in einer ruhigen Situation nicht "locker zu lassen" wenn er wieder sagt "Na, du weißt doch warum". Sag ihm: "Nein, ich weiß nicht, wieso du mich nicht streicheln, umarmen und lieb haben kannst. Es geht nicht um Sex".
Manchmal muss man in Gesprächen eine Grenze überschreiten um ans Ziel zu kommen.

Viel Glück dir und deinem Mann!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2016 um 10:02

..
könnte er das?
dann wäre er alleine.

so ist es nun mal,die welt dreht sich nicht nur um dich.

und wenn bei dir nur deine gefühle an erster stelle stehen und deine mitmenschen dich nicht interessieren,dann bleibt man allein oder die person geht fremd.
ob mit krankheit oder ohne.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2016 um 10:05
In Antwort auf matrjoshkaa

..
könnte er das?
dann wäre er alleine.

so ist es nun mal,die welt dreht sich nicht nur um dich.

und wenn bei dir nur deine gefühle an erster stelle stehen und deine mitmenschen dich nicht interessieren,dann bleibt man allein oder die person geht fremd.
ob mit krankheit oder ohne.

...
irgendwie bekomme ich das gefühl,dass manche denken krankheit wäre der freifahrschein für alles.
man darf sich dann wie der letze ... benehmen und der partner muss es dulden und ihn lieben,weil der krank ist.
nein so geht es nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2016 um 12:40

...
weil du auch von dir sprichst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2016 um 15:23

...
es geht nicht um sex.

diese gedanken bekommt sie,weil sie sich ungeliebt fühlt.

sie hat doch schon angesprochen dass ihr die zärtlichkeiten fehlen,mal ein kuss auf stirn,mal da streicheln..

er ignoriert es alles.

und weil er es tut,bekommt sie nach mitlerweile 4 jahre kälte von seiner seite diese gedanken!

sie sagt doch da sind 0 emotionen im spiel.

aber das hast du wohl überlesen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2016 um 15:52

...
genau das ist es..
ich habe schon unten gesagt,eine krankheit ist kein freifahrtschein für alles.
auch wenn man krank ist soll man seine mitmenschen gut behandeln.

man kann nicht erwarten,dass man nur an sich selbst denkt und auch alle anderen sich aufgeben sollen und dir die ganze welt zu füssen legen sollen.

so funktioniert es nicht.
da bleibt man früher oder später alleine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2016 um 19:17

...
natürlich bring es nichts,weil manche menschen denken die welt dreht sich um sie wenn sie krank sind.
habe schon sowas öfters beobachtet und habe mich gefragt wie die partner das ertragen.
hier in dem beispiel sind nur zärtlichkeiten,obwohl es auch keine partnerschaft ist,sondern freundschaft.
in anderen fällen rasten die personen raus und schreien partner bei jeder kleinigkeit an und dann sich wundern wenn dieser verschwindet..

man sagt oft,der partner verlässt einen wenn der andere krank ist.
dabei ist es nicht so,er verlässt ihn sie weil sie charakterisch zu arschlöchern werden oder zu pessimisten,welche nur rummotzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Pille trotz Erbrechen und Durchfall wirksam?
Von: grandliner
neu
25. Juli 2016 um 17:35
Frage an die frauen
Von: mariemv1
neu
25. Juli 2016 um 13:36
Bin M 17, Jungfrau und habe so Null Sexuelle Erfahrung
Von: xtc1998
neu
25. Juli 2016 um 12:58
Teste die neusten Trends!
experts-club