Forum / Sex & Verhütung / Sexualität

Kopfsex

23. April 2002 um 22:49 Letzte Antwort: 25. April 2002 um 10:08

Hallo,

ich probiere einfach mal, mir mein problem von der seele zu schreiben, ok?

also, ich bin ein furchtbarer kopfmensch, immer am gruebeln, immer am denken. ist zwar ok da ich dadurch viele gute ideen bekomme aber: fuer meinen koerper ist da kein platz mehr. das bedeutet fuer mich, dass ich manchmal wochenlang ohne sex leben koennte da ich einfach nicht auf meinen koerper hoere, der nur ein stoerendes anhaengsel ist. bis zu meinem 26sten lebensjahr dachte ich sogar, dass ich niemals einen freund haben wuerde weil dafuer kein platz ist und weil ich dachte, dass ich eh niemanden lieben kann.

naja, ich habe ihn gefunden. wir leben seit 2 jahren zusammen und ich glaube, dass ich ihn liebe, falls das was ich empfinde liebe ist. ich fuehle mich auf jeden fall unglaublich gut und gluecklich mit ihm. nur manchmal, alle paar wochen mal habe ich das gefuehl, dass er zuviel redet und seine umarmungen mich nerven. aber gut, eigentlich ist er auch ein sehr ruhiger, grueblerischer typ.

was mir allerdings in unserer beziehung nicht gefaellt ist eben der sex. ich bin so vergruebelt, dass ich meinen suessen nicht verfuehre, nicht mal an ein kleines kuesschen oder eine umarmung denke obwohl ich eigentlich gerne sex habe. und wenn ich mal an sex denke, das ist das oft nur eine rationelle entscheidung weil mein koerper=anhaengsel, und nicht aus lust. und wenn ich tatsaechlich lust habe sitze ich ewig lange gruebelnd rum und ueberlege wie ich ihn jetzt verfuehre. ich kann nicht gut gefuehlsmaessig handeln und wenn ich mir genau ueberlege, was ich anstellen will kommt es mir wie theater vor - und ich hasse theater, oder eher: ich hasse es, etwas vor anderen menschen tun zu muessen, das verunsichert mich enorm. dasselbe beim sex. oft kann ich nicht aus mir hinaus gehen. wenn mein freund sich entspannt und ich uebernehme den aktiven part gruebel ich auch wieder viel zu viel und weiss nicht, was ich tun soll.

tja... und so ist es halt, dass er mich meistens verfuehrt und es dabei super schafft, meine lust zu wecken. wir sind beide nicht so gluecklich damit. ich moechte mehr initiative nehmen, versuche es seit wir uns kennen aber schaffe es einfach nicht. ich wunsche mir, ich koennte meinen kopp abschalten und einfach nur impulsiv handeln aber ich kann es nicht

Mehr lesen

24. April 2002 um 1:31

Kopf ausschalten...
... ist doch garnicht so schwer. Man muss nur für sich selber rausfinden wie es am besten geht. Bei mir hilft z.B. Sport. Bei meiner Freundin ist es Musik und Tanzen. Andere stehen vielleicht mehr auf Andrenalin, Alkohol oder andere Rauschmittel. Oder du guckst dir mal ein paar Nachmittags-Talkshows an, da schaltet sich der Kopf ganz von selber aus

Gefällt mir

24. April 2002 um 10:10
In Antwort auf

Kopf ausschalten...
... ist doch garnicht so schwer. Man muss nur für sich selber rausfinden wie es am besten geht. Bei mir hilft z.B. Sport. Bei meiner Freundin ist es Musik und Tanzen. Andere stehen vielleicht mehr auf Andrenalin, Alkohol oder andere Rauschmittel. Oder du guckst dir mal ein paar Nachmittags-Talkshows an, da schaltet sich der Kopf ganz von selber aus

Wo ist der knopf?
hi bender,

es ist tatsaechlich so schwer. bereits im kindergarten war ich der meinung, dass mein koerper eigentlich nicht noetig ist und dass ich meinen kopf nicht ausschalten kann, eher alleine in meinem kopf lebe anstelle eine umwelt mit vielen zu teilen.

ja, ich weiss inzwischen (endlich) dass es einen medizinischen term fuer sowas gibt aber die behandelmoglichkeiten sind doch eher beschraenkt nd haben mir nicht wirklich geholfen.

Gefällt mir

24. April 2002 um 11:48

Liebe Kopflos
Es scheint mir, als ob Du Deinen Körper nicht spürst. Du bist sozusagen mit dem Körper nicht hier in der Welt, sondern schwebst im Verstand oder Geist. Ich weiss nicht, ob Du an "solche Dinge" glaubst. Deshalb gehe ich nicht zu sehr in's Detail. Was ich Dir aber empfehlen kann, damit Du Deinen Körper bewusster wahrnimmst, ist: joggen, Aerobic, tanzen, einfach jeglich Art von Sport. Verausgabe Dich, bis Du Deinen Körper spürst und merkst, dass er nun mal wichtig für's Leben ist und nicht nur ein "Anhängsel" darstellt. Es würde Dir sicher auch sehr gut tun in den Wald zu gehen, mehr Kontakt zur Natur, im Garten arbeiten. Das hilft Dir auch körperlich auf die Erde zu kommen.
Wegen dem Sex: manchmal habe ich auch Phasen, da rattert's und rattert's im Stübchen oben. Durch eine Kollegin habe ich folgenden Tipp erhalten: ich stelle mir vor, dass da oben so kleine Männchen sind, die labern und labern und labern. Wenn ich Ruhe will, schicke ich sie in Gedanken in ihre Zimmer und sage ihnen, dass jetzt Ruhe ist und sie mal schlafen sollen. Es klappt tatsächlich! Und dann lasse Dich von Deinen Gefühlen und Deiner Lust leiten!

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen.
liebe Grüsse
Silbermond

Gefällt mir

24. April 2002 um 13:45
In Antwort auf

Wo ist der knopf?
hi bender,

es ist tatsaechlich so schwer. bereits im kindergarten war ich der meinung, dass mein koerper eigentlich nicht noetig ist und dass ich meinen kopf nicht ausschalten kann, eher alleine in meinem kopf lebe anstelle eine umwelt mit vielen zu teilen.

ja, ich weiss inzwischen (endlich) dass es einen medizinischen term fuer sowas gibt aber die behandelmoglichkeiten sind doch eher beschraenkt nd haben mir nicht wirklich geholfen.

Tja, dann...
... kann dir hier wohl auch niemand weiterhelfen wenn schon die Medizin versagt. Ich will dich ja nicht auf falsche Gedanken bringen, aber einige legale und halblegale Drogen können wirklich sehr beim Entspannen helfen. Das musst du natürlich für dich selber entscheiden und die Risiken abwägen. Ich rauche gelegentlich mal einen Joint und kann damit sehr gut abschalten. Aber das ist natürlich auf keinen Fall eine Dauerlösung.

Gefällt mir

25. April 2002 um 10:08

Nutze Deine "Kopfwelt"
Hallo Kopflos,

wie ich sehe sind wir ähnlich vom Typ her.
Du machst Dir vorm und beim Sex zuviele rationale Gedanken.
Gibt es irgendwelche sexuelle Fantasien in Deinem Kopf, die Du nicht traust auszuleben?
Beispiel:
Stell Dir beim Sex vor, es wäre ein fremder, gut gebauter dunkelhäutiger Mann.
Du kennst ihn nicht, und willst nur Sex mit ihm.
Du mußt Dir mit Deiner guten Fantasie ein richtiges Szenario im Kopf aufbauen.
Du wirst sehen, es wird Dir gefallen, und Du hast nicht diese blockierenden Gedanken, die häufig auch mit Komplexen zusammenhängen!
Ich hatte auch dieses Problem, und seit ich diese Methode anwende, bekomme ich häufiger einen Orgasmus; manchmal sogar mehrmals hintereinander!
Schlechtes Gewissen?
- Brauchst Du nicht haben, denn im Kopf ist alles erlubt!
Also:
Probier es aus, und berichte mir von Deinen Erfahrungen!

Ciao Arielle

Gefällt mir