Home / Forum / Sex & Verhütung / Kopfschmerzen, Übelkeit in Pillenpause

Kopfschmerzen, Übelkeit in Pillenpause

20. April 2009 um 21:40 Letzte Antwort: 27. April 2009 um 19:46

Hallo zusammen,

seit 2 Monaten verhüte ich nun mit der Pille Belara. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich jedes mal in der Pillenpause 1-2 Tage Kopfschmerzen und leichte Übelkeit habe.

Sonst habe ich nie bzw. sehr sehr selten Kopfschmerzen.

Ist das normal? Legt sich das?

Wolkige Grüße

Mehr lesen

20. April 2009 um 21:56

...
Durch den Hormonabfall in der Pillenpause kanns solche Nebenwikrungen geben.
Das kann sich mit der Zeit legen, es kann auch shclimmer werden oder gleich bleiben.

Du kannst Abhilfe schaffen indem du einfach keine Pause machst. Die Pause ist total unnütz und macht dem Körper nur zu schaffen. Wenn du ein kontantes Hormonlevel aufrecht erhältst ist das besser und auch angenehmer fürs Wohlbefinden.

Die Blutung während der Pause sagt so oder so nicht drüber aus ob du schwnager bist oder nicht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2009 um 22:05
In Antwort auf lea_12121402

...
Durch den Hormonabfall in der Pillenpause kanns solche Nebenwikrungen geben.
Das kann sich mit der Zeit legen, es kann auch shclimmer werden oder gleich bleiben.

Du kannst Abhilfe schaffen indem du einfach keine Pause machst. Die Pause ist total unnütz und macht dem Körper nur zu schaffen. Wenn du ein kontantes Hormonlevel aufrecht erhältst ist das besser und auch angenehmer fürs Wohlbefinden.

Die Blutung während der Pause sagt so oder so nicht drüber aus ob du schwnager bist oder nicht.


Hmmm.... warum gibt das keine Aussagen? Krieg ich nur beim FA Aussage darüber?

Ich bin am Anfang ziemlich unsicher und hatte (habe) große Angst, schwanger zu werden. Hatte 10 Tage die Pille genommen und dann GV ohne weiteren Schutz gehabt. Sollte eigentlich nichts passiert sein können. Trotzdem war ich unsicher. Habe nach Plan die erste Blutung in der Pause bekommen und trotzdem mal zur Beruhigung 4 Wochen nach dem GV einen SS-Test aus der Apotheke gemacht - negativ.

Ich weiß ja nicht, aber die Möglichkeit schwanger zu sein, schätze ich sehr gering ein... jemand anderer Meinung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2009 um 22:09
In Antwort auf dang_12478901


Hmmm.... warum gibt das keine Aussagen? Krieg ich nur beim FA Aussage darüber?

Ich bin am Anfang ziemlich unsicher und hatte (habe) große Angst, schwanger zu werden. Hatte 10 Tage die Pille genommen und dann GV ohne weiteren Schutz gehabt. Sollte eigentlich nichts passiert sein können. Trotzdem war ich unsicher. Habe nach Plan die erste Blutung in der Pause bekommen und trotzdem mal zur Beruhigung 4 Wochen nach dem GV einen SS-Test aus der Apotheke gemacht - negativ.

Ich weiß ja nicht, aber die Möglichkeit schwanger zu sein, schätze ich sehr gering ein... jemand anderer Meinung?

...
Die Blutung ist erzwungen und hat keinerlei Aussage über eine Schwangerschaft. Da kann dir auch ein Frauenarzt nicht helfen.

Die Blutung während der Pilleneinnahme ist NIE!!! ein Zeichen ob du schwanger bist oder nicht! Sie ist eine Abbruchblutung durch Hormonentzug und NICHT mit der normalen Periode zu vergleichen!

Während der Hormoneinnahme wird Gebärmutterschleimhaut aufgebaut, in der Pillenpause wird durch den Hormonentzug abgeblutet. Wenn du einen schwerwiegenden Einnahmefehler hattest und schwanger bist (was bei dir ja NICHT zutrifft) blutest du ziemlich wahrscheinlich trotzdem, da die Blutung erzwungen wird.

Es kann auch sein dass während der Pilleneinnahme einfach zu wenig Schleimhaut aufgebaut wurde oder schon in einer Zwischenblutung abgeblutet wurde, dann kann deine Blutung auch mal ganz ausbleiben, solang die Pille richtig genommen wurde ist die Schwnagerschaft ausgeschlossen.

Wenn du die Pause auslässt wird die Pille noch ein Stück sicherer. Die Pause ist unnütz und kann deshalb getrost ausgelassen werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. April 2009 um 19:46
In Antwort auf lea_12121402

...
Die Blutung ist erzwungen und hat keinerlei Aussage über eine Schwangerschaft. Da kann dir auch ein Frauenarzt nicht helfen.

Die Blutung während der Pilleneinnahme ist NIE!!! ein Zeichen ob du schwanger bist oder nicht! Sie ist eine Abbruchblutung durch Hormonentzug und NICHT mit der normalen Periode zu vergleichen!

Während der Hormoneinnahme wird Gebärmutterschleimhaut aufgebaut, in der Pillenpause wird durch den Hormonentzug abgeblutet. Wenn du einen schwerwiegenden Einnahmefehler hattest und schwanger bist (was bei dir ja NICHT zutrifft) blutest du ziemlich wahrscheinlich trotzdem, da die Blutung erzwungen wird.

Es kann auch sein dass während der Pilleneinnahme einfach zu wenig Schleimhaut aufgebaut wurde oder schon in einer Zwischenblutung abgeblutet wurde, dann kann deine Blutung auch mal ganz ausbleiben, solang die Pille richtig genommen wurde ist die Schwnagerschaft ausgeschlossen.

Wenn du die Pause auslässt wird die Pille noch ein Stück sicherer. Die Pause ist unnütz und kann deshalb getrost ausgelassen werden.


Um das Thema fortzuführen...

Habe nun auch außerhalb der Pillenpause manchmal leichte Übelkeits-Erscheinungen.
Da ich mir immer noch so unsicher bin, ob das doch mit einer Schwangerschaft zu tun hat, habe ich vor ein paar Tagen noch einen Test (über den Urin) gemacht - negativ. Kann man dem vertrauen?

Kann die leichte Übelkeit auch an der Pille liegen (ich nehme die Belara - habe gehört, sie sei stark dosiert)?
Häufiges Wasserlassen hatte ich anfangs - jetzt nicht mehr.

Wann regeln sich die Nebenwirkungen der Pille im Normalfall ein? Ich nehme sie jetzt den dritten Monat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram