Home / Forum / Sex & Verhütung / Kopfkino und Disziplin... ticken Frauen anders?

Kopfkino und Disziplin... ticken Frauen anders?

15. August 2016 um 11:14 Letzte Antwort: 16. Juli 2018 um 16:09

Das Kopfkino findet bei mir sehr schnell und genauer gesagt automatisch statt. Die Phantasie geht schnell mit mir durch, wenn ich eine süsse, attraktive Frau erblicke.
Auch beim Sex geht bei mir dann im Kopf das ab und ich denke nicht wenig auch an andere Frauen, wenn ich mit meiner Frau Sex habe.

Wie geht das anderen Menschen, also Euch?
Sind Frauen disziplinierter und haben das weniger, ein Kopfkino mit einer Person, während frau den Partner körperlich liebt?
Redet ihr mit dem Partner oder der Partnerin über deren oder Euer Kopfkino?
Wäre es verletzend für Dich, wenn Dein Partner/in mit Dir sexelt, während auch noch andere in Gedanken vorkommen?
Ist es schon fremdgehen?
Gerne auch per PN.

Mehr lesen

16. August 2016 um 15:19

Total anders
Frau ist weniger auf Sex fixiert als der Mann, der morgens mittags abends will. Folglich läuft sein Kopfkino den ganzen Tag und es ermangelt dann an Disziplin. Frau wird halt begehrt und verführt den Mann. Das funktioniert, weil Frau halt anders tickt und dabei einen kühlen Kopf behält.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. August 2016 um 9:54


Aber klar. Jede Menge Kopfkino und darüber wird auch geredet. Schliesslich bietet es ja Grundlage für eventuelle künftige Freuden....
Aber insgesamt denke ich schon, das Männer mehr/häufiger sexuelles Kopfkino haben als Frauen.
Und auch anderes.
Wenn mein Typ Kopfkino hat sieht er sich in irgendwelchen rein sexuellen Eskapaden und Situationen. Schreenshots mit sich und seinen Genitalien in der Hauptrolle sozusagen.
Ich habe da meist noch eine emotionale oder situative Komponente dabei die da eher eine Art Spielfilm draus macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. August 2016 um 10:57
In Antwort auf herbstblume6


Aber klar. Jede Menge Kopfkino und darüber wird auch geredet. Schliesslich bietet es ja Grundlage für eventuelle künftige Freuden....
Aber insgesamt denke ich schon, das Männer mehr/häufiger sexuelles Kopfkino haben als Frauen.
Und auch anderes.
Wenn mein Typ Kopfkino hat sieht er sich in irgendwelchen rein sexuellen Eskapaden und Situationen. Schreenshots mit sich und seinen Genitalien in der Hauptrolle sozusagen.
Ich habe da meist noch eine emotionale oder situative Komponente dabei die da eher eine Art Spielfilm draus macht.

@herbstblume6
@herbstblume6

Du hast mein volle Zustimmung,

lg
Silke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Dezember 2016 um 20:15
In Antwort auf julian_12675699

Das Kopfkino findet bei mir sehr schnell und genauer gesagt automatisch statt. Die Phantasie geht schnell mit mir durch, wenn ich eine süsse, attraktive Frau erblicke.
Auch beim Sex geht bei mir dann im Kopf das ab und ich denke nicht wenig auch an andere Frauen, wenn ich mit meiner Frau Sex habe.

Wie geht das anderen Menschen, also Euch?
Sind Frauen disziplinierter und haben das weniger, ein Kopfkino mit einer Person, während frau den Partner körperlich liebt?
Redet ihr mit dem Partner oder der Partnerin über deren oder Euer Kopfkino?
Wäre es verletzend für Dich, wenn Dein Partner/in mit Dir sexelt, während auch noch andere in Gedanken vorkommen?
Ist es schon fremdgehen?
Gerne auch per PN.

Auf jeden Fall reden wir beide sehr oft darüber! Bei Frauen ist es aber mesitens nicht so ausgeprägt wie bei Männern denke ich. Denn der Mann ist doch seiner Gefühlswelt entsprechend eher der Jäger,oder?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Dezember 2016 um 20:19
In Antwort auf taeve

Auf jeden Fall reden wir beide sehr oft darüber! Bei Frauen ist es aber mesitens nicht so ausgeprägt wie bei Männern denke ich. Denn der Mann ist doch seiner Gefühlswelt entsprechend eher der Jäger,oder?

Da kann ich dir nur zustimmen... denke das ist der natürliche, männliche Jagdtrieb...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Dezember 2016 um 20:35
In Antwort auf daniela030

Da kann ich dir nur zustimmen... denke das ist der natürliche, männliche Jagdtrieb...

Es gibt auch Frauen mit überdurchschnittlichem Trieb. Aber was ist schon Durchschnitt. Nicht immer nur alles auf die Evolution schieben.  Ich persönlich freu mich jetzt schon zb auf den 13.2. Shades of grey 2. Nicht, weil ich den Film für mein persönliches sexuelles Glück brauche und vor Lust im Kinosessel versinken werde..sondern weil ichs echt faszinierend und auch sehr witzig zu gleich finde zu beobachten, wie viele unterschiedliche Typen Frau aus dem proppevollen Kinosaal stöckeln...und zwar mit sehr deutlich erröteten 'Bäckchen' ...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juli 2018 um 10:49

Begehren bezieht man unter anderem daraus, dass man spürt, vom Partner begehrt zu werden. (Fast) jeder, der Lust auf seinen Partner hat, möchte doch vom Partner begehrt werden.

Würde jetzt mein Partner dabei an eine andere Frau denken (und ich würde das wissen oder merken), wäre bei mir die Lust sofort aus, weil ich mich von ihm begehrt fühlen möchte, weil ich möchte, dass er Lust auf MICH hat und nicht mit mir nur den Akt vollzieht, dabei aber eigentlich Lust auf eine andere Frau oder andere Frauen hat bzw. in seiner Vorstellung andere Frauen benötigt, die ihm den nötigen sexuellen Reiz liefern.

Ich selbst kann es mir auch nicht vorstellen, mit meinem Freund Sex zu haben und dabei an einen anderen Mann zu denken. Für mich wäre das der Punkt, wo ich mir überlegen müsste, die Beziehung zu beenden, wenn ich von anderen Männern träume, während ich mit meinem Freund Sex habe.



 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juli 2018 um 10:55
In Antwort auf herbstblume6


Aber klar. Jede Menge Kopfkino und darüber wird auch geredet. Schliesslich bietet es ja Grundlage für eventuelle künftige Freuden....
Aber insgesamt denke ich schon, das Männer mehr/häufiger sexuelles Kopfkino haben als Frauen.
Und auch anderes.
Wenn mein Typ Kopfkino hat sieht er sich in irgendwelchen rein sexuellen Eskapaden und Situationen. Schreenshots mit sich und seinen Genitalien in der Hauptrolle sozusagen.
Ich habe da meist noch eine emotionale oder situative Komponente dabei die da eher eine Art Spielfilm draus macht.

Das beschreibt es wirklich am Besten. Bei Mann geht es meist nur um Sex an sich und die beteiligten Körperteile, Frau baut sich die komplette Situation darum mit dazu. Und auch das ganze Drumherum ist wichtig, die Verführung und der Weg bevor es ans Eigentliche geht. wir halten die Spanung eben länger aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juli 2018 um 14:48

Ich kann jeden und jede verstehen. Auch wenn andere Meinungen vertreten werden.

Eine Frage, für jene, die sich verletzt fühlen würden, wenn ihr Mann an eine andere Frau denkt (was ich ja nachvollziehen kann): Sagt Euer Mann denn schön brav, dass er nur an Euch denkt?

Ich schreibe bewusst provokativ "schön brav", weil ich das nicht glauben kann, dass Mann beim Akt nicht mal an eine andere denkt.

Für mich ist es Kopfkino und damit Fantasie. Real ist was anderes. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juli 2018 um 16:09

Viele Antworten zielen ja jetzt eher aufs Kopfkino generell ab, evtl. noch im Zusammenhang mit Selbstbefriedigung. Beim Sex selbst brauch ich kein Kopfkino, da bin ich mit dem Hier und Jetzt beschäftigt. Konzentrier mich auf den Partner, seine Reaktionen und seine Handlungen an mir. Der Kopf ist dabei ausgeschaltet.
Als Anheizer, der Lust auf mehr macht, spielt Kopfkino aber definitiv eine Rolle

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook