Home / Forum / Sex & Verhütung / Kopf lenkt mich ab - Teufelskreis... pflanzliche Mittel?

Kopf lenkt mich ab - Teufelskreis... pflanzliche Mittel?

27. Oktober 2016 um 8:37

Guten Morgen!

Ich brauch mal eure Hilfe und versuch mich auch kurz zu fassen

Mein erstes Mal war mit 18. Meine Partnerin war damals ein bisschen erfahrener als ich, aber auch nicht viel mehr. Und besonders einfühlsam war sie nicht.
Jedenfalls überwog meine (freudige) Aufregung damals meine Lust und ich hab keinen hoch gekriegt. Einfach weil ich nervös war und so. Leider hat sie sich deswegen gleich den Kopf zerbrochen - ob es an ihr lag und so, blabla. Das hat leider einiges an Druck bei mir aufgebaut, es beim nächsten Mal besser zu machen, und jeder weiß wohin Druck führt.

Hat jedenfalls Monate gedauert, bis wir in der Lage waren, es bis zum "Ende" durchzuführen
Aber auch danach war ich sehr empfindlich, was... ich sag mal, ablenkende Gedanken angeht.
Sind wir so laut dass meine Eltern uns hören ... hätte ich vielleicht noch mal aufs Klo gehen sollen ... und natürlich auch die Klassiker: mach ich gerade alles richtig ... warum macht sie plötzlich dieses und jenes ... bin ich vielleicht schon wieder "eingeklappt" ... werde ich genau wegen diesem Gedanken jetzt "einklappen"...

Ich denke das Prinzip ist klar... meine Gedanken lenken mich so sehr ab, dass ich mich gar nicht aufs eigentliche konzentrieren kann. Und das ist natürlich n Teufelskreis, denn jedes Mal wenn was schief läuft, steigt der Druck den ich mir selbst mache, was das nächste Mal noch schwerer macht.

Bei meiner jetzigen Freundin ist es viel besser. Sie ist einfach routinierter und es macht ihr auch einfach nicht so viel aus, wenn es mal ein Mal von fünfen oder so dann doch nicht klappt. Dennoch möchte ich das so langsam einfach mal hinter mir lassen. Ich werde bald 22 und sollte doch diese Anfangs-Unsicherheit langsam mal überwunden haben 

Ich mein, körperlich ist alles okay. Ich kann auch Mords-Erektionen haben (sorry für den Ausdruck...) wenn ich durch irgendeinen Zufall in der Lage bin, mein Gehirn auszuknipsen. Ansonsten sind es halt meist so "Meh"-Erektionen... schon noch hart, aber halt irgendwie... immer auf der Kippe. Weil ich konstant befürchte, dass ich wieder versage.

Okay, genug blabla. Ich habe vor Jahren mal von pflanzlichen Mitteln gelesen, die weder verschreibungspflichtig sind noch irgendeinen langfristigen Nebeneffekt mit sich bringen.
Habt ihr da zufällig Empfehlungen?
Ich will meiner Freundin einfach mal was bieten, das hat sie verdient. Aber in erster Linie will ich es für mich selbst, da das Selbstbewusstsein darunter natürlich echt leidet.

Liebe Grüße! 

27. Oktober 2016 um 16:18
In Antwort auf glaurung94

Guten Morgen!

Ich brauch mal eure Hilfe und versuch mich auch kurz zu fassen

Mein erstes Mal war mit 18. Meine Partnerin war damals ein bisschen erfahrener als ich, aber auch nicht viel mehr. Und besonders einfühlsam war sie nicht.
Jedenfalls überwog meine (freudige) Aufregung damals meine Lust und ich hab keinen hoch gekriegt. Einfach weil ich nervös war und so. Leider hat sie sich deswegen gleich den Kopf zerbrochen - ob es an ihr lag und so, blabla. Das hat leider einiges an Druck bei mir aufgebaut, es beim nächsten Mal besser zu machen, und jeder weiß wohin Druck führt.

Hat jedenfalls Monate gedauert, bis wir in der Lage waren, es bis zum "Ende" durchzuführen
Aber auch danach war ich sehr empfindlich, was... ich sag mal, ablenkende Gedanken angeht.
Sind wir so laut dass meine Eltern uns hören ... hätte ich vielleicht noch mal aufs Klo gehen sollen ... und natürlich auch die Klassiker: mach ich gerade alles richtig ... warum macht sie plötzlich dieses und jenes ... bin ich vielleicht schon wieder "eingeklappt" ... werde ich genau wegen diesem Gedanken jetzt "einklappen"...

Ich denke das Prinzip ist klar... meine Gedanken lenken mich so sehr ab, dass ich mich gar nicht aufs eigentliche konzentrieren kann. Und das ist natürlich n Teufelskreis, denn jedes Mal wenn was schief läuft, steigt der Druck den ich mir selbst mache, was das nächste Mal noch schwerer macht.

Bei meiner jetzigen Freundin ist es viel besser. Sie ist einfach routinierter und es macht ihr auch einfach nicht so viel aus, wenn es mal ein Mal von fünfen oder so dann doch nicht klappt. Dennoch möchte ich das so langsam einfach mal hinter mir lassen. Ich werde bald 22 und sollte doch diese Anfangs-Unsicherheit langsam mal überwunden haben 

Ich mein, körperlich ist alles okay. Ich kann auch Mords-Erektionen haben (sorry für den Ausdruck...) wenn ich durch irgendeinen Zufall in der Lage bin, mein Gehirn auszuknipsen. Ansonsten sind es halt meist so "Meh"-Erektionen... schon noch hart, aber halt irgendwie... immer auf der Kippe. Weil ich konstant befürchte, dass ich wieder versage.

Okay, genug blabla. Ich habe vor Jahren mal von pflanzlichen Mitteln gelesen, die weder verschreibungspflichtig sind noch irgendeinen langfristigen Nebeneffekt mit sich bringen.
Habt ihr da zufällig Empfehlungen?
Ich will meiner Freundin einfach mal was bieten, das hat sie verdient. Aber in erster Linie will ich es für mich selbst, da das Selbstbewusstsein darunter natürlich echt leidet.

Liebe Grüße! 

Was haltet ihr von Maca-Pulver?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hi,ich weiblich such Sexpatnerin zum ausprobieren
Von: peti1976
neu
27. Oktober 2016 um 15:09
Wie auf Blicke reagieren?
Von: magnumpeeye
neu
27. Oktober 2016 um 12:23
Kann ich trotzdem Schwanger sein ?
Von: cosmin_12502657
neu
27. Oktober 2016 um 10:24
Noch mehr Inspiration?
pinterest