Home / Forum / Sex & Verhütung / Sexualität / Kondom und Aidstest am Anfang einer Beziehung?

Kondom und Aidstest am Anfang einer Beziehung?

4. Oktober 2009 um 21:45 Letzte Antwort: 5. Oktober 2009 um 8:30

Hatte gestern abend eine Diskussion mit einer Freundin und würde gerne mal wissen, wie der ein oder andere darüber denkt.
Und zwar geht es darum, wie man in den Anfangszeiten einer Beziehung verhütet.
Bei mir war es bisher immer so, dass ich, obwohl ich die Pille nehme, eine gewisse Zeit auf ein Kondom bestanden hab, und als man sich besser kannte und sich die Frage "Nun mal ohne Gummi?" stellte, auch auf einen Aidstest (ich hab dann natürlich auch einen gemacht).

Meine Freundin fand mich übervorsichtig, ich hingegen finde, dass man im Zeitalter von HIV nicht vorsichtig genug sein kann. Mein Partner kann mir viel erzählen, aber ich weiß ja nicht, was er so vor mir getrieben hat (im wahrsten Sinne des Wortes ).
Ich habe einige Freundinnen, von denen ich weiß, dass sie die Pille nehmen, die Spirale haben etc. und von Anfang an mit ihren Partnern ohne Kondom geschlafen haben. Könnte ich nicht, wär mir viel zu riskant!

Manche Kerle waren richtig empört, als ich diese "Forderungen" stellte, nach dem Motto:"Ich hab nix!" und "Was denkst du denn von mir?!"

Wie ist das bei euch? Denkt ihr ähnlich? An die Männer, wie habt ihr reagiert, als eure Partnerin euch darum bat? Bzw., wie würdet ihr reagieren?

Grüße

Mehr lesen

4. Oktober 2009 um 22:30

Ich...
...gehe erst nach ein paar Wochen mit einem neuen Partner ins Bett...wenn ich ihm vertraue...und die Monate danach gibt's eben nur Sex mit Gummi...eben weil ich von der Inkubationszeit der HIV-Viren weiß. Bei meinem jetzigen Freund haben wir die Tests erst nach einem halben Jahr gemacht.
Du hast schon recht, die Garantie, dass er sich nicht während unserer Beziehung infiziert, habe ich nicht. Ist halt ne Vertrauenssache. Aber gerade wenn man noch nicht so lange zusammen ist, gibt mir das ein Stück Sicherheit, zumindest am Anfang...

Gefällt mir
5. Oktober 2009 um 8:30


finde ich total richtig, habe ich bisher auch immer so gehandhabt, und war auch nie ein Problem mit den jeweiligen Partnern.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers