Home / Forum / Sex & Verhütung / Verhütung / Kondom gerissen - Schwanger???

Kondom gerissen - Schwanger???

22. Februar 2013 um 16:19 Letzte Antwort: 24. Februar 2013 um 19:17

Hallo, ich hoffe jemand kann mir helfen!!!
Ich und mein Freund haben mit Kondom verhütet miteinander geschlafen (ich habe noch nie die normale Pille genommen), dabei ist das Kondom gerissen und ich habe sofort (5 Stunden danach) die "Pille danach" vom Arzt geholt und eingenommen. Leider ist dasselbe Missgeschick eine Woche später wieder passiert, er ist aber nicht gekommen, es war so mittendrin. Weil ich weiß, dass es innerhalb eines Zyklus aber keinen Nutzen hat, die "Pille danach" noch einmal einzunehmen, habe ich das auch nicht getan. Ich habe aber so Angst, trotzdem schwanger zu sein. Weil ich aber zu dieser Zeit eine Blutung hatte, von der ich ausging, es war meine Monatsblutung, habe ich mir vorerst keine Sorgen gemacht. Nach längerem Googeln und der Tatsache, dass die Blutung wohl eine Schmierblutung war und nicht die Periode (sie hat auch nur 2 Tage angedauert), habe ich dann aber mit Schrecken festgestellt, dass das Missgeschick wohl in meiner fruchtbaren Phase (laut den Merkmalen Muttermund, Temperatur, Schleim usw. und dem Kalender) passiert sein muss. Ich habe mich über den Zyklus und die Fruchtbarkeitsphase informiert und nach den Kriterien war ich ziemlich sicher genau zu diesem Zeitpunkt fruchtbar. Der Unfall ist vor ungefähr 10 Tagen passiert. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich schwanger bin, nützt es noch etwas, die RU 486 = Mifegyne (Abtreibungspille, so wie ich gelesen hab) einzunehmen und wäre es für einen Schwangerschaftstest noch zu früh (ich habe gelesen, so etwas kann erst nach einem gewissen Zeitraum festgestellt werden) ?
Bitte, bitte helft mir!!!

Mehr lesen

22. Februar 2013 um 16:27

Was du schreibst ist ziemlich wirr
Die Pille Danach wirkt immer, wenn du sie vor dem Eisprung nimmst - auch 2 mal im Zyklus!

Was meinst du denn damit: "dass das Missgeschick wohl in meiner fruchtbaren Phase (laut den Merkmalen Muttermund, Temperatur, Schleim usw. und dem Kalender) passiert sein muss"

Der Kalender widerspricht der Temperatur doch in den meisten Fällen? Und wenn du eine Woche nach dem ersten Unfall in deiner fruchtbaren Phase warst, dann warst du es bei der ersten Pille doch vermutlich nicht - warum hast du die Pille Danach damals denn überhaupt genommen.
Kannst du deine Zykluskurve irgendwo hochladen? Z.B. Abfotografieren und bei imageshack hochladen? Dann kann ich vielleicht mehr dazu sagen.

"Nach längerem Googeln und der Tatsache, dass die Blutung wohl eine Schmierblutung war und nicht die Periode (sie hat auch nur 2 Tage angedauert), "

Wenn du eine Temperaturkurve führst kannst du eine Zwischenblutung und eine Menstruation doch super unterscheiden.

"und wäre es für einen Schwangerschaftstest noch zu früh"

Wenn du eine Temperaturkurve führst brauchst du doch gar keinen Schwangerschaftstest, weil du anhand der Temperatur erkennst, ob du schwanger bist oder nicht.

"nützt es noch etwas, die RU 486 = Mifegyne (Abtreibungspille, so wie ich gelesen hab) einzunehmen "

Eine Abtriebungspille kannst du nur nach entsprechender ärtzlicher Beratung nehmen und auch nur wenn du schwanger bist. Da du aber aktuell gar nicht weißt ob du in Zukunft schwanger sein wirst ist da auch aktuell nicht, was du abtreiben könntest.



Zu Kondompannen: Wenn du eine Temperaturkurve führst, beschränkt euren Geschlechtsverkehr bitte für die nächst Zeit auf die UNFRUCHTBARE Phase und übt das mit den Kondomen noch mal. Zwei Fehler in nur einer Woche dürfen einfach nicht passieren. Bitte außerdem auf jeden Fall die Größe nachmessen: http://www.my-size-condoms.com/de/berater.html

Gefällt mir
22. Februar 2013 um 21:11

Warum sollte die Wirkung nachlassen?
Die Pille Danach setzt im Gehirn an und blockiert, das Hormone ausgeschüttet werden - genauso wie die normale Pille auch. Und die lässt in ihrer Wirkung ja auch nicht nach.

Gefällt mir
23. Februar 2013 um 10:12

In der Beilage steht viel Mist
Ich glaube das mit der mehrfachen Einnahme ist nur ein Erziehungsversuch. Oder es bezieht sich darauf, dass die Pille Danach nur vor dem Eisprung wirkt. Ich kenne keine Studie, die das belegen würde.

Gefällt mir
23. Februar 2013 um 14:28

Ja, ich bin wirklich sehr unsicher
glyzinie hat es auf den Kopf getroffen mit ihrer Aussage "die Fragende hat nur so ungefähr mal abgeschätzt, wo die Temperatur ist usw. Das hat natürlich keinen Sinn. Jede Frau hat schon mal ein eigenes Temperatur- und Schleimmuster. Wenn man das nie beobachtet hat, kann man auch so plötzlich kaum was abschätzen. " Ich habe nach dem Unfall erst gegoogelt und das mit der Temperatur herausgefunden und die Temperatur, die ich gemessen habe, war etwas höher wie die gewohnte (die ich vor ungefähr einen Monat einmal gemessen hatte). Deswegen war ich mir beim ersten Unfall auch völlig unsicher, ob ich fruchtbar war oder nicht, immerhin war das schön mehrere Tage nach meiner Periode.

Ich habe leider keine Zykluskurve, das habe ich auch erst alles im Nachhinein gelesen... ich habe mir jetzt auch ein Buch dazu gekauft, wo dies alles erklärt wird und wo man die Zykluskurven und die Beobachtungen zu Zervix-Schleim, Temperatur und Muttermund eintragen kann und werde dies, sofern ich (was ich doch sehr hoffe), bald meine Tage bekomme, auch ab dann immer aufschreiben. Mittendrin zu beginnen nützt ja nicht besonders viel.

Über die Temperaturkurve weiß ich wie gesagt noch sehr wenig und habe vor dem Unfall auch nicht meine Temperatur gemessen, wie man es tun sollte, um eine mögliche Schwangerschaft nachweisen zu können. Darüber müsste ich mich erst informieren.

Wenn ich das mit der Pille danach gewusst hätte (das auch mehrmalige Einnahme innerhalb eines Zyklus vor dem Eisprung möglich ist), hätte ich sie sofort genommen. Leider aber habe ich auf der Packungsbeilage etwas anderes gelesen und normalerweise schenkt man sein Vertrauen ja nicht irgendwelchen Quellen im Internet, sondern schon eben dieser Packungsbeilage. Auch Freunde haben mir dazu geraten, sie ja nicht noch einmal zu nehmen, weil sie nur schädlich sei. Jetzt weiß ich es ja, vielen Dank.

Wir hatten seither auch keinen "Unfall" mehr, weil wir uns nach besseren Kondomen etc. umgeschaut haben, weshalb ich wirklich erleichtert bin.

Es würde mich jetzt nur noch interessieren, ab welchen Zeitpunkt der Schwangerschaftstest eine bestehende Schwangerschaft nachweisen kann. Wie ich gelesen habe, müssten dies 14 Tage sein, oder? Ich habe aber auch von diesem Frühschwangerschaftstest gehört, ist dieser schon früher nützlich?

Vielen Dank für Antworten!

Gefällt mir
24. Februar 2013 um 12:38

Wieso sollte sich der Körper in der Pillenpause gegen die Pille wehren?
Wo hast du das denn her und was verstehst du darunter? Der Hormonspiegel im Blut fällt in der Pillenpause ab, dadurch fällt die Hemmung der Hypothalamus-Hypophysen-Ovar-Achse weg (so wie das im normalen Zyklus nach Absterben des Gelbkörpers auch der Fall ist) und ein neuer Zyklus beginnt.
Dieser neue Zyklus wird dann mit dem nächsten Blister wieder unterbrochen.

Wo ist da ein "Wehren" des Körpers?

Gefällt mir
24. Februar 2013 um 19:17

Der Körper tut einfach was er bei der Hormonlage immer tut, ich finde "wehren" ist da zu negativ
Das klingt ja so, als würde sich der Körper auch gegen den normalen Gelbkörper wehren, weil er sofort mit den Vorbereitungen für den nächsten Eisprung anfängt, wenn der Gelbkörper tot ist.

Gefällt mir