Home / Forum / Sex & Verhütung / Kondom abgerutscht ...was nu??

Kondom abgerutscht ...was nu??

19. November 2007 um 22:00

Hallo ihr lieben, bräuchte mal euren rat ... mein freund und ich haben gestern miteinander geschlafen und dabei ist es leider dazu gekommen, dass das Kondom am Ende des Geschlechtsverkehrs abgerutscht ist.Es ist vollständig abgerutscht,hing jedoch ca.3 - 4 cm aus der Scheide heraus, das heißt mein Freund konnte es danach problemlos herausziehen. Natürlich haben wir trotzdem panik,dass etwas passiert sein könnte, was uns nun bald zu eltern machen könnte... wir sind leider erst wenige monate zusammen und ich habe die pille erst kürzlich (wieder) verschrieben bekommen,dh ich habe sie noch nicht wieder eingenommen. Da ich einen sehr unregelmäßigen zyklus habe,kann ich leider nicht genau sagen, wann ich meine nächste blutung bekommen werde, derzeit habe ich seit heute morgen aber die typischen anzeichen dafür (unterleibsziehen,ausfluss etc.)nur : selbst wenn ich meine tage im laufe der nächsten 24 stunden bekomme,heißt das ja nicht,dass ich nicht schwanger bin,oder??? Ich mein, der Sex ist ja erst 36 stunden her...hach,ist das alles kompliziert...es ist jetzt nicht so, dass es für mich ne absolute katastrophe wäre,schwanger zu sein,aber mein freund ist fast 2jahre jünger (22j) und wir sind halt noch nicht allzulang zusammen.also was meint ihr???? Ganz liebe grüße an euch!

19. November 2007 um 22:14

Pille danach
hatte ich auch dran gedacht natürlich,aber ich hab bisher nur horrorgeschichten davon gehört.ich meine, wenn ich echt schwanger bin, dann ists halt so... wer spaß im bett hat,muss auch mit den konsequenzen rechnen... mich interessiert nur,wie hoch die wahrscheinlichkeit sein könnte,ob ihr da erfahrungen habt.. dass mir ein schwangerschaftstest bevorsteht ist klar... aber deine frage ist natürlich völlig gerechtfertigt,L.

ps. ab wann kann ich den test denn machen?ab wann ist der zuverlässig? hab noch nie einen machen müssen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2007 um 22:47
In Antwort auf myra_12658524

Pille danach
hatte ich auch dran gedacht natürlich,aber ich hab bisher nur horrorgeschichten davon gehört.ich meine, wenn ich echt schwanger bin, dann ists halt so... wer spaß im bett hat,muss auch mit den konsequenzen rechnen... mich interessiert nur,wie hoch die wahrscheinlichkeit sein könnte,ob ihr da erfahrungen habt.. dass mir ein schwangerschaftstest bevorsteht ist klar... aber deine frage ist natürlich völlig gerechtfertigt,L.

ps. ab wann kann ich den test denn machen?ab wann ist der zuverlässig? hab noch nie einen machen müssen...

...
...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2007 um 23:22

Danke
das hört sich ja schon mal ganz gut an, aber ich versteh nicht ganz (liegt wahrscheinlich an der uhrzeit*g*)
man sagt doch,man kann trotz der regel dennoch schwanger sein.und da ich ja erst gestern sex mit meinem freund hatte und der menstruationsvorgang ja schon paar tage vor der eigentlichen blutung einsetzt (anschwellen des gewebes etc.),kann es doch trotzdem dazu gekommen sein, dass ein ei befruchtet wird,oder nicht? sorry, war in sexualkunde nie der überflieger! aber danke für deine antwort barbs !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2007 um 18:05

So...
natürlich ist es mir nicht egal wie mein kind leben wird,um gottes willen.es ist mir auch keineswegs alles egal und sowohl in der finanziellen absicherung als auh bezüglich meiner lebensplanung ist alles geklärt. bin ja nun auch keine 17 mehr und arbeite selber in nem pädagogischen beruf. finde es schade, dass dieser eindruck entstanden ist, da ich denke, dass kinder das wertvollste im leben eines menschen sind. deshalb käme auch ein abbruch etc nie in frage für mich.
dass ich mich mit dem weiblichen zyklus nicht sonderbar gut auskenne,ist mir bewusst, obwohl ich schon weiß, dass man seine fruchtbaren tage um den eisprung habe. da mein zyklus jedoch wie bereits erwähnt ziemlich unregelmäßig ist (wovon mein frauenarzt im übrigen weiß), war es für mich nur schwer abschätzbar, inwiefern sich dieser ganze zyklus verschieben kann. da ich die pille mit der nächsten periode nehmen werde, müssen andere verhütungsmittel nicht angewandt werden,mein gynäkologe zb hat mir sehr von der einpflanzung des stäbchens abgeraten, weil dieser gerade für junge frauen gar nicht so geeignet ist (nebenwirkungen).
Mein Anliegen war es hier, mir bei Gleichgesinnten Rat zu holen und keine Vorfürfe oder gar Anschuldigungen zu erhalten. Wobei das in öffentlichen Foren ja immer so ne Sache ist...
Wie gesagt, es gibt Dinge Rund um den weiblichen Zyklus, die mir bisher nicht so bewusst waren,mittlerweile bin ich imLaufe der letzten 24 Stunden aber zumProfi mutiert. Dass jedoch der Eindruck entsteht, es sei mir egal, ob und wie mein Kind zur Welt kommt und aufwächst, lässt mich alles andere als kalt,zumal ich selbst mit Kindern arbeite, in dessen Elternhaus es mehr als schiefläuft. Wenn ich wirklich schwanger sein sollte (wovon ja immer weniger auszugehen ist), dann werde ich mein Kind mit Liebe großziehen...Bestimmt keineswegs perfekt -aber mit Liebe!

Gruß,
R.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen