Forum / Sex & Verhütung

Komplexe (Intimbereich)

26. November 2020 um 16:49 Letzte Antwort: 4. Januar um 9:42

Hallo,

mir fällt es nicht einfach darüber zu schreiben, aber ich habe schon immer regelrecht Probleme mit meinem Intimbereich. Angefangen hatte es in der Schule wo damals ein Ex Freund intimes ausgeplaudert hat, mit der Folge dass sich dann regelrecht Spitznamen durchgesetzt haben die auf die Größe und Form meiner Schamlippen anspielen. (Sie sind sehr lang und dunkler verfärb) Das ist zwar viele Jahre her aber es kommt trotzdem manchmal hoch wenn ich welche von Früher wieder sehe, da ich auch nicht so genau weiß wer davon alles erfahren hatte. Es gab auch regelrecht „Wettbewerbe„ darum mich nackt zu sehen oder ins Bett zu bekommen, teilweise bin ich auch darauf reingefallen, und das hat das alles noch verschlimmert. Es wurde dann besser als ich einen Freund hatte, mit ihm war ich dann auch etwa 9 Jahre zusammen und es wurde besser da er mich so akzeptiert hatte und ich Loslassen konnte. Mittlerweile bin ich älter und die Beziehung ist wegen anderen Sachen gescheitert. Aber ich merke dass es mir wieder schwer fällt eine andere Person zu finden der ich mich öffnen kann, auch habe ich zum Beispiel bei Tinder mit jemanden geschrieben den ich eigentlich sympathisch fand und dann hat er mich gefragt „bist du eigentlich die (Spitzname)“ scheinbar hat er das über zwei Ecken erfahren. In dem Moment wollte ich praktisch im Boden versinke. Meine Frage ist nun ob jemand Tipps hat wie ich damit besser umgehen kann oder wie ich Idioten erkennen kann. Andererseits hilft es glaube ich auch schon darüber zu schreiben, bisher habe mich mich damit noch niemanden anvertraut.

Danke euch 

Mehr lesen

26. November 2020 um 17:13

Ich weiß zwar nicht wie Alt du bist, aber wenn mich jemand sowas bei Tinder fragen würde , wäre er direkt auf meiner Igno Liste. Ich kann es dir als Mann nur aus männlicher Sicht schreiben, aber lass dich nicht auf sowas reduzieren, dich macht doch viel mehr als die Länge und Farbe deiner Scharmlippen aus. Zudem haben längerer Scharmlippen auch ihren Reiz und im Grunde kannst du es nicht beeinflussen. Mir wäre es ziemlich egal welche Scharmlippen meine Freundin / Frau hat, weil ich sie mit Sicherheit aus anderen Gründen lieben würde und sowas eigentlich niemals eine Rolle spielen soll. Leider sind Jungs sehr grausam und checken gerade in der Pupertät nicht, was sie da anrichten. 

2 LikesGefällt mir

26. November 2020 um 19:11
In Antwort auf

Hallo,

mir fällt es nicht einfach darüber zu schreiben, aber ich habe schon immer regelrecht Probleme mit meinem Intimbereich. Angefangen hatte es in der Schule wo damals ein Ex Freund intimes ausgeplaudert hat, mit der Folge dass sich dann regelrecht Spitznamen durchgesetzt haben die auf die Größe und Form meiner Schamlippen anspielen. (Sie sind sehr lang und dunkler verfärb) Das ist zwar viele Jahre her aber es kommt trotzdem manchmal hoch wenn ich welche von Früher wieder sehe, da ich auch nicht so genau weiß wer davon alles erfahren hatte. Es gab auch regelrecht „Wettbewerbe„ darum mich nackt zu sehen oder ins Bett zu bekommen, teilweise bin ich auch darauf reingefallen, und das hat das alles noch verschlimmert. Es wurde dann besser als ich einen Freund hatte, mit ihm war ich dann auch etwa 9 Jahre zusammen und es wurde besser da er mich so akzeptiert hatte und ich Loslassen konnte. Mittlerweile bin ich älter und die Beziehung ist wegen anderen Sachen gescheitert. Aber ich merke dass es mir wieder schwer fällt eine andere Person zu finden der ich mich öffnen kann, auch habe ich zum Beispiel bei Tinder mit jemanden geschrieben den ich eigentlich sympathisch fand und dann hat er mich gefragt „bist du eigentlich die (Spitzname)“ scheinbar hat er das über zwei Ecken erfahren. In dem Moment wollte ich praktisch im Boden versinke. Meine Frage ist nun ob jemand Tipps hat wie ich damit besser umgehen kann oder wie ich Idioten erkennen kann. Andererseits hilft es glaube ich auch schon darüber zu schreiben, bisher habe mich mich damit noch niemanden anvertraut.

Danke euch 

Im Boden versinken sollten diejenigen die andere Leute wegen Körpermerkmalen hänseln. Allen voran dein Ex-Freund. 

Idioten erkennt man leider erst wenn man mit ihnen zu tun hatte. Lass solche Leute links liegen. 
Ich hatte in meiner Schulzeit einen sehr blöden Spitznamen wegen meiner großen Nase. 
Nun bin ich erwachsen und trage sie mit Stolz. 
Jeder hat körperliche Makel. Und das macht jeden einzigartig. 

5 LikesGefällt mir

26. November 2020 um 20:58

Lange und dunkle schamlippen sind wunderbar.  Sei glücklich das du sowas tolles hast!!!!

Gefällt mir

27. November 2020 um 9:23
In Antwort auf

Hallo,

mir fällt es nicht einfach darüber zu schreiben, aber ich habe schon immer regelrecht Probleme mit meinem Intimbereich. Angefangen hatte es in der Schule wo damals ein Ex Freund intimes ausgeplaudert hat, mit der Folge dass sich dann regelrecht Spitznamen durchgesetzt haben die auf die Größe und Form meiner Schamlippen anspielen. (Sie sind sehr lang und dunkler verfärb) Das ist zwar viele Jahre her aber es kommt trotzdem manchmal hoch wenn ich welche von Früher wieder sehe, da ich auch nicht so genau weiß wer davon alles erfahren hatte. Es gab auch regelrecht „Wettbewerbe„ darum mich nackt zu sehen oder ins Bett zu bekommen, teilweise bin ich auch darauf reingefallen, und das hat das alles noch verschlimmert. Es wurde dann besser als ich einen Freund hatte, mit ihm war ich dann auch etwa 9 Jahre zusammen und es wurde besser da er mich so akzeptiert hatte und ich Loslassen konnte. Mittlerweile bin ich älter und die Beziehung ist wegen anderen Sachen gescheitert. Aber ich merke dass es mir wieder schwer fällt eine andere Person zu finden der ich mich öffnen kann, auch habe ich zum Beispiel bei Tinder mit jemanden geschrieben den ich eigentlich sympathisch fand und dann hat er mich gefragt „bist du eigentlich die (Spitzname)“ scheinbar hat er das über zwei Ecken erfahren. In dem Moment wollte ich praktisch im Boden versinke. Meine Frage ist nun ob jemand Tipps hat wie ich damit besser umgehen kann oder wie ich Idioten erkennen kann. Andererseits hilft es glaube ich auch schon darüber zu schreiben, bisher habe mich mich damit noch niemanden anvertraut.

Danke euch 

Ach menno lisalotta, kann gut nachfühlen, wie es dir geht.
Auch ich habe in der Schule unter dummen Sprüchen und blöden Spitznamen gelitten. Ich wurde von meinen Eltern altmodisch angezogen und hatte auch einen derartigen Stile beibehalten. Außerdem bin ich als Einzelkind ohne Spielkameraden in der Umgebung aufgewachsen und sehr menschenscheu. Irgendwann habe ich die Flucht nach vorn angetreten. Ich habe mich nicht mehr versteckt, sondern bin sogar an den FKK-Strand gegangen. Ich würde sagen, das dies der Anfang war um mein Selbstwertgefühl zu steigern.
Dann habe ich es geschafft eine Lehstelle für damaligen Traumberuf zu bekommen. Bereits in der Lehre haben Mit-Azubis gerne mein Angebot angenommen ihnen, die Dinge zu erklären, die in der Berufsschule nicht richtig rüber gekommen sind. Das war dann richtig gut für mein Selbstwertgefühl. Natürlich bin ich auch noch Leuten begegnet, die mich unter den damaligen Spitznamen kannten. Es hat mich von Zeit zu Zeit immer weniger gestört darauf angesprochen zu werden. Heute ist von den damaligen Problemen nichts mehr zu spüren.

Lass dir ein "dickes Fell" wachsen. Lange dunkle Schamlippen sind kein Makel! Zum Glück sind nicht alle Menschen gleich gebaut. Das du 9 Jahre mit deinem Freund zusammen warst, zeigt doch, das nicht alle Männer ein Problem damit haben. in der Schule ist man(n) eben noch ziemich unreif.
Heute kann dir doch völlig egal sein, wenn dich jemand auf den Spitznamen anspricht. Nein, du musst dabei nicht in den Erdboden versinken. Frag ihn ob er die Schamlippen immernoch sehen will. Dann wird er in den Erdboden versinken wollen und du lachst darüber. Natürlich erfordert das Mut. Ich bin mir sicher, du schafft das. Wenn du magst, kannst du mir ja mal eine PN schreiben.
 

Gefällt mir

27. November 2020 um 10:19

Dein "Freund" der das mit den Schamlippen in die Welt gesetzt hat soll elendig an Schumpfhoden sterben !

Lass dir nichts einreden. Ich kenne deine Schamlippen zwar nicht persönlich, aber lass dir gesagt sein : Sie sind wunderbar so wie sie sind !

3 LikesGefällt mir

27. November 2020 um 11:43
In Antwort auf

Hallo,

mir fällt es nicht einfach darüber zu schreiben, aber ich habe schon immer regelrecht Probleme mit meinem Intimbereich. Angefangen hatte es in der Schule wo damals ein Ex Freund intimes ausgeplaudert hat, mit der Folge dass sich dann regelrecht Spitznamen durchgesetzt haben die auf die Größe und Form meiner Schamlippen anspielen. (Sie sind sehr lang und dunkler verfärb) Das ist zwar viele Jahre her aber es kommt trotzdem manchmal hoch wenn ich welche von Früher wieder sehe, da ich auch nicht so genau weiß wer davon alles erfahren hatte. Es gab auch regelrecht „Wettbewerbe„ darum mich nackt zu sehen oder ins Bett zu bekommen, teilweise bin ich auch darauf reingefallen, und das hat das alles noch verschlimmert. Es wurde dann besser als ich einen Freund hatte, mit ihm war ich dann auch etwa 9 Jahre zusammen und es wurde besser da er mich so akzeptiert hatte und ich Loslassen konnte. Mittlerweile bin ich älter und die Beziehung ist wegen anderen Sachen gescheitert. Aber ich merke dass es mir wieder schwer fällt eine andere Person zu finden der ich mich öffnen kann, auch habe ich zum Beispiel bei Tinder mit jemanden geschrieben den ich eigentlich sympathisch fand und dann hat er mich gefragt „bist du eigentlich die (Spitzname)“ scheinbar hat er das über zwei Ecken erfahren. In dem Moment wollte ich praktisch im Boden versinke. Meine Frage ist nun ob jemand Tipps hat wie ich damit besser umgehen kann oder wie ich Idioten erkennen kann. Andererseits hilft es glaube ich auch schon darüber zu schreiben, bisher habe mich mich damit noch niemanden anvertraut.

Danke euch 

Jede Vulva ist einmalig und mithin auch wunderschön..........

4 LikesGefällt mir

27. November 2020 um 13:27
In Antwort auf

Jede Vulva ist einmalig und mithin auch wunderschön..........

Das stimmt!

1 LikesGefällt mir

27. November 2020 um 19:51

Viele Menschen leiden auch noch Jahrzehnte nach ihrer Kindheit an Mobbing das ihnen wiederfahren ist. 
Kinder und Jugendliche sind leider Dumm und machen sich gegenseitig fertig um ihre eigenen Komplexe zu lindern. 
Lass dir dein Leben und den Spaß nicht vererben nur weil du der Meinung bist das deine Schamlippen nicht schön sind. 
Sie sind so wie sie sind und Warscheinlich finden die meissten Männer sie trotzdem Geil! 
 

Gefällt mir

28. November 2020 um 12:36
In Antwort auf

Hallo,

mir fällt es nicht einfach darüber zu schreiben, aber ich habe schon immer regelrecht Probleme mit meinem Intimbereich. Angefangen hatte es in der Schule wo damals ein Ex Freund intimes ausgeplaudert hat, mit der Folge dass sich dann regelrecht Spitznamen durchgesetzt haben die auf die Größe und Form meiner Schamlippen anspielen. (Sie sind sehr lang und dunkler verfärb) Das ist zwar viele Jahre her aber es kommt trotzdem manchmal hoch wenn ich welche von Früher wieder sehe, da ich auch nicht so genau weiß wer davon alles erfahren hatte. Es gab auch regelrecht „Wettbewerbe„ darum mich nackt zu sehen oder ins Bett zu bekommen, teilweise bin ich auch darauf reingefallen, und das hat das alles noch verschlimmert. Es wurde dann besser als ich einen Freund hatte, mit ihm war ich dann auch etwa 9 Jahre zusammen und es wurde besser da er mich so akzeptiert hatte und ich Loslassen konnte. Mittlerweile bin ich älter und die Beziehung ist wegen anderen Sachen gescheitert. Aber ich merke dass es mir wieder schwer fällt eine andere Person zu finden der ich mich öffnen kann, auch habe ich zum Beispiel bei Tinder mit jemanden geschrieben den ich eigentlich sympathisch fand und dann hat er mich gefragt „bist du eigentlich die (Spitzname)“ scheinbar hat er das über zwei Ecken erfahren. In dem Moment wollte ich praktisch im Boden versinke. Meine Frage ist nun ob jemand Tipps hat wie ich damit besser umgehen kann oder wie ich Idioten erkennen kann. Andererseits hilft es glaube ich auch schon darüber zu schreiben, bisher habe mich mich damit noch niemanden anvertraut.

Danke euch 

Vielen Dank für die Antworten und eure Zusprüche, das hat mir sehr geholfen, genauso sie mal darüber zu sprechen 

2 LikesGefällt mir

28. November 2020 um 15:19

Hallo Lisalotta,

zunächst will ich Dir sagen dass ich nachempfinden kann wie Du Dich fühlst, da ich auch "Probleme" mit meinem Intimbereich hatte. Ich fand mich auch immer anders als die anderen Mädchen, die Männer hat es jedoch nie gestört was mich in meinen Augen gestört hat. Auch mein jetziger Freund liebt es einfach wie ich untenrum aussehe. Und dann fällt es auch mir einfacher mich zu akzeptieren. Ich glaube wirklich dass es nicht darauf ankommt wie man da unten gebaut ist...ich verlasse meinen Freund ja auch nicht wenn sein Penis krumm oder so ist. So oberflächlich ist man doch nicht. Ja und wie kann man die Vollidioten von den guten Männern unterscheiden? Ich glaube das Beste ist es, sie so lange hinzuhalten wie es geht bevor man mit ihnen ins Bett steigt. So lässt sich doch einigermaßen schnell die Spreu vom Weizen trennen.

Gefällt mir

29. Dezember 2020 um 22:08

Danke für eure Antwort, es hat mir sehr geholfen darüber mal zu reden. Es war halt auch so dass sie mich damals auch reingelegt haben, zum Beispiel war ich mit jemanden eine Zeit lang zusammen und am Ende ist rausgekommen dass er die sie mich gehänselt haben kennt und dass er ihnen alles über mich erzählt hatte...

Gefällt mir

29. Dezember 2020 um 22:18
In Antwort auf

Hallo,

mir fällt es nicht einfach darüber zu schreiben, aber ich habe schon immer regelrecht Probleme mit meinem Intimbereich. Angefangen hatte es in der Schule wo damals ein Ex Freund intimes ausgeplaudert hat, mit der Folge dass sich dann regelrecht Spitznamen durchgesetzt haben die auf die Größe und Form meiner Schamlippen anspielen. (Sie sind sehr lang und dunkler verfärb) Das ist zwar viele Jahre her aber es kommt trotzdem manchmal hoch wenn ich welche von Früher wieder sehe, da ich auch nicht so genau weiß wer davon alles erfahren hatte. Es gab auch regelrecht „Wettbewerbe„ darum mich nackt zu sehen oder ins Bett zu bekommen, teilweise bin ich auch darauf reingefallen, und das hat das alles noch verschlimmert. Es wurde dann besser als ich einen Freund hatte, mit ihm war ich dann auch etwa 9 Jahre zusammen und es wurde besser da er mich so akzeptiert hatte und ich Loslassen konnte. Mittlerweile bin ich älter und die Beziehung ist wegen anderen Sachen gescheitert. Aber ich merke dass es mir wieder schwer fällt eine andere Person zu finden der ich mich öffnen kann, auch habe ich zum Beispiel bei Tinder mit jemanden geschrieben den ich eigentlich sympathisch fand und dann hat er mich gefragt „bist du eigentlich die (Spitzname)“ scheinbar hat er das über zwei Ecken erfahren. In dem Moment wollte ich praktisch im Boden versinke. Meine Frage ist nun ob jemand Tipps hat wie ich damit besser umgehen kann oder wie ich Idioten erkennen kann. Andererseits hilft es glaube ich auch schon darüber zu schreiben, bisher habe mich mich damit noch niemanden anvertraut.

Danke euch 

Kann dich gut verstehen. Sowas bekommt man nur schwer weg. Ich leide auch unter so etwas in der Art. Aber manchmal bin ich an einem Punkt wo ich mir sage.... Das ist mir alles so egal. Denn es geht keinen was an. Glaub mir, an dir ist alles ok. 

Gefällt mir

4. Januar um 9:42

Also zum einen finde ich es von deinem Ex-Freund aus der Schule absolut widerlich, solch detaillierte Intimitäten zu verbreiten, zum anderen kann ich mir vorstellen, dass er damit natürlich das Interesse vieler Kerle erst recht geweckt hat - denn es gibt mit Sicherheit eine große Schar von Labia-Fans (zu denen ich mich übrigens auch zähle).
Eine Frau mit langen Schamlippen kennenzulernen ist genau so zufällig wie irgendeine andere,  denn man weiß es bis zum ersten intensiven Austausch von Zärtlichkeiten einfach nicht (wird ja selten vorab danach gefragt ). Bei dir ist nun (leider) die Beschaffenheit bekannt und es kann "gezielt" umworben werden....
Fazit: Das du lange, dunkle Schamlippen hast, ist für mein Empfinden traumhaft... Dass es jemand rumerzählt ist das Letzte!
 

Gefällt mir